Als dein Blick mich traf
 - Nicole Jacquelyn - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Liebesromane
367 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17651-9
Ersterscheinung: 24.11.2017

Als dein Blick mich traf

Roman
Übersetzt von André Taggeselle

(37)

Wenn Träume unmöglich werden … Anita wollte immer eine Familie haben. Doch mit dreißig Jahren ist ihr noch nicht der richtige Mann über den Weg gelaufen. Und nun zwingt sie eine Krankheit, sich einer Operation zu unterziehen. Eine Operation, die eigene Kinder unmöglich macht. Der Termin steht bereits fest. Bis es so weit ist, will sie einfach nur vergessen. Und so landet sie eines Abends in einer Bar. Und küsst einen Mann, den sie nicht küssen dürfte. Doch wenn er sie berührt, denkt sie nur noch eins: Mehr!
 
So bewegend wie Jojo Moyes, so erotisch wie Geneva Lee
»Dieses Buch behält man lange im Gedächtnis, allein schon, weil seine Protagonisten so einzigartig sind« RT BOOK REVIEWS

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (37)

Nadys-Buecherwelt Nadys-Buecherwelt

Veröffentlicht am 25.01.2018

Nur ein Wort: Wunderbar

https://youtu.be/iLdlN8ckAXg

Da ich meine Rezensionen immer am liebsten per Video veröffentliche, möchte ich Dich bitten, einfach auf den Link zu gehen.

Mein Fazit:
Eine wirkliche Leseempfehlung von ... …mehr

https://youtu.be/iLdlN8ckAXg

Da ich meine Rezensionen immer am liebsten per Video veröffentliche, möchte ich Dich bitten, einfach auf den Link zu gehen.

Mein Fazit:
Eine wirkliche Leseempfehlung von mir :-) . Ein traumhafter Schreibstil der Autorin Nicole Jacqueline, die es schaffte Gefühle in mir zu wecken und ihre Protagonisten so lebendig und echt wirken zu lassen.
Obwohl ich bisher den 1. Band dieser Reihe noch nicht gelesen habe, kam ich sofort in die Geschichte einer wundervollen Familie hinein O-).

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SandysBunteBuecherwelt SandysBunteBuecherwelt

Veröffentlicht am 16.12.2017

Sexy,prickelnd und emotional. Wer tiefe Gefühle erleben will ist hier genau richtig.

Band zwei einer Reihe um eine große und herzliche Familie, in der das Glück jedes einzelnen Familienmitglieds an allererster Stelle steht. In diesem Buch geht es um unsere Protagonistin Ani und Ihrem Pflegebruder ... …mehr

Band zwei einer Reihe um eine große und herzliche Familie, in der das Glück jedes einzelnen Familienmitglieds an allererster Stelle steht. In diesem Buch geht es um unsere Protagonistin Ani und Ihrem Pflegebruder Bram. Ani wünscht sich mit fast 30, nichts sehnlicher als eine Familie zu gründen. Doch durch eine OP wird es Ihr unmöglich ein Baby zu bekommen. Gerade als Sie anfängt sich damit abzufinden und Ihr Glück anderwo zu finden, macht sich eine ungeahnte Möglichkeit auf!

Wie in Band 1 hat die Autorin es geschafft, mich auf eine emotionale Reise zu schicken.
Sie hat einen Schreibstil, absolut gemacht für dieses Genre. Sie vereint tiefe Gefühle mit Leidenschaft. Im Buch erfahren wir immer wieder wie wichtig der Familie das Glück jedes einzelnen ist und das Liebe nicht durch Blut geschaffen wird. Das habe ich sehr gemocht. Auf der anderen Seite erleben wir mehrere Kapitel in den es prickelt und erotisch wird.

Zwischen den Kapiteln, wechseln wir immer wieder die Sicht der Protagonisten. Das habe ich bereits im letzten Buch gefeiert.

FAZIT
Absolute Leseempfehlung, für alle die tiefe Gefühle erleben wollen und vor Kapiteln voll erotischen Erlebnissen nicht zurück schrecken. Die Autorin ist eine Meisterin Ihres Genre.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SLovesBooks SLovesBooks

Veröffentlicht am 10.12.2017

Überzeugend und glaubhaft

Es handelt sich bei diesem Buch zwar um den zweiten Teil, jedoch war das eigentlich kein Problem. Ich kenne Band eins nicht, bin aber gut in die Geschichte gekommen. Generell lassen sie sich isoliert lesen.

