Perfect Touch - Ungestüm
 - Jessica Clare - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Liebesromane
335 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17466-9
Ersterscheinung: 14.10.2016

Perfect Touch - Ungestüm

Roman
Übersetzt von Kerstin Fricke

(8)

Marjorie Ivarsson fällt es nicht leicht, Männer kennenzulernen. Zum einen ist die schüchterne Blondine mit ihren 1,85 Meter größer als die meisten Menschen, zum anderen verbringt sie ihre Abende lieber damit, mit Rentnern Bingo zu spielen, anstatt auszugehen. Deshalb ist sie mit Mitte zwanzig auch noch immer Jungfrau. Doch mit ihrem ruhigen, eintönigen Leben ist es vorbei, als sie zu einer Hochzeit auf eine tropische Insel eingeladen wird – und dort den Milliardär Robert Cannon kennenlernt, der ihr den Boden unter den Füßen wegzieht ...

Rezensionen aus der Lesejury (8)

misery3103 misery3103

Veröffentlicht am 15.09.2020

Kindisch

Marjorie ist Brautjungfer bei der Hochzeit ihrer Freundin auf einer tropischen Insel. Als sie dem Milliardär Robert Cannon das Leben rettet, stellt er ihr Leben auf den Kopf. Die schüchterne junge Frau ... …mehr

Marjorie ist Brautjungfer bei der Hochzeit ihrer Freundin auf einer tropischen Insel. Als sie dem Milliardär Robert Cannon das Leben rettet, stellt er ihr Leben auf den Kopf. Die schüchterne junge Frau hat noch nie von Rob gehört und ist deshalb fassungslos, als sie die Wahrheit über ihn und sein Unternehmen erfährt. Gibt es eine Chance für Marjorie und Robert?

Ich liebte die Wild-Games-Reihe der Autorin und wollte deshalb auch diese Reihe lesen. Leider war ich ziemlich schnell geheilt. Zum einen ging es mir total gegen den Strich, dass gefühlt jede Frau in diesem Buch einen Milliardär kennenlernt, der sich unsterblich in sie verliebt und sie heiraten will. Noch viel schlimmer allerdings sind die Protagonisten. Zum einen Marjorie, die 24 Jahre alt ist, natürlich noch Jungfrau und so schüchtern und zurückhaltend wie eine Zwölfjährige. Sie kann keinen Satz geradeaus reden, errötet bei jedem Wort des gutaussehenden Fremden, lässt sich von ihren sogenannten Freunden in ihren Klamottengeschmack reinquatschen und geht dann in Sachen aus, in denen sie sich total unwohl fühlt. Sie ist schrecklich! Und Robert? Der ist auch nicht viel besser. Ein Fernsehproduzent, der Fremdschämsendungen produziert und damit jede Menge Geld verdient. Der keinen Satz sagen kann, ohne zu fluchen, was er aber zurückhalten will, um Marjorie zu beeindrucken, weshalb er jedes zweite Wort in seinen Sätzen durch ein anderes ersetzt. Es nervte wirklich!

Das Buch konnte ich nicht fertig lesen, weil ich ehrlich nur genervt war. Für dieses Buch sind 2 Sterne noch zu viel, aber die gibt es für eine schöne Hochzeit und einen Milliardär, der sein Mädchen liebt und ihm jeden Wunsch von den Augen abliest.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MalliMou1706 MalliMou1706

Veröffentlicht am 26.04.2019

vom Ar*** zum fluchenden Gentleman

Marjorie ist ein eine super schüchterne und naive junge Frau. Sie ist auf einer Hochzeit auf einer Insel eingeladen und rettet Rob. Rob ist ein chauvinistischer Ar*** und verdient seine Milliarden mit ... …mehr

Marjorie ist ein eine super schüchterne und naive junge Frau. Sie ist auf einer Hochzeit auf einer Insel eingeladen und rettet Rob. Rob ist ein chauvinistischer Ar*** und verdient seine Milliarden mit einer Fernsehsendung der äußerst primitiven und sexistischen Art. Rob ist ebenfalls auf der Insel, da er dem Bräutigam Logan ein Geschäftsmodell vorschlagen will. Als Rob auf dem Wasser jedoch zugedröhnt ins Wasser geworden wird, rettet ihn Marjorie. Er verliebt sich sofort in sie. Rob versucht sich von einem Ar*** in einen Gentleman zu verwandeln, um Marjorie näher kennenzulernen. Marjorie ist sichtlich beeindruckt und auch sie verliebt sich in den Gentleman-Rob. Als aber Logan davon Wind bekommt mit wem sich Marjorie abgibt, flippt Logan aus.


