Perfect Passion - Feurig
 - Jessica Clare - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,90

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Liebesromane
335 Seiten
ISBN: 978-3-404-17325-9
Ersterscheinung: 12.11.2015

Perfect Passion - Feurig

Roman
Übersetzt von Kerstin Fricke

(8)

Oh nein! Den ersten Eindruck bei ihrem neuen Boss, dem Milliardär Griffin Verdi, hat Maylee gründlich verbockt. Warum musste er sie an ihrem ersten Tag auch gleich mit auf Geschäftsreise nehmen? Maylee hat Angst vorm Fliegen und hat deshalb ein Beruhigungsmittel geschluckt. Dummerweise hat ihr das blöde Medikament nicht nur die Angst, sondern auch gleich alle Hemmungen genommen. Auf dem Beipackzettel stand aber auch kein Warnhinweis: Achtung! Nicht in der Nähe eines unterkühlten, aber ausgesprochen sexy Milliardärs einnehmen!

Rezensionen aus der Lesejury (8)

KittyCatina KittyCatina

Veröffentlicht am 20.03.2019

Nettes Mädchen, strenger Milliardär

Als kurz vor einer wichtigen Reise dessen persönlicher Assistent krank wird, steckt der adlige Geschäftsmann Griffin ziemlich in der Klemme, denn er selbst hat von organisatorischen Dingen keine Ahnung. ... …mehr

Als kurz vor einer wichtigen Reise dessen persönlicher Assistent krank wird, steckt der adlige Geschäftsmann Griffin ziemlich in der Klemme, denn er selbst hat von organisatorischen Dingen keine Ahnung. Da kommt es ihm gerade recht, dass ihm sein Freund Hunter dessen eigene Assistentin Maylee ausborgt. Doch Maylee ist mit ihrer unkonventionellen Art für den steifen Griffin die reinste Katastrophe.

Wenn man diesen Band der Reihe beschreiben müsste, dann wohl mit den Worten „Landpomeranze trifft auf reichen adligen Schnösel“. Und im Grunde hat mir auch diese Geschichte wieder recht gut gefallen, aber ein paar Macken hatte sie dennoch.

Der Schreibstil von Jessica Clare ist und bleibt, was er nun mal ist, gut und leicht lesbar. Und an den Rest kann man sich wirklich gewöhnen, vor allem an die komische Art der Übersetzung. Allerdings hat mich hier diese ständige Ausruf Maylees „Heiliger Jesus“ extrem gestört.

Was die Geschichte betrifft, so ist diese, wie schon gesagt, grundsätzlich wirklich gut und vor allem wieder wahnsinnig witzig, was besonders an Maylees tollpatschiger Art liegt. Und auch das gewisse Prickeln gab es wieder, obwohl die Sexszenen hier eher knapp bemessen sind. Dafür liegt aber auch wieder ein ganzes Stück Drama und Romantik in der Luft. Womit ich allerdings weniger klar gekommen bin, waren diese ganzen royalen Gepflogenheiten und auch das fiktionale Königreich Bellissime konnte ich mir einfach nicht vorstellen. Dafür fand ich die Entwicklung der Liebesgeschichte zwischen Maylee und Griffin aber wieder sehr gelungen.

Mit der Charakterbeschreibung hatte ich jedoch ein kleines Problem. Zwar fand ich Maylee wirklich sympathisch, gerade, weil sie eine sehr liebe Person ist, doch manchmal war sie mir einfach zu weltfremd und naiv. Was dann auch irgendwie nicht zu der wilden, herausfordernden Maylee in den Sexszenen gepasst hat. Griffin hingegen fand ich super geschrieben und beschrieben, auch wenn er in meinen Augen ein arroganter Trottel ist. Aber gerade das fand ich an ihm so interessant. Zu meinem Lieblingscharakter entwickelt sich allerdings immer mehr die großschnäuzige und direkte Gretchen, die immer mal wieder als Nebencharakter ihren großen Auftritt bekommt und den ich dann auch immer sehr genieße.

