Ich bin die Nacht
 - Ethan Cross - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,90

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Thriller
398 Seiten
ISBN: 978-3-404-16923-8
Ersterscheinung: 20.12.2013

Ich bin die Nacht

Thriller

(113)

Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.

 

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Dieses Buch von Ethan Cross hat das, was ein gutes Buch braucht: Man will es nicht mehr aus der Hand legen. Es ist spannend, blutig und verpasst einem regelmäßig eine Gänsehaut.“
"Ein schwarzer Thriller, der gekonnt mit dem Bösen spielt."
"Spannend und subtil, ein typisch amerikanischer Thriller mit doppeltem Boden, der den Leser immer wieder auf die falsche Fährte lockt und am Ende in einem großen Showdown endet."
"Bei diesem Thriller ist Spannung garantiert, die Herztropfen sollten stets griffbereit gehalten werden."

"Für alle Krimileser, die meinen jede Handlung voraussagen zu können, ein absolutes Muss!"

Rezensionen aus der Lesejury (113)

schernstern schernstern

Veröffentlicht am 23.07.2017

Gnadenlos spannender Einstieg in die Shepherd-Reihe

Ethan Cross schafft es immer wieder, einen an seine Bücher zu fesseln und zwingt einen dazu, sie überall hin mitzunehmen.

Mit dem ersten Teil der Shepherd-Reihe hat er das wieder ausreichend unter Beweis ... …mehr

Ethan Cross schafft es immer wieder, einen an seine Bücher zu fesseln und zwingt einen dazu, sie überall hin mitzunehmen.

Mit dem ersten Teil der Shepherd-Reihe hat er das wieder ausreichend unter Beweis gestellt. Das auffallend schöne Cover zieht sich durch die gesamte Buchreihe und ist bei jedem Buch etwas ganz besonderes. Der Inhalt selbst ist spannend, fesselnd, nervenkitzelnd und grausam zugleich. Die Hauptfiguren Francis und Marcus sind eigentlich grundverschiedene Typen, der eine Licht, der andere Schatten. Trotzdem verbindet sie ein dunkles Geheimnis, welches nicht einmal Marcus kennt. Dieses Geheimnis wird sich durch die ganze Buchreihe ziehen und den Leser und die Leserin so einige Nerven kosten. Dieses Buch ist ein absolutes Must Have für Thrillerfans und solche, die es noch werden möchten.

Den halben Stern ziehe ich nur ab, weil der Schreibstiel, im Gegensatz zu den folgenden Bücher aus dieser Reihe, etwas zu wünschen übrig lässt. Die Aussagen und Formulierungen der Figuren sind teilweise dann doch sehr realitätsfern. Ich kann aber versprechen, - achtung Spoiler ;-) - dass sowohl Ausdruck als auch Sprache sich ganz deutlich verändern.

In diesem Sinne, viel Vergnügen in den unendlichen Tiefen der Seele von Francis Ackermann (//)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MK262 MK262

Veröffentlicht am 23.07.2017

Spannung PUR

Das Titelbild finde ich einfach nur toll die Prägung macht voll es her! Es hat einen tollen Wiedererkennungswert. Was ich mega toll finde das der Titel noch mal auf die Buch schnitte aufgedruckt sind.
Die ... …mehr

Das Titelbild finde ich einfach nur toll die Prägung macht voll es her! Es hat einen tollen Wiedererkennungswert. Was ich mega toll finde das der Titel noch mal auf die Buch schnitte aufgedruckt sind.
Die Buchreihe "Ich bin..." von Ethan Cross geht von der ersten Seite an sofort voll zur Sache. Es ist sehr flüssig geschrieben sodass man sich gleich voll mit dem Killer verbunden fühlt. Die Spannung steigt und es fesselt einen der Horror. Ein Thriller düster und actionreich nichts zum lesen mal so zwischen durch hier wird schon ein bisschen was von den Nerven verlangt. Es wird das volle Programm geboten aber trotzdem sehr Konstruiert und durchschaubar. Die letzten Kapitel mich so gefesselt das ich die es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Da habe ich die Nacht zum Tag gemacht. Ich freue mich schon auf weitere Bücher aus dieser Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sina-Sellerie Sina-Sellerie

Veröffentlicht am 22.07.2017

Ich bin die Nacht

Francis Ackermann Junior ist ein grausamer Mörder ohne jeglicher Art von Gewissen, aber warum ist er so? Wer hat ihn zu dem gemacht wer er heute ist?
Dies wird uns nach und nach in dem Buch erzählt, aber ... …mehr

Francis Ackermann Junior ist ein grausamer Mörder ohne jeglicher Art von Gewissen, aber warum ist er so? Wer hat ihn zu dem gemacht wer er heute ist?
Dies wird uns nach und nach in dem Buch erzählt, aber auch zu "seinen Gegenstück" wie er meint.
Im Laufe der Zeit lernen wir auch Marcus kennen, er ist ein ehemaliger Polizist mit einem dunklen Geheimnis. Welche Rolle er spielt und wieso Francis Ackermann Junior so interessiert an ihn ist, erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest.

