Wild Games - In einer heißen Nacht
 - Jessica Clare - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Liebesromane
239 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17700-4
Ersterscheinung: 29.06.2018

Wild Games - In einer heißen Nacht

Roman
Übersetzt von Angela Koonen

(64)

Undercover bei einer Reality-Show mitmachen oder den Job verlieren - Journalistin Abby hat die Qual der Wahl. Zähneknirschend erklärt sie sich bereit, beim Fernsehen hinter den Kulissen zu recherchieren. Kurz darauf findet sie sich in einem knappen Bikini auf einer einsamen Insel wieder, umgeben von lauter durchgeknallten Kandidaten. Einer davon ist besonders nervig: Der arrogante Dean droht Abby in den Wahnsinn zu treiben - spätestens, als er sie vor laufender Kamera heiß küsst ...

Rezensionen aus der Lesejury (64)

BlueTulip BlueTulip

Veröffentlicht am 02.12.2018

Viel Luft nach oben

Hach, was hab ich mich auf die neue Reihe von Jessica Clare gefreut. Inhalt war mal was anderes und auch das Cover mit der roten Blume sah toll aus, denke mal das Motiv wird sich mit anderen farblichen ... …mehr

Hach, was hab ich mich auf die neue Reihe von Jessica Clare gefreut. Inhalt war mal was anderes und auch das Cover mit der roten Blume sah toll aus, denke mal das Motiv wird sich mit anderen farblichen Blumen wiederholen,als ich denn das Buch in der Hand hielt, war ich denn doch erschrocken weil es so leicht war. Das Buch hatte glaube ich 240 Seiten.Wie sich raus stellte waren die Seitenzahl überschaubar mit etwas über 150 Seiten. ( Hab es mir als E book aus der Bücherhalle ausgeliehen) Als ich anfing war ich positiv überrascht von Abby kam sie doch sehr stark , stur und eigensinnig daher die weiß was sie will und was sie wert ist. Dean mochte ich am Anfang gar nicht, das änderte sich aber schon alleine als man seine Statements am Anfang eines jeden Kapitels lesen durfte, während das Buch selbst aus der Sicht von Abby geschildert wird. Richtig bildlich vorstellen konnte ich ihn mir erst als gegen Ende der Geschichte seine Identität raus gekommen ist.Leider macht Abby ab gut 1/3 einen kleinen Wandel durch und ist nicht mehr die Abby die man vom Anfang her kannte. Nebenfiguren gab es zwar aber die wurden quasi nur hier und da erwähnt und das war es denn auch schon.Der Schreibstil war wie immer bei Frau Clare flüssig einfach und gut zu lesen. Man hätte aus der Geschichte so viel rausholen können, man hätte sich eben auf die Anfangsstärken von Abby konzentrieren können und eben die Aufgaben der Survivor Show zum Beispiel ausführlicher gestalten können und dem näherkommen etwas mehr Zeit geben können.Vielleicht ist es aber der Seitenzahl geschuldet dass dem nicht so ist, aber ich brauche auch keine Wiederholung davon dass am Strand Sand ist den man unter seinen Füssen spürt.

Fazit Solider Auftakt, mit einer Menge Luft nach oben der neuen Jessica Clare Reihe. Das Buch lässt sich prima innerhalb eines Tages weg lesen.( Bei mir war es der 1.12.2018) Aber einen bleiben Eindruck hat das Buch bei mir leider nicht hinterlassen. Daher gilt wie üblich bei eigentlich 2,5 Sternen kann man lesen, muss man aber nicht. Hab auf 3 aufgerundet eben weil man ab 5 ja aufrunden soll ;)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rose27 Rose27

Veröffentlicht am 29.11.2018

Gute Unterhaltung für zwischendurch

Inhalt:
"Wild Games - In einer heißen Nacht" ist der erste Band der "Wild Games"-Reihe von Jessica Clare. Es geht darum, dass die Journalistin Abby undercover bei der Realtity-TVserie "Endurance Island" ... …mehr

Inhalt:
"Wild Games - In einer heißen Nacht" ist der erste Band der "Wild Games"-Reihe von Jessica Clare. Es geht darum, dass die Journalistin Abby undercover bei der Realtity-TVserie "Endurance Island" mitmachen soll. Hinterher soll sie über ihre Zeit auf den australischen Inseln berichten. Dean ist ebenfalls Kandidat. Durch ihre erste Begegnung hat Dean direkt einen schlechten Eindruck bei Abby hinterlassen. Sie werden zu Teampartnern. Abby muss herausfinden wem von den Kandidaten sie vertrauen kann und wem es nur um das Siegergeld geht. Und was ist Dean am wichtigsten?

