Der Näher
 - Rainer Löffler - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Thriller
463 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17454-6
Ersterscheinung: 24.04.2017

Der Näher

Thriller

(75)

Ein Thriller wie ein Stich ins Herz
In der Nähe von Köln verschwinden zwei schwangere Frauen. Martin Abel, Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, übernimmt die Ermittlungen. Kurz darauf werden die Leichen einer Mutter und ihres Kindes in einem unterirdischen Hohlraum entdeckt. Es handelt sich um eine Frau, die vor Jahren verschwunden ist. Dann taucht eine der beiden vermissten Frauen wieder auf und gibt erste Hinweise auf den Täter. Martin Abel muss sich in eine Welt zerstörerischer Fantasien hineindenken. Denn der Mörder tötet nicht nur, sondern platziert etwas im Körper der Toten ...
Der dritte Band aus Rainer Löfflers fesselnder Thriller-Reihe um den Fallanalytiker Martin Abel.

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Rainer Löffler […] legt mit Abels drittem Fall einen Thriller vor, der den Vergleich mit Bestsellern internationaler Spannungsautoren wie Stephen King nicht zu scheuen braucht. Stilistisch geschliffen, mit eindrucksvollen Charakteren, erzählt er eine bizarre Gruselgeschichte, deren oft grausame Details gleichohl auf Tatsachen beruhen. Der genial gezimmerte Spannungsbogen wirkt sich spürbar auf den Puls des Lesers aus und überrascht mit einem atemberaubenden Erdrutsch-Finale.“
„Der Thriller ist nichts für schwache Nerven: Die psychischen Abgründe, die der Autor seinen Figuren auf den Leib schreibt, sind gruselig. Was der Killer seinen Opfern im aktuellen Buch Der Näher antut, ist für den Leser nur schwer zu ertragen – aber eben auch bis zur letzten Seite hochspannend.“
„Ein mitreißender, spannender Thriller, den man einfach gelesen haben muss. Aber vorsicht: Der Näher ist nichts für schwache Nerven.“
„Der Autor erzählt immer wieder aus einer anderen Perspektive, mal aus dem Blickwinkel Abels, mal aus dem des Mörders, mal aus Sicht des Opfers. Von Kapitel zu Kapitel wird der Leser mehr in den Bann gezogen, will weiterlesen, will herausfinden, wie es weitergeht.“

Rezensionen aus der Lesejury (75)

MoniqueO_76 MoniqueO_76

Veröffentlicht am 13.02.2018

Rasant, spannend und schockierend!

Wieder einmal ein Martin Abel-Fall, der mich total begeistert hat. Ich mag ihn einfach, diesen Abel. Diesmal landet der Fallanalytiker in Gummersbach, um dabei behilflich zu sein, einen Vermisstenfall ... …mehr

Wieder einmal ein Martin Abel-Fall, der mich total begeistert hat. Ich mag ihn einfach, diesen Abel. Diesmal landet der Fallanalytiker in Gummersbach, um dabei behilflich zu sein, einen Vermisstenfall aufzuklären. Nichts spektakuläres, er soll sich ja eigentlich ausruhen und nach dem letzten Fall wieder zu Kräften zu kommen. Aber es kommt natürlich ganz anders als erwartet ....



Rainer Löffler hat es wieder geschafft, die Spannung Stück für Stück zu steigern. Durch seinen lockeren Schreibstil und die sympathisch gestalteten Charaktere klebt man förmlich an den Seiten. Bisher bekannte Charaktere werden weiter vertieft und neu auftauchende sind dem Leser gleich irgendwie vertraut und sympathisch, z. B. Doris Stange.



Auch die kleinen Einblicke in die Vergangenheit des Mörders und Abels Gedankenspiele fand ich sehr gelungen. So erhält der Leser eine andere Perspektive auf das Geschehen. Die Ereignisse sind definitiv schockierend und nichts für schwache Nerven. Beim "Mitermitteln" wurde ich das eine oder andere Mal auf die falsche Fährte geführt und war am Ende dann doch etwas überrascht.



