Taste of Love - Geheimzutat Liebe
 - Poppy J. Anderson - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Paperback
Liebesromane
380 Seiten
ISBN: 978-3-404-17468-3
Ersterscheinung: 13.01.2017

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Roman

(85)

Eine Prise davon macht jedes Essen besser – Geheimzutat Liebe
Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel – doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?
Der erste Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe "Taste of Love" von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Poppy J. Anderson schafft es die perfekten Zutaten für ein wunderschön kitschiges Liebesbuch zu vereinen. Ihr Rezept: Essen und Liebe. Sie weckt in uns die Lust am Kochen und schenkt uns zudem noch warmherzige Liebesgefühle."
„Eine ebenso witzige wie romantische Liebesgeschichte, die ich regelrecht verschlungen habe.”
„Romanze trifft Kulinarik!“
„Zum Glück ist dies der erste Band einer neuen Liebesroman-Reihe von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson, denn dieses Buch macht Lust auf mehr.”
„Der erste Roman war gute Unterhaltung bei der man sich ins sommerliche New England versetzt fühlt und die salzige Meeresluft fast schon riechen kann."

Rezensionen aus der Lesejury (85)

bookvamp bookvamp

Veröffentlicht am 16.01.2018

Unbezahlbare Geheimzutat

Cover: Das Cover hat mir gut gefallen, es passt gut zum Inhalt des Buches und hat mich angesprochen.

Inhalt: Drew ist Inhaber eines erfolgreichen Gourmetrestaurants in Boston, doch irgendwie scheint er ... …mehr

Cover: Das Cover hat mir gut gefallen, es passt gut zum Inhalt des Buches und hat mich angesprochen.

Inhalt: Drew ist Inhaber eines erfolgreichen Gourmetrestaurants in Boston, doch irgendwie scheint er zur Zeit unausgeglichen. Wenn selbst das Kochen von leckeren Gerichten in keinen Spaß mehr macht braucht er eine Auszeit. Diese führt in nach Maine, doch leider hat er eine Panne mit seinem Auto.

Brooke führt aktuell das geliebte Restaurant ihrer Eltern in einer kleinen beschaulichen Stadt. Ihre Mutter ist krank und muss regelmäßig ins Krankenhaus, daher greift sie ihren Eltern unter die Arme. Im CrabInn werden traditionelle Gerichte der Oststaatenküche angeboten, aber Brook hat scheinbar ein Gespür für das gewisse etwas. Allerdings ist das CrabInn in die Jahre gekommen und bedarf frischen Wind und ein bischen Romantik. Das darf auch Drew bald herausfinden, allerdings auch das Brooke nicht so zickig ist, wie sie auf den ersten Blick wirkt.

Meine Meinung:
Ich habe das Hörbuch bereits länger vorgehabt zu hören und habe es endlich geschafft. Es hat sich wirklich gelohnt und war sehr entspannend und amüsant zu hören.
Die Sprecherin hat eine sehr angenehme Stimme und unterstreicht mit ihren Vorlesefähigkeiten die Geschichte sehr gut.
Die Charaktere sind liebevoll gestaltet, jeder mit seinen Ecken und Kanten. Hierbei werden die Schwächen genauso berücksichtigt wie Stärken.
Durch die gesamte Geschichte zieht sich ein hin und her zwischen Drew und Brooke, was für mich zu keinem Zeitpunkt langweilig wurde.
Passend fügen sich auch die weiteren Charaktere in die Handlung ein, so dass hier auch der ein oder andere Handlungsstrang mit zu verfolgen ist.
Zum Ende wird es durch einige Missverständnisse und die Sturheit der Charakter nochmal turbulent. Zum Ende bekommt der Hörer aber ein verdientes Happyend.

Fazit: Hörens bzw. lesenswerte Geschichte, locker leicht und romantisch zum schwärmen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Myri_liest Myri_liest

Veröffentlicht am 06.01.2018

Eine leichte, lockere Liebesgeschichte!

"Taste of Love - Geheimzutat Liebe" ist der erste Band der dreiteiligen Reihe Die Köche von Boston von der Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson. Band 2 "Taste of Love - Küsse zum Nachtisch" ist seit Februar ... …mehr

"Taste of Love - Geheimzutat Liebe" ist der erste Band der dreiteiligen Reihe Die Köche von Boston von der Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson. Band 2 "Taste of Love - Küsse zum Nachtisch" ist seit Februar erhältlich, das dritte Buch "Taste of Love - Zart verführt" kommt am 26. Oktober 2017 auf den deutschen Markt.
Wie nicht nur das Cover, sondern auch der Klappentext verspricht, geht es in dieser Roman-Reihe (neben der Liebe) ums Essen. Da nach dem Lesen mein Herz dem Essen und dem Verzehr von solchem gehört, konnte ich mir nicht verkneifen, mir diese Reihe einmal genauer anzuschauen.

