Für jede Lösung ein Problem
 - Kerstin Gier - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,90

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
300 Seiten
ISBN: 978-3-404-15614-6
Ersterscheinung: 12.12.2006

Für jede Lösung ein Problem

(12)

Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka – und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist nicht einfach, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält!

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

"Dieser Roman ist Unterhaltung pur! [...] Die Geschichte von Gerri ist in einem sehr frischen Stil erzählt und es findet sich zwischen den Worten die wunderbare Aussage, dass das Leben schön ist. Alles in allem ein großartiger Roman."
"Lach-Therapie für alle Schwarzseher - oder wenn das Leben es mal wieder nicht so gut mit einem meint."
"Diese skurrile Geschichte mit viel Wortwitz ist absolute Pflicht."
"Sehr unterhlatsam!" Die Continentale

Rezensionen aus der Lesejury (12)

Kuhni77 Kuhni77

Veröffentlicht am 22.12.2016

Möchte man nicht manchmal wie Gerri sein?

INHALT:

Arbeitslos, kinderlos, keinen Mann an der Seite, und nun auch noch Arbeitslos und ohne Wohnung. Gerri ist verzweifelt und will sich mit Schlaftabletten das Leben nehmen. Aber bevor sie das macht, ... …mehr

INHALT:

Arbeitslos, kinderlos, keinen Mann an der Seite, und nun auch noch Arbeitslos und ohne Wohnung. Gerri ist verzweifelt und will sich mit Schlaftabletten das Leben nehmen. Aber bevor sie das macht, möchte sie allen noch einmal schreiben, was sie wirklich von ihnen denkt. Also schreibt sie ihrem Ex-Chef, ihrer Verwandtschaft und allen mit denen sie noch eine Rechnung offen hat, einen Abschiedsbrief.

Das Problem ist nur, dass ihr Versuch sich das Leben zu nehmen, nicht klappt und Gerri nun umso mehr Probleme hat. Wie soll sie ihre Abschiedsbriefe erklären und wie kann sie ihren Mitmenschen nun noch gegenübertreten – jetzt wo sie alle wissen, was Gerri wirklich von ihnen denkt?

MEINUNG:

Ich bin ein großer Fan von Kerstin Gier und habe alle ihre Bücher gelesen. Nun wollte ich natürlich auch noch wissen, wie denn die Geschichten als Hörbuch sind. Gefallen sie mir auch so gut, oder sind Bücher einfach besser.

Ganz klar kann ich hier sagen, dass ich dieses Hörbuch verschlungen habe. Es hat mir so einige Fahrzeiten versüßt und ich habe oft mit Gerri mitgelitten und mit gelacht.

Es ist das eine, jedem offen seine Meinung zu sagen, wenn man denkt „die sehe ich eh nie wieder!“, aber wenn man den Mitmenschen dann doch noch begegnet und für das gerade stehen muss, was man gesagt bzw. geschrieben hat, das ist natürlich eine andere Sache.

Aber sind wir mal ehrlich: „Wünschen wir uns nicht manchmal, wie Gerri zu sein, um unserem Gegenüber einfach mal die Wahrheit zu sagen!“ Ich fand es wirklich interessant, wie Gerri dieses Problem nun lösen wird.

FAZIT:

Schöne, kurzweilige Geschichte, die von Josefine Preuss sehr toll vorgelesen wurde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

glitzerkonfetti glitzerkonfetti

Veröffentlicht am 11.11.2016

Kerstin Gier - Für jede Lösung ein Problem

Meine Meinung:
Die Handlung ist ziemlich simpel gestrickt, so dass man sich als Zuhörer entspannt zurücklehnen kann, ohne viel Nachdenken zu müssen. Doch trotz, dass die Story locker, chaotisch und humorvoll ... …mehr

Meine Meinung:
Die Handlung ist ziemlich simpel gestrickt, so dass man sich als Zuhörer entspannt zurücklehnen kann, ohne viel Nachdenken zu müssen. Doch trotz, dass die Story locker, chaotisch und humorvoll daher kommt und ich beim Zuhören die Figuren bildlich vor Augen hatte, war für mich handlungstechnisch vieles zu vorhersehbar.

