Das Morpheus-Gen
 - Tibor Rode - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Paperback
Thriller
430 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-431-04086-9
Ersterscheinung: 27.07.2018

Das Morpheus-Gen

Wenn du schläfst, bist du tot

(42)

Für den New Yorker Anwalt David Berger gerät die Welt aus den Fugen: Seit Nächten kann er nicht schlafen, sondern bleibt rund um die Uhr wach. Kurz darauf werden seine Freundin und sein bester Freund ermordet, und für die Polizei steht fest, dass er der Täter ist. Unterstützung auf der Flucht erhält David von der Archäologin Nina, die aus unbekannten Gründen seine Nähe sucht. David wird bald klar: Das, was ihm bislang den Schlaf geraubt hat, kann ihn das Leben kosten. Er ahnt nicht, dass sich hinter seiner plötzlichen Schlaflosigkeit eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Menschheit verbirgt ...

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (42)

Jawolf Jawolf

Veröffentlicht am 14.08.2018

Anders als erwartet aber trotzdem wahnsinnig gut

Aufmerksam wurde ich durch Titel und Cover welches mich sofort ansprach da ich diese Art von Thrillern wirklich gerne mag .
Aufgrund des Klappentextes hatte ich jedoch etwas anderes erwartet ,wurde aber ... …mehr

Aufmerksam wurde ich durch Titel und Cover welches mich sofort ansprach da ich diese Art von Thrillern wirklich gerne mag .
Aufgrund des Klappentextes hatte ich jedoch etwas anderes erwartet ,wurde aber trotz allem nicht enteucht.

Zum Inhalt .

David Berger ist ein junger aufstrebender Anwalt.
Viel Arbeit und unzählige Überstunden zeichnen sein Leben aus.
Als er eines Tages wieder extra Arbeit für seinen Chef erledigen soll ,bietet ein Freund ihm eine Tablette an welche ihn fitter und wacher halten soll ,doch schnell merkt David das diese Pille eine höhere Wirkung als erwartet hat ,denn seitdem er sie genommen hat braucht er keinen Schlaf mehr und aufeinmal interessieren sich unzählige Menschen für ihn und diese Tabletten .
Aber als wäre dies nicht genug ist David plötzlich auch noch Hauptverdächtiger in einigen Mordfällen .

Zum Buch

Mir hat der Schreibstil des Autors unwahrscheinlich gut gefallen .
Der Aufbau der Geschichte und der gekonnt anhaltende Spannungsbogen ließen bei mor die Seiten nur so dahinfliegen ,wobei ich schon die Idee an der Geschichte sehr spannend und interessabt fand .
Die Protagonisten allen voran David mochte ich von Anfang an was das ganze noch angenehmer gestaltete.

Mein Fazit .

Ein mehr als gelungener Thriller welcher mich neugierig auf andere Werke des Autors gemacht hat ,so das ich diese Werke sicher weiter verfolgen werde

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DerBuecherwurm DerBuecherwurm

Veröffentlicht am 14.08.2018

#Schlaf"Los"-Überlegen? *Achtung Spoiler!*#


In dem Triller, "Das Morpheus Gen" von Tibor Rode geht es um den Protagonisten David, welcher aus Zahlreichen Gründen in der Klemme sitzt. Sein anderes Problem ist, dass nachdem er eine "magische" Tablette ... …mehr