Abschließend zu diesem Band kann ich auch nur wieder sagen, dass er mich sehr unterhalten hat, auch wenn er nicht perfekt war und ich einiges zu meckern hatte. Dennoch liebe ich diese Reihe und kann sie nur weiter empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Susischein Susischein

Veröffentlicht am 05.12.2018

Gegensätze ziehen sich an?

Oh nein! Den ersten Eindruck bei ihrem neuen Boss, dem Milliardär Griffin Verdi, hat Maylee gründlich verbockt. Warum musste er sie an ihrem ersten Tag auch gleich mit auf Geschäftsreise nehmen? Maylee ... …mehr

Oh nein! Den ersten Eindruck bei ihrem neuen Boss, dem Milliardär Griffin Verdi, hat Maylee gründlich verbockt. Warum musste er sie an ihrem ersten Tag auch gleich mit auf Geschäftsreise nehmen? Maylee hat Angst vorm Fliegen und hat deshalb ein Beruhigungsmittel geschluckt. Dummerweise hat ihr das blöde Medikament nicht nur die Angst, sondern auch gleich alle Hemmungen genommen. Auf dem Beipackzettel stand aber auch kein Warnhinweis: Achtung! Nicht in der Nähe eines unterkühlten, aber ausgesprochen sexy Milliardärs einnehmen!

Meines Erachtens das schlechteste Buch der Perfect Passion-Reihe.
Maylee ist übertrieben naiv und kindlich, dass es nur nervig ist. Bei der ganzen Geschichte verstehe ich kein
ein einziges mal warum Griffin sich in Maylee verlieben konnte.

2 von 5 Sterne.
Aber auch nur, weil ich mich gefreut habe, dass die anderen Protagonisten von den anderen Büchern auftauchen:-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemama Lesemama

Veröffentlicht am 18.06.2018

Ein bisschen royales Feeling

Zum Buch:
Der royale Millardär Griffin Verde muss von Amerika aus zurück in sein Heimatland fliegen. Seine Cousine, die zukünftige Königin, heiratet und das ganze Königshaus muss anwesend sein.
Nun fällt ... …mehr

Zum Buch:
Der royale Millardär Griffin Verde muss von Amerika aus zurück in sein Heimatland fliegen. Seine Cousine, die zukünftige Königin, heiratet und das ganze Königshaus muss anwesend sein.
Nun fällt Griffins Assistent aus und sein Ersatz, die unschuldige Meelay, soll ihn begleiten. Schon auf dem Hinflug kommt es zu einer überaus peinlichen Situation

Meine Meinung:
Ich mag den Humor, der Beginn des Romans war so witzig. Die Assistentin nimmt Medikamente, zusammen mir Alkohol, hüpft ihrem Chef auf den Schoß. Einfach witzig. So in der Art geht es mehr oder weniger durch die ganze Geschichte. Zusammen mir prickelnder Erotik ist es eine romantische, prickelnde und witzige Story die mich gut unterhalten hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MalliMou1706 MalliMou1706

Veröffentlicht am 17.03.2018

Wie schön... lustig und prickelnd

Griffin muss zu einer Hochzeit seiner Cousine. Weil aber gerade jetzt seine Assistentin krank geworden ist, wird Maylee Assistentin von Hunter, wohl Griffin leihweise unter die Arme greifen müssen.

Maylee ... …mehr

Griffin muss zu einer Hochzeit seiner Cousine. Weil aber gerade jetzt seine Assistentin krank geworden ist, wird Maylee Assistentin von Hunter, wohl Griffin leihweise unter die Arme greifen müssen.

Maylee soll Griffin auf einen Termin begleiten, wofür sie mit dem Flugzeug fliegen müssen. Da Maylee unter Flugangst leidet, hat sie sich Beruhigungsmittel besorgt. Aber durch das Beruhigungsmittel verliert Maylee nicht nur die Flugangst sondern gleich auch jegliche Hemmungen.