Meinung:
Den Titel finde ich nicht ganz so ansprechend. "Wild Games" passt, aber ganz gut zur Reihe, da es in jedem Band um ein anderes TV-Format geht. Das Cover finde ich schön. Es ist relativ schlicht in weiß, schwarz und rot gehalten. Die Schriftfarben sind passend zu den Blumen gewählt worden.
Der Schreibstil gefällt mir gut, da es flüssig geschrieben ist. Man konnte das Buch sehr schnell lesen. Allerdings darf man auch nicht mehr als eine oberflächliche und kurzweilige Geschichte erwarten. Ich finde der Titel und Klappentext zeigen dies auch schon. "Endurance Island" erinnert an das Konzept vom "Dschungelcamp". Da ich die Sendung noch nie geschaut habe kann ich nicht sagen in wieweit die Formate sich ähneln. Ich fand es auf jeden Fall interessant zu sehen wie sich ein TV-Format in Buchform macht. Es unterhält auf jeden Fall und hat einige interessante Charaktere und Aufgabenspiele.
Das Buch wird nur aus der Sicht von der Protagonistin Abby erzählt. Ich hätte mir gewünscht, dass man zumindest mal ein oder zwei Kapitel aus Deans Sicht erzählt bekommt um ihn besser kennenzulernen und zu verstehen. Am Anfang hatte ich ein paar Probleme mit ihm, aber mochte ihn mit der Zeit doch. Am Anfang kommt er arrogant und überheblich vor, aber das ändert sich mit den Kapiteln. Abby ist mir von Anfang an sympathisch gewesen. Ich mag ihre Sprüche und die Wortgefechte mit Dean. Allerdings finde ich auch, dass sie sich viel zu schnell auf den Deal mit ihrer Chefin einlässt und damit zu lässt, dass sie eigentlich erpresst wird, ob sie ihren Job verliert oder bei der Sendung mitmacht und dafür einen Buchvertrag bekommt. Eigentlich fand ich, dass sie sehr selbstbewusst war, weswegen mich die Körpervergleiche zwischen sich und den anderen Charakteren gestört beziehungsweise leicht verärgert haben. Es hätte mich gefreut, wenn man auch über die Nebencharaktere und vielleicht auch ihre Strategien zu gewinnen mehr erfahren hätte. Ansonsten fand ich die Nebencharaktere sehr gut und auch realitätsnah beschrieben.

Fazit:
Das Buch ist ganz gut. Jeder der etwas lesen möchte, dass kurzweilig und nicht so anspruchsvoll sondern unterhaltsam sein soll, ist bei diesem Buch richtig. Es gibt ein bisschen was zum schmunzeln sowie eine Liebesgeschichte. Für zwischendurch und etwas schnelles definitiv geeignet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 18.11.2018

wild games 1

Jessica Clare - Wild games in einer heissen Nacht

Klappentext

Undercover bei einer Reality-Show mitmachen oder den Job verlieren - Journalistin Abby hat die Qual der Wahl. Zähneknirschend erklärt ... …mehr

Jessica Clare - Wild games in einer heissen Nacht

Klappentext

Undercover bei einer Reality-Show mitmachen oder den Job verlieren - Journalistin Abby hat die Qual der Wahl. Zähneknirschend erklärt sie sich bereit, beim Fernsehen hinter den Kulissen zu recherchieren. Kurz darauf findet sie sich in einem knappen Bikini auf einer einsamen Insel wieder, umgeben von lauter durchgeknallten Kandidaten. Einer davon ist besonders nervig: Der arrogante Dean droht Abby in den Wahnsinn zu treiben - spätestens, als er sie vor laufender Kamera heiß küsst ...
__
Mein Fazit!!

Vielen lieben Dank an NetGalley Deutschland und Bastei Lübbe für das kostenlose Leseexemplar.

Ich kannte die Autorin bisher noch gar nicht und muss sagen das Buch hat mir echt gut gefallen ...
Der Schreibstil ist flüssig und rund... es liest sich wirklich verdammt schnell weg ... man merkt nicht wie die 300 Seiten an einem vorbei fliegen ...
Die Story ist nicht kompliziert und auch nicht sehr spannungsgeladen, aber dennoch lesenswert...
Ich find es immer schwer mich in so Sachen wie Reality shows hinein zu versetzen und was manche Menschen nicht alles für Geld machen ... deswegen war das Thema dann doch wieder interessant für mich ...
Ich finde das Buch ist eine nette Strandlektüre bei der es n bissl knistert...
Ich bin auf die nächsten Bücher aus der Reihe gespannt ...

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sterne ...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

skyprincess skyprincess

Veröffentlicht am 16.10.2018

Reality-TV mit echten Gefühlen

Reality-TV gemischt mit einer Portion Drama und echten Gefühlen. Dies beschreibt der Roman „Wild Games- In einer heißen Nacht“ aus der Feder von Jessica Clare.

Abby steht vor der Wahl; entweder verliert ... …mehr

Reality-TV gemischt mit einer Portion Drama und echten Gefühlen. Dies beschreibt der Roman „Wild Games- In einer heißen Nacht“ aus der Feder von Jessica Clare.

Abby steht vor der Wahl; entweder verliert sie ihren Job als Journalistin oder sie nimmt an einer Realityshow teil und recheriert verdeckt hinter den Kulissen. Zähneknirschend beißt sie in den sauren Apfel und findet sich plötzlich in einem knappen Bikini auf einer traumhaften Insel mit den anderen Kandidaten wieder. Wäre dies nicht das schlimmste Übel muss sie sich auch noch mit dem arroganten Dean herumschlagen. Wenn er doch nur nicht so gut aussehen würde…

Das Cover stach mir sofort ins Auge. Die Kombi von Rot und Schwarz passt einfach super zusammen und ist einfach ein totaler Eyecatcher.

