Nur einen Herzschlag entfernt
 - Renée Carlino - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Paperback
Zeitgenössischer Liebesroman
317 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-2673-0
Ersterscheinung: 27.03.2020

Nur einen Herzschlag entfernt

Roman
Übersetzt von Frauke Meier

(58)

Als der Debutroman des mysteriösen Autors J. Colby zur literarischen Sensation des Jahres wird, ist die junge Unidozentin Emiline neugierig, was hinter dem Hype steckt.
Doch dann entdeckt sie, dass das Buch ihre eigene unglückliche Kindheit erzählt. Was bedeutet, Jackson muss Jase sein, ihr einst bester Freund und erste große Liebe, den sie seit über zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Zutiefst verletzt von dem Verrat macht sie sich auf die Suche, um ihn zur Rede zur stellen. Bald muss sie sich fragen, ob sie tatsächlich erfahren will, was damals geschah ...

Rezensionen aus der Lesejury (58)

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 30.05.2020

Für mich ist das Erzählformat etwas zu verwirrend gewesen...

Als ich den Klappentext das erste Mal gelesen hatte, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Denn es klingt nach einer aufwühlenden Geschichte mit vielen unterdrückten Gefühlen. Das Cover passt sich dieser ... …mehr

Als ich den Klappentext das erste Mal gelesen hatte, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Denn es klingt nach einer aufwühlenden Geschichte mit vielen unterdrückten Gefühlen. Das Cover passt sich dieser Stimmungslage irgendwie an.
Zuerst muss gesagt werden, dass die Art und Weise, wie die Geschichte erzählt wird, mir so noch nicht untergekommen ist. Wer kann von sich schon behaupten, ein Buch in einem Buch gelesen zu haben? Okay, mag sein, dass es davon einige Exemplare schon gibt, aber für mich war es das erste Mal. Hat mich irgendwie an den einen Film mit Leonardo DiCaprio erinnert. Wie hieß er noch gleich? Inception? Ja, ich glaube, so war der Filmname. Wer den Film kennt, weiß hoffentlich, wie ich das meine. XD Alle anderen werden es verstehen, wenn sie dieses Buch hier gelesen haben. 😉
Emiline ist ein Bücherwurm und will es als Autorin schaffen. Sie unterrichtet andere im Kreativen Schreiben, nur bei ihr selbst scheint es nicht klappen zu wollen. Auch in ihrer Beziehung läuft es schon seit einiger Zeit nicht mehr ganz rund.
Plötzlich wird ihr der Bestsellerroman in die Hand gedrückt und sie muss feststellen, dass dieser über ihre Vergangenheit erzählt Ihre Vergangenheit, die sie unter allen Umständen vor allen geheim halten wollte. Selbst ihr Freund kennt sie kaum. Eigentlich tut das niemand, außer eben ihre erste große Liebe, die hinter diesem Buch steckt. Sie begibt sich eher unfreiwillig auf die Reise in ihre Vergangenheit, nicht wissend, was sie am Ende des Buches erwartet. Denn ihre und Jases gemeinsame Geschichte endete abrupt.
Es ist wirklich seltsam, in welchem Format die Geschichte erzählt wird. Für mich ist es dabei auch etwas schwierig zu unterscheiden, was nun quasi Fiktion und was Realität ist. Denn Jase nimmt sich auch die Freiheit, einige Geschehnisse zu verschönern. Natürlich wissen beide die Wahrheit. Es hätte ein aufwühlender, emotionaler Roman sein können bzw. das ist er durchaus, aber auf mich wirkte er an einigen Stellen unfertig. Die Charaktere sind irgendwie nicht ganz ausgereift. Außerdem fand ich ihre Einstellung zum Teil sehr ermüdend. Ja, es ist nicht einfach, sich plötzlich mit seiner eigenen, schmerzlichen Vergangenheit auseinandersetzen zu müssen. Aber es war höchste Zeit. Nur durch seinen Denkanstoß konnte sie wirklich die Geschehnisse von damals richtig verarbeiten und ihr Leben ist nun befreiter. Doch sie ist anfangs alles andere als begeistert. Wird sie ihm deshalb eine Chance geben, sich zu erklären?
Also, dieses Schreibformat ist nichts für mich. Ich finde es zum großen Teil verwirrend und habe Probleme, die unterschiedlichen Ebene auseinander zu halten. Bleibe doch lieber beim Altbekanntem. 😉

♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookreviewsat bookreviewsat

Veröffentlicht am 29.05.2020

Ein Buch mit Tiefgang und Herz

Dieses Buch hat mich so richtig begeistert! Von der ersten Seite an hat es mich in den Bann gezogen und durch die grandiose Schreibweise ist es einfach nicht mehr aus der Hand zu legen. Als Leser nimmt ... …mehr