Meine Meinung zu dem Buch:

Der Anfang war sehr packend und hat mich angeregt weiter zu lesen.
Francis hat mich auch von der ersten Seite an unglaublich fasziniert, ich wollte unbedingt heraus finden wer er wirklich ist und wieso er so ist wie er ist.
Zu dem muss ich sagen das Marcus mich nach einer Weile ein wenig genervt hatte mit seinen Entscheidungen und von seinem Charakter her.
Nichts desto trotz werde ich die anderen Teile auch noch lesen, da ich einfach wissen möchte wie es mit Francis Ackermann Junior weitergeht.
Da das Ende einen packenden Cliffhanger hatte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Roedokuro Roedokuro

Veröffentlicht am 21.07.2017

Nur gutes zu berichten

Zunächst einmal habe ich mich sehr gefreut endlich wieder einen Thriller zu lesen. Anfangs war ich schockiert von Ackerman, aber ich finde es faszinierend wie sehr ich mich in ihn hineinversetzen konnte-ja ... …mehr

Zunächst einmal habe ich mich sehr gefreut endlich wieder einen Thriller zu lesen. Anfangs war ich schockiert von Ackerman, aber ich finde es faszinierend wie sehr ich mich in ihn hineinversetzen konnte-ja man konnte ihn sogar verstehen.
Die Charaktere waren alle so authentisch und das Ende hat mich einfach schockiert und verblüfft-damit hatte ich nun überhaupt nicht gerechnet.
"Ich bin die Nacht" ist ein sehr überzeugender Thriller, bei dem tatsächlich alles stimmt.
Da ich kein Freund von offenen Enden bin hoffe ich sehr, dass es eine Fortsetzung geben wird.

Ich empfehle diesen Titel allen, die mal wieder nach einem spannenden Buch suchen.

Das Buch lies sich flüssig lesen und verlor nie an Spannung. Der Schreibstil ist klar und verständlich.

Ein klasse Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lena-klaudi lena-klaudi

Veröffentlicht am 19.07.2017

Sehr spannender und aktionreicher Thriller mit zu vielen Zufällen!

Als allererstes muss ich das Cover und den Buchschnitt ansprechen, denn diese sind wirklich auffällig und einprägsam, sodass man das Buch schon von weitem erkennt! Da hat sich der Verlag viel Mühe gegeben ... …mehr

Als allererstes muss ich das Cover und den Buchschnitt ansprechen, denn diese sind wirklich auffällig und einprägsam, sodass man das Buch schon von weitem erkennt! Da hat sich der Verlag viel Mühe gegeben und mir gefällt, dass alle Bücher der Reihe in diesem Design gestaltet sind.

Bereits der Anfang der Geschichte konnte mich in seinen Bann ziehen. Ackerman, unser gestörter Serienkiller, ist ziemlich schnell auf der Bildfläche aufgetaucht und man wurde, ohne lange Einleitungen, direkt in die Geschichte geworfen. So wurde ziemlich schnell Spannung aufgebaut und man wollte wissen, was als nächstes passiert. Ackerman ist wirklich ein Psycho wie er im Buche steht und das fand ich auch gut! Seine kranken Spielchen fand ich sehr gut ausgearbeitet! Für mich die besten Szenen im ganzen Buch. Besonders gefallen hat mir, dass man ziemlich schnell Sympathie zu seinen Opfern empfunden hat und seine Taten dadurch noch schrecklicher erschienen sind. Marcus als Gegenpart konnte mir nicht ganz so gut gefallen. Seine Gewissensbisse fand ich in bestimmten Situationen etwas übertrieben. Er hat sich so viele Chancen entgehen lassen Ackerman zu stoppen, dass ich nur den Kopf schütteln konnte. Das war übrigens nicht das einzige Mal, dass ich den Kopf schütteln musste. Die Geschichte war doch stark konstruiert, all diese Zufälle und Zusammenhänge. Das war doch etwas zu viel des Guten. Das Ende hat mir dann leider auch nicht so gut gefallen, sodass mich das Buch mit gemischten Gefühlen zurückgelassen hat.

Der Schreibstil von Ethan Cross hat mir sehr gut gefallen! Wenn ich so darüber nachdenke, habe ich nichts auszusetzen und ich mochte seine spannende und rasante Art zu erzählen. So konnte man das Buch kaum aus der Hand legen und wollte immer wissen wie es weitergeht. Vor allem, weil die Erzählperspektive zwischen Ackerman und Marcus wechselt.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich „Ich bin die Nacht“ sehr gut unterhalten konnte und ich auch viel Spaß am Lesen hatte. Allerdings kann ich nicht ausblenden, dass die Geschichte doch arg konstruiert wirkte und zu viele Zufälle alles zusammengehalten und die Geschichte vorangetrieben haben. Wer aber auf viel Spannung und konstant andauernde Aktion steht und sich von den vielen Zufällen nicht stören lässt, dem kann ich das Buch empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Ethan Cross

Ethan Cross - Autor
© Gina Brown

Ethan Cross ist das Pseudonym eines amerikanischen Thriller-Autors, der mit seiner Frau, drei Kindern und zwei Shih Tzus in Illinois lebt. Nach einer Zeit als Musiker nahm Ethan Cross sich vor, die Welt fiktiver Serienkiller um ein besonderes Exemplar zu bereichern. Francis Ackerman junior bringt seitdem zahlreiche Leser um ihren Schlaf und geistert durch ihre Alpträume. Mittlerweile ist Ethan Cross nicht nur internationaler Bestsellerautor, sein blutrünstiger Serienkiller Ackerman junior hat …

Mehr erfahren
Alle Verlage