Hummeln im Herzen
 - Petra Hülsmann - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,90

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Liebesromane
397 Seiten
ISBN: 978-3-404-17584-0
Ersterscheinung: 23.09.2016

Hummeln im Herzen

Roman

(11)

Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen – diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen eines äußerst peinlichen Fehlers plötzlich ein Ex-Job ist. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber sowieso kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat …
Eine wunderschöne Liebesgeschichte, voller Humor und Herzenswärme
 

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

"Petra Hülsmanns Debüt Hummeln im Herzen vereint alles, was ein guter Frauenroman braucht. Liebenswerte Charaktere, viele lustige Momente und eine Liebesgeschichte voller Emotionen machen das Buch zu einem richtigen Lesehighlight." LoveLetter
"Diese Liebesgeschichte ist einfach schön. Und so flauschig wie eine dicke Hummel." Die Harke am Sonntag
"Voll Herzenswärme widmet sich der Roman Hummeln im Herzen dem ältesten Thema der Welt, das alles Schöne und Schreckliche in sich vereint und das Leben erst so richtig lebenswert macht. Und alle, die einfach nicht verstehen wollen, dass Mr. Right bereits vor ihnen steht, die ihren Mr. Right gerade vor die Tür gesetzt haben und ihren Schmerz mit Alkohol kurieren, oder die noch vom großen Glück träumen - sie alle werden sich in diesem Buch wiederfinden!" Living

Rezensionen aus der Lesejury (11)

Laraundluca Laraundluca

Veröffentlicht am 07.04.2017

Hummeln im Herzen

Inhalt:

Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen - diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job ... …mehr

Inhalt:

Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen - diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen eines äußerst peinlichen Fehlers plötzlich ein Ex-Job ist. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber sowieso kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat.



Meine Meinung:

Hach, war das schön!
Ein wunderbarer, flüssiger, humorvoller Schreibstil voller Gefühl, der mich direkt mitten in die Geschichte katapultiert hat. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, es hat mich in den Bann gezogen und mich dahinschmelzen lassen.

Mit Lena konnte ich richtig mitfühlen. Sie ist mir sehr sympathisch. Sie hat viel erlebt und mitgemacht, hat es nicht leicht und macht es sich vor allem selbst auch nicht einfach.
Auch Ben mag ich. Angesehner Arzt, arrogant, schleppt eine Frau nach der anderen ab.
Wenn die beiden aufeinandertreffen ist es einfach nur zum Schreien witzig. Die Duelle, die die beiden ausfechten, sich ständig ärgern und kabbeln und dabei nichts verstehen, sind wahnsinnig gut gelungen. Ich musste so oft lachen und schmunzeln. Das Knistern, das zwischen den beiden in der Luft lag, konnte ich regelrecht spüren.
Sehr gut hat mir auch Otto gefallen, ein griesgrämiger alter Mann, den Lena aber gekonnt um den Finger wickelt und aus seinem Schneckenhaus herauslockt, der das Herz am rechten Fleck hat.

Die Überschriften finde klasse. So weiß man immer schon mal, was einen in dem Kapitel erwartet.

Fetzige Dialoge, ein Schlagabtausch folgt dem nächsten, gemischt mit viel Gefühl, liebevoll gezeichnete Firguren, viel Witz und Charme machen dieses Buch zu etwas Besonderem.
Ein Buch, das für mich in diesem Jahr zu meinen persönlichen Lesehighlights gehört.



Fazit:

Ein wundervoller Liebesroman, voller Witz und Humor, mit viel Gefühl, bei dem die Funken und Hummeln nur so fliegen. Absolute Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nabura Nabura

Veröffentlicht am 25.03.2017

Eine Liebesgeschichte, die mindestens so flauschig ist wie die Hummel auf dem Cover

Lena steckt mitten in ihren Hochzeitsvorbereitungen, an ihrem dreißigsten Geburtstag wird sie Simon das Ja-Wort geben. Doch dann geht in ihrem Leben plötzlich alles schief: Simon verlässt sie für eine ... …mehr

Lena steckt mitten in ihren Hochzeitsvorbereitungen, an ihrem dreißigsten Geburtstag wird sie Simon das Ja-Wort geben. Doch dann geht in ihrem Leben plötzlich alles schief: Simon verlässt sie für eine andere und ihren Job ist sie nach einem peinlichen Versehen ebenfalls los. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als erst einmal in die WG ihres Bruders Michel zu ziehen, wo dieser mit seiner Freundin Juli und seinem Kumpel Ben wohnt. Nach dem ersten Schock beschließt Lena, sich in die „neue Lena“ zu verwandeln, mit einem neuen Job, einem neuen Freund und einem aufregenden Charakter. Ob ihr das gelingen wird?