Einen großen Pluspunkt hat in meinen Augen die Sprecherin Josefine Preuß erzielt. Ihre Stimme war mitunter mein größter Beweggrund für den Hörbuchkauf, da ich diese bereits in Serien und Filmen einzigartig fand. Ihre hohe, deutliche sowie klare Stimme - welche die Schauspielerin sehr jung wirken lässt - betont gekonnt Gerri's Aussagen und ist wunderbar in die Rolle der Protagonistin geschlüpft.

Fazit:
Wer zum Entspannen eine leichte, lockere, humorvolle Geschichte mit angenehmer Stimme hören möchte ist mit "Für jede Lösung ein Problem" bestens versorgt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Birgit-Eva Birgit-Eva

Veröffentlicht am 18.10.2016

Unterhaltsam und angenehm chaotisch

Das Buch habe ich mit einem Lächeln in der Hand gelesen; wer selbst gerne die Wahrheit sagt oder es nicht irgendwann nicht mehr aushält, immer zu lügen, der wird diesen völlig chaotischen Charakter lieben ... …mehr

Das Buch habe ich mit einem Lächeln in der Hand gelesen; wer selbst gerne die Wahrheit sagt oder es nicht irgendwann nicht mehr aushält, immer zu lügen, der wird diesen völlig chaotischen Charakter lieben und herzlich über ihre Situation lachen.
Ich persönlich habe das Buch innerhalb eines Tages gelesen und würde es wieder tun :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

liebling liebling

Veröffentlicht am 15.09.2016

Nettes Buch

ich habe dieses buch gelesen, am Anfang habe ich gedacht okay gleich wird es besser umso mehr ich das gelesen habe war es tatsächlich so

Gerri schreibt Liebesromane für den Aurora –Verlag. Sie ist Single ... …mehr

ich habe dieses buch gelesen, am Anfang habe ich gedacht okay gleich wird es besser umso mehr ich das gelesen habe war es tatsächlich so

Gerri schreibt Liebesromane für den Aurora –Verlag. Sie ist Single und 30 Jahre alt. gerri die eigentlich Gerda heißt sieht für ihre berufliche Karriere Schwarz und somit will sie sich das leben nehmen. Ihre verwandten und bekannten wollen immer wieder wissen ob sie nun endlich Mr. Right gefunden hat, doch sie hat ihn noch immer nicht gefunden. Sie schreib einige Abschiedsbriefe, räumt ihre wohnung aus, Kauft sich ein schönes neues Kleid.

mit dem wodka und den schlaftabletten will sie ihr leben als single, kinderlose über 30 jährige frau ihr leben beenden doch alles soll anders kommen wie sie es geplant hat. Ein Buch was man kaufen sollte und lesen ich denke für jede Frau/ Mann ist es wirklich ein toller Roman eins was man wirklich gern habn muss. Ich Finde sogar das Cover toll gemacht mit einem sanften Blau,blumenkleid und den Titel in der hand :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

RaRiTy RaRiTy

Veröffentlicht am 15.09.2016

Lachen zwischendurch!;-)

Wer nach einem witzigen und schönen Buch sucht liegt hiermit nich falsch! :-)
Und das sage ich als "Normalerweise-nicht-Roman-Leserin"!!! Aber dieser geniale Roman hat mich überzeugt :-) und überrascht. ... …mehr

Wer nach einem witzigen und schönen Buch sucht liegt hiermit nich falsch! :-)
Und das sage ich als "Normalerweise-nicht-Roman-Leserin"!!! Aber dieser geniale Roman hat mich überzeugt :-) und überrascht. Die Aufmachung ist so liebevoll und genial gemacht(das mit den Briefen). Ich musste an so vielen Stellen Lachen

:spoiler: Besonders an der Stelle wo unser Hauptchara betrunken zu ihrem neuem Chef kommt XD ich konnte nich mehr das war einfach so genial sich das vorzustellen!
:spoiler:

Wer auf jeden fall was für den Sommer sucht ist mit diesem Buch echt gut beraten :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kerstin Gier

Kerstin Gier - Autor
© Olivier Favre

Kerstin Gier hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 mit dem Schreiben von Frauenromanen begonnen. Mit Erfolg: Ihr Erstling "Männer und andere Katastrophen" wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt, und auch die nachfolgenden Romane erfreuen sich großer Beliebtheit. "Das unmoralische Sonderangebot" wurde mit der "DeLiA" für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2005 ausgezeichnet und "Für jede Lösung ein Problem" wurde ein Bestseller. Alle Romane von …

Mehr erfahren
Alle Verlage