Die perfekte Sünde
 - Helen Fields - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Thriller
492 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-18316-6
Ersterscheinung: 30.10.2020

Die perfekte Sünde

Thriller
Band 4 der Reihe "Luc Callanach und Ava Turner"
Übersetzt von Frauke Meier

(31)

Am Stadtrand von Edinburgh wird die Leiche von Zoey Cole gefunden. Sie wurde entführt, festgehalten und dann ermordet. Bei der Obduktion wird klar, dass der Täter ihr zwei Hautstücke entfernt hat. DI Luc Callanach und seine Chefin DCI Ava Turner nehmen die Ermittlungen auf, doch der Täter hat kaum Spuren hinterlassen. Dann verschwindet eine weitere Frau, und ihr Baby wird zurückgelassen in einer Seitenstraße gefunden. Im Kinderwagen liegt eine Puppe — genäht aus der Haut von Zoey Cole …

"Schonungslos rasant und teuflisch clever" Chris Brookmyre

Rezensionen aus der Lesejury (31)

brauneye29 brauneye29

Veröffentlicht am 24.11.2020

Verstörende Verbrechen gekonnt in Szene gesetzt

Zum Inhalt:

Als die Leiche von Zoey obduziert wird, wird schnell klar, dass hier ein kranker Täter zugange war, denn er hat Hautstücke säuberlich entfernt. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig. Dann ... …mehr

Zum Inhalt:

Als die Leiche von Zoey obduziert wird, wird schnell klar, dass hier ein kranker Täter zugange war, denn er hat Hautstücke säuberlich entfernt. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig. Dann verschwindet eine weitere Frau und im zurück gelassenen Kinderwagen wird eine Puppe gefunden, die aus der Haut von Zoey gefertigt wurde.

Meine Meinung:

Das war mal wieder ein Thriller der besonderen Art und zwar in Bezug auf Tat, Zurschaustellung aber auch der Motivation des Tötens. Ich mag die Thriller der Autorin, weil sie interessante Storys ersinnen mit spannenden Wendungen und guten Motiven. Der Schreibstil ist klasse, zieht einen sehr in die Bann und liest sich enorm flott weg. Ganz klare Leseempfehlung.

Fazit:

Verstörende Verbrechen gekonnt in Szene gesetzt

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchstaben_show Buchstaben_show

Veröffentlicht am 09.11.2020

Brutal

Ermittler Luc Callanach und Ava Turner werden zu dem Fall Zoey Cole hinzugezogen. Das junge Mädchen wurde entführt, Hautstücke entfernt und ermordet. Bald darauf tauchen die Hautstücke wieder auf; in Form ... …mehr

Ermittler Luc Callanach und Ava Turner werden zu dem Fall Zoey Cole hinzugezogen. Das junge Mädchen wurde entführt, Hautstücke entfernt und ermordet. Bald darauf tauchen die Hautstücke wieder auf; in Form einer Puppe. Die Ermittlungen werden aufgenommen, doch es dauert nicht lange, bis das nächste Mädchen zum Opfer wird…

Dieser vierte Teil der Reihe um die beiden Ermittler hat mir wieder ziemlich gut gefallen.
Die Kapitel besitzen eine angenehme Länge von ungefähr zehn Seiten und bereits im ersten Kapitel lernen wir den Täter und das erste Opfer kennen, wodurch die Geschichte von Anfang an spannend ist. Spannend wird es außerdem durch die vom Täter gesetzten Zeitangaben und die sich wiederholenden Taten von ihm, welche die Ermittler unter Druck setzen. Der Täter legt ein sehr brutales und abstoßendes Verhalten an den Tag, was man vor dem Lesen wissen sollte, welches selbst mir, als regelmäßiger Thrillerleser, oft während des Lesens Übelkeit hervorgerufen hat. Interessant ist auch der häufige Perspektivenwechsel, bei welchem oft auch mit Namen über dem Kapitel geklärt wurde, um welche Person es sich hauptsächlich auf den folgenden Seiten handeln wird. Auch die Polizisten haben mir mal wieder gut gefallen, da sie sehr humorvoll sind, gleichzeitig aber auch ihre eigene Meinung vertreten. Über die gesamte Reihe ist mir außerdem positiv aufgefallen, dass die Ermittler und weitere Personen immer wiederkehren und man Freude daran findet, wie sich entwickeln und dem Leser immer vertrauter werden. Auch persönliche Aspekte werden in diesem Buch wieder aufgerollt, doch die Fälle aus den vorherigen Bänden werden nicht angesprochen. Da sollte dann jeder für sich selbst entscheiden, ob man die Teile unabhängig voneinander lesen möchte oder nicht. In diesem Buch wird auch vermehrt über das Thema Drogen berichtet, wo man einige Dinge dazu lernen kann. Besonders gut hat mir außerdem gefallen, dass bei den Überlegungen in den Ermittlungen und der Taten viel metaphorisch gearbeitet wird. Zwischendurch gibt es auch immer wieder Zusammenfassungen, sodass man dem Verlauf der Geschichte gut folgen kann. Das Ende ist nocheinmal brutal und schockierend, aber auch absolut zum Mitfiebern. Es rundet das ganze Buch gut ab.
Was ich negativ anmerken muss, ist zum einen die Brutalität. Für mich war es gerade noch in Ordnung, doch für viele Leser könnte es zu viel sein. Hier muss jeder selbst entscheiden. Zum anderen hat mir an manchen wenigen Stellen die Spannung gefehlt; sie war leider nicht durchgängig vorhanden.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir das Buch alles in allem super gefallen hat. Die negativen Punkte sind Geschmackssache, da muss jeder für sich selbst entscheiden. Doch die Charaktere, welche uns schon länger begleiten, und die Geschichte haben es wirklich in sich. Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jenny1990 Jenny1990

