Wo mein Herz dich findet
 - Kathryn Taylor - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Schmöker
334 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17669-4
Ersterscheinung: 29.06.2018

Wo mein Herz dich findet

Roman

(56)

Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören …

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (56)

Girdin Girdin

Veröffentlicht am 20.07.2018

Ein leicht und schnell lesbarer Roman mit einer gehörigen Portion Romantik

„Wo mein Herz dich findet“ ist großes Kino fürs Gefühl aus der Feder der Deutschen Kathryn Taylor. Mit Blumen und Schmetterlingen verziert wirkt das Cover des Taschenbuchs eher leicht und unbeschwert, ... …mehr

„Wo mein Herz dich findet“ ist großes Kino fürs Gefühl aus der Feder der Deutschen Kathryn Taylor. Mit Blumen und Schmetterlingen verziert wirkt das Cover des Taschenbuchs eher leicht und unbeschwert, doch die Protagonisten des Romans haben ihre ganz eigenen Probleme. Wünscht man sich bei einem Buch, das fürs Lesen am Strand ebenso geeignet ist wie für gemütliche Stunden auf Balkon und Terrasse oder einfach nur nebenher, ein bitteres Ende? Nein, ohne zu viel zu verraten, darf man zu diesem Roman greifen, wenn man sich mit den Hauptfiguren zum Schluss freuen möchte.

Kathryn Taylor hat in ihre Erzählung gleich zwei Liebesgeschichten eingeflochten, in die ein Geschwisterpaar involviert ist. Cara Connelly ist Jurastudentin in London und kehrt nach absolvierten Prüfungen nach Irland in die Heimat zurück zur bevorstehenden Hochzeit ihres älteren Bruders Patrick, der tatkräftig im Hotel seiner Eltern mithilft und es eines Tages übernehmen wird. Kurz vor ihrem Ziel hat sie eine Autopanne und findet Hilfe bei dem eigenbrötlerisch wirkenden Liam, der von seinem Onkel eine einsam gelegene Hütte geerbt hat. Cara fühlt sich von ihm angezogen, aber Liam hütet ein Geheimnis. Währenddessen bereitet Jessica, die Braut von Patrick, alles für ihre Heirat vor. Unruhe entsteht als Amy, eine Freundin aus Jugendtagen der Connelly-Geschwister, plötzlich vor der Tür des Hotels steht. Und sie kommt nicht allein.

Trotz eines stellenweise vorauszuahnenden Handlungsablaufs konnte mich der Roman durch gut aufgebaute, steigende Spannung mit mehreren Cliffhangern in seinen Bann ziehen. Schon das Setting mit altem Herrenhaus und Burgruine in der irischen Grafschaft Kerry mit Blick auf weite saftige Wiesen faszinierte mich. Es ist Sommer in Irland und Urlaubszeit, was dem Hotel von Caras Eltern viele Gäste bringt. Gerne hätte ich dazugehört.

Die Charaktere wirken glaubhaft und ihre Reaktionen auf unvorhergesehene Ereignisse nachvollziehbar, auch wenn sie auf falschen Annahmen beruhen, die aber schließlich geklärt werden. Als allwissende Erzählerin wechselt die Autorin ihren Blickwinkel wenn nötig, um die Gedanken einer einzelnen Figur einzufangen. Auf diese Weise gelang es ihr, deren Gefühle besser zu übermitteln.

Der Roman liest sich schnell und leicht. Mit einer ordentlichen Portion Romantik verzaubert und bewegt er den Leser. „Wo mein Herz dich findet“ ist ein Liebesroman, der für einen lauschigen Zeitvertreib sorgt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kelo24 Kelo24

Veröffentlicht am 20.07.2018

Schöner romantischer Roman und mehr

Wo mein Herz dich findet war mein erstes Buch von Kathryn Taylor.

Handy vergessen und Autopanne im Unwetter irgendwo im Nirgendwo – kein Problem für Cara. Hilfe findet sie auch bald in einer Waldhütte ... …mehr

Wo mein Herz dich findet war mein erstes Buch von Kathryn Taylor.

