Wo mein Herz dich findet
 - Kathryn Taylor - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Schmöker
334 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17669-4
Ersterscheinung: 29.06.2018

Wo mein Herz dich findet

Roman

(69)

Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören …

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (69)

Myri_liest Myri_liest

Veröffentlicht am 14.08.2018

Perfekte Sommerlektüre!

Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch aufgrund seines sommerlichen und wunderhübschen Covers! Der Klappentext hat mich dann auch angesprochen und mich direkt neugierig auf die Geschichte gemacht, die ... …mehr

Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch aufgrund seines sommerlichen und wunderhübschen Covers! Der Klappentext hat mich dann auch angesprochen und mich direkt neugierig auf die Geschichte gemacht, die sich als leichte Kost für zwischendurch entpuppt hat! ;)

Wie bereits erwähnt, gefällt mir das Cover sehr gut! Es wirkt sommerlich und verspricht eine unterhaltsame, aber leichte Geschichte!

Um was geht es? Caras Auto bleibt während eines Unwetters aufgrund einer Panne liegen. Da sie ihr Handy vergessen hat, bleibt ihr nichts anderes übrig, als nach Hilfe zu suchen. Sie findet eine abgelegene Hütte im Wald, die von dem geheimnisvollen und griesgrämigen Liam bewohnt wird. Nur mit Widerwille hilft er Cara, die sich beinahe sofort von dem mysteriösen Mann mit den Narben, die seinen Körper verunstalten, angezogen fühlt. Doch Liam verbirgt ein Geheimnis, das eng mit Cara und ihrer Familie verwoben ist ...

Mit den Charakteren hat die Autorin sich wirklich sehr viel Mühe gegeben, was man beim Lesen sehr schnell merkt! Alle auftretenden Figuren besitzen Ecken und Kanten und wirken dadurch authentisch. Auch das ein oder andere Klischee wurde mit einagebaut, was mich bei dieser Geschichte aber nur wenig gestört hat!
Im Mittelpunkt der Erzählung steht Cara! Die junge Frau ist noch auf der Suche nach ihrer wahren Passion, die defintiv nicht bei ihrem Jurastudium liegt. Viel lieber möchte sie im Hotel ihrer Eltern als Konditiorin arbeiten. Ihre äußerst symapthische und hilfsbereite Art zeichnen sie aus. An der ein oder anderen Stelle wirkt sie ein wenig naiv, was aber aus ihrer Eigenschaft, ihren Mitmenschen helfen zu wollen, resultiert.
Liam ist ein typischer Außenseiter, der sich aufgrund eines Schicksalsschlages komplett von der Welt abgekapselt hat! Er versucht anderen aus dem Weg zu gehen, weshalb er seine wahre Persönlichkeit unter einer Maske als Grisgram versteckt.
Es spielen noch andere Charaktere eine wichtige Rolle, weshalb nicht nur Caras und Liams Geschichte im Mittelpunkt des Buches steht! Caras Bruder Patrick steht kurz vor der Hochzeit mit seiner langjährigen Freundin. Als jedoch eine alte Bekannte mit ihren kleinen Sohn unverhofft wieder auftaucht, steht seine Welt völlig Kopf.
Alle Nebencharaktere bereichern die Handlung und geben noch zusätzliche Impulse!

Kathryn Taylors Schreibstil ist locker und flüssig! Obwohl das Buch voller Emotionen steckt, ist es nicht überladen und damit keine schwere Kost! Vielmehr eignet sich das Buch aufgrund seiner Leichtigkeit perfekt als Sommerlektüre!
In dem Buch war einiges sehr vorhersehbar, was dem Spannungsbogen einen enormen Abbruch getan hat! Hätte es noch ein paar unvorhersehbare, überraschende Wendungen gegeben, hätte die Geschichte mich noch mehr mitreißen können!

"Wo mein Herz dich findet" von Kathry Taylor bietet alles, was man sich unter einer leichten Urlaubslektüre vorstellt: Einfühlsam und mit einer gewissen Leichtigkeit erzählt, verliert man sich schnell in der Geschichte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

eulenmatz eulenmatz

Veröffentlicht am 10.08.2018

Süße Geschichte mit tollen Wendungen

INHALT:
Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: ... …mehr

INHALT:
Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören ...

MEINUNG:
Kathryn Taylor ist eine Autorin, von der ich schon viel gehört habe und unbedingt mal etwas lesen wollte. Die Autorin ist besonders für ihre Daringham Hall Reihe bekannt. Mir war gar nicht bewusst, dass die Geschichte in Irland spielt. Ich musste dabei sofort an die Romane von Cecelia Ahern denken, die auch meistens dort angesiedelt sind.

