Taste of Love - Küsse zum Nachtisch
 - Poppy J. Anderson - Taschenbuch

ab
27.03.2020
erhältlich

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Liebesromane
381 Seiten
ISBN: 978-3-404-17925-1
Ersterscheinung: 27.03.2020

Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

Roman

(43)

Nick O’Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft bei der Sache. Ein Verriss in Bostons einflussreichster Tageszeitung trifft ihn deswegen bis ins Mark. Doch als er dann die verantwortliche Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham kennenlernt, ist er völlig hingerissen – diese Frau muss er erobern! Wie gut, dass sie sich auf eine Feinschmeckerwette mit ihm einlässt. Jetzt hat Nick sechs Wochen Zeit, um Claire nicht nur mit seinem Essen zu betören …

Rezensionen aus der Lesejury (43)

Support_your_authors Support_your_authors

Veröffentlicht am 14.04.2019

rebellen gibt es überall

die story rund um den rebellen ist super ausgebaut vn der autorin und es macht richtig spaß zu lesen …mehr

die story rund um den rebellen ist super ausgebaut vn der autorin und es macht richtig spaß zu lesen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kaeferchen kaeferchen

Veröffentlicht am 26.02.2019

Kochduell: Runde 2

Nachdem Drew nach Maine gegangen ist, führt Nick dessen Restaurant. Der 27-jährige liebt das Kochen und das Probieren neuer Kreationen. Eine Kritik einer Bostoner Tageszeitung trifft ihn sehr. Er beschließt, ... …mehr

Nachdem Drew nach Maine gegangen ist, führt Nick dessen Restaurant. Der 27-jährige liebt das Kochen und das Probieren neuer Kreationen. Eine Kritik einer Bostoner Tageszeitung trifft ihn sehr. Er beschließt, den Kritiker von seinen Gerichten zu überzeugen. Als sich herausstellt, dass die Schreiberin eine junge Frau ist, hat Nick noch ein zweites Ziel…

Bereits der erste Band der Reihe gefiel mir sehr gut. Diesmal ist der ehemalige Sous Chef Nick die neue Hauptfigur.
Zeitlich spielt das Buch nach den Geschehnissen von Band 1 aber vor dem Epilog von ebendiesem. Vorwissen ist zwar nicht zwingend notwendig, da die vorherigen Hauptfiguren aber vorkommen und auch über die Zukunft von Drews Restaurant, in dem Nick arbeitet, entschieden wird, ist es trotzdem hilfreich, die erste Geschichte zu kennen.

Nick ist ein sympathischer Charakter. Er kümmert sich rührend im seine Großmutter, zu der er einen engen Kontakt hat. Seine Küchencrew führt er zwar mit klaren Ansagen aber auch mit vielen Späßen. Leute laut rumzukommandieren, liegt ihm nicht. Obwohl er sich aus einfachen Familienverhältnissen hochgearbeitet hat, zweifelt Nick zwischendurch an sich selbst.
Über die Kritik von Claire ärgert er sich sehr. Ihn packt der Ehrgeiz, weil er das erste Urteil unbedingt wiederlegen möchte. Hinzu kommt dann auch noch das Interesse an der Frau, die diese Kritik geschrieben hat…

Claire hat schon als Kind exklusive Restaurants besucht. Sie erschmeckt Gewürze in Speisen, kennt diverse Weinsorten und hat vor allem Nick gegenüber immer noch einen Verbesserungsvorschlag für seine Speisen parat, womit sie ihn in den Wahnsinn triebt.
Die Journalistin hat – zum Leidwesen ihrer Eltern – ihre Heimat London verlassen, um in den USA tätig zu sein. Sie liebt ihren Job als Gastrokritikerin, genießt aber auch augenscheinlich das Duell mit Nick.

Insgesamt ist die Geschichte recht vorhersehbar. Auch der Konflikt, der am Ende für Claire überraschend aufgeworfen wird, deutet sich schon auf den ersten Seiten an, sodass die Überraschung für mich ausblieb. Dennoch mochte ich die vielen Wortgefechte zwischen den beiden und ihre langsame Annährung. Ein klein wenig anstrengend ist, dass Nick kein Geheimnis daraus macht, dass er mit Claire ins Bett will. Ständig macht er sexuelle Anspielungen und auch seine Gedanken drehen sich – neben dem Essen – hauptsächlich um dieses Thema.