Das Cover weist wie schon erwähnt auf die wahnsinnig große Bedeutung, die dem Kochen in diesem Buch zukommt, hin. Die Frabwahl und die Schrift harmonieren wundervoll miteinander, wodurch die Gestaltung ein tolles Gesamtbild abgibt.

Um was geht es? Brooke hat alle Hände voll zu tun mit der Leitung des Restaurants ihrer Eltern, das aktuell trotz des guten Essens leider alles andere als gut läuft. Vollkommen überarbeitet wird sie in einen Autounfall mit dem charmanten Drew verwickelt, den sie anfangs für einen typischen Snob aus der Großstadt hält. Da Drews Auto so beschädigt ist, dass er nicht mehr weiterfahren kann, bietet Brooke ihm eines ihrer Gästezimmer an.
Dass es sich bei Drew um Andrew Knight, den erfolgreichen Koch und Restaurantleiter des Knight's in Boston, handelt, weiß Brooke nicht - allerdings macht Drew auch keine Anstalten, sie über seine wahre Identät aufzuklären. Er bietet Brooke seine Unterstützung und Hilfe an, um das Crab Inn wieder auf Vordermann zu bringen. Dabei kommen sich die beiden immer näher ...

Mit Brooke hatte ich anfangs meine Probleme, da sie zickig, anstrengend und aufbrausend rüber kommt und den armen Andrew ständig zur Schnecke macht, da sie jedes seiner Worte auf die Goldwaage legt. Allerdings merkt man mit der Zeit, dass sie unter einem enormen Druck steht - nicht nur ist ihre Mutter schwer krank, weshalb sie vorübergehend das Restaurant ihrer Eltern leitet, sondern auch, weil sie ständig Angst hat pleite zu gehen. Ihr Privatleben bleibt völlig auf der Strecke, weil sie sich 24/7 um das Crab Inn kümmert. Nichtsdestotrotz bin ich mit ihr als Protagonistin, die stur und aufbrausend ist, einfach nicht richtig warm geworden. Ganz anders ist es mir mit Andrew ergangen, den ich sehr schnell in mein Herz geschlossen habe. Er ist smart und humorvoll, kann einem aber auch ab und an auf die Nerven gehen. Er liebt das Kochen über alles und hat seine Passion zu seinem Beruf gemacht. Dass er mittlerweile so viel Stress auf der Arbeit hat führt bei ihm zu Lustlosigkeit. Daher beschließt er kurzerhand aus seinem Alltag auszubrechen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und nicht allzu anspruchsvoll. Dennoch hatte ich besonders am Anfang Probleme richtig in die Geschichte einzutauchen. Die Story konnte mich irgendwie nicht fesseln, obwohl sie gut durchdacht und schlüssig ist. Leider kam mir das Ganze auch etwas in de Länge gezogen vor. Man hätte die Handlung auch auf weniger Seiten wiedergeben können.
Erzählt wird die geschichte aus der Perspektive von Brooke und Andrew in der Form des personalen Erzählers.

Es handelt sich bei "Taste of Love - Geheimzutat Liebe" von Poppy J. Anderson nicht um etwas Neues, sondern eben um eine leichte, lockere Liebesgeschichte, die man gerne Zwischendurch lesen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TheCoon TheCoon

Veröffentlicht am 14.12.2017

So schmeckt geknister

Andrew ist ein bostoner Starkoch und lernt in seinem Urlaub durch Zufall Brooke kennen. Sie leitet das Restaurant ihrer Eltern, allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Andrew quartiert sich bei ihr ein und ... …mehr

Andrew ist ein bostoner Starkoch und lernt in seinem Urlaub durch Zufall Brooke kennen. Sie leitet das Restaurant ihrer Eltern, allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Andrew quartiert sich bei ihr ein und greift ihr unter die Arme. Allerdings verschweigt er ihr seinen wahren Beruf. Somit steht die sich anbahnende Beziehung zunächst unter einem schlechten Stern.

Poppy J. Andersons Schreibstil ist mal wieder luftig leicht, so dass sich das Buch schnell und flüssig lesen lässt. Gelesen wird das Buch von Cathlen Gawlich, deren Stimme hervorragend zu diesem Genre passt.
Wie bei jedem Buch der „Taste Of Love“ Reihe haben wir hier wieder ein wunderschönes Cover, dass die Romantik und Kochen perfekt miteinander vereint.

Im Laufe der Geschichte erhält man auch wieder einige Einblicke in die Vergangenheit der Protagonisten und warum sie so sind, wie sie sind. Obwohl das sehr schön war, hätte ich mir doch noch ein bisschen mehr Knistern zwischen den beiden gewünscht. Außerdem gibt es am Ende des Buches einen kleinen Zeitsprung und es wird nur in wenigen Sätzen beschrieben was in der Zwischenzeit geschah. Das was hier passiert kommt mir etwas zu einfach und unrealistisch vor.

