Keine Kinder sind auch keine Lösung
 - Nina Katrin Straßner - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Politik und Gesellschaft
301 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-60935-2
Ersterscheinung: 16.03.2017

Keine Kinder sind auch keine Lösung

Schützenhilfe von der Juramama

"Bekommt endlich mehr Kinder", tönt es seit Jahren aus aller Munde. Sind die dann aber da, haben wir den Salat. Im Beruf werden Mütter und geltende Gesetze ausgebremst. Väter, die mehr als zwei Monate Elternzeit nehmen, sind auch weg vom Fenster. Und wenn die Eltern ihren Kummer im Biergarten ertränken wollen, nagelt einer ein Schild an den Eingang: "Kinder verboten!" – und wird dafür auch noch gelobt. 
Nina Straßner sagt, was wir tun können. Die Juristin lotst sie mit leichter Feder durch alles Gesetzliche und erklärt, wann wir Arbeitgeber belügen dürfen, warum sich tobende Kinder im Supermarkt rechtlich einwandfrei benehmen und weswegen übergewichtige Königspinguine ein optimales Rollenbild abgeben.

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Sehr persönlich, hoch politisch – und trotz vieler Paragraphen enorm unterhaltsam.“
„Die Anwältin und Zweifachmutter Nina Katrin Straßner aus Kiel bietet in ihrem Buch Keine Kinder sind auch keine Lösung rechtliche Schützenhilfe für Eltern in hochnotpeinlichen und ganz normalen Familien-Situationen. Dabei schafft es die Autorin, Paragrafen nicht nur zu entstauben, sondern sie auch noch witzig, laut und bunt mit Alltagsmomenten zu verknüpfen, die wohl alle Menschen mit Kindern kennen.“
„[…] Allerdings ist dieses kein öder Ratgeber, der Laien verzweifeln lässt, sondern ein leicht verständlich geschriebenes Begleitbuch für das Elterndasein.“
„Die Juristin lotst Eltern mit leichter Feder durch alles Gesetzliche und erklärt, warum sich tobende Kinder im Supermarkt rechtlich einwandfrei bewegen und weshalb übergewichtige Königspinguine ein optimales Rollenbild abgeben.“

Autorin

Nina Katrin Straßner

Nina Katrin Straßner - Autor
© Nina Katrin Straßner

Nina Katrin Straßner ist Rechtsanwältin, Mediatorin und Fachanwältin für Arbeitsrecht. Da es sich in den deutschen Gerichtssälen nicht schickt, statt "diese Auffassung entbehrt jeglicher Grundlage" einfach mal laut "F*ck you very much" zu brüllen, schrieb sie dieses Buch. Außerdem bloggt sie als Juramama und schreibt eine Kolumne für die Brigitte Mom. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kiel.

Mehr erfahren
Alle Verlage