Im Schatten der Lombardis
 - Berit Paton Reid - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Thriller
781 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17266-5
Ersterscheinung: 08.10.2015

Im Schatten der Lombardis

Thriller

(8)

Christian Lombardi, ältester Sohn einer Genfer Bankiersdynastie, erhält einen schockierenden Insider-Tipp: Die Forderung einer Investmentbank über 1 Milliarde Dollar droht. Unter enormem Zeitdruck versuchen die Lombardis, das skandalöse Geschäft aufzuklären und die Bank vor dem Ruin zu retten. Die Ereignisse überschlagen sich: Der Geschäftsführer wird tot im Büro gefunden, Christians Bruder verschwindet spurlos. Immer neue Intrigen und Machtkämpfe bringen seit Jahrzehnten gehütete Familiengeheimnisse ans Licht und führen von Berlin über Hongkong nach Dubai und New York ...

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Wirklich lesenswert und spannend!" KielerLeben, 01.12.2015

Rezensionen aus der Lesejury (8)

leseratte1310 leseratte1310

Veröffentlicht am 15.09.2016

Dunkle Machenschaften

Der Bank der Schweizer Familie Lombardi droht eine Forderung über eine Milliarde Dollar. Diese Information wird Christian Lombardi kurz vorher zugespielt. Ihm bleibt nicht viel Zeit, die Bank vor dem Ruin ... …mehr

Der Bank der Schweizer Familie Lombardi droht eine Forderung über eine Milliarde Dollar. Diese Information wird Christian Lombardi kurz vorher zugespielt. Ihm bleibt nicht viel Zeit, die Bank vor dem Ruin zu retten. Doch es kommt noch schlimmer. Man findet den Geschäftsführer der Bank tot im Büro und dann verschwindet auch noch Pascal, der Bruder von Christian, spurlos. Bei den Untersuchungen, was hinter der ganzen Geschichte steckt, kommen Familiengeheimnisse zutage, die die Beteiligten lieber weiter im Verborgenen belassen hätten.
Es ist kein einfaches Thema, das dem Leser hier präsentiert wird. Alles um die Bankgeschäfte ist schon sehr speziell und nicht so leicht zu verstehen. Dazu kommt, dass man viele Personen auseinanderhalten muss. Wenn man sich aber eingelesen hat, wird die Geschichte spannend.
Die einzelnen Charaktere sind sehr ausführlich beschrieben, sie wirken authentisch. Dabei kam mir aber keine der Personen nahe, denn eine ganze Reihe sind emotionslos und im Geschäftsleben sehr rücksichtslos. Es geht um Macht und Gier und um alte Rechnungen, die offen sind. Dabei fühlen sich die Familienmitglieder den Traditionen des Bankhauses verpflichtet.
Wer dem Bankhaus schaden will, wird schon im Prolog bekannt. Aber was dahintersteckt und warum er so handelt, ergibt sich erst später.
Der Schreibstil lässt sich gut lesen, auch wenn bisweilen die Dialoge etwas steif und umständlich wirken.
Ein interessanter Wirtschaftsthriller.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lese-Kerstin Lese-Kerstin

Veröffentlicht am 15.09.2016

Schweizer Banken-Krimi


In dem Buch „Im Schatten der Lombardis“ steht die Schweizer Privatbank der Familie Lombardi im Mittelpunkt. Die Familie wird in eine außergewöhnliche Situation gebracht. Innerhalb kürzester Zeit sollen ... …mehr


