Neon Birds
 - Marie Graßhoff - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Paperback
Science Fiction Romane
463 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-20000-9
Ersterscheinung: 27.11.2019

Neon Birds

Roman

(113)

Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln. Sekten beten KAMI als Maschinengott an. Und während der Kampf zwischen Menschheit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern ...

Rezensionen aus der Lesejury (113)

Tine Tine

Veröffentlicht am 06.05.2020

Spannendes Zukunftsszenario

Eine Welt in unserer Zukunft: Es wurden Partikel entwickelt, die den Menschen körperlich optimieren. Jedoch traten auch unerwünschte Nebeneffekte auf, wie z. B. der Verlust von Emotionen. Dadurch werden ... …mehr

Eine Welt in unserer Zukunft: Es wurden Partikel entwickelt, die den Menschen körperlich optimieren. Jedoch traten auch unerwünschte Nebeneffekte auf, wie z. B. der Verlust von Emotionen. Dadurch werden diese Menschen, nun Moja genannt, gefährlich und in Sperrzonen festgehalten. Doch diese Technologie (KAMI) verbreitet sich wie ein Virus und entwickelt sich zudem immer weiter. Das Militär führt den Kampf der gesamten Menschheit gegen die Ausbreitung von KAMI.

Mitten drin sind die vier Protagonisten: Okijen, der Supersoldat, der es in jungen Jahren schon weit gebracht hat, jetzt jedoch aus dem Militär ausgestiegen ist. Andra wuchs in der Wüste, nahe einer Sperrzone, jedoch weit ab von den Städten auf. Luke ist Politikstudent und hat ein Geheimnis, dem er nachgehen möchte. Flover ist der Sohn eine der mächtigsten Personen der Welt, wodurch er einen Weg vorgeschrieben bekommt, obwohl er sich eine andere Zukunft wünscht. Aus der Sicht der vier wird die Geschichte durch unterschiedliche Aspekte und Orte erzählt. Aufgewertet wird dies dadurch, dass wirklich alle vier jungen Erwachsenen sehr sympathisch sind. Ab und zu kommt auch die Technologie KAMI zu Wort, was sehr fesselnd ist.

Der Weltenaufbau ist sehr gut gemacht. Mir gefällt es, dass Probleme, die in unserer heutigen Zeit bestehen, durch bestimmte Regeln und Vorgehen gelöst werden. So wird z. B. die Natur viel mehr in den Mittelpunkt gerückt und auch gefeiert. Die Menschheit hat sich weiterentwickelt, nun aber ein neues weitreichendes Problem, weil die erfundene Technologie zur Gefahr wird. Jedoch gibt es auch viele Menschen, die KAMI anbeten und unterstützen. Die Lage spitzt sich immer mehr zu. Ich hing gebannt an den Seiten und wollte wissen, wohin der Kampf gegen KAMI führen wird. Bis zum Ende wurde das Buch immer spannender und gipfelten in einem erschreckenden Ende. An sich ist das Geschehen in diesem Buch abgeschlossen, aber es kam ein Detail auf, das mich sehr neugierig und ungeduldig auf den nächsten Band macht.

_Nachdem die Sonne hinter den Horizont gesunken war, sich die Neonleuchten eingeschaltet hatten und leise Musik durch die Gassen schallte, schien dieser Ort erst richtig zum Leben zu erwachen. Das Grün in den Fenstern, auf Balkonen und Dächern wandelte sich in Schwarz, wich den künstlichen Farben von Bannern, Reklamen und Hologrammen._ (S. 182)

Die Geschichte wird durch Militärakten und Illustrationen der Charaktere unterstützt. Zu Anfang erhält man dadurch einen viel besseren Überblick der verschiedenen Protagonisten. Außerdem wird auch die Entwicklung zu der Grundordnung dieser Welt erläutert. Auch die Entstehung von Kami wird rückblickend erzählt, wodurch man einen guten Überblick erhält.