In dem Triller, "Das Morpheus Gen" von Tibor Rode geht es um den Protagonisten David, welcher aus Zahlreichen Gründen in der Klemme sitzt. Sein anderes Problem ist, dass nachdem er eine "magische" Tablette mit der Aufschrift "stay tuned" genommen hatte nicht mehr schlafen kann. Wäre das nicht alles genug, hat in zuletzt auch seine Freundin Sarah verlassen, doch auch dabei spürt der junge Anwalt, dass etwas mit dem geheimnisvollen Abschiedsbrief von Sarah nicht passt. Im Laufe der Geschichte verstrickt sich David immer mehr in merkwürdige Vorfälle. Die Tabletten bekam er von Alex, seinem Freund. Besorgt und Wütend will er, indem er Alex zur Rede stellt, Klarheit über seine massiven Schlafprobleme erlangen welche, wie er denkt von den Tabletten ausgelöst wurden. Zur gleichen Zeit arbeitet der Polizist Millner einen mysteriösen Todesfall einer Frau. Hierbei soll es sich um Davids ehemalige Freundin Sarah Lloyd handeln. Während dieser Untersuchung erreicht ihn ein Anruf: Ein neuer Todesfall-es handelt sich um Alexander Bishop, er ist nicht zuletzt der Sohn eines Prominenten. Zu allem Unglück ist an beiden Tatorten die DANN von David Berger zu finden. Der Mord von seinem Freund soll sich zur Zeit als David da war zugetragen haben, doch David kann sich an nichts mehr erinnern denn er findet sich plötzlich mitten in der Stadt wieder und ist ein gesuchter mutmaßlicher Mörder! Glücklicherweise hat David noch an diesem Tag eine Untersuchung in einem örtlichen Schlaflabor wegen seiner extremen Schlaflosigkeit. In der Klinik bekommt er unerwartete Hilfe von einer angeblichen Nachtschwester. Diese will ihm helfen und bietet ihm deshalb Unterschlupf in ihrer Wohnung an. Doch selbst dahin kommen die beiden nicht. Seine neu gefundene Hilfe Nina erweist sich nicht nur als gut. Immer mehr wird David bewusst, dass Nina nicht die ist, die sie vorzugeben scheint. Plötzlich geht es nicht nur um David, der für mehr als zwei Morde verdächtigt wird, sondern auch um einen Wettlauf gegen die Polizei und mittendrin spielt, zu guter Letzt noch eine geheime Bruderschaft große Rolle.
Ich finde, dass das Cover sehr ansprechend. Das Orange- Rot harmoniert perfekt mit dem Grauton, im Nachhinein finde ich, dass das Auge auf dem Cover einen wachsamen Blick hat. Diese Anspielung finde ich gut gelungen, da es sich in dem Thriller ja um das Thema des Schlafens (also auch des Wachseins dreht). Alles in allem wirkt das Cover sehr herausstechend und weckt sofort die Aufmerksamkeit.
Die Geschichte thematisiert ein Thema, welches uns alle betrifft, dadurch fühlt man sich auch indirekt angesprochen. Solch ein Thema in einem Thriller eine Rolle spielen zu lassen ist, wie ich finde ganz neu. Dennoch gefällt mir die Geschichte, welche auch zum Nachdenken anregt. Ich persönlich finde den Hauch Gesellschaftskritik in einem Thriller eher ungewöhnlich, aber es ist dem Autor gut gelungen.
Der Spannungsbogen ist teilweise etwas unübersichtlich, dennoch ist zu beachten, dass es zu dem ganzen Durcheinander passt, in das David hineingeraten ist.
Ich Persönlich finde es gut, dass beide Seiten im Buch aufgezeigt werden, einerseits die Ermittlungsarbeiten aus der Sicht Millners, andererseits die Sicht von David, welcher ja der Verdächtige ist.
Den Schreibstil des Autors finde ich fantastisch, wie schafft man es, in solch eine „Verfolgungsjagt“ elegant, schnell und dennoch präzise zu formulieren?! Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich einfach lesen, das Gesamtbild des Textes wirkt ansprechend und harmonisch.
Fazit:
Abschließend lässt sich sagen, dass ich persönlich das Buch „Das Morpheus Gen“ super finde. Der elegante Schreibstil in Verbindung mit dem wagemutigen Thema (in einem Thriller) macht das Buch zu einem sehr gelungenen Exemplar. Wer Schnitzeljagten mag und das Thema ansprechend findet, dem kann ich das Buch nur weiterempfehlen. Man benötigt kein Vorwissen bezüglich des Schlafens, (außer, dass ein normaler Mensch schlaf braucht), aber das ist ja wohl selbstverständlich…

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

m753 m753

Veröffentlicht am 13.08.2018

Dieser Thriller sorgt für schlaflose Nächte

Die Freundin des Anwalts David Berger macht mit ihm Schluss. Der Grund: Er hat nie Zeit für sie.
Zu allem Überfluss soll er auch noch die Nacht in der Kanzlei durcharbeiten. Um dies zu überstehen nimmt ... …mehr

Die Freundin des Anwalts David Berger macht mit ihm Schluss. Der Grund: Er hat nie Zeit für sie.
Zu allem Überfluss soll er auch noch die Nacht in der Kanzlei durcharbeiten. Um dies zu überstehen nimmt er eine ihm von seinem besten Freund verschaffte Pille ein, die bis dato noch nicht auf dem Markt erschien und ist seitdem hellwach. Aber plötzlich beginnt das Leben aus den Fugen zu geraten. Davids bester Freund und seine Exfreundin werden ermordet und natürlich ist er der Hauptverdächtige. Und wer ist der Mann der angeblich der beste Freund seines toten Vaters ist?