Der Leser lernt Lena kurz vor dem angeblich schönsten Tag im Leben eines Menschen kennen. Doch schnell muss man feststellen, dass die Vorfreude bei Lena bisher ausbleibt. Bei der Organisation der Feier hat sich ihr Verlobter Simon durchgesetzt und sie wird völlig anders sein, als sie es sich eigentlich gewünscht hätte. Diese Enttäuschung ist jedoch nur ein erster Vorbote der Katastrophen, die folgen.

Lena ist ein etwas tollpatschiger und chaotischer Mensch, ein bisschen naiv, aber herzensgut. Sehr schnell habe ich sie in mein Herz geschlossen und daher umso mehr mit ihr gelitten, als einfach alles schief läuft. Der lockere Ton, den die Geschichte gleich zu Beginn anschlägt, geht dabei jedoch nicht verloren. Zwar ist Lenas Zustand bemitleidenswert, aber Wortwitz und Charaktere wie den Taxifahrer Knut sorgen dafür, dass die Geschichte mit einem Augenzwinkern erzählt wird.

Nachdem Lena auf dem Tiefpunkt angekommen ist, geht es allmählich auch wieder aufwärts. Die Idee von Lenas 3 Punkte-Plan – neuer Job, neuer Freund, neuer Charakter – hat mir gut gefallen und ich freute mich schon auf ihre witzigen Versuche, diesen umzusetzen. Für Lenas Versuch, den Punkt „neuer Freund“ abzuhaken, hat die Autorin einen besonders schrägen, pseudointellektuellen Typen erschaffen, der Lenas Versuche, ihm zu gefallen, auf eine harte Probe stellt. Immer wieder hätte ich Lena am liebsten geschüttelt und ihr „Das glaubst du doch selbst nicht, dass das was wird!“ zugerufen.

Das Buch ist insgesamt ziemlich vorhersehbar, vor allem wenn man den Klappentext gelesen hat. Dennoch darf man sich auf die eine oder andere kleine Überraschung freuen. Und wollen wir nicht manchmal genau so ein zuckersüßes Buch lesen, in dem es ganz bestimmt ein Happy End gibt?

Überzeugen konnte mich die Geschichte vor allem mit seinen Charakteren, die mit viel Liebe gestaltet worden. Neben Lena hat mir vor allem Otto sehr gut gefallen, den man als verschrobenen alten Herrn kennenlernt und bei dem sich dank Lena bald herausstellt, dass hinter der harten Schale ein ganz anderer, lieber und besorgter Mensch steckt.

„Hummeln im Herzen“ ist eine locker-leichte Liebesgeschichte, die mich unterhalten konnte. Ich bin mit Lena durch Höhen und Tiefen gegangen und wurde dabei bestens unterhalten. Wer eine Geschichte sucht, dessen inneres mindestens genauso flauschig ist wie das der Hummel auf dem Cover, der ist hier an der richtigen Stelle!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kayla kayla

Veröffentlicht am 19.03.2017

Tolle Unterhaltung

Lena Klein schlittert von einer Katastrophe in die nächste: Die Überstunden ihres Verlobten sind sozusagen menschlicher Natur - das Hochzeitsaufgebot war schon bestellt, doch Lena bekommt den Laufpass. ... …mehr

Lena Klein schlittert von einer Katastrophe in die nächste: Die Überstunden ihres Verlobten sind sozusagen menschlicher Natur - das Hochzeitsaufgebot war schon bestellt, doch Lena bekommt den Laufpass.
Dann leitet sie auch noch eine Lästermail an alle in der Firma weiter und verliert postwendend ihren Job in der Anwaltskanzlei. Kein Bräutigam und keine Bleibe! Zum Glück gibt es da noch die Dreier - WG von Lenas Bruder Michel, in der die Hamburgerin Unterschlupf findet.

Als Michel und Freundin Juli den nächsten Schritt in ihrer Beziehung wagen, bleibt Lena mit womanizer Ben alleine wohnen, doch auch dies ist zunächst nicht von Dauer...

Lena will nicht die ewige Verliererin sein und erstellt einen 3 - Punkte - Plan, um zum Superweib zu mutieren. Obwohl sie einen Job in einer schicken Agentur anpeilt, landet sie zunächst als Aushilfe in Ottos Buchladen.
Den alten Griesgram schliesst sie ins Herz - und auch in der Liebe geht es nach einem peinlichen ONS bergauf - der hübsche Jan taucht auf der Bildfläche auf...