Fazit:
„Neon Birds“ enthält ein tolles Zukunftsszenario, das die Natur mehr wertschätzt und eine künstliche Intelliegenz, KAMI, geschaffen hat, die dem Mensch zur Gefahr wird. In dem Kampf KAMI gegen Militär spielen die vier jungen Protagonisten Okijen, der ausgetretene Supersoldat, Andra, die weit ab in der Wüste aufwuchs, Luke, der ein ganz privates Ziel verfolgt und Flover, der ein Leben anstrebt, das er eigentlich gar nicht möchte, eine nicht minder entscheidende Rolle. Die Geschichte ist durchweg spannend und fesselnd, sowie insbesondere das Ende des Buches auch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ivybooksbaum ivybooksbaum

Veröffentlicht am 05.05.2020

Spannung pur mit starken Charakteren

Kami ist eine künstliche Intelligenz, die außer Kontrolle geraten ist. Die einen beten ihn an und die anderen bekämpfen hin. Kam kann Menschen infizieren und ihnen spezielle Fähigkeiten verleihen. Aus ... …mehr

Kami ist eine künstliche Intelligenz, die außer Kontrolle geraten ist. Die einen beten ihn an und die anderen bekämpfen hin. Kam kann Menschen infizieren und ihnen spezielle Fähigkeiten verleihen. Aus diesem Grund gibt es auch eine Sperrzone mit den gesunden Menschen auf der einen und den Opfern von Kami auf der anderen. Allerdings fangen die Tore und Mauern an die Sicherheit immer weniger zu gewähren und der Grund dafür ist noch unklar. Vor allem Okijen, Flover, Andra und Luke versuchen hinter diesen Grund zu gelangen und damit die gesunden Menschen zu retten.

Neon Birds ist der Auftakt einer Trilogie von Marie Graßhoff. Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört und fand es teilweise schwer zu folgen. In einem Buch sind Sprünge in eine neue Szene meist durch ein neues Kapitel oder durch eine Leerzeile gekennzeichnet, sodass man sieht, dass etwas Neues kommt. In dem Hörbuch wurde in einem Rutsch gelesen, sodass ich diese Sprünge oft zu spät mitbekommen habe und dadurch häufig verwirrt war. Eine Pause beim Lesen hätte hier auf jeden Fall gutgetan.
Für mich war es das erste Buch der Autorin und ich bin ganz verliebt. Der Schreibstil ist super, auch wenn es inhaltlich hin und wieder mal Doppelungen gab. Aber an Spannung hat es in dieser Geschichte wirklich nicht gefehlt.

Die ganze Idee hinter der Story ist so genial und ausgereift. Ich bin immer wieder erstaunt auf welch krassen Ideen manche Menschen kommen. Es werden einem super viele Details nähergebracht, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Ich habe mich in keiner Sekunde gelangweilt und kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen. Das Ende von Neon Birds ist nämlich so offen wie ein Ende nur sein kann. :-D

Die Charaktere sind in meinen Augen auch alle sehr gut gelungen. Sie haben alle einen ganz eigenen Charakter und heben sich voneinander ab. Jeder der vier oben genannten hat seine eigene Geschichte zu erzählen, auf die auch immer mehr eingegangen wird. Natürlich bleiben nach diesem Band noch wahnsinnig viele Fragen offen, aber es geht ja auch noch weiter. Am Interessantesten finde ich allerdings Kami. Ich finde eine künstliche Intelligenz immer unglaublich interessant und faszinierend. Ich bin sehr gespannt was aus dieser wird und inwieweit sie sich noch weiterentwickeln wird.

Also wenn ihr das Buch noch nicht kennt, lest es! Es ist von Anfang bis Ende spannend. Es passiert immer etwas neues aufregendes und die Charaktere sind auch stark umgesetzt. In meinen Augen ein mehr als geniales Buch, welches man kennen muss. :-D

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sofiya Sofiya

Veröffentlicht am 02.05.2020

Sci-Fi vom Feinsten

Fangen wir beim Cover an. Ich muss sagen es hat schon mehrmals meinen Blick in der Buchhandlung auf sich gezogen, doch das Genre eher abgeschreckt. Ich habe nicht viele Sci-Fi Bücher gelesen und war mir ... …mehr