Alles in Allem ist es aber wieder eine schöne lockere Geschichte, die ans Herz geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tinca0 tinca0

Veröffentlicht am 11.11.2017

Eine süße leichte Liebesgeschichte für zwischendurch.

Klappentext:
Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel - doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp ... …mehr

Klappentext:
Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel - doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?


Meine Meinung:

Ich finde das Cover und den Titel wunderschön und da es ja um Restaurants, Essen und Rezepte geht ist es sehr passend.
Andrew ist umjubelter Küchenchef für Haute Cuisine Gerichte in seinem eigenen Restaurant, aber er ist ausgebrannt, ihm macht das kochen keinen Spaß mehr und so fährt spontan in den Urlaub.
Auf einer Küstenstraße hat er fast einen Zusammenstoß mit einem heruntergekommenen Kleinlaster.
Seine Fahrerin ist Brooke, die im Moment das Grab Inn führt und das fast alleine. Es ist ein kleines Restaurant, was von außen ein wenig Liebe bräuchte, aber eine wunderbare Küche mit klassischen regionalen Gerichten anbietet.
So lernen sie sich beide kennen.
Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen.
Es ist einen leichte süße Liebesgeschichte, genau das richtige für zwischendurch zum abschalten. Viel Spannung ist nicht vorhanden, sie verläuft eher ruhig, mit einer Portion Humor. Der Schlagabtausch zwischen Brooke und Andrew, wie sie sich gegenseitig auf die Schippe nehmen, fand ich super. Da ja beide Köche sind wurde auch über Rezepte geredet, aber nie zu viel, aber doch genau so viel, um Appetit zu bekommen.
Von mir bekommt es eine Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MartinaSuhr MartinaSuhr

Veröffentlicht am 30.09.2017

Ein literarisches Leckerchen

Gesamteindruck:
Dieses Buch war meine Poppy J. Anderson-Premiere und ich muss sagen, sie hat mich absolut überzeugt. Ihr Schreibstil ist wirklich sehr flüssig und bildreich. Ich hatte das Gefühl, eine ... …mehr

Gesamteindruck:
Dieses Buch war meine Poppy J. Anderson-Premiere und ich muss sagen, sie hat mich absolut überzeugt. Ihr Schreibstil ist wirklich sehr flüssig und bildreich. Ich hatte das Gefühl, eine kulinarische Reise zu unternehmen und mir hat des Öfteren der Magen geknurrt, weil ich den Blaubeerkuchen, das Hummerfleisch-Sandwich oder die anderen schmackhaften Kreationen testen wollte.
Die beiden Protagonisten Drew und Brooke sind wundervoll. Sie sind sich so ähnlich, irgendwie doch so unterschiedlich und zudem noch ganz eigen. Ab und an war ich zwar ein wenig von Brooks Allüren genervt (manchmal will man sie wirklich schütteln), aber dennoch ist sie mir sehr ans Herz gewachsen. Ich könnte noch so viel erzählen und schwärmen, aber das wäre unfair. Lest selbst :-)
Erzählt wird die Story aus zwei Perspektiven (Brooke und Drew), die zu Anfang noch von Kapitel zu Kapitel wechseln, zum Schluss hin hatte ich jedoch das Gefühl, dass die Sichtweisen im Kapitel immer stärker verschwimmen. Auch wenn die Plotstruktur relativ vorhersehbar ist, so hat mich doch die frische und lustige Art der beiden Hauptfiguren vollkommen für sich eingenommen und zu einem runden Leseerlebnis gemacht.

Mein Fazit:

Ein wundervolles Buch mit zauberhaften, authentischen und überaus witzigen Hauptfiguren. Die Handlung und die Szenerie sind so eindrücklich beschrieben, dass man das Gefühl hat, nicht nur die Gerichte sondern auch die einzigartige Kulisse Maines mit allen Sinnen zu erleben. Ich bin schon neugierig, wie die Reihe weitergeht. Eine klare Leseempfehlung für alle Poppy- und Romance-Fans.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Die Lieblingsrezepte von Poppy J. Anderson und den Charakteren aus "Taste of Love - Geheimzutat Liebe"

Autorin

Poppy J. Anderson

Poppy J. Anderson - Autor
© Tomas Rodriguez, Köln

Poppy J. Anderson hatte schon immer eine große Schwäche für das Geschichtenerzählen, ihre ersten schriftstellerischen Versuche brachte sie bereits mit zwölf Jahren zu Papier. Nach ihrem Studium nahm sie allen Mut zusammen und stellte endlich einen ihrer Texte einem größeren Publikum vor. Mit umwerfendem Erfolg: Ihre witzigen Romane, die alle in den USA spielen und von der großen Liebe handeln, begeisterten so viele Leser, dass Poppy als erste deutsche Selfpublisherin zur …

Mehr erfahren
Alle Verlage