Ich ... …mehr

Es handelt sich bei diesem Buch zwar um den zweiten Teil, jedoch war das eigentlich kein Problem. Ich kenne Band eins nicht, bin aber gut in die Geschichte gekommen. Generell lassen sie sich isoliert lesen.

Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, weil es ein sehr wichtiges Thema aufgreift, das in der allgemeinen gesellschaftlichen Diskussion vielleicht viel zu kurz kommt. Es geht darum, wie man als junge Frau damit umgeht sich einer Operation unterziehen zu müssen, die eigene Kinder zu bekommen unmöglich machen wird. Hinzu kommt, dass die Protagonistin in dieser schweren Zeit selbstverständlich auch noch den richtigen Mann kennenlernt, mit dem sie sich eine Zukunft vorstellen kann, was ihren inneren Konflikt nur noch verstärkt.

Dieser Konflikt wirft noch mehr Themen wie Adoption, Kinderlosigkeit, Selbstwertgefühl und auch Verständnis in einer Partnerschaft in den Raum. Ich hätte mir ein wenig mehr erwartet was das Thema Adoption und Kinderlosigkeit betrifft. Der innere Konflikt der Protagonistin fiel hier etwas sparsam aus, angesichts dessen, dass sie selbst adoptiert ist. Vielleicht habe ich hier aber auch zu viel erwartet, denn das Buch sollte ja kein Sachbuch oder zu deprimierend werden.

So baute die Autorin eine wirklich schöne Geschichte um diese Thematiken, mit der sie mich wirklich treffen konnte. Die Protagonisten könnten unterschiedlicher nicht sein, aber vielleicht ist es auch genau das, was sie zu so einem überzeugenden Paar werden lässt. Bram mochte ich zu Beginn nicht so sehr. Auch während der Geschichte offenbart er nicht immer seine Schokoladenseite, aber irgendwie konnte er mich dann doch kriegen. Ani mochte ich von Anfang an.

Mir gefallen die wechselnden Sichtweisen. So wird die Geschichte viel lebendiger.

Der Schreibstil ist locker und leicht, obgleich der schicksalhaften Stellen und der auch mal gedrückten Stimmung. Mir hat die Liebesgeschichte gefallen. Sie wirkte überzeugend.

Insgesamt ist es ein wirklich schönes Buch. Mir hat es gut gefallen und jetzt kann ich mir auch sehr gut vorstellen auch den zweiten Teil zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

honeygrimacehorse honeygrimacehorse

Veröffentlicht am 10.12.2017

Als dein Blick mich traf

,,Als dein Blick mich traf'', geschrieben von Nicole Jacquelyn, erschien am 24. November 2017 als zweiter Band der ,,Unbreak my heart''- Reihe im Bastei Lübbe Verlag.


Taschenbuch: 10,00€
Kindle Edition: ... …mehr

,,Als dein Blick mich traf'', geschrieben von Nicole Jacquelyn, erschien am 24. November 2017 als zweiter Band der ,,Unbreak my heart''- Reihe im Bastei Lübbe Verlag.


Taschenbuch: 10,00€
Kindle Edition: 8,99€



Inhalt:
Anita ist ein Adoptivkind gewesen und will deswegen jetzt mit 30 Jahren auch nichts sehnlicher als eine Familie gründen zu können und den besten Ehemann der Welt zu haben. Doch der ist ihr leider noch nicht über den Weg gelaufen und so entscheidet sie sich jetzt wegen Schmerzen zu einer Operation, die sie keine Kinder kriegen lässt. Frustriert läuft sie durch das Leben und küsst den falschen Mann...



Meine Meinung:
Zu aller erst will ich euch nicht die Spannung neben deswegen schreibe ich nur so wenig wie möglich über die Personen und die dazu gehörige Handlung. Also der Schreibstil von Jacquelyn ist einfach nur perfekt für einen Abend nach einer anstrengenden Woche/ Arbeitstag. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen und schmunzeln ist erwünscht. Die Geschichte wird von Anita, der Protagonistin, und dem geheimnisvollen Mann erzählt, welches meiner Meinung nach ein gutes Maß an Wissen preis gibt und die Aufgabe erfüllt, sich besser in dieser Handlung zu orientieren kann. Dazu gibt es am Anfang noch ein kleiner Stammbaum, der das Verhältnis nochmal zeigt, denn in dieser Geschichte schwirren wirklich viele Personen um her. Bei manch einer Konversation fand ich die Redensart und das besprochene Thema etwas zu jung gestaltet, obwohl es sehr wahrscheinlich die Nervosität darstellen sollte. Die Charaktere zeigen ein breites Band an Persönlichkeit und die Spannung fällt so gut wie nie.