Für mich war es der erste Roman von Jessica Clare und ich muss sagen, ich bin wirklich begeistert. Der Schreibstil war sehr flüssig, man konnte sich gut in die Charaktere und die Szenen hineinversetzen und die Seiten flogen nur so dahin.

Auch die Charaktere waren gut ausgearbeitet, obwohl ich gerne noch etwas mehr aus Dean seiner Sicht gelesen und erfahren hätte, da mir sein Charakter, für meinen Geschmack, etwas zu kurz kam. Ich brauchte anfangs auch eine Weile, um mir über ihn ein Bild zu machen, aber nach ein paar Kapiteln ging das auch. Allerdings hätte ich mir auch ein paar Kapitel aus seiner Sicht gewünscht.

Abby war wirklich ein toller Charakter. Eine ganz normale junge Frau, die vor allem nicht auf dem Mund gefallen ist und immer einen Spruch auf den Lippen hatte. Zudem wirkte sie sehr unabhängig und schlagfertig. Sie konnte sich Dean gegenüber mehrfach behaupten, was ich einfach toll fand.

Ich habe von Anfang an eine seichte Unterhaltung für zwischendurch erwartet und genau das bekommen. Auch wenn das Ende sehr vorhersehbar war und es deutlich an Tiefe gefehlt hat, fühlte ich mich trotzdem gut unterhalten und werde auch Teil 2 auf meine Leseliste setzen.

FAZIT: Ein leichter Unterhaltungsroman für zwischendurch. Eine lockere Geschichte zum träumen und zum Entfliehen des Alltags. Leseempfehlung!

Ich danke dem Bastei Lübbe Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar.



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Manja1982 Manja1982

Veröffentlicht am 30.09.2018

ein wirklich guter Auftakt der Reihe

Meine Meinung
Von Jessica Clare habe ich bereits eine andere Reihe gelesen und war wirklich sehr angetan davon. Umso gespannter war ich nun auf „Wild Games – In einer heißen Nacht“ aus ihrer Feder.
Das ... …mehr

Meine Meinung
Von Jessica Clare habe ich bereits eine andere Reihe gelesen und war wirklich sehr angetan davon. Umso gespannter war ich nun auf „Wild Games – In einer heißen Nacht“ aus ihrer Feder.
Das Cover wirkt wirklich gut auf mich und der Klappentext macht neugierig.

Die hier auftauchenden Charaktere sind der Autorin gelungen. Sie beschreibt sie vorstellbar, die Handlungen sind nachzuvollziehen und verständlich.
Abby ist eine junge Frau, die ihren ganz eigenen Kopf hat. Sie ist Journalistin, ist ziemlich klug und hat auch immer einen lockeren Spruch auf Lager. Mir gefiel das Abby weiß wie sie sich behaupten muss, wie sie sich durchsetzt.
Dean war mir irgendwie ein Rätsel, ich habe mich ehrlich gesagt schwer getan mit ihm. Klar er sieht gut aus und ist charmant aber soll das wirklich alles sein? Erst mit zunehmender Seitenzahl lernte ich Dean dann wirklich kennen und habe auch seine andere, liebevolle Seite entdeckt. Und ab da wars dann um mich geschehen und ich habe Dean dann gemocht.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich richtig gut. Ich bin flüssig durch diesen Roman gekommen, konnte gut folgen und habe ich alles verstehen können.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Abby. Somit ist man als Leser immer an ihr dran und kann ihren Gedanken und Gefühlen gut folgen.
Die Handlung ist unterhaltsam und kurzweilig. Es ist der Auftaktband einer neuen Reihe und bietet einiges an Abwechslung. Den Leser erwarten hier eine wirklich schöne Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen. Die Emotionen waren für mich nachvollziehbar und sie kamen bei mir an.

Das Ende ist dann passend zur Gesamtgeschichte gewählt. Es schließt die Geschichte gut ab und macht alles rund. Ich freue mich schon darauf Band 2 zu lesen.

Fazit
Abschließend gesagt ist „Wild Games – In einer heißen Nacht (Wild-Games-Reihe 1)“ von Jessica Clare ein guter Auftakt der Reihe.
Gut gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die emotional gehalten ist und in der man kurzweilig gut abtauchen kann, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Jessica Clare

Jessica Clare - Autor
© © Jessica Clare

Jessica Clare lebt mit ihrem Mann in Texas. Ihre freie Zeit verbringt sie mit Schreiben, Lesen, Schreiben, Videospielen und noch mehr Schreiben. Sie veröffentlicht Bücher in den unterschiedlichsten Genres unter drei verschiedenen Namen. Als Jessica Clare schreibt sie erotische Liebesgeschichten. Ihre Serie Perfect Passion erschien auf den Bestseller-Listen der New York Times und der USA Today.Mehr Information unter: www.jillmyles.com

Mehr erfahren
Alle Verlage