Ich bin die Rache
 - Ethan Cross - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Thriller
496 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17778-3
Ersterscheinung: 28.02.2019

Ich bin die Rache

Thriller
Übersetzt von Dietmar Schmidt

(41)

Oft schon hat der Serienmörder Francis Ackerman jr. seinem Bruder, dem Regierungsagenten Marcus Williams, und dessen Kollegen geholfen, die grausamsten Verbrechen aufzuklären. Mittlerweile ist dem Killer das Agenten-Team der Shepherd Organization sogar irgendwie ans Herz gewachsen. Als die Shepherd-Agentin Maggie in die Hände des berüchtigten Serientäters „The Taker“ fällt, nimmt Ackerman deshalb sofort die Verfolgung auf. Die Suche führt ihn und Marcus tief in das Herz eines Indianerreservats in New Mexico. Um den Taker aus seinem Versteck zu locken und Maggie zu retten, zettelt Ackerman einen blutigen Krieg an – einen Krieg, der viele Opfer fordern wird. Auf beiden Seiten.

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (41)

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 15.06.2019

Spannend und ruhig zugleich

Diesmal wohl der schwerste Fall für Marcus, denn Maggie ist verschwunden. Sie hat einen Hinweis auf "The Taker" bekommen, dem sie nach gegangen ist. Marcus und Francis setzen alles dran um sie zu finden, ... …mehr

Diesmal wohl der schwerste Fall für Marcus, denn Maggie ist verschwunden. Sie hat einen Hinweis auf "The Taker" bekommen, dem sie nach gegangen ist. Marcus und Francis setzen alles dran um sie zu finden, egal was es kostet.

Ich bin die Rache konnte mich sehr gut unterhalten. Durch die Zeitsprünge hat dieser Band eine andere Dynamik bekommen als seine Vorgänger.
Im großen und Ganzen hat sie mir gefallen, von Francis bekommt eine andere Seite mit und man merkt wie stark er sich verändert hat. Ein ehemaliger Serienkiller der immer sympathischer wird. Für mich war Marcus gar nicht so sehr im Vordergrund, auch wenn er Maggie gesucht hat. Zwar ging es um Maggies verschwinden und um die Geschichte vom The Taker, aber irgendwie war es auch eine Geschichte um Francis und um seine Verwandlung.
Ich fand es ganz angenehm, dass nicht die ersten Seiten mit Blut und Gewalt gepflastert waren, sondern eher sich erst zum Schluss hin ergeben.
Die Geschichte vom The Taker war interessant und wer da hinter steckt, zwischenzeitlich habe ich mich hier auch in die Irre schon fast führen lassen.
Es war angenehm dass die Handlung sich Stück für Stück aufgebaut hat, vielleicht für manche zu ruhig, aber ich habe es als passend angesehen.

Von dem Ende weiss ich noch nicht so ganz was ich halten soll und irgendwie fühlte es sich nach einen komplett Abschied an. Ein Ende wäre hier passend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hellena92 Hellena92

Veröffentlicht am 14.06.2019

Top und sehr zu empfehlen!

Oft schon hat der Serienmörder Francis Ackerman jr. seinem Bruder, dem Regierungsagenten Marcus Williams, und dessen Kollegen geholfen, die grausamsten Verbrechen aufzuklären. Mittlerweile ist dem Killer ... …mehr

Oft schon hat der Serienmörder Francis Ackerman jr. seinem Bruder, dem Regierungsagenten Marcus Williams, und dessen Kollegen geholfen, die grausamsten Verbrechen aufzuklären. Mittlerweile ist dem Killer das Agenten-Team der Shepherd Organization sogar irgendwie ans Herz gewachsen. Als die Shepherd-Agentin Maggie in die Hände des berüchtigten Serientäters "The Taker" fällt, nimmt Ackerman deshalb sofort die Verfolgung auf. Die Suche führt ihn und Marcus tief in das Herz eines Indianerreservats in New Mexico. Um den Taker aus seinem Versteck zu locken und Maggie zu retten, zettelt Ackerman einen blutigen Krieg an - einen Krieg, der viele Opfer fordern wird. Auf beiden Seiten. Mein Fazit: Ethan Cross hat hier ein Hammer spannendes Hörbuch kreiert, dass von der ersten bis zur letzten CD Gänsehaut bereitet! Ich bin entzückt von dieser Idee und kann daher eine ganz klare Empfehlung für Story, Sprecher Charaktere und Stil aussprechen! Viel Spaß!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 10.06.2019

Actionreich und hochspannend

„Ich bin die Rache“ ist der sechste Band der Shepherd Reihe von Ethan Cross. Regierungsagentin Maggie ist auf eigene Faust auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder. Dieser wurde als Kind vom ... …mehr