Mein Fazit:

Grandioser Teil 3 um Martin Abel. Ein rasanter, spannender und schockierender Thriller. Ich habe das Buch förmlich verschlungen und freu mich wahnsinnig auf den nächsten Fall. Alle Daumen hoch!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TochterAlice TochterAlice

Veröffentlicht am 02.02.2018

Blutig hoch zehn

geht es hier zu in diesem saftigen Thriller, zu dem man nur greifen sollte, wenn man bereit ist, sich einer Brutalität sondergleichen auszusetzen und die deutsche Antwort auf Cody McFadyen und seinesgleichen ... …mehr

geht es hier zu in diesem saftigen Thriller, zu dem man nur greifen sollte, wenn man bereit ist, sich einer Brutalität sondergleichen auszusetzen und die deutsche Antwort auf Cody McFadyen und seinesgleichen kennenzulernen.

Martin Abel, Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, verschlägt es mal wieder in den Kölner Raum, diesmal nach Gummersbach im Herzen des Bergischen Landes, wo es provinziell, aber dennoch unglaublich hart zugeht. Hier sind mehrere Frauen verschwunden und beim Fund der ersten Leiche wird deutlich, dass diese auf eine unglaubliche und mehr als unmenschliche Art zu Tode gekommen ist. Zudem sind alle Frauen zum Zeitpunkt ihres Abhandenkommens schwanger. Zwei davon sind erst vor recht kurzer Zeit verschwunden - ist da noch etwas zu machen. Martin Abel stößt auf überaus unkooperative Beamte bei der Gummersbacher Polizei - wird er diesen Fall, bzw. diese Fälle dennoch lösen können?

Eigentlich hat er aufgrund privater Probleme bzw. einfach bevorstehender Entscheidungen keinen Kopf dafür, aber Abel wäre nicht Abel, wenn er sich nicht in diese Materie verbeißen würde wie ein besonders hartnäckiges Nagetier. Koste es, was es wolle - und sei es seine Beziehung zur schönen Kollegin Hannah.

Harte und härteste Kost ist es, die Rainer Löffler seinen Lesern hier bietet - ich hatte von diesem Autor vor einigen Jahren bereits "Blutsommer" gelesen und fand das Buch zwar ebenfalls hart, für meine Begriffe aber dennoch im Rahmen des Erträglichen - und zudem sehr süffig und packend zu lesen.

Diesmal fällt mein Urteil etwas anders aus - Löffler überschreitet diese Grenzen definitiv und das wirkt sich zwar zugunsten der Spannung aus, geht aber definitiv auf Kosten von Stil und Struktur. Fans blutiger und blutigster Thriller, ja, auch Liebhaber von Horror-Literatur, zu denen ich mich ganz klar nicht zähle, werden hier sicher auf ihre Kosten kommen. Nur diesen empfehle ich den Band - und zwar aus vollem Herzen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchfeemelanie buchfeemelanie

Veröffentlicht am 30.12.2017

Der Näher

Das Cover ist schlicht gehalten, aber ich finde es sehr ansprechend.

Während den ersten frei Kapiteln habe ich gedacht, dass wir eine langatmige Story. Ich habe nicht richtig reingefunden, aber dann ist ... …mehr

Das Cover ist schlicht gehalten, aber ich finde es sehr ansprechend.

Während den ersten frei Kapiteln habe ich gedacht, dass wir eine langatmige Story. Ich habe nicht richtig reingefunden, aber dann ist der Knoten geplatzt und ich konnte kaum aufhören zu lesen.

Abel empfinde ich als einen interessanten Ermittler. Zuerst habe ich mich gefragt, was mit ihm nicht stimmt. Aber ich wusste ihn bald sehr zu schätzen. Er ist anders.. ein Unikat.
Gut hat mir auch die Stimmung in der Polizeistelle gefallen und wie sich die Ermittler dann langsam zusammengerauft haben.
Die Story hat mich bald zum schlucken gebracht. Sie ist grausam und hat schon eine leicht bedrückende Stimmung verursacht ( daher finde ich es eine super Lektüre für dunkle und kalte Wintertage).
Dem ensprechend spannend war es auch. Man musste als Leser einfach mitfiebern. Ich hätte mir ein bisschen mehr Text von bzw. um die Opfer gewünscht; die Ermittlungen waren mir dann inhaltlich zu viel.