Dieses Buch hat mich so richtig begeistert! Von der ersten Seite an hat es mich in den Bann gezogen und durch die grandiose Schreibweise ist es einfach nicht mehr aus der Hand zu legen. Als Leser nimmt man so richtig intensiv am Geschehen und Leben der beiden Hauptpersonen teil und wünscht sich sehnlichst ein Happy End. Zwischen den Zeilen ist hier so unglaublich viel Liebe, trotz den Geschehnissen, die hier in der Vergangenheit und Kindheit auftauchen, die man einfach wirklich nicht erleben möchte. Die Beziehung zwischen Em und Jase ist unbeschreiblich schön und geht einem wirklich tief in die Seele und ins Herz hinein. Es ist ein Buch zum Lachen, aber auch Weinen. So sind auch mir beim Lesen öfters die Tränen gekommen, einfach weil es so schön war. So ein Buch sucht man ewig und möchte es nicht mehr aus der Hand legen. Jetzt werde ich mich auf die Suche machen, welche anderen Bücher diese Autorin geschrieben hat, denn die muss ich jetzt auch alle lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stefanie_booksweetbook Stefanie_booksweetbook

Veröffentlicht am 28.05.2020

Konnte mich leider nur zum Teil packen

Diese Geschichte lässt mich zwiegespalten zurück. Einerseits war ich vom Buch im Buch und der Kindheitsgeschichte total gefesselt und emotional berührt. Em und Jase haben Schreckliches erlebt und waren ... …mehr

Diese Geschichte lässt mich zwiegespalten zurück. Einerseits war ich vom Buch im Buch und der Kindheitsgeschichte total gefesselt und emotional berührt. Em und Jase haben Schreckliches erlebt und waren doch so wunderbare liebenswerte Persönlichkeiten. Ich hatte beide sofort ins ❤ geschlossen.
Jedoch fehlte mir das alles im anderen Teil des Romans der in der Gegenwart spielt. Da konnte ich mich weder Em noch Jase nahe fühlen. Ich konnte die jungen Persönlichkeiten der beiden, nicht in Einklang mit den Erwachsenen Em und Jase, bringen. Natürlich entwickelt ein Mensch sich weiter, aber so wie hier konnte ich mich nicht mit ihnen anfreunden und manche Handlungen nicht nachvollziehen und verstehen. Das ist so schade, denn die Erzählungen aus der Kindheit waren so tief und ergreifend und die Gegenwart einfach zu flach und oberflächlich. Daher kann ich hier nur 3⭐ vergeben, freue mich aber auf weitere Bücher der Autorin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MichaelasBuechertraum MichaelasBuechertraum

Veröffentlicht am 27.05.2020

Nur einen Herzschlag entfernt

Vielen Dank an Netgalley und den Bastei Lübbe Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Es war mein erstes Buch der Autorin und es hat mich so doll geflasht. Ich liebe, liebe dieses Buch ... …mehr

Vielen Dank an Netgalley und den Bastei Lübbe Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Es war mein erstes Buch der Autorin und es hat mich so doll geflasht. Ich liebe, liebe dieses Buch einfach abgöttisch.
Faszinierend finde ich es wie es Autoren schaffen zwei Bücher in einem zu schreiben. Genau dieser Aspekt hat dieses Buch so spannend und emotional zum lesen gemacht.
Emiline wird von ihrer Freundin Cara regelrecht dazu gezwungen den neuen Bestseller "All die Straßen auf unserem Weg" von dem jungen Autor J. Colby zu lesen. Bereits nach wenigen Seiten ahnt sie was sie hier erwarten wird. Nämlich ihre (Kindheits)-geschichte. Demnach muss es sich bei dem Autor um ihre erste große Liebe Jackson Fisher handeln. Emiline ist so ergriffen von dem Buch und der Geschichte, dass sie total durcheinander ist. Trevor, ihr Freund, zwingt sie endlich mit ihm zu reden was genau los ist, aber gleichzeitig ist er auch sehr abweisend zu ihr und fühlt nicht mit ihr mit, geschweige denn dass er sie trösten würde.

Das Buch wird aus zwei Sichten erzählt. Einmal aus der Vergangenheit und einmal aus der Gegenwart. Ich kann gar nicht genau sagen welche Perspektive mir mehr gefallen hat. Aber wenn ich so darüber nachdenke dann wäre es wahrscheinlich die Vergangenheit. Die hat mir einfach einen ticken besser gefallen. Ich fand es echt schrecklich was die Kinder damals alles durchmachen mussten und gleichzeitig fand ich es bewundernswert wie sie Situationen gemeinsam gemeistert haben. Diese Vielsichtigkeit kam im Buch deutlich rüber und das war sehr faszinierend. Renee Carlino spricht hier viele bedeutende und wichtige Themen an, die mich teilweise sehr sprachlos gemacht haben. Und genau deswegen war ich so begeistert von diesem Buch. Sie hat all diese Themen so gut miteinander verknüpft, dass es besser nicht hätte sein können.
Das Buch enthält Wendungen die man als Leser nicht vorhergesehen hat, was dem Ganzen noch einen spannenden und geheimnisvollen Touch gibt. Das war ein richtiger Reiz für mich um weiterzulesen. Denn ich wollte unbedingt wissen, was die Autorin noch alles auf Lager für uns hat.