Ein wenig viel wurden mir mit der Zeit all die Einzelheiten zu den Speisen, da immer wieder Gerichte, Zutaten und Weinsorten genannt wurden, von denen ich bisher nie gehört hatte und die ich dementsprechend auch nicht zuordnen konnte – ich wollte schließlich lesen und nicht alles googlen . ? Natürlich passt das aber absolut zu der Geschichte, vor allem da beide so großes Wissen der Kochkunst besitzen, auch wenn Claire es selbst nur bedingt anwendet.

Fazit

Obwohl mir auch die Wortgefechte zwischen Claire und Nick gefallen haben, fand ich das erste Buch etwas stimmiger, das mit etwas mehr Handlung und ein paar weniger sexuellen Anspielungen daherkommt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemaus93 Lesemaus93

Veröffentlicht am 28.12.2018

Küss mich zum Nachtisch

Küsse zum Nachtisch" von Poppy J. Anderson,

ein Hörbuch mit Emotionaler Geschichte. Der Stil hat mir sehr gut gefallen. Das Hörbuch hat genau die richtige Mischung aus Emotion, Spannung und lockerer Plauderei. ... …mehr

Küsse zum Nachtisch" von Poppy J. Anderson,

ein Hörbuch mit Emotionaler Geschichte. Der Stil hat mir sehr gut gefallen. Das Hörbuch hat genau die richtige Mischung aus Emotion, Spannung und lockerer Plauderei. Sehr gut gefällt mir, dass wir alte Bekannte wieder hören durften, wenn auch nur sehr kurz. Die Stimme der Sprecherin ist sehr gut, sie bringt Spannung und auch Emotion sehr gut rüber, auch die Kapitel Aufteilung fand ich sehr passend. Das wir so tief Einblick in die Gefühle bekommen haben, war spannend, denn durch diesen Einblick konnte ich als Zuhörer beide Hauptprotagonisten sehr gut verstehen und teilweise ihr Verhalten nach vollziehen.
Alles in allem war es ein sehr angenehmes und gut Hörbares Buch und nur zu empfehlen.

Zum Inhalt:
Nick ist entsetzt als er erfährt das ein Kritiker sein essen in der Zeitung zerrissen hat und entschließt sich ihn zur rede zu stellen. Doch in der Redaktion stößt er auf Claire. Die ist überzeugt von ihrer Meinung lässt sich aber doch auf eine Wette ein, bei der Nick sie von seinen Kochkünsten überzeugen will. Doch schnell entwickelt sich aus der Wette mehr, doch Nick hat ein Geheimnis und das gefährdet alles.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 18.11.2018

taste of love 2

Poppy J. Anderson - Küsse zum Nachtisch

-》Kurzbeschreibung

Nicht nur sein Ruf steht auf dem Spiel - sondern auch sein Herz ...
Nick O'Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft ... …mehr

Poppy J. Anderson - Küsse zum Nachtisch

-》Kurzbeschreibung

Nicht nur sein Ruf steht auf dem Spiel - sondern auch sein Herz ...
Nick O'Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft bei der Sache. Ein Verriss in Bostons einflussreichster Tageszeitung trifft ihn deswegen bis ins Mark. Doch als er dann die verantwortliche Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham kennenlernt, ist er völlig hingerissen - diese Frau muss er erobern! Wie gut, dass sie sich auf eine Feinschmeckerwette mit ihm einlässt. Jetzt hat Nick sechs Wochen Zeit, um Claire nicht nur mit seinem Essen zu betören ...
Der zweite Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe "Taste of Love" von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.

-》 Mein Fazit!!!

Ich habe Poppy und ihren Schreibstil echt sehr ins Herz geschlossen ... das Buch liest sich flüssig, hat eine tolle Story und hat mich echt zum schmunzeln gebracht...
Nick kommt so Bad Boy mässig rüber aber hat so n tollen weichen Kern. Vieles von seiner Art ist Selbstschutz, wie man zum Ende hin erfährt... Aber in ihm steckt der pure romantiker ...
Claire ist eine super taffe Frau, die echt weiss was sie will und sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt ... Aber Hey bei den Eltern kann ich das verstehen ??
Die beiden brauchen etwas um sich anzunähern und ich fande die sticheleien echt super amüsant und toll gewählt ...
Die Story ist rund und super schön ... Ich finde das Thema um Nick super toll, es gibt in unserer Gesellschaft leider wirklich viele Menschen mit diesem Problem und es ist nun mal so,m das viele dafür verurteilt werden... Ich selber finde das super schade und stehe voll hinter dem Verhalten von Claire... deswegen ist ein Mensch nicht minderwertig oder dumm, ich würde solche Personen auch nicht hängen lassen ...
Ihre liebe kriegt ein krönchen zum Ende wo ich echt dachte tolles Ende ... Danke für dieses tolle Buch ...