Die Begegnung von Cara und Liam ist gleich der Auftakt der Geschichte. Liam lebt sehr zurück gezogen und es ist schnell klar, dass mit ihm irgendwas nicht stimmt. Die Wege der beiden trennen sich aber schnell wieder und Cara wird von ihm aufgefordert ihn zu vergessen und nichts von ihm zu erzählen.

Cara ist die Tochter einer Hoteliersfamilie. Diese besucht sie in den Semesterferien und man ist gleich mittendrin im Hotelleben, was mir sehr gefallen hat, denn so bekam die Geschichte deutlich Mehrdimensionalität als wenn es „nur“ eine Liebesgeschichte wäre. Cara ist so ganz das typische, liebe Mädchen von nebenan und sehr eifrig, wenn es darum geht jemanden zu helfen. Es ist kein Charaktertyp, den ich sehr mag, aber für die Geschichte war es stimmig. Mir fehlten etwas die Ecken und Kanten an ihr.

Viel interessanter aber ist Caras Bruder Patrick, der das Hotel leitet und demnächst heiraten soll. Das Ganze wird gehörig auf den Kopf gestellt als eine ehemalige Kindheitsfreundin der beiden mit ihrem Sohn auftaucht, die Patrick noch nie ganz egal war. Patrick und Cara haben noch eine ältere Schwester, die bei einem Brand ums Leben gekommen ist. Das wird auf den ersten Seiten ziemlich schnell klar.

Neben der Annäherung zwischen Cara und Liam (sie konnte ihn natürlich nicht vergessen) schweben immer so ein paar Ungereimtheiten. Man ahnt, dass die Familie der beiden vielleicht miteinander verbunden sein könnten auf irgendeine Art und Weise. Das ist auch der Grund, warum Liam so distanziert ist. Es kommen noch so einige Geheimnisse ans Tageslicht, die der Geschichte immer wieder eine neue Richtung geben.

FAZIT:
Eine schöne irische Sommergeschichte mit liebevollen Charakteren in einem Hotel auf dem Land. Auch wenn hier das Fahrrad nicht neu erfunden wurde, flog ich leicht durch die Seiten und einige gut gemachte Wendungen geben der Geschichte Spannung und einen guten Lesefluss.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeseEule35 LeseEule35

Veröffentlicht am 10.08.2018

Das richtige Buch für den Sommer

Zum Inhalt: Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: ... …mehr

Zum Inhalt: Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören.

Die Handlung spielt im malerischen Irland und bietet dadurch eine wunderschöne Hintergrundkulisse. Man wird sofort in die Handlung geworfen, was mir persönlich sehr gut gefällt. Aufgrund des Klappentextes vermutet man nicht, dass sich in Wirklichkeit zwei Romanzen innerhalb des Romanes verstecken, aber das mindert die eine nicht ab, es ist ein schöner Zusatz.

Cara ist zu Besuch zu Hause, da ihr Bruder Patrick heiratet. Zuvor hat sie jedoch eine Panne und trifft so auf den brummigen Waldschrat Liam. Cara braucht auch eine Ablenkung, ihr Studium bringt sie nicht weiter, welches sie zu Liebe ihrer Eltern macht und so wirklich gebraucht wird sie auch nicht auf dem Hof. Da kommt es ihr gerade Recht, dass sie Liam näher kennenlernen möchte und er sich nach anfänglicher Skepsis auch gerne von ihr ablenken lässt. Doch Liam hat eine Vergangenheit, verschanzt sich und redet auch nicht gerne darüber. Vor Jahren ist etwas schlimmes passiert, doch er kann sich nicht erinnern.

Patrick steht eigentlich kurz vor der Hochzeit mit Jessica, die so der unsympathischste Charakter überhaupt war. Doch plötzlich ist Amy wieder da, die zur Familie gehört und vor Jahren einfach weggegangen ist. Zwischen den beiden bandelte sich damals eigentlich eine zarte Liebesgeschichte an. Doch nun steht alles auf dem Kopf, wieso ist sie wieder da und dann ist da auch noch der kleine Charlie.

Die Liebesgeschichten und die Familienereignisse stehen im Vordergrund und fügen sich lückenlos zusammen. Der Roman überzeugt durch Tiefe, authentische Charaktere, spannungsgeladener und abwechslungsreicher Ereignisse und einiger kribbelnder und sinnlicher Momente. Was mir jedoch etwas gefehlt hatte, war etwas mehr Romantik und einfach das gewisse etwas. Ansonsten ein sehr schöner Liebesroman für Frauen und einfach mal zum abschalten.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, leicht und gefühlvoll. Die Geschichte wird aus vier verschiedenen Perspektive wiedergegeben und zwar von allen Hauptprotagonisten. Die Kapitel haben eine angenehme und ungefähre gleichlange Leselänge.

Das Cover ist sommerlich frisch, bunt und gesäumt von vielen hübschen Sommerblühern und ist ein richtig schöner Blickfang.