Allerdings fand ich das letzte Drittel nicht ganz so gut wie die ersten beiden Drittel. Das Ende war nur teilweise überraschend

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kerstin1 Kerstin1

Veröffentlicht am 29.12.2017

Spannung pur

Inhalt: In der Nähe von Köln verschwinden zwei schwangere Frauen. Martin Abel, Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, übernimmt die Ermittlungen. Kurz darauf werden die Leichen einer Mutter und ihres Kindes ... …mehr

Inhalt: In der Nähe von Köln verschwinden zwei schwangere Frauen. Martin Abel, Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, übernimmt die Ermittlungen. Kurz darauf werden die Leichen einer Mutter und ihres Kindes in einem unterirdischen Hohlraum entdeckt. Es handelt sich um eine Frau, die vor Jahren verschwunden ist. Dann taucht eine der beiden vermissten Frauen wieder auf und gibt erste Hinweise auf den Täter. Martin Abel muss sich in eine Welt zerstörerischer Fantasien hineindenken. Denn der Mörder tötet nicht nur, sondern platziert etwas im Körper der Toten ...
Meinung: Ich glaube der Autor hat sich bei diesem Buch selbst übertroffen. Es war flüssig und wirklich vom Anfang bis zum Schluss spannend geschrieben, so dass es mir wirklich schwerfiel das Buch zur Seite zu legen.
Schon im Prolog bekommen wir eine Vorstellung mit was für einem Typ Täter wir es zu tun bekommen und das nicht von der angenehmen Seite. Teilweise waren die Abschnitte so real beschrieben, das das Gänsehautfeeling gratis dazu war. Wäre es ein Film gewesen hätte ich bestimmt öfters meine Augen geschlossen.
Das Opfer sucht sich stets Frauen die schwanger sind und speziell noch einen Zwilling haben. Was er den Frauen antut um seine eigenes Gleichgewicht wieder herzustellen ist grauenhaft aber auch spannend zugleich.
Mit Abel als Protagonisten fand ich das Buch wirklich sehr gut. Aber auch die anderen waren sympathisch beschrieben. Zahlreiche Wendungen waren dabei mit denen man nie gerechnet hätte. Da ich die ersten Bände nicht gelesen habe, muss ich dies auf die schnelle nachholen.
Ein wirklich gelungener Thriller, den man am besten nicht im dunklen lesen sollte :-) Eine grandiose Leistung und für mich persönlich mehr als 5 Sterne wert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xdemon_hunterx xdemon_hunterx

Veröffentlicht am 27.12.2017

Nichts für schwache Nerven!

Ein Thriller, wie ein Stich ins Herz. Das steht im Klappentext und was soll ich sagen? Das Buch hat meine Erwartungen um Längen übertroffen. Jedes Mal wenn ich dachte, es geht nicht mehr, hat die Story ... …mehr

Ein Thriller, wie ein Stich ins Herz. Das steht im Klappentext und was soll ich sagen? Das Buch hat meine Erwartungen um Längen übertroffen. Jedes Mal wenn ich dachte, es geht nicht mehr, hat die Story mich erneut umgehauen.


Klappentext:

Ein Thriller wie ein Stich ins Herz
In der Nähe von Köln verschwinden zwei schwangere Frauen. Martin Abel, Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, übernimmt die Ermittlungen. Kurz darauf werden die Leichen einer Mutter und ihres Kindes in einem unterirdischen Hohlraum entdeckt. Es handelt sich um eine Frau, die vor Jahren verschwunden ist. Dann taucht eine der beiden vermissten Frauen wieder auf und gibt erste Hinweise auf den Täter. Martin Abel muss sich in eine Welt zerstörerischer Fantasien hineindenken. Denn der Mörder tötet nicht nur, sondern platziert etwas im Körper der Toten ...
Der dritte Band aus Rainer Löfflers fesselnder Thriller-Reihe um den Fallanalytiker Martin Abel.