Fazit:
Alles in einem finde ich das Buch für junge Erwachsene perfekt sitzend, da es Themen aufweist, die einem so manchmal nicht über den Tag laufen und dies durch charakterfreudige Personen zu einem Abenteuer wird. 4/5 Sternen



Hiermit möchte ich mich auch nochmal bei Lesejury und dem Bastei Lübbe Verlag für die tolle Leserunde bedanken- es hat mir sehr viel Spaß in der stressigen Zeit gemacht und ich werde das Buch in Ehre halten. Und nur so nebenbei für die, die noch bis hierhin lesen- ich werde mir demnächst auch den ersten Band holen, der getrennt von den noch kommenden oder zweiten Band gelesen werden kann, denn mir scheint, es wenn es diese Reihe weit bringen kann!:)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Yasi_0212 Yasi_0212

Veröffentlicht am 10.12.2017

SCHADE

Als erstes möchte ich mich bei der Lesejury bedanken, dass ich an der Leserunde teilnehmen dürfte. Bitte nehmt meine Rezension nicht zu böse auf. ;-)

*Zusammenfassung*

Ani hatte in ihrem Leben schon ... …mehr

Als erstes möchte ich mich bei der Lesejury bedanken, dass ich an der Leserunde teilnehmen dürfte. Bitte nehmt meine Rezension nicht zu böse auf. ;-)

*Zusammenfassung*

Ani hatte in ihrem Leben schon in vielen Familien gelebt, doch keine hat sie gemocht. Als die schon den Glauben an eine gute Familie verloren hatte, kam sie zu Liz und Dan.
Zwei Eltern, die Ani so liebten, als wäre sie ihre Tochter.

Neben Ani haben Liz und Dan noch zwei weitere Pflegekinder. Bram und Mike.

Eines Tages verfolgt Ani aus reiner Neugier Bram in eine Bar und dort hört sie ihn singen.
Danach war es um sie geschehen.
Zu erst trafen sie sich heimlich nur zum Spaß, bis mehr daraus wurde...


*Personen*

Ani nervt. Das klingt hart, ist aber die Wahrheit. Sie ist oft zickig und hat zu oft schlechte Laune.
Auch ist es ziemlich egoistisch ein Kind zu adoptieren, ohne davor dem Partner überhaupt bescheit zu geben, geschweige denn zu fragen.

Barm hingegen ist meiner Meinung nach sympathisch.


*Der Schreibstil*

Eigentlich hat die Autorin einen flüssigen Schreibstil, aber manchmal waren sie Sätze etwas verschachtelt, so dass man schwierigkeiten hatte, den Satz mit einem Versuch zu verstehen.


*Meinung*

In der Geschichte sind eigentlich vier Geschichten vorhanden. Die OP, Bram, die Adoption und Henry. Hinzu kommt noch die Vergangenheit von Bram und Anita
Es schaut so aus, als ob die Autorin enfach drei Geschichten zu einer zusammenfassen wollte, dabei ist es viel zu viel auf einmal.
Am Ende der Geschichte habe ich mir nochmal den Klapptext durchgelesen, und dabei ist mir wieder eingefallen, was die eigentliche Handlung war.
Es ist einfach zu viel für den knappen Umfang des Buches.
Auch wurde die Umwelt kaum beschrieben. Das einzige was etwas ausführlicher genann worden ist war Anis Haus, das aber auch erst ganz zum Schluss.
Das Haus von Liz und Dan hätte mich zum Beispiel interessiert, oder die Bar, die Straßen usw.

*Fazit*

Die Handlung hatte so viel potenzial, aber es ist irgendwie nichts daraus geworden. Für mich ist es nichts Halbes, nichts Ganzes.
Ich wollte das Buch nicht unbedingt in die Hand nehmen und am liebsten gleich wieder weglegen.
Schade, ich habe mir durch die Leseprobe viel mehr erhofft...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Nicole Jacquelyn

Als Nicole Jacquelyn mit acht Jahren gefragt wurde, was sie mal werden wolle, antwortete sie mit: Mutter. Mit zwölf änderte sich ihre Antwort zu: Autorin. Diese Ziele hat sie konstant verfolgt. Zuerst wurde sie Mutter, und während ihres Abschlussjahrs am College – mit einem Kind in der ersten Klasse, und dem zweiten in der Vorschule – schrieb sie ihren ersten Roman. Ihm folgten weitere, und mit der emotionalen Serie Unbreak my Heart erscheint sie nun erstmals bei …

Mehr erfahren
Alle Verlage