"Hummeln im Herzen" ist ein toller chicklit - Roman! Ich habe mich während der Lektüre nie gelangweilt oder geärgert. Alles ist stimmig, die Figuren sind interessant und die Handlung abwechslungsreich. Obwohl der Aufbau (einigermaßen genretypisch) ein wenig vorhersehbar ist, war ich angenehm vom Tiefgang der Erzählung überrascht (für das Genre nicht ganz so typisch!).
Viele Stellen sind einfach lustig und humorvoll beschrieben, aber es gibt auch Passagen, die die weniger lustigen Seiten des Lebens behandeln - wie kann man mit Trauer & Verlust umgehen? Was ist wichtiger - das eigene Bauchgefühl oder eine perfekte Biographie ? Welchen Sinn machen die allseits beliebten to-do-Listen überhaupt & ist das Leben planbar ?

Darüber hinaus ist Petra Huelsmanns Roman auch eine versteckte Liebeserklärung an die Stadt Hamburg.:-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mama2014 Mama2014

Veröffentlicht am 09.03.2017

Hummeln fliegen tief

Lena Klein freut sich auf ihre Hochzeit, sie ist 29, in einer glücklichen Beziehung mit Simon, einem Anwalt und wohnt in einem schönen Haus.

Doch ihr Traum zerplatzt, als ihr zukünftiger eine Affäre offenbart, ... …mehr

Lena Klein freut sich auf ihre Hochzeit, sie ist 29, in einer glücklichen Beziehung mit Simon, einem Anwalt und wohnt in einem schönen Haus.

Doch ihr Traum zerplatzt, als ihr zukünftiger eine Affäre offenbart, die Hochzeit absagt und sie aus seinem Haus schmeißt. Emotional angeschlagen leistet sie sich auf Arbeit einen folgenschweren Fehler und verliert nun auch noch ihren Job.

Ihr bleibt nichts anderes übrig, als zu ihrer besten Freundin, ihrem Bruder Michel und dessen besten Freund Ben in die WG zu ziehen. Sie erlebt einen totalen Absturz und steht vor den Scherben ihres bisherigen Lebens – und das als auch noch droht 30 zu werden.

Eine turbulente, humorvolle und irgendwie recht liebevolle Geschichte um eine Frau, die nochmal von vorn und zugleich ganz unten anfangen muss.

Das Hörbuch wurde von Nana Spier gesprochen und war recht unterhaltsam. Ich muss jedoch sagen, dass ich mich teilweise zwingen musste weiterzuhören. Ich mag Petra Hülsmann als Mensch, aber ihre Protagonistin Lena war – vor allem zu Anfang – ein klares K.O. Kriterium für den Lese- bzw. Hörgenuss. Diese Person nervte so – die Marotten, das Selbstmitleid und die völlige Weltfremdheit waren nicht niedlich und liebenswert, sondern einfach furchtbar.

Auch sonst sind die Charaktere, das Setting und die Geschichte furchtbar überzeichnet und nehmen jedes Klischee mit, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Kostprobe gefällig? (Achtung Spoiler)

Ben, erfolgreicher Arzt und Frauenheld – serviert seine dummen, aber hübschen Betthäschen nach 3 Monaten ab, damit sie ihn nicht verlassen, wie damals seine große Liebe.

Jan, junger Barkeeper und Möchtegern-Schriftsteller – ist der Typ ewiger Student, kifft, hat zu allem eine Meinung, vor allem ist er gern anders, gegen Kommerz und und und.

Otto, alter Buchladenbesitzer – totaler Misanthrop, der aber reich ist und natürlich sein gutes Herz wiederentdeckt.

Alles in allem könnte dieses Buch auch eine Parodie auf die typischen Frauenromane sein, nimmt sich dafür aber selbst zu ernst. Natürlich gibt es ein Happy End, natürlich wird Lena glücklich mit neuem Job, neuer Liebe und dem ersehnten Glück. Trotz aller ernsten Töne, die in diesem Buch anklingen, kann ich es nicht wirklich als herausragend bezeichnen.

Die Geschichte ist nett, aber vorhersehbar, die Figuren zeigen eine Entwicklung, sind aber gerade zu Anfang sehr schlicht und im Fall von Lena völlig nerv-tötend und stereotyp gezeichnet.

Als Sprecherin hat Nana Spier genau diese Grundstimmung rüber gebracht und den Figuren mit ihren Macken eine große Authentizität verliehen – insofern muss man das Hörbuch als solches gelungen nennen. Der Unterhaltungswert war also da.