Verschiedene Handlungsstränge in verschiedenen Zeiten an verschiedenen Orten spielend werden von dem Autor Tibor Rhode meisterhaft zu einem aufregenden und bis zum Ende spannenden Buch verstrickt, welches mich nächtelang über die Verbindung der einzelnen Handlungen nachgrübeln ließ.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lotta Lotta

Veröffentlicht am 13.08.2018

Spannender Gentechnik-Thriller

Plötzlich kann David Berger nicht mehr schlafen. Von seinem Freund Alex hat er eine Tablette bekommen, dieser wird kurz darauf tot aufgefunden, genauso wie seine Freundin Sarah. Natürlich ist der Anwalt ... …mehr

Plötzlich kann David Berger nicht mehr schlafen. Von seinem Freund Alex hat er eine Tablette bekommen, dieser wird kurz darauf tot aufgefunden, genauso wie seine Freundin Sarah. Natürlich ist der Anwalt David Berger Hauptverdächtiger...


Nachdem ich bereits das Mona-Lisa Virus von Tibor Rode las, war mir der Schreibstil nicht unbekannt und ich wusste in etwa auf was ich mich einlasse. So wurde ich auch nicht enttäuscht, denn der Schreibstil liest sich flüssig, baut schnell Spannung durch Zeitsprünge auf. Gleichzeitig bewirken die verschiedensten Perspektiven, die es anfangs erstmal zu sortieren gilt, einen vielfältigen Einblick auf das Geschehen.

Da ich nicht zu viel vorweg nehmen möchte, nur so viel, die Gentechnik spielt mit vielen teils zwielichtigen Organisationen eine große Rolle und es entwickelt sich ein Geflecht mit verschiedenen Zweigen. Leider war hier die Zugehörigkeit eines Charakters sehr vorhersehbar, schade!

Insgesamt jedoch ein spannender Gentechnik-Thriller, dem ich 4 von 5 Sternen gebe und mich auf weitere Bücher aus der Feder von Tibor Rode freue!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nadine1986 Nadine1986

Veröffentlicht am 13.08.2018

Guter Thriller mit Luft nach oben

Das Cover hypnotisiert einen schon irgendwie...diese Auge, das einen anstarrt...mich hat es neugierig gemacht.

Zum Schreibstil kann ich sagen das er erfrischend und flüssig ist. 

Wenn man den Titel liest ... …mehr

Das Cover hypnotisiert einen schon irgendwie...diese Auge, das einen anstarrt...mich hat es neugierig gemacht.

Zum Schreibstil kann ich sagen das er erfrischend und flüssig ist. 

Wenn man den Titel liest und den Zusatz muss ich gestehen, dass ich ein wenig an etwas anderes gedacht habe, als das was dann im Buch passiert ist. Es war keinesfalls schlecht dann etwas vollkommen anderes zu lesen, aber schon schwer den Gedanken daran wieder los zu werden. Aber jeder macht sich so seine eigenen Gedanken bei einem Titel und dem dazugehörigen Inhalt  ;-).

David ist für mich ein äußerst sympathischer junger Mann, der dazu auch noch als Anwalt erfolgreich ist und nicht nur die Mandate annimmt, die einem Geld bringen, sondern sich auch für die schwächere Schicht einsetzt. Seine Freundin ist in meinen Augen auch eine sehr liebevolle Person, die David auch über alles liebt. Durch seinen Job hat er allerdings immer weniger Zeit für sie.

Eines Tages kommt Davids Chef mit einem Auftrag um die Ecke und alle Anwälte der Kanzlei müssen viele Akten sichten und lange wach bleiben. Damit David dies auch durchhält, gibt sein bester Freund Alex (ebenfalls Anwalt in einer anderen Kanzlei) ihm eine Tablette namens "Stay tuned", die noch nicht auf dem Markt erhältlich ist, und David ist plötzlich hellwach und kann nicht mehr schlafen. Auch Alex findet dies sehr seltsam, da die Tablette nur für 24 Stunden wirken soll und nicht wie bei David schon über 72 Stunden. Doch wie soll man dieses Problem nun beheben? Ein Problem führt zum Nächsten und David steht als Mörder seiner Freundin und seines besten Freundes da. Wie verhält man sich in so einer Situation? Wird David je wieder schlafen können?

Alle Fragen werden beantwortet, doch hätte ich sie nicht so direkt lesen wollen, sondern es durch das Geschriebene selbst erfahren. Dennoch ist es ein guter Thriller, der mich aber nicht vollends mitreißen konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Tibor Rode

Tibor Rode - Autor
© Olivier Favre

Tibor Rode, 1974 in Hamburg geboren, studierte Rechtswissenschaften und arbeitete als Journalist. Heute ist er als Anwalt für Wirtschafts- und IT-Recht tätig und Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg. Tibor Rode lebt mit Familie und Hund in Schleswig-Holstein. Das Mona-Lisa-Virus ist sein dritter Roman.

Mehr erfahren
Alle Verlage