Fangen wir beim Cover an. Ich muss sagen es hat schon mehrmals meinen Blick in der Buchhandlung auf sich gezogen, doch das Genre eher abgeschreckt. Ich habe nicht viele Sci-Fi Bücher gelesen und war mir nicht sicher, ob es mir gefallen würde, doch das hat es, und wie!
Das Cover hat schon etwas, was dem Genre gerecht wird. Die Farben, die Schrift und einfach das Gesamte passt super zusammen und nach längerem betrachten fand ich es immer schöner.
Doch genug um den heißen Brei geredet, kommen wir zum Inhalt von diesem Schatz.
Die Geschichte spielt in der Zukunft, im Jahr 2101 um genau zu sein. Ein gefährlicher technischer Virus ist ausgebrochen und breitet sich rasant aus. (Irgendwie ganz passend zur Corona-Zeit gerade :) ).
Hier begleiten wir vier junge Erwachse beim Kampf gegen KAMI und die Moja.
Wir bekommen. Einblicke aus dem vier Sichten unserer Helden - Luke, Flover, Okijen und Andra.
Ich finde es immer schwierig aus so vielen Perspektiven zu lesen, weil ich oftmals Favoriten entwickele und mich dann manche Sichten weniger interessieren oder gefallen, aber hier war ich echt überrascht, dass mir, egal aus welcher Sicht ich gelesen habe, alles gefallen hat und immer spannend war.
Während der Handlung erfahren wir immer mehr über unsere Protagonisten, jedoch auch nicht alles. Über Okijen würde ich zum Beispiel noch einiges über seine Vergangenheit erfahren wollen, aber auch Luke hat mein Interesse geweckt.
Schon am Anfang des Buches werden wir recht schnell ins Geschehen entführt. Es fängt nicht langsam an, sondern geht direkt los und man erfährt schnell viele Informationen. In der Mitte wird es wieder etwas ruhiger und man bekommt die Welt und alles drum rum erklärt, damit man sich selbst ein Bild machen kann.
Zum Ende hin wird es wieder richtig spannend und das Ende ist einfach nur gemein. Natürlich erwartet uns ein fieser Clifffänger, der Lust nach mehr macht.
Insgesamt bin ich mit dem Buch sehr zufrieden und freue mich auf die Fortsetzung. Und an alle die noch nie Sci-Fi gelesen haben, denen empfehle ich mit diesem Buch anzufangen. Ihr werdet nicht enttäuscht sein ;)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MiraxD MiraxD

Veröffentlicht am 01.05.2020

Supersoldaten vs Zombie-Cyborgs

Neon Birds ist der erste Teil einer Trilogie aus der Feder von Marie Grasshoff. Ich habe die Autorin auf Instagram kennengelernt und sie sofort super lieb gewonnen, weshalb ich nicht nur wegen den zum ... …mehr

Neon Birds ist der erste Teil einer Trilogie aus der Feder von Marie Grasshoff. Ich habe die Autorin auf Instagram kennengelernt und sie sofort super lieb gewonnen, weshalb ich nicht nur wegen den zum Buch passenden wunderschönen Illustrationen total Hype war auf Neon Birds und die Welt. Ich lese super gerne Sci-Fi, aber etwas Ähnliches wie Neon Birds habe ich bisher noch nie gelesen und nach Beenden kann ich nur sagen: Hach, was für ein episches und außergewöhnliches Werk!

Das Cover finde ich unsagbar schön. Als es die Abstimmung dazu auf Lesejury gab, habe ich mich in dieses Cover schockverliebt, denn es schreit nach Science-Fiction und mit den neonleuchtenden Pink, den Dateninschriften und der Silhouette des Vogels hatte ich das Gefühl auf ein Filmposter zu starren und ich liebe es. Allgemein war dieses Buch wie ein grandioser Filmbuster und so innovativ wie selten etwas in der Buchbranche heutzutage, es hebt sich sowohl außen als auch innen total ab.

Neon Birds spielt im Jahre 2101. Die Menschheit hat sich seitdem weiterentwickelt, ist viel grüner geworden nach den Jahren der Umweltverschmutzung und man hat schnell gemerkt, dass der Schlüssel der Zukunft die Technologie ist. Gleichzeitig existiert jedoch auch KAMI. KAMI - Key Ability of Mechanical Intelligence, ein Computervirus, der Menschen und Tiere befällt und sie zu hyperfunktionalen Cyborgs macht. Um sich gegen diese sogenannten Mojas zu wehren, hat man Zonen errichtet und sie eingesperrt und seitdem herrscht das Militär in der Welt von Neon Birds. In dieser Geschichte begleitet man die vier Hauptpersonen:

Okijen Van Dire - Ein Supersoldat und gefeierter Star, der mehr Mojas tötete als irgendwer anders.

Andra Yun - Eine junge Frau aus dem Stamm der Yuna, die eine große Rolle im Kampf gegen KAMI spielen wird.

Luke Bible - Ein junger Kadett, hinter dem viel mehr steckt, als man zunächst ahnen würde.