Meine Meinung:

Ich kann definitiv sagen, dass das der krasseste und brutalste Thriller war, den ich bis jetzt gelesen habe. Man erwartet das so überhaupt nicht von der Geschichte. Natürlich, eine Mutter und ihr Neugeborenes zu töten ist schon sehr brutal, was der Näher (wie der Killer genannt wird) aber macht, übertrifft einfach alles.

Martin Abel wird nach Gummersbach gerufen, um bei einem aktuellen Fall zu helfen, da er von seinem vorherigen Fall noch etwas angeschlagen ist und erstmal „einfache“ Jobs machen soll. Wie sich aber heraus stellt, ist dieser Fall eines der schlimmsten Dinge, die je in Gummersbach passiert ist.

Zusammen mit dem Kriminaloberhauptkommissar Borchert arbeitet er an dem Fall und Borchert ist einer von den alteingesessenen Menschen, der nichts von der modernen Fallanalyse hält. Ob Abel ihn noch überzeugen kann?

Man bekommt zwischendurch immer Einsicht in die Kindheit des Killers und es gab eine Szene, bei der mir wirklich etwas schlecht wurde und dabei hab ich schon viel ekeliges gelesen, das hat aber alles übertroffen, erklärt jedoch auch, warum der Killer im Erwachsenenalter so ein krankes Spiel spielt.

Nach einer gewissen Zeit, leiten die Indizien zu einem gewissen Dr. Hein, dessen Fachgebiete unter anderem in der Zwillingsforschung liegen. Das ist ein entscheidender Punkt im Geschichtsverlauf, bringt aber auch immer neue Aspekte ans Licht.

Gegen Ende der Ermittlungen, wo der vermeintliche Mörder gefangen genommen wurde, taucht plötzlich Hannah Christ, Abels Lebenspartnerin, auf und wie es so sein soll, lösen die beiden den Fall dann zusammen. Nicht nur der abgeschlossene Fall bringt einen Erfolg, auch privat gibt es gute Neuigkeiten für die beiden.


Mein Fazit:

Ein klasse Buch, das wirklich brutal und nichts für schwache Nerven ist. Diese Reihe wird von Teil zu Teil besser. Während ich beim ersten Teil noch etwas Probleme hatte, rein zu kommen, war ich bei diesem Teil direkt in der Story drin. Es gibt so viele unerwartete Twists, die der Geschichte viel Tempo verleihen und mich dazu gebracht haben, es nicht mehr aus der Hand legen zu können.

Ich mag es immer, wenn in Büchern auch die Sicht und die Kindheit des Killers geschildert werden, denn irgendwo muss dieses Böse in den Menschen ja entstehen.

Rundum eine klare Empfehlung mit dem Hinweis darauf, dass es eine brutale Geschichte mit einem wahren Kern ist, denn ein ähnlicher Fall ist 1999 in Indien passiert. Um welches Phänomen es sich handelt? Lest das Buch und ihr wisst Bescheid!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Rainer Löffler

Rainer Löffler - Autor
© Rainer Löffler

Rainer Löffler, geb. 1961 und im "Hauptberuf" technischer Kaufmann, begann mit dem Schreiben beim deutschen MAD-Magazin unter Herbert Feuerstein. Danach folgten einige erfolgreiche Science-Fiction-Romane für die Serien Atlan und Perry Rhodan. Gleich sein erster Thriller Blutsommer landete auf Platz 12 der Spiegel-Bestsellerliste. Der Näher ist sein dritter Thriller um den Fallanalytiker Martin Abel. Rainer Löffler lebt mit seiner Frau und drei Kindern in der Nähe von Stuttgart.

Mehr erfahren
Alle Verlage