„Ich bin die Rache“ ist der sechste Band der Shepherd Reihe von Ethan Cross. Regierungsagentin Maggie ist auf eigene Faust auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder. Dieser wurde als Kind vom geheimnisvollen „Taker“ entführt. Nun ist sie ihm bei ihren Ermittlungen gefährlich nah gekommen und gerät selbst in seine Fänge. Ihr Freund Marcus Williams und sein Bruder, der Serienkiller Francis Ackerman junior, zetteln auf der Suche nach ihr einen blutigen Krieg an, der jede Menge Opfer fordert.
Ich bin ein großer Fan der Reihe und staune jedes Mal wieder, wie enorm sich die Charaktere im Laufe der Bücher entwickelt haben. Für mich ist immer noch Francis Ackerman junior die spannendste und interessanteste Figur der Reihe. Ethan Cross zeigt, dass auch ein brutaler Serienmörder zum Sympathieträger taugt. In dieser Hinsicht kann man ihn durchaus mit Hannibal Lector vergleichen.
Dieser sechste Teil hält sein rasantes Tempo bis zum Schluss durch. Die beiden Brüder sind eine Zwei-Mann-Armee, die sich durch nichts und niemanden aufhalten lässt. Der Autor legt den Fokus auf die krachende Action, die einen wirklich kaum zum Luftholen kommen lässt.
Ohne Vorkenntnisse wird es wohl schwierig sein, der Handlung zu folgen. Man sollte also auch die Vorgängerbände gelesen haben. Im Vergleich ist dies vielleicht nicht der stärkste Teil der Reihe, aber das tut der Spannung keinen Abbruch.
Mich konnte dieser hochspannende Thriller bis zum Finale fesseln. Für Fans der Reihe ist er auf jeden Fall zu empfehlen. Ich hoffe nur, dass dies nicht wirklich der letzte Band war, denn es gibt noch jede Menge Potential für weitere Fortsetzungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gavroche Gavroche

Veröffentlicht am 02.06.2019

Shepherd-Organisation

Dies ist nun schon bereits der 6. Band der sogenannten "Shepherd"-Reihe um Francis Ackerman Junior, einem berüchtigten Serienmörder, und dem Regierungsagenten Marcus Williams. Ein Serienmörder, der ... …mehr

Dies ist nun schon bereits der 6. Band der sogenannten "Shepherd"-Reihe um Francis Ackerman Junior, einem berüchtigten Serienmörder, und dem Regierungsagenten Marcus Williams. Ein Serienmörder, der schon so oft nun geholfen hat, wenn sonst niemand weiterkam. Ich denke, man sollte die vohergehenden Bände kennen, denn nur so versteht man alle Andeutungen und Verflechtungen. Auch diesen Band fand ich wieder sehr spannend und die Lektüre hat mir gute Lesestunden beschert, da ich immer wissen wollte, wie es den nun weitergeht. Der Schreibstil war wieder gelungen und in gewohnter Weise oftmals "heftig" und direkt - ich könnte mir eine Verfilmung vermutlich nicht anschauen. Ethan Cross konnte mich auch mit diesem Buch überzeugen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesebegeisterte Lesebegeisterte

Veröffentlicht am 31.05.2019

...Band 6...

Der Serienkiller Ackerman jr. hilft ja bereits seit längerer Zeit seinem Bruder Marcus und seinem Team brutale Morde aufzuklären. Mittlerweile macht es ihm sogar Spaß, auf der anderen Seite zu sein ... …mehr

Der Serienkiller Ackerman jr. hilft ja bereits seit längerer Zeit seinem Bruder Marcus und seinem Team brutale Morde aufzuklären. Mittlerweile macht es ihm sogar Spaß, auf der anderen Seite zu sein und zu helfen. Als die Kollegin Maggie entführt wird von einem Mörder namens "The Taker", fackelt Ackerman nicht lange und stellt sich der Herausforderung. Wer sich in seinen Weg stellt, bekommt es mit der bösen Seite von Ackerman zu tun. Wie auch bereits in den vorigen Bänden, geht es hier ordentlich zur Sache und es wird mit Blut nicht gespart. Action, sehr spannend und abwechslungsreich wird von verschiedenen Personen erzählt. Ich kann mir nicht helfen und hoffe es geht auch anderen Lesern so, aber an manchen Stellen findet man Ackerman sympathisch. Sehr schräg, aber sicher bewusst so gemacht vom Autor. Die Serie macht echt süchtig, ist für Fans von diesem Genre idealer Lesestoff, aber nichts für Zartbesaitete.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

Abspielen

Autor

Ethan Cross

Ethan Cross - Autor
© Gina Brown

Ethan Cross ist das Pseudonym eines amerikanischen Thriller-Autors, der mit seiner Frau, drei Kindern und zwei Shih Tzus in Illinois lebt. Nach einer Zeit als Musiker nahm Ethan Cross sich vor, die Welt fiktiver Serienkiller um ein besonderes Exemplar zu bereichern. Francis Ackerman junior bringt seitdem zahlreiche Leser um ihren Schlaf und geistert durch ihre Alpträume. Neben der Schriftstellerei verbringt Ethan Cross viel Zeit damit, sich sozial zu engagieren, wobei ihm vor allem das Thema …

Mehr erfahren
Alle Verlage