Flover Nakamura - Ein Geheimagent, der eine schwere Bürde trägt.

Das Schicksal verbindet diese vier Menschen im Kampf gegen KAMI und die Mojas, ohne dass sie wissen, dass die Gefahr viel, viel größer ist, als man je ahnen könnte ...

Habe ich bereits gesagt, dass Neon Birds einzigartig ist? Denn das kann man nicht oft genug betonen. Nicht nur durch die eingeblendeten Militärakten und Illustrationen lernt man die Welt kennen, sondern auch die Hauptcharaktere sind alles andere als klischeehaft. Jeder von ihnen ist sehr realistisch dargestellt, mit Ecken und Kanten, Ängsten und Hoffnungen. Ich habe sie alle sofort liebgewonnen und mit ihnen mitgefiebert, denn wie soll man denn gegen eine künstliche Intelligenz wehren? Tod und Verzweiflung wartet auch hier auf einen und Marie reißt einen mit in die technischen und menschlichen Abgründe, wie kein anderer.

Mehr als einmal habe ich beim Lesen mir gedacht: Wie geil wäre das bitte verfilmt? Marie hat eine grandiose neue Welt erschaffen, die nicht nur super spannend und brutal ist, sondern einen auch lehrt mit manch philosophischen Gedanken. Ich habe die Charaktere, die so anders sind, super gerne begleitet, man sammelt Sympathien und Antipathien. Obwohl in Neon Birds die Technologien so hightech und entwickelt sind, kann man nicht anders, als sich manchmal hilflos dem Leben entgegenzustellen. Man verzweifelt, man lacht, man weint, es ist eine wahre Achterbahn der Gefühle gepaart mit einer detailreichen und durchdachten Welt. Science-Fiction genau wie man es liebt und sich erhofft, ich kann vor Marie wirklich nur den Hut ziehen. Zum Glück gibt es noch zwei weitere Bände, das Ende hat mich unglaublich schockiert und ich kann es kaum erwarten weiterzulesen! Von mir gibt es volle 5*****!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

crazy_booklove crazy_booklove

Veröffentlicht am 27.04.2020

Hyped auf Band 2

In dem Buch geht es um einen technischen Virus der im Jahre 2101 völlig außer Kontrolle gerät. Er verwandelt Menschen ins Mojas, die jegliche Emotionen verlieren und KAMI gehorchen. Sie sind in Sperrzonen ... …mehr

In dem Buch geht es um einen technischen Virus der im Jahre 2101 völlig außer Kontrolle gerät. Er verwandelt Menschen ins Mojas, die jegliche Emotionen verlieren und KAMI gehorchen. Sie sind in Sperrzonen eingesperrt, doch trotzdem gelingt es ihnen auszubrechen und es gerät außer Kontrolle, durch diese Katastrophe leben Okijen, Andra, Flover und Luke sich kenne, denn sie kämpfen alle für das gleiche.
Mir hat das Buch echt gut gefallen, es war ein flüssiger Schreibstil und einfach zu lesen, trotz der ganzen Infos am Anfang. Ich fand vor allem die Illustrationen im Buch mit den dazugehörigen Steckbriefen richtig cool, genauso wie die einzelnen Brief, die über vor einiger Zeit geschrieben wurden. Okijen war mir sofort sympathisch und ich freue mich sehr darauf ihn im nächsten Band wieder zu lesen 🙈. Das Huhn von Luke und Flover fand ich auch echt klasse und Andra tat mir leid, da sie alles verloren hat...
Über Flovers Mutter konnte ich nur den Kopf schütteln, wie kann man nur so zu deinem eigenen Sohn sein 😧?!
Das Ende war etwas überraschend und ich konnte es nicht glauben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Marie Graßhoff

Marie Graßhoff - Autor
© Marie Graßhoff

Marie Graßhoff, geboren 1990 in Halberstadt/Harz, studierte in Mainz Buchwissenschaft und Linguistik. Anschließend arbeitete sie einige Jahre als Social-Media-Managerin bei einer großen Agentur, mittlerweile ist sie als freiberufliche Autorin und Grafikdesignerin tätig und lebt in Leipzig. Mit ihrem Fantasy-Epos Kernstaub stand sie auf der Shortlist des SERAPH Literaturpreises 2016 in der Kategorie „Bester Independent-Autor“.

Mehr erfahren
Alle Verlage