Handy vergessen und Autopanne im Unwetter irgendwo im Nirgendwo – kein Problem für Cara. Hilfe findet sie auch bald in einer Waldhütte in Gestalt des brummigen Liam, der ihr durch sein merkwürdiges Verhalten bald Rätsel aufgibt, was sie nur umso neugieriger auf ihn macht. Ob es zu einer Annäherung der beiden kommt erfährt man im Laufe der Geschichte in einem der Handlungsstränge.

Im Familienhotel laufen gerade die letzten Planungen für die bevorstehende Hochzeit zwischen Caras Bruder Patrick und seiner dominanten Verlobten Jessica, als Amy mit ihrem Sohn Charlie überraschend auftaucht. Und damit beginnen die Verwicklungen im zweiten Handlungsstrang, in dem nicht nur ein Familiengeheimnis gelüftet wird.

Vor der Kulisse der traumhaft schönen irischen Landschaft erlebt man eine abwechslungs-reiche Handlung. Beide Handlungsstränge stehen gleichberechtigt nebeneinander, ergänzen sich und bringen einen lebendigen Verlauf. Die Hauptcharaktere sind sympathisch und realistisch geschildert und man kann sich leicht in sie hineinversetzen. Besonders gut hat mir dabei Cara gefallen, die durch ihre Art, alles zu hinterfragen und hartnäckig allem auf den Grund zu gehen viel Licht in das Dunkel gebracht hat, selbst noch, als ihre Familie sie zusehends unter Druck gesetzt hat.
Obwohl vieles vorhersehbar war, hat mich das im weiteren Verlauf nicht gestört, für mich war die Geschichte rund und harmonisch.

Wer romantische Liebesgeschichten mag wird mit diesem Buch mehr als zufrieden sein. Wer darüber hinaus auch nichts gegen einen Hauch Drama, ein Geheimnis und Spannung hat wird begeistert sein. Für mich war es die perfekte Mischung für einige sehr unterhaltsame Lesestunden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathaflauschi Kathaflauschi

Veröffentlicht am 20.07.2018

Tolle Geschichte

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Schon vorher habe ich einiges von der Autorin gehört und war selbst neugierig, wie ihre Bücher wohl sind. Nun habe ich mich an das erste Buch rangetraut ... …mehr

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Schon vorher habe ich einiges von der Autorin gehört und war selbst neugierig, wie ihre Bücher wohl sind. Nun habe ich mich an das erste Buch rangetraut und muss sagen, das es wirklich gut war. Hierbei handelt es sich nicht nur um eine Liebesgeschichte. Es geht auch um Geheimnisse, Schicksalsschläge und Familiengeschichten. Dabei beinhaltet das Buch zwei Haupthandlungen. Im ersten Teil geht es um Cara und Liam und im zweiten Teil spielen Patrick und Amy die Protagonisten. Am Anfang lernt man Cara kennen. Die junge Jurastudentin verbringt anlässlich der Hochzeit ihres Bruders einige Zeit in ihrem Elternhaus. Eines Tages steht sie vom Regen durchnässt vor Liams Haus, dank einer Autopanne. Liam merkt schnell, das Cara nicht so schnell abwimmeln lässt und so schleicht sie sich auch langsam in sein Herz. Allerdings weiß Cara nichts von den dunklen Schatten aus Liams Vergangenheut.Dadurch war die ganze Story mit einen anhaltenden leichten Spannungsbogen versehen, der auch nicht so schnell endete. Man erhält auch nach und nach Einblicke in die Vergangenheit und man kann sich selbst so nach und nach die Geheimnisse zusammenreimen. Aber Liams Geheimnis wird nur sehr langsam offenbart.

Die Charakter in diesem Buch sind wirklich sehr gut ausgearbeitet. Allerdings musste ich mit den Protagonisten erstmal warm werden. Caras Mutter war mir aber gleich von Anfang an spannend. Es gibt auch einige Nebencharakter, die ihre kurze Rolle in diesem Buch haben. Ich fand es schade, das so herzliche Nebencharakter wirklich nur eine sehr kurze Rolle erhalten haben.