Geschichte:
Ich finde die Geschichte entzückend. Dieses Mal rettet nicht Mann Frau sondern Frau Mann. Das ist mal was anderes. Auch die Art und Weise, wie Rob versucht das Herz von Marjorie zu gewinnen und sich dabei komplett verstellt, ist abwechslungsreich. Jessica Clare hat es auch hier wieder einmal geschafft Witz und Charme sowie Tragik und Spannung, Erotik und Mut zu vereinen.


Charaktere:

Logan und Bronte sowie die anderen Nebenprotagonisten kannte ich schon von den Perfect Passion. Marjorie war mir erst nicht so grün. Sie war mir zu naiv, zu schüchtern und zu "altbacken". Aber immer mehr und mehr habe ich sie lieben gelernt. Am Ende fand ich ihr naive Ader einfach nur süß. Rob war mir auch anfangs zuwider. Aber je mehr er sich ins Zeug legte, desto mehr konnte ich seine ernsthaften Veränderungen spüren.


Spannungsbogen:

Jessica Clare macht es und schafft es immer wieder. Man kommt an einem Punkt in der Geschichte, wo man denkt: Jetzt ist es aus! Aber nein, es gibt ein Happy End! Fesselnd und überhaupt nicht langweilig, erotisch und prickelnd! Ich bin auf den Band 2 gespannt.

Fazit:

Ich liebe diese Geschichten einfach so sehr!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Missi Missi

Veröffentlicht am 27.06.2018

Insel der liebe

Marjorie ist jung, schüchtern und noch Jungfrau, das Leben hat ihr eine besondere Größe geschenkt die es ihr nicht leicht macht Männer kennen zu lernen, da sie meistens größer ist. Als sie zur Hochzeit ... …mehr

Marjorie ist jung, schüchtern und noch Jungfrau, das Leben hat ihr eine besondere Größe geschenkt die es ihr nicht leicht macht Männer kennen zu lernen, da sie meistens größer ist. Als sie zur Hochzeit ihrer besten Freundin reist, rettet sie Rob das Leben und es ist um sie geschehen.
Rob ist alles ander als ein Traummann das weiß er genau, auch wenn die Gerüchte über ihn nicht stimmen ist er nicht der perfekte Schwiegersohn. Er verdient sein Geld mit einem Männerkanal, aber nach dem er Marjorie trifft weiß er das er ihr nicht sagen kann womit er sein Geld verdient. Seine Angst das sie schreiend abhaut ist zu gefährlich.


Beide Protagonisten sind sehr witzig, ich fand Rob am Anfang merkwürde gerade sein auf Gesetzen Verhalten.
Sein fluchen machte in sympathisch und witzig, das ist er wirklich und hat ihr nie was vor gemacht. Ich konnte gut versteht das er Marjorie beeindrucken wollte, nur leider hat es ihm nur Ärger eingebrockt. Marjorie hat sich von den anderen Mädels einreden lassen wie man am besten einen Mann beeindruckt, aber auch ihn ihrem fall ging es nach hinten los.
Sie ist so süß und unerfahren das man sie einfach nur ins Herz schließen musste.

Wer hätte gedacht das Rob alles hinter sich lässt, umso mehr freut es mich das ihn die liebe erwischt hat und er sein Leben ändern möchte. Er hat seine Traumfrau wieder an seiner Seite und die beiden harmonieren so super zusammen das man beide wirklich in sein Leben haben möchte.