Es fällt mir ernstlich schwer, hier ein abschließendes Urteil zu fällen. Durch die Protagonistin, die Vorhersehbarkeit und fehlende Differenzierung innerhalb dieses Typus von Büchern wäre das Urteil eigentlich nicht sonderlich gut. Doch die Umsetzung des Hörbuches, die stetige Verbesserung im Verlauf der Geschichte und die Botschaft des Buches erreicht Hummeln im Herzen 3 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NaddlDaddl NaddlDaddl

Veröffentlicht am 26.02.2017

Typischer Frauenroman, aber sehr unterhaltsam

Die Handlung ist die eines typischen Liebesromans. Lenas Verlobter hat ihr gerade mitgeteilt, dass er sie betrügt und auch job-mäßig hat sie gerade keine Glückssträhne und wird wegen eines dummen Fehlers ... …mehr

Die Handlung ist die eines typischen Liebesromans. Lenas Verlobter hat ihr gerade mitgeteilt, dass er sie betrügt und auch job-mäßig hat sie gerade keine Glückssträhne und wird wegen eines dummen Fehlers gefeuert. Kurzerhand zieht sie in die chaotische WG mit ihrer besten Freundin, ihrem Bruder und dessen bestem Freund und versucht, ihrem Leben eine Generalüberholung zu verpassen. Doch das klappt nicht ganz so, wie Lena es sich vorgestellt hat.
„Hummeln im Herzen“ ist der Debütroman von Petra Hülsmann und ich finde ihn wirklich gelungen. Ja, er ist vorhersehbar, man kennt das Ende eigentlich schon von Anfang an und es läuft auch nach dem typischen Schema ab, aber wenn Schreibstil und Charaktere stimmen, lese ich so leichte Lektüre gerne mal zwischendurch. Außerdem wird die Story ja nicht langweilig, nur weil sie vorhersehbar ist. Hier ist es zum Beispiel wirklich interessant, in welchem Tempo sich die Geschichte entwickelt und auch Lenas Plan, Karriere zu machen und eine sexy Traumfrau zu werden, war einigermaßen spannend zu verfolgen. Vor allem mochte ich hier bei dem Roman die witzigen Szenen, die auch wirklich nicht zu kurz kommen. Vor allem dann, wenn Ben und Lena sich kabbeln, musste ich ein ums andere Mal richtig loslachen.
Der Schreibstil der Autorin ist auch schön leicht und flüssig, mit einer Prise Humor. Ich hätte das Buch wahrscheinlich in einem Rutsch durchgelesen, hätte ich mich manchmal nicht selbst gebremst. Petra Hülsmann hält sich nicht mit unnötigen Beschreibungen auf, schreibt stattdessen spritzige Dialoge oder auch mal nachdenklichere Gedankengänge.
Dazu kommt, dass die Charaktere einfach nur liebenswürdig sind. Lena kam mir manchmal selbst wie eine Hummel vor. Sie ist eine wirklich nette Person und ihre Bemühungen, sexy zu sein, arten meist auf komische Art aus, da wird dann auch mal ein Restaurant zerlegt^^ Andererseits ist sie teilweise fast schon Nerv tötend naiv, aber bis auf diese gelegentlichen Ausfälle ist sie eine durchaus sympathische Hauptperson.
Ben ist ebenfalls super, es ist so schön gemein, wie er Lena aufzieht ist manchmal richtig kindisch, aber trotzdem steckt auch mehr dahinter. Das Beste an ihm ist jedoch, dass bei keiner Szene in dem Roman anfängt, zu sülzen. Bei anderen Liebesromanen ist es ja oft so, dass die männliche Hauptperson zu irgendeinem Punkt in der Geschichte anfängt, die Protagonistin quasi mit Komplimenten zu bewerfen und dass das hier anders ist, fand ich richtig gut.
Auch die weiteren Charaktere sind ganz nett, wenn auch nicht ganz so toll ausgearbeitet wie Lena und Ben. Juli und Michel, Jan und Franziska, Lenas Familie, Bens Familie…aber vor allem Knut hat es mir angetan, der headbangende Taxifahrer mit dem breiten Hamburger Dialekt und den weisen Sprüchen.
Insgesamt ist „Hummeln im Herzen“ zwar ein typischer Frauenroman, aber einer, der gut unterhält und den es Spaß macht zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Petra Hülsmann

Petra Hülsmann - Autor
© Olivier Favre

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.  

Mehr erfahren
Alle Verlage