Perfect Touch - Ungestüm
 - Jessica Clare - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Liebesromane
335 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17466-9
Ersterscheinung: 14.10.2016

Perfect Touch - Ungestüm

Roman
Übersetzt von Kerstin Fricke

(5)

Marjorie Ivarsson fällt es nicht leicht, Männer kennenzulernen. Zum einen ist die schüchterne Blondine mit ihren 1,85 Meter größer als die meisten Menschen, zum anderen verbringt sie ihre Abende lieber damit, mit Rentnern Bingo zu spielen, anstatt auszugehen. Deshalb ist sie mit Mitte zwanzig auch noch immer Jungfrau. Doch mit ihrem ruhigen, eintönigen Leben ist es vorbei, als sie zu einer Hochzeit auf eine tropische Insel eingeladen wird – und dort den Milliardär Robert Cannon kennenlernt, der ihr den Boden unter den Füßen wegzieht ...

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (5)

etnie82 etnie82

Veröffentlicht am 30.03.2018

Konnte mich nicht überzeugen

Marjorie ist Brautjungfer bei der Hochzeit ihrer Freundnin Brönte. Im Gegensatz zu den anderen jungen und lebensbejahenden Frauen, ist sie eher ruhig und introventiert. Nach dem Tod ihrer Eltern wuchs ... …mehr

Marjorie ist Brautjungfer bei der Hochzeit ihrer Freundnin Brönte. Im Gegensatz zu den anderen jungen und lebensbejahenden Frauen, ist sie eher ruhig und introventiert. Nach dem Tod ihrer Eltern wuchs sie bei den Großeltern auf und verbringt auch heute ihre Freizeit am liebsten mit Stricken, Bingo und alten Menschen. Zudem überragt sie mit ihren 1,85m die meisten Menschen und wird dadurch zusätzlich eingeschüchtert.

Nun aber soll sich einiges ändern...
Sie rettet Rob vor dem Ertrinken und verbringt danach viel Zeit mit ihm. Sie fühlt sich bei ihm geborgen und akzeptiert, so dass sich die beiden schnell näher kommen... Wer Rob aber wirklich ist, findet sie erst später raus. Und es reißt ihr den Boden under den Füßen weg...

Es handelt sich hier um den Auftakt der Perfect-Touch-Reihe, die sich an die Perfect-Passion-Reihe anschließt und dennoch eigenständig ist.
Allerdings konnte mich dieser Auftakt nur mittelmäßig begeistern.
Marji und Rob sind ein süßes Paar, auch wenn der Weg dorthin voller schwierigkeiten ist. SIe, die weltfremde24-jährige Jungfrau. Er, der Besitzer eines eher frauenverachtenden Männerkanals, der eigentlich bei Frauen nichts anbrennen lässt. Und dennoch ergänzen sie sich fantastisch.
Zur Geschichte selbst, möchte ich gar nicht viel schreiben, wobei man es sich eigentlich auch selst deneken kann.
Der Schreibstil ist locker und angenehm, die Charaktäre insgesamt gut durchdacht. Aber während Marji mit allen Ecken und Kanten beschrieben wird, bleibt Rob irgendwie blass. Man erfährt erst sehr spät etwas über ihn, sein Leben und seine Beweggründe für sienen Lebensstil. Dazu wirkt es dann irgendwie einfach so hingeworfen, schmälert für mich aber doch das Lesevergnügen.
Sonst habe ich aber keine wirklichen Kritikpunkte...
Im Gegensatz zu der Perfect-Passion-.Reihe wirkt dieses Bcuh etwas zäh und ist stellenweise schon fast langweilig. onnte mich nicht voll und ganz begeistern und ich bin nicht sicher, ob ich die anderen Bücher der Reihe auch noch lesen werde...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tyne812 tyne812

Veröffentlicht am 05.10.2017

schönes Buch aber...

an manchen Stellen wurde das Buch leider etwas langweilig oder auch für mich nicht nachvollziehbar weshalb ich leider manchmal den Gedanken hatte dieses Buch abzubrechen. Ich würde es zwar nicht noch einmal ... …mehr

an manchen Stellen wurde das Buch leider etwas langweilig oder auch für mich nicht nachvollziehbar weshalb ich leider manchmal den Gedanken hatte dieses Buch abzubrechen. Ich würde es zwar nicht noch einmal lesen, aber ich bereue auch nicht es gelesen zu haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jolle22 Jolle22