Auch wenn es kein perfektes Buch ist, würde ich es weiter empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

etnie82 etnie82

Veröffentlicht am 30.03.2018

Konnte mich nicht überzeugen

Marjorie ist Brautjungfer bei der Hochzeit ihrer Freundnin Brönte. Im Gegensatz zu den anderen jungen und lebensbejahenden Frauen, ist sie eher ruhig und introventiert. Nach dem Tod ihrer Eltern wuchs ... …mehr

Marjorie ist Brautjungfer bei der Hochzeit ihrer Freundnin Brönte. Im Gegensatz zu den anderen jungen und lebensbejahenden Frauen, ist sie eher ruhig und introventiert. Nach dem Tod ihrer Eltern wuchs sie bei den Großeltern auf und verbringt auch heute ihre Freizeit am liebsten mit Stricken, Bingo und alten Menschen. Zudem überragt sie mit ihren 1,85m die meisten Menschen und wird dadurch zusätzlich eingeschüchtert.

Nun aber soll sich einiges ändern...
Sie rettet Rob vor dem Ertrinken und verbringt danach viel Zeit mit ihm. Sie fühlt sich bei ihm geborgen und akzeptiert, so dass sich die beiden schnell näher kommen... Wer Rob aber wirklich ist, findet sie erst später raus. Und es reißt ihr den Boden under den Füßen weg...

Es handelt sich hier um den Auftakt der Perfect-Touch-Reihe, die sich an die Perfect-Passion-Reihe anschließt und dennoch eigenständig ist.
Allerdings konnte mich dieser Auftakt nur mittelmäßig begeistern.
Marji und Rob sind ein süßes Paar, auch wenn der Weg dorthin voller schwierigkeiten ist. SIe, die weltfremde24-jährige Jungfrau. Er, der Besitzer eines eher frauenverachtenden Männerkanals, der eigentlich bei Frauen nichts anbrennen lässt. Und dennoch ergänzen sie sich fantastisch.
Zur Geschichte selbst, möchte ich gar nicht viel schreiben, wobei man es sich eigentlich auch selst deneken kann.
Der Schreibstil ist locker und angenehm, die Charaktäre insgesamt gut durchdacht. Aber während Marji mit allen Ecken und Kanten beschrieben wird, bleibt Rob irgendwie blass. Man erfährt erst sehr spät etwas über ihn, sein Leben und seine Beweggründe für sienen Lebensstil. Dazu wirkt es dann irgendwie einfach so hingeworfen, schmälert für mich aber doch das Lesevergnügen.
Sonst habe ich aber keine wirklichen Kritikpunkte...
Im Gegensatz zu der Perfect-Passion-.Reihe wirkt dieses Bcuh etwas zäh und ist stellenweise schon fast langweilig. onnte mich nicht voll und ganz begeistern und ich bin nicht sicher, ob ich die anderen Bücher der Reihe auch noch lesen werde...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tyne812 tyne812

Veröffentlicht am 05.10.2017

schönes Buch aber...

an manchen Stellen wurde das Buch leider etwas langweilig oder auch für mich nicht nachvollziehbar weshalb ich leider manchmal den Gedanken hatte dieses Buch abzubrechen. Ich würde es zwar nicht noch einmal ... …mehr

an manchen Stellen wurde das Buch leider etwas langweilig oder auch für mich nicht nachvollziehbar weshalb ich leider manchmal den Gedanken hatte dieses Buch abzubrechen. Ich würde es zwar nicht noch einmal lesen, aber ich bereue auch nicht es gelesen zu haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Jessica Clare

Jessica Clare - Autor
© © Jessica Clare

Jessica Clare lebt mit ihrem Mann in Texas. Ihre freie Zeit verbringt sie mit Schreiben, Lesen, Schreiben, Videospielen und noch mehr Schreiben. Sie veröffentlicht Bücher in den unterschiedlichsten Genres unter drei verschiedenen Namen. Als Jessica Clare schreibt sie erotische Liebesgeschichten. Ihre Serie Perfect Passion erschien auf den Bestseller-Listen der New York Times und der USA Today.Mehr Information unter: www.jillmyles.com

Mehr erfahren
Alle Verlage