5 von 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeseratteBEA LeseratteBEA

Veröffentlicht am 02.10.2018

Tolle Fortsetzung, aber Band eins fand ich einen Tick besser

Taste of Love – Küsse zum Nachtisch

Endlich bin, auch ich, dazu gekommen den zweiten Band der Taste of Love Reihe zu lesen. Das Cover ist wieder einmal zum Anbeissen und auch der Schreibstil passt wunderbar ... …mehr

Taste of Love – Küsse zum Nachtisch

Endlich bin, auch ich, dazu gekommen den zweiten Band der Taste of Love Reihe zu lesen. Das Cover ist wieder einmal zum Anbeissen und auch der Schreibstil passt wunderbar zu der warmherzigen und duftenden Geschichte.


Nick O`Reilly tritt in die Fußstapfen von Andrew Knight und übernimmt dessen Restaurant in Boston. Er ist glücklich und zufrieden, bis zu dem Tag an dem Claire Parker Wickham eine vernichtende Kritik über sein Essen schreibt. Das kann und will er nicht auf sich sitzen lassen, deshalb unterbreitet er ihr eine Wette. Sie soll vier Wochen lang sein Essen testen und wenn sie dann immer noch der Meinung ist das er nicht kochen kann, dann ist es okay, andernfalls muss sie die erste Kritik revidieren. Claire geht auf die Wette ein, nichtsahnend auf was sie sich da ein lässt. Eine aufregende Zeit beginnt und bald geht es um mehr als um die Qualität des Essens.

Nick und Claire sind beides ehrgeizige Menschen und beide zusammen zu erleben ist einfach nur göttlich. Die Schlagabtausche die sie sich liefern, bringen mich immerzu zum Lachen und ich habe meinen Spaß mit den beiden. Das Buch sollte man nicht lesen wenn man Hunger hat, aber auch selbst ohne man bekommt während des lesens Appetitt und würde am liebsten, das gleiche Essen serviert bekommen, welches Claire immerzu verschlingen darf. Das er ein begnadeter Koch ist erkennt sie recht schnell, aber sie wäre nicht Claire wenn sie es ihm so einfach machen würde. Es macht Spaß die beiden gemeinsam zu erleben und dabei zu sein wie sie erkennen das der andere doch gar nicht so verkehrt ist wie sie anfangs dachten. Tolle Dialoge, tolle Momente und mittendrinnen zwei Menschen die sich immer besser verstehen und erkennen das es noch anderes ausser der Arbeit gibt.

Nick kannte ich ja bereits aus Band eins, schon damals war er mir sehr sympathisch, aber auch Claire schloss ich sofort in mein Herz. Eine taffe Frau die sich nicht unterkriegen lässt und eine Frau die sich nicht von ihrem Weg abbringen lässt. Sie hat Träume und Wünsche, dafür steht sie ein. Auch die Nebencharakere sind der Autorin wieder einmal richtig gut gelungen. Allen voran Nicks Granny, aber auch seine Schwester. Beide bereichern die Geschiche und auch das Wiedersehen mit den Charakteren aus Band eins war für mich ein Highlight. Ich finde es einfach schön wenn man Charaktere, die man über eine lange Zeit verfolgt hat, wiedersehen darf und erfährt was aus ihnen geworden ist. Für mich ist das immer ein kleiner Bonus.

Alles in allem hat mir das Buch richtig gut gefallen, die Mischung war mega und nicht nur Nicks und Claires Gefühe fuhren Achterbahn.

Taste of Love – Küsse zum Nachtisch, hat mich gut unterhalten, aber Band 2 konnte mich nicht ganz so mitnehmen wie es in Band eins der Fall war.

Von mir gibt es 4,5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Band drei werde ich mir natürlich nicht entgehen lassen :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Poppy J. Anderson

Poppy J. Anderson - Autor
© Tomas Rodriguez, Köln

Poppy J. Anderson hatte schon immer eine große Schwäche für das Geschichtenerzählen, ihre ersten schriftstellerischen Versuche brachte sie bereits mit zwölf Jahren zu Papier. Nach ihrem Studium nahm sie allen Mut zusammen und stellte endlich einen ihrer Texte einem größeren Publikum vor. Mit umwerfendem Erfolg: Ihre witzigen Romane, die alle in den USA spielen und von der großen Liebe handeln, begeisterten so viele Leser, dass Poppy als erste deutsche Selfpublisherin zur …

Mehr erfahren
Alle Verlage