Veröffentlicht am 26.03.2017

Kann man lesen aber nichts besonderes

Inhalt
Für Marjorie Ivarsson ist es nicht leicht, Männer kennenzulernen. Zum einen überragt die schüchterne Blondine mit ihren 1,85m die meisten Menschen, zum anderen verbringt sie ihre Abende lieber damit, ... …mehr

Inhalt
Für Marjorie Ivarsson ist es nicht leicht, Männer kennenzulernen. Zum einen überragt die schüchterne Blondine mit ihren 1,85m die meisten Menschen, zum anderen verbringt sie ihre Abende lieber damit, mit ihren Großeltern Bingo zu spielen, anstatt auszugehen. Deshalb ist sie mit 24 Jahren auch noch immer Jungfrau. Doch mit ihrem ruhigen, eintönigen Leben ist es vorbei, als sie zu einer Hochzeit auf eine tropische Insel eingeladen wird - und dort einen Mann kennenlernt, der ihr den Boden unter den Füßen wegzieht.

Meinung
Dies war das erste Buch der Autorin das ich lesen durfte doch leider hat mich dieses Buch nicht richtig gefangen genommen.

Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen und auch die Szenen zwischen Marji und Rob wurden gut geschrieben doch leider sind die emotionen nicht so gut rüber gekommen.
Die beiden Protagonisten haben mich leider auch nicht so richtig gefangen genommen. Marji hat wenig Selbstbebewusst sein und ob das nur alleine von Ihrer Größe stammt mag ich bezweifel.
Rob hat mir auch nicht so gut gefallen und seine Wandlung zum Schluss zum Samaritar kam für mich auch nicht überzeugent rüber.

Das Buchcover finde ich sehr gut und passt sich sehr gut der Buchreihe an.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jassy Jassy

Veröffentlicht am 06.01.2017

Gelungener Auftakt der neuen Reihe

Zum Inhalt verweise ich gerne auf die Kurzbeschreibung. Man muss die Perfect Passion-Reihe vorab nicht gelesen haben, wer diese aber kennt, wird hier ein paar bekannte Figuren treffen, was mich sehr gefreut ... …mehr

Zum Inhalt verweise ich gerne auf die Kurzbeschreibung. Man muss die Perfect Passion-Reihe vorab nicht gelesen haben, wer diese aber kennt, wird hier ein paar bekannte Figuren treffen, was mich sehr gefreut hat.

Die Figuren sind gelungen charakterisiert, der Funkenflug zwischen Beiden ist stets spürbar. Der erotische Teil ist direkt, aber immer sexy beschrieben, dominiert die Geschichte aber nicht. Anfangs schleichen die Beiden um den anderen herum und verstellen sich sehr oft, dann aber zeigen sie was in ihnen steckt.... ich mochte das Paar sehr gern.

Eine locker leichte, prickelnde Liebesgeschichte, die mich nicht 100% überzeugen konnte, aber dennoch solide geschrieben ist.

Das Buch ist in sich abgeschlossen, 4 solide Punkte von mir!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HappyEndBuecherdeNicole HappyEndBuecherdeNicole

Veröffentlicht am 31.10.2016

Marjorie und Rob- Gegensätze ziehen sich an- leider etwas enttäuschender Auftaktband um einen eigentlich skrupellosen Millionär und eine naive, jungfräuliche Schöne.

Marjorie ist glücklich, denn sie befindet sich auf einer exklusiven Insel und nimmt dort an der Hochzeitsfeier ihrer Freundin Bronte, die endlich ihren Millionär Reece heiraten möchte, teil. Eigentlich ... …mehr

Marjorie ist glücklich, denn sie befindet sich auf einer exklusiven Insel und nimmt dort an der Hochzeitsfeier ihrer Freundin Bronte, die endlich ihren Millionär Reece heiraten möchte, teil. Eigentlich ist Marjorie eine äußerst einsame junge Frau. Ihr sind ältere Menschen lieber, als Gleichaltrige, besonders mit Männern hatte sie bislang kein gutes Händchen. Stattdessen verbringt sie ihre Freizeit mit Bingoabenden und kümmert sich liebevoll um die Rentner in ihrem Umkreis. Als sie am Strand jedoch einen Mann vorm Ertrinken rettet, verliebt dieser sich Hals über Kopf in Marjorie, was diese kaum fassen kann, da sie sich wegen ihrer Größe für ein hässliches Entlein hält.