Veröffentlicht am 08.11.2020

Leider konnte es mich nicht überzeugen

So richtig konnte mich „die perfekte Sünde“
Von Helen Fields leider nicht überzeugen.

Man muss allerdings dazu sagen, dass ich vor dem Lesen nicht wusste, dass es sich um den vierten Band einer Reihe ... …mehr

So richtig konnte mich „die perfekte Sünde“
Von Helen Fields leider nicht überzeugen.

Man muss allerdings dazu sagen, dass ich vor dem Lesen nicht wusste, dass es sich um den vierten Band einer Reihe handelt! Hätte ich die vorangegangenen gelesen, wäre es evtl. ein Stern mehr gewesen. Andererseits gefielen mir viele einzelne Punkte nicht sonderlich. Der Beginn war etwas verwirrend bezüglich der für mich unbekannten Protagonisten, doch da fand man recht schnell herein.
Dennoch zog sich der Großteil des Buches durch zu genaue Beschreibungen und oftmals unsympathischen Protagonisten... manche Reaktionen der Charaktere waren für mich einfach nicht nachvollziehbar.

der Schreibstil hingegen gefiel mir wirklich gut - auch, wenn er wie gesagt im Mittelteil etwas zu ausschweifend war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Petra_Sch Petra_Sch

Veröffentlicht am 06.11.2020

Genialer 4. Teil der Reihe um die Ermittler Ava Turner und Luc Callanach

In Edinburgh wird die junge Zoey Cole entführt, verstümmelt und sterbend am Straßenrand zurückgelassen. Der wahnsinnige Täter hat ihr zwei große Stücke Haut entfernt. Kurz darauf verschwindet eine weitere ... …mehr

In Edinburgh wird die junge Zoey Cole entführt, verstümmelt und sterbend am Straßenrand zurückgelassen. Der wahnsinnige Täter hat ihr zwei große Stücke Haut entfernt. Kurz darauf verschwindet eine weitere junge Frau. Im Kinderwagen ihres Babys wird eine Puppe gefunden - genäht aus Zoeys Hautstücken! Und darin findet sich ein Zettel mit einem Bibelvers.
DCI Ava Turner und DI Luc Callanach ermitteln: haben sie es mit einem irren religiösen Täter zu tun? Bald verschwindet eine weitere junge Frau...


*Meine Meinung:*
"Die perfekte Sünde" ist der 4. Teil der Reihe um DCI Ava Turner und DI Luc Callanach. Das Buch kann jedoch eigenständig gelesen werden, da die Geschichte in sich geschlossen ist.
Der Titel mit "Die perfekte..." lässt die Reihenzugehörigkeit erkennen. Der Titel passt auch inhaltlich, was sich aber erst ab etwa dem letzten Drittel erschließt.