Mein Fazit: Ein wunderschöne und sommerleichte Leselektüre. Das letzte I-Tüpfelchen hat mir jedoch gefehlt, um es im Kopf zu behalten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bine174 bine174

Veröffentlicht am 07.08.2018

wunderbar, dramatisch, emotional, romantisch und mit Lesevergnügengarantie

Ich mag die Bücher der Autorin sehr gerne und habe - bis auf "Mission Mistelzweig", das ich jedenfalls noch nachholen muss - alle von ihr gelesen. Von daher habe ich mich sehr auf das neue Werk von ihr ... …mehr

Ich mag die Bücher der Autorin sehr gerne und habe - bis auf "Mission Mistelzweig", das ich jedenfalls noch nachholen muss - alle von ihr gelesen. Von daher habe ich mich sehr auf das neue Werk von ihr gefreut, insbesonders, als ich die Leseprobe gelesen habe und natürlich neugierig war, wie es weitergeht (warum Leseproben auch immer dann enden, wenn es interessant wird? ;)) 

Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und ich habe mich rasch eingelesen. Kathryn Taylor versteht es, ihre Protagonisten vor den Augen der Leser lebendig werden zu lassen, man erlebt ihre Emotionen hautnah mit, liebt und hasst sie. 

Die Handlung gliedert sich in zwei Erzählstränge - in einem wird die Geschichte von Cara und Liam erzählt, und in einem zweiten die von Patrick und Amy. 



Die gesamte Geschichte spielt in Irland, und die bildhaften Beschreibungen der Örtlichkeiten haben es mir leicht gemacht, alles vor mir zu sehen, und sie machen Lust darauf, sie zu besuchen und in natura zu erleben. 

Es ist eine romantische Geschichte mit dramatischen, spannenden und emotionalen Momenten, die mich bis zur letzten Seite gefesselt hat.

Ich mochte Cara sehr gerne - durch ihre Hartnäckigkeit und den Glauben an das Gute im Menschen schafft sie es, Liam aus seinem Schneckenhaus zu locken und auch ihm wieder Vertrauen in andere zu beizubringen. 

Schön fand ich auch, dass die Handlung nicht nur auf die Liebesgeschichte aufgebaut wird, sondern auch die Familienvergangenheit beleuchtet und hervorgeholt wird. Damit rutschte sie zu keinem Moment ins Kitschige, sondern blieb immer lebensecht und glaubhaft. 

Die Charaktere wurden liebevoll und lebensecht ausgearbeitet, auch die Nebencharaktere passen sich perfekt in die Gesamthandlung ein, und auch bei ihnen fand ich so manche Person, die ich gern mochte - oder auch nicht.

Fazit: "Wo mein Herz dich findet" ist eine wunderbar romantische Liebesgeschichte mit emotionalen, dramatischen und spannenden Elementen, die vergnügliche Lesestunden verspricht. Man lebt mit den Protagonisten mit, liebt und hasst sie, schimpft und lächelt, möchte sie manchmal mit den Köpfen zusammenstoßen und sie dann wiederum ganz fest in den Arm nehmen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Laraundluca Laraundluca

Veröffentlicht am 06.08.2018

Wo mein Herz dich findet

Inhalt:

Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: ... …mehr

Inhalt:

Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm und einnehmend, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, ich konnte das Buch kaum zur Seite legen.

Die Handlung und ihre Entwicklung hat mir gut gefallen. Sympathische Charaktere, eine schöne Liebesgeschichte und eine Story, die die Spannung durchgehend aufrecht erhielt. Tragische Momente, Geheimnisse, Missverständnisse, Schicksalsschläge und Intrigen sorgen für Abwechslung. Es wurde nie langweilig.

Dazu ein traumhaftes Setting, das direkt vor meinen Augen bildlich entstanden ist.

Die Charaktere sind lebendig gezeichnet. Ich habe gerne mit ihnen gefiebert.

Cara war mir sehr sympathisch, eine starke Frau. Liam wirkte erst sehr geheimnisvoll und war nicht zu durchschauen.

Eine schöne und tragische Geschichte, die mich gut unterhalten du mir eine angenehme Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Eine schöne und tragische Geschichte. Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kathryn Taylor

Kathryn Taylor - Autor
© Olivier Favre

Kathryn Taylor begann schon als Kind zu schreiben – ihre erste Geschichte veröffentlichte sie bereits mit elf. Von da an wusste sie, dass sie irgendwann als Schriftstellerin ihr Geld verdienen wollte. Nach einigen beruflichen Umwegen und einem privaten Happy End ging ihr Traum in Erfüllung: Bereits mit ihrem zweiten Roman hatte sie nicht nur viele begeisterte Leser im In- und Ausland gewonnen, sie eroberte auch prompt Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Daringham Hall – Das Erbe …

Mehr erfahren
Alle Verlage