Der Schreibstil der Autorin war spannend und flüssig zu lesen. Sie hat es geschafft, einem immer wieder Puzzlestücke zu geben, damit man erstmal selbst das Geheimnis errätseln muss. Dabei erzählt die Autorin eine romantische Liebesgeschichte mit dramatischen Hintergrund. Ich selbst war gebannt von der Geschichte und konnte diese auch nicht so schnell aus der Hand legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kati-katharinenhof kati-katharinenhof

Veröffentlicht am 20.07.2018

Liest sich fast wie der Vorgänger - kennt man irgendwie alles schon

Auch das noch . ein Unwetter macht es unmöglich, dass Cara weiterfahren kann. In der gottverlassenen Gegend ist die Hütte von Liam die einzige Möglichkeit, vordem Unwetter zu flüchten und so schlüpft sie ... …mehr

Auch das noch . ein Unwetter macht es unmöglich, dass Cara weiterfahren kann. In der gottverlassenen Gegend ist die Hütte von Liam die einzige Möglichkeit, vordem Unwetter zu flüchten und so schlüpft sie bei ihm unter, bis das Unwetter vorbei ist.
Als der Regen vorbei ist und Cara gehen will, bittet Liam sie, ihr Treffen zu vergessen. Doch Cara kann alles andere, nur nicht dieser bitte nachkommen...

Kathryn Taylor ist eigentlich eine Autorin, die in ihre Bücher viel Gefühl, viel Romantik und Harmonie packt, drumherum eine wundervolle Geschichte spinnt und zu begeistern weiß. Doch mit ihrem neuen Roman ist ihr das nicht wirklich gut gelungen. Die Geschichte liest sich nach den ersten aufregenden Seiten einfach nur noch müde von der Hand weg, weil man alles irgendwie schon einmal gelesen hat. Die Charaktere sehen sich, verlieben sich ineinander und können nicht mehr ohne einander sein - das alles ohne viel Firlefanz und Hürden. Für mich zu vorhersehbar, ohne großartige Überraschungen. Denn Liams Geheimnis ist schon nach wenigen Seiten für mich gelüftet und so fällt der Spannungsbogen für mich drastisch ab.
Auch die Handlung - eigentlich zwei unabhängige Geschichten - fließt nicht so schön, wie ich das aus dem Vorgänger gewohnt bin. Apropos Vorgänger - irgendwie gleichen sich die Geschichten, obwohl die Handlung natürlich eine andere ist. Aber hier wird das Rad der Liebesgeschichte nicht wirklich neu erfunden und man kennt das alles schon.
Lediglich Irlands Landschaft hat mich verzaubert , aber das reicht leider nicht aus, um mich für dieses Buch komplett zu begeistern :-(

Herzlichen dank an den Verlag, der mir dieses Rezi-Exemplar kostenfrei über NetGalley zur Verfügung gestellt hat. Diese Tatsache hat jedoch nicht meine ehrliche Lesermeinung beeinflusst.


#WoMeinHerzDichFindet #NetGalleyDE

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Fanti2412 Fanti2412

Veröffentlicht am 18.07.2018

Gefühlvolle Wohlfühllektüre!

Cara Connelly ist auf dem Weg zum Hotel ihrer Familie, wo bald die Hochzeit ihres Bruders Patrick stattfinden soll.
Auf dem Weg hat sie in einer einsamen Gegend eine Autopanne und wird auch noch von einem ... …mehr

Cara Connelly ist auf dem Weg zum Hotel ihrer Familie, wo bald die Hochzeit ihres Bruders Patrick stattfinden soll.
Auf dem Weg hat sie in einer einsamen Gegend eine Autopanne und wird auch noch von einem Unwetter überrascht.
In einer Hütte sucht sie Schutz und bittet den Bewohner um Hilfe. Liam lebt wie ein Einsiedler zurückgezogen in der Hütte und weckt Caras Interesse. Sie hat das Gefühl, dass er ein Geheimnis hütet. Und so sucht sie auch später immer wieder den Kontakt zu ihm, ohne zu wissen, welche Folgen sein dunkles Geheimnis für sie und ihre Familie hat.