Der Schreibstil von Helen Fields ist wieder sehr flüssig zu lesen, da sie es hervorragend schafft, einen konstanten Spannungsbogen zu halten und die Kapitel mit fiesen Cliffhangern enden zu lassen. Somit will man das Buch gar nicht aus der Hand legen.
Auch ist der Modus Operandi des Täters mal etwas ganz Neues und verblüffend: junge Frauen werden sterbend am Straßenrand zurückgelassen, ein großes Stück der Haut herausgeschnitten; und dort, wo diese Haut-Puppen dann auftauchen, ist das neue Opfer zu finden. Gruselig, perfide und unheimlich.
Auch wie die jeweiligen Bibelverse zu deuten sind, lässt einen rätseln.
Natürlich will man wissen, wer und warum die jungen Frauen tötet und und aus deren Haut Puppen näht.
Die Autorin schafft es hervorragend, dass man die ganze Zeit im Dunklen tappt und man vorher keine Chance hat, den Täter zu erraten. Die ganze Story sowie die Auflösung des Täters und dessen Motiv ist stimmig, logisch und glaubwürdig. Auch wenn ich mit dem Ende zuerst nicht ganz glücklich war, bin ich dann doch zufrieden gewesen; denn wie auch im echten Leben geschieht nicht alles so, wie man es gerne hätte. Und diese glaubwürdigen Details - wie aus dem echten Leben - mag ich an dieser Reihe so gerne.

Besonders gut gefällt mir, dass die Ermittlungsarbeit der Polizisten authentisch und nachvollziehbar dargestellt ist. Genau wie im wahren Leben gibt es jede Menge Spuren, denen nachgegangen werden muss; und nicht jede Spur führt zu einem Ergebnis.
Auch die anderen handelnden Personen sind allesamt interessante Charaktere mit Ecken und Kanten, mit denen man mitfiebert.
Wer schon die anderen Teile gelesen hat, kann die interessanten privaten Entwicklungen der Ermittler verfolgen.
Spannend ist auch der zweite Handlungsstrang, wo obdachlose Drogensüchtige verletzt werden, indem ihnen ein "Z" in die Wange geritzt wird; bei dem man lange rätselt, wie das mit der Hauptgeschichte zusammenhängt.


*Fazit:*
Genialer temporeicher 4. Teil der Reihe um die Ermittler Ava Turner und Luc Callanach; mit einem fesselnden Plot und einer glaubwürdigen Auflösung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

engel-07 engel-07

Veröffentlicht am 03.11.2020

Spannend aber blutig

Auch in diesem Roman von Helen Fields wird zu Beginn eine Leiche gefunden. Ich kenne schon alle Vorbände, aber irgendwie kam mir dieser Roman blutiger vor als die anderen.

Zoey Cole heißt das Mädchen, ... …mehr

Auch in diesem Roman von Helen Fields wird zu Beginn eine Leiche gefunden. Ich kenne schon alle Vorbände, aber irgendwie kam mir dieser Roman blutiger vor als die anderen.

Zoey Cole heißt das Mädchen, welchem 2 Hautstücke entfernt wurden. Helen Fields beschreibt in aller Deutlichkeit wie der Täter dies bewerktstelligt hat. Mir war das einfach zu viel. Um ehrlich zu sein, hätte ich das Buch an manchen Stellen am liebsten zur Seite gelegt. Da ich aber einfach neugierig war, wie alles zusammen hängt, musste ich natürlich weiter lesen. Außerdem wollte ich wissen wie es mit dem Ermittlerteam weiter geht;)

Auch in diesem Band, schafft es Helen Fields Spannung aufzubauen, aber nach meinem Empfinden, verliert sich diese irgendwie im Laufe der Geschichte. Auch bei der Auflösung hatte ich keinen "Aha-Effekt". Das fand ich sehr schade, da ich die anderen Roman anders empfunden haben. Hier hat Helen Fields nach meinem Empfinden deutlich nachgelassen.

Insgesamt ein gutes, aber mir zu blutiges Buch, welches aber nicht an die Vorbände herankommt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Helen Fields

Helen Fields - Autor
© Helen Fields

Helen Fields studierte Jura an der Universität von East Anglia in Norwich, lernte an der Inns of Court School of Law in London und arbeitete anschließend dreizehn Jahre als Anwältin. Nach der Geburt ihres zweiten Kindes widmete sie sich neuen Aufgaben und leitet heute mit ihrem Ehemann eine Filmproduktionsfirma. Sie arbeitet als Produzentin und Autorin für Drehbücher und Romane. DIE PERFEKTE GEFÄHRTIN ist ihr Debütroman. Fields lebt mit ihrem Ehemann und drei Kindern …

Mehr erfahren
Alle Verlage