Der Schreibstil von Renee Carlino ist authentisch und sehr gefühlvoll. Bereits nach wenigen Seiten fand ich ihren Stil toll und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Als dann das erste Kapitel des Buches von Jase kam, hatte sie mich vollkommen in ihren Bann gezogen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge, wodurch sich das Buch sehr flüssig und leicht liest.

Fazit: Ein Buch das viele Facetten aufweist, aber letztendlich einem zeigt, dass man sich an vergangem ruhig noch festhalten kann, denn manchmal kann es ein Happy End geben auch wenn man es nicht mehr gedacht hätte. Eine gefühlvolle Story mit tollen Protagonisten. Das Buch ist ein Highlight für mich und bekommt eine klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lunamonique Lunamonique

Veröffentlicht am 22.05.2020

Fesselnder Pageturner

"Nur einen Herzschlag entfernt" ist nach "Sweet Thing" und "Dieser eine Augenblick" das neueste Werk von Schriftstellerin und Drehbuchautorin Renée Carlino.

Mitbewohnerin Cara drängt ihre beste Freundin ... …mehr

"Nur einen Herzschlag entfernt" ist nach "Sweet Thing" und "Dieser eine Augenblick" das neueste Werk von Schriftstellerin und Drehbuchautorin Renée Carlino.

Mitbewohnerin Cara drängt ihre beste Freundin Emiline "All die Straßen auf unserem Weg" von Autor J. Colby zu lesen. Der Bestseller hat sie begeistert. Kaum ist Emiline in die ersten Zeilen vertieft, schlägt ihr Herz schneller. Das Buch handelt von ihrer Kindheit. Nur einer kann es geschrieben haben: Jackson Fisher. Vor zwölf Jahren hat sie ihre erste große Liebe das letzte Mal gesehen.

Die Idee zur Geschichte ist originell. Eine große Liebe, die zerbricht und ein Buch, das alle Erinnerungen an damals wieder zum Leben erweckt. Was ist passiert? Der Grund für das Ende bildet ein Rätsel und den roten Faden der Geschichte. Emiline zweifelt an ihrer Beziehung zu Trevor. Sind sie sich wirklich nahe und vertraut oder kennen sie sich eigentlich nicht wirklich? Das Buch platzt in Emilines aufgeräumtes Leben wie ein Tsunami und stellt alles auf den Kopf. Will sie sich der Vergangenheit stellen? Kann sie ihre Wut auf den Verfasser in den Griff kriegen? Wie die Hauptfigur fiebert auch der Leser mit, wie und wo Emiline und Jackson alias Jason genannt Jase aufeinander treffen. Die Liebesgeschichte der beiden fesselt von der ersten Sekunde an. Mit den Romanausschnitten entwickelt sich das Buch zum Pageturner. Fast gerät die Hauptgeschichte dabei ins Hintertreffen. "Warum hat Jase dieses Buch geschrieben? Warum erzählt er es aus meiner Perspektive? Hat er gehofft, ich würde es lesen?" Das Eintauchen in die Vergangenheit der beiden rührt bald zu Tränen. Unfassbar, was die Zwei erlebt haben und welche Hindernisse ihnen in den Weg gelegt wurden. Die Intensität der Liebesgeschichte erinnert an Filme wie "Love Story". "Es ist einfach nicht möglich, jemanden aus tiefster Seele zu hassen, wenn man ihn nicht auch wenigstens ein bisschen liebt." Emiline kämpft mit ihren Gefühlen und muss sich ihrer Vergangenheit stellen, auch wenn das alte Wunden wieder aufreißt. "Warum hat er mich nicht gesucht? Will ich überhaupt gefunden werden?" Jase bringt mit seinem Auftauchen und seiner besonderen Art auch Humor ins Spiel. In seinem Roman vermischen sich Wahrheit und Fiktion. Kann Emiline ihm verzeihen?

Die verschwommene Lichterszene auf dem Cover und der kreative Titel stimmen auf eine romantische Geschichte ein. Die Farbwahl unterstreicht die Atmosphäre. "Nur einen Herzschlag entfernt" übertrifft alle Erwartungen. Das Thema "Erste große Liebe" wird auf originelle, herzergreifende und erschütternde Weise umgesetzt. Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen mag und mindestens zu einer zweiten Lektüre animiert. Sehr empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Renée Carlino

Renée Carlino - Autor
© Chris Wodjak Photography

Renée Carlino ist Drehbuchautorin und lebt mit ihrem Mann, den beiden Söhnen und einem niedlichen Hund namens John Snow Cash im sonnigen Süden Kaliforniens. Sie ist eine Leseratte, liebt Livemusik und ist ganz versessen auf dunkle Schokolade.

Mehr erfahren
Alle Verlage