Im Familienhotel laufen die Hochzeitsvorbereitungen auf Hochtouren. Bald trifft auch noch Caras Freundin Amy mit ihrem kleinen Sohn Charlie dort ein. Sie verlor früh ihre Mutter, der Vater wurde zum Alkoholiker und so wuchs Amy mehr oder weniger bei Caras Familie auf. Daher ist sie ein gern gesehener Gast und Caras Eltern, Susan und Ian, empfangen sie mit offenen Armen. Nur Jessica scheint eifersüchtig zu sein und ist mit Amys Anwesenheit nicht so richtig einverstanden.
Es geht also recht turbulent zu im Hotel der Familie Connelly und es soll auch noch so einiges geschehen …

Entgegen dem Klappentext erzählt die Autorin hier nicht nur eine Liebesgeschichte sondern eigentlich gleich zwei und dazu kommt noch ein Familiendrama. Es gibt also eine Menge Figuren und dadurch bedingt auch unterschiedliche Handlungsstränge, die aber alle irgendwie zusammen hängen. Das klingt verwirrender als es ist, denn der Autorin gelingt es gut, die einzelnen Figuren vorzustellen und die Zusammenhänge deutlich zu machen. Dabei offenbart sie Liams dunkles Geheimnis nur langsam, was eine gewisse Spannung erzeugt.
Die Figuren sind alle gut gezeichnet und facettenreich dargestellt. Besonders Cara hat mir gefallen, denn sie ist zielstrebig und leidenschaftlich und dringt mit einer liebevollen Hartnäckigkeit immer wieder in Liams Leben ein und versucht seine harte Schale zu knacken.
Jessica mochte ich nicht so, denn sie war mir einfach zu überheblich und bestimmend. Sie dominiert die Hochzeitsvorbereitungen und trifft Entscheidungen ohne diese mit ihrem Verlobten Patrick zu besprechen. Sie will einfach immer ihren Willen durchsetzen, eine Eigenschaft, die mir nicht sympathisch ist.

Dieser Roman erzählt von einem Familiendrama, dessen Auswirkungen auch nach sechs Jahren noch Einfluss auf das Leben der Familie haben. Aber es geht auch um Freundschaft, Vertrauen, Vergebung und natürlich um die Liebe. Besonders schön fand ich, wie Caras Hartnäckigkeit und ihr Glaube an das Gute vieles ans Licht bringt und zum Positiven verändert.
Diese schöne Mischung macht den Roman sehr lebendig, abwechslungsreich und unterhaltsam.
Allerdings ist vieles vorhersehbar und auch Liams Geheimnis und dessen Verbindung zur Familie ist früh erkennbar.
Dennoch gibt es noch einige Überraschungen und Wendungen, die die Geschichte bereichern und sie auch fesselnd gestalten.
Der lockere und leichte Schreibstil und das Setting in einer wunderschönen Landschaft am Rande einer irischen Kleinstadt machen das Buch zu einem schönen Sommerroman und einer gefühlvollen Wohlfühllektüre zum Entspannen!


Fazit: 4 von 5 Sternen


© fanti2412.blogspot.de

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kathryn Taylor

Kathryn Taylor - Autor
© Olivier Favre

Kathryn Taylor begann schon als Kind zu schreiben – ihre erste Geschichte veröffentlichte sie bereits mit elf. Von da an wusste sie, dass sie irgendwann als Schriftstellerin ihr Geld verdienen wollte. Nach einigen beruflichen Umwegen und einem privaten Happy End ging ihr Traum in Erfüllung: Bereits mit ihrem zweiten Roman hatte sie nicht nur viele begeisterte Leser im In- und Ausland gewonnen, sie eroberte auch prompt Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Daringham Hall – Das Erbe …

Mehr erfahren
Alle Verlage