Der Milliardär Robert Cannon hat sein Geld mit TV Spartenkanälen für Männer gemacht, in denen diverse Schmuddelformate laufen. Er ist eigentlich auf die Insel gekommen, um Reece, Brontes baldigen Ehemann zu treffen, weil er sich ein gemeinsames Geschäft mit diesem erhofft. Davon und vor allem von Robs schlechtem Ruf, hat Marjorie jedoch keine Ahnung und Rob ist überglücklich, dass er zur Abwechslung mal eine Frau vor sich hat, die nicht das Übliche von ihm will; sprich Geld oder Berühmtheit.

Doch bei ihren ersten beiden Dates geht eigentlich so alles schief, was nur schief gehen kann. Rob versteht nicht, wieso Marjorie sich plötzlich so anders gibt…

Nachdem ich Jessica Clares erste Serie (Perfect Passion) sozusagen verschlungen habe, die mir besonders wegen ihre humorige Art gefallen hat, war ich nun schon sehr gespannt, ob die Autorin das hohe Unterhaltungslevel mit dem Auftaktband ihrer neuen „Perfect Touch“ Reihe würde halten können. Leider muss ich sagen, dass mich der erste Teil dieser Serie nicht wirklich begeistern konnte. Zum einen fand ich die humorigen Szenen aufgesetzt und zum anderen ist das Heldenpaar ein wandelndes Klischee. Ausgerechnet einem ansonsten abgezockten, ständigen fluchenden Lebemann, eine schüchterne, beinahe weltfremde Jungfrau auf den Leib zu schreiben, war mir einfach etwas „too much“. Vor allem Marjories unbedarftes Verhalten ist mir beim Lesen aufgestoßen, das vielleicht zu einer behüteten Jungfer im Mittelalter passen würde, doch nicht zu einer Frau, die ansonsten mit beiden Beinen im Leben steht. Sicherlich, Gegensätze mögen sich anziehen und an sich war es ja auch eine spannende Ausgangssituation die den Leser hier erwartet hat, doch Marjories übertrieben wirkende Naivität und ihr mangelndes Selbstbewusstsein, hat für meinen Geschmack einfach zuviel kaputt gemacht. Dazu Robs plötzliche Wandlung zum sensiblen Frauenversteher, nur weil er hier eine Jungfrau vor sich hat, die sich ihm nicht gleich anbietet, wie er es sonst von Frauen in seinem Umfeld gewohnt ist und der sich natürlich dann auch gleich Knall auf Fall in diese Frau verliebt.

So leid es mir auch tut für die Autorin, doch das kann sie viel besser und vor allem nicht auf diese platte Art und Weise! In Bezug auf die erotische Komponente gibt es dagegen nicht viel zu meckern; die Liebesszenen sind wieder knisternd und prickelnd geschrieben, wie man es von Jessica Clare gewohnt ist, nehmen allerdings auch sehr viel Raum in dieser Story ein. Ab der Mitte des Romans; nachdem die ersten beiden recht peinlichen Dates zwischen Marjorie und Rob wieder Geschichte sind, wird die Story etwas besser, allerdings konnte ich mich mit Robs Wandlung einfach nicht anfreunden, dazu war er mir etwas zu schlicht gestrickt, für einen angeblich so erfolgreichen Geschäftsmann. Ich hoffe sehr, dass sich die Autorin mit ihrem zweiten Teil „Intensiv“, wieder steigern kann und zu ihrer alten Schreibform findet, denn mit „Ungestüm“ hat sie mich recht enttäuscht zurückgelassen. Drei Punkte gibt es lediglich für die Liebesszenen und für den wieder einmal locker leichten Schreibstil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Jessica Clare

Jessica Clare - Autor
© © Jessica Clare

Jessica Clare lebt mit ihrem Mann in Texas. Ihre freie Zeit verbringt sie mit Schreiben, Lesen, Schreiben, Videospielen und noch mehr Schreiben. Sie veröffentlicht Bücher in den unterschiedlichsten Genres unter drei verschiedenen Namen. Als Jessica Clare schreibt sie erotische Liebesgeschichten. Ihre Serie Perfect Passion erschien auf den Bestseller-Listen der New York Times und der USA Today.Mehr Information unter: www.jillmyles.com

Mehr erfahren
Alle Verlage