Maylee ist zwar sehr gut organisiert, aber der Vorfall im Flugzeug war nur der Anfang. Griffin findet immer einen Grund Maylee zu tadeln. Besonders ihren Kleidungsstil beanstandet Griffin immer wieder auf‘s Neue, ohne zu ahnen, wie sehr er Maylee damit vor den Kopf stößt.

Maylee wächst Griffin trotz den ganzen Mängeln ans Herz. Sie gibt sich unendlich viel Mühe ihm alles recht zu machen. So kommt es wie es kommen muss: Griffin verliebt sich in Maylee.

Ich finde diese chaotische und manchmal schüchtern überdrehte Maylee echt sympathisch. Das Buch liest sich in einem Ritt durch. Der Schreibstil ist leichtfüßig und kommt gleich auf den Punkt. Ich hatte beim Lesen gleich Kopfkino. Witzig und charmant sowie die Erotik kommen nicht zu kurz.

Mir ist die Geschichte (eigentlich bisher alle von Jessica Clare) so liebreizend, dass ich nicht aufhören kann sie zu lesen. Es ist natürlich ein bisschen diese typische Story vom Aschenputtel. Aber ganz ehrlich: Ich liebe es!!! Es ist so naiv und so frauentypisch, dass diese Schnulzen mir unheimlich gefallen.

Was ich ganz besonders toll finde ist nicht nur der Schreibstil – der lässt sich gute weglesen – sondern auch, wie sie es mal wieder geschafft hat, die zwei komplett verschiedenen Welten zu vereinen.

Fazit: Eine schöne leichte, neckische Strandlektüre für Zwischendurch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

etnie82 etnie82

Veröffentlicht am 01.05.2017

Leider zu wenig Gefühl

Griffin muss zu der königlichen Hochzeit seiner Cousine. Da gerade jetzt sein Assistent krank wird, leiht ihm Hunter seine Assistentin Maylee...
Bereits im Flugzeug versaut Maylee den ersten Eindruck, ... …mehr

Griffin muss zu der königlichen Hochzeit seiner Cousine. Da gerade jetzt sein Assistent krank wird, leiht ihm Hunter seine Assistentin Maylee...
Bereits im Flugzeug versaut Maylee den ersten Eindruck, denn durch ihre Tabletten gegen Flugangst verliert sie alle Hemmungen. Und dies ist erst der Anfang...
Zwar ist Maylee wirklich gut im organisieren, aber Griffin beanstandet immer wieder ihr Verhalten und ihre Kleidung und stößt sie damit immer wieder vor den Kopf ohne dies zu merken. Zwar entwickelt er gefühle für Maylee, aber er kann dies einfach nicht richtig zeigen und macht es oft immer noch schlimmer.

Ich bin bei dieser Geschichte etwas hin- und hergerissen. Die Geschehnisse selbst finde ich super, da sich die beiden eigentlich wirklich gut ergänzen. Maylee macht Griffin deutlich, dass er sich selbst wirklich anders wahrnimmt, als er eigentlich ist. Durch sie wird er lockerer.
Leider kommen die Gefühle der beiden nicht wirklich rüber und das nimmt der geschichte so viel weg. Zwar versucht Griffin das richtige zu tun, aber er redet nie über seien Gefühle, bis es vielleicht zu spät ist...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Jessica Clare

Jessica Clare - Autor
© © Jessica Clare

Jessica Clare lebt mit ihrem Mann in Texas. Ihre freie Zeit verbringt sie mit Schreiben, Lesen, Schreiben, Videospielen und noch mehr Schreiben. Sie veröffentlicht Bücher in den unterschiedlichsten Genres unter drei verschiedenen Namen. Als Jessica Clare schreibt sie erotische Liebesgeschichten. Ihre Serie Perfect Passion erschien auf den Bestseller-Listen der New York Times und der USA Today.Mehr Information unter: www.jillmyles.com

Mehr erfahren
Alle Verlage