In dem Buch „Im Schatten der Lombardis“ steht die Schweizer Privatbank der Familie Lombardi im Mittelpunkt. Die Familie wird in eine außergewöhnliche Situation gebracht. Innerhalb kürzester Zeit sollen Sie einen Milliarden Kredit zurück bezahlen. Dadurch kommen nicht nur die legalen und illegalen Geschäfte der einzelnen Anteilseigner zur Sprache sondern auch ihre privaten Geheimnisse, Intrigen und Machtspielchen.
Hauptsächlich dreht sich das Buch um Francoise Lombardi, der 84jährige Patriarche und Fadenzieher. Dann seine Söhne Christian und Patrick, sowie der Enkel Fabian. Ein weiterer Anteilseigner ist der gute Freund der Familie und Anwalt Joel Silverstein. Aber nicht nur die Männer spielen eine große Rolle, wir bekommen ein Buch, das auch zeigt, dass es geschäftstüchtige, intelligente Frauen gibt, die einiges zur Aufklärung und dem Zusammenhalt der Familie beitragen. Hier seien hauptsächlich die beiden Frauen von Christan, Adrienne und die Frau von Pascal, Francesca zu nennen. Zu dem kreuzen noch einige weitere Personen den Weg der Familie die einem durch ihre verschiedenen Positionen mehr oder weniger ans Herz wachsen.
Das ganze spielt an vielem verschiedenem Ort, klar Hauptschauplatz ist die Schweiz und hier befinden wir uns in Genf. Dann bekommen wir einen bezaubernden ein Einblick von Dubai. Zu dem befindet sich die helfende Hand in China.

Das Buch überzeugt komplett. Die 780 Seiten lesen sich einfach nur so weg. Wir bekommen die Geschichte aus verschiedenen Gesichtswinkeln erzählt und erfahren dadurch sehr viel über die einzelnen Personen und ihre Gedanken. Auch die sehr häufig auftretenden Bankbegriffe, die nicht abschreckend wirken sollen, werden nach und nach sehr gut erläutert. Auch jeder nicht Banker versteht nach einigen Seiten, um was es hier geht. Auch wenn die kompletten Zusammenhänge erst am Ende erklärt werden. Die Spannung wird aber der ersten Seiten bis zum Schluss super aufgebaut. Ein Buch das ich wirklich kaum zur Seite legen wollte. Auch kann man mit den Personen leiden oder sich freuen. Man entwickelt eine positive und auch negative Meinung über einzelne Personen.

Zum Abschluss kann ich nur sagen, dass es sich lohnt dieses Buch zu lesen, es ist kein Krimi oder Thriller aber fesselnd bis zur letzten Seite.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

calimero8169 calimero8169

Veröffentlicht am 15.09.2016

"Im Schatten der Lombardis" von Berit Paton-Reid

Inhalt:

Christian Lombardi, ältester Sohn einer Genfer Bankiersdynastie, erhält einen schockierenden Insider-Tipp: Die Forderung einer Investmentbank über 1 Milliarde Dollar droht. Unter enormem Zeitdruck ... …mehr

Inhalt:

Christian Lombardi, ältester Sohn einer Genfer Bankiersdynastie, erhält einen schockierenden Insider-Tipp: Die Forderung einer Investmentbank über 1 Milliarde Dollar droht. Unter enormem Zeitdruck versuchen die Lombardis, das skandalöse Geschäft aufzuklären und die Bank vor dem Ruin zu retten. Die Ereignisse überschlagen sich. Der Geschäfsführer wird tot im Büro gefunden, Christians Bruder verschwindet spurlos. Immer neue Intrigen und Machtkämpfe bringen seit Jahrzehnte gehütete Familiengeheimnisse ans Licht und führen von Berlin über Hongkong nach Dubai und New York.

Eindruck:

Berit Paton-Reid nimmt den Leser mit auf eine internationale Reise in die Welt der Reichen und Mächtigen und gibt Einblicke hinter die Kulissen der Bankwelt und einflussreicher Familien.

Eine Geschichte um Macht, Gier und Hass, gesponnen um ein Jahrzehnte altes Familiengeheimnis. Raffiniert und intelligent aufgezogen wie ein Dominospiel, fällt ein Stein nach dem anderen.
Der Leser wird hineingezogen in einen Sog der Skrupellosigkeit, in dem es einzig und allein darum geht, die eigene Machtposition auszubauen, den eigenen Reichtum zu vergrößern und die Schwächen des Anderen zum eigenen Vorteil zu nutzen.

"Sammle alle Informationen die du bekommen kannst, packe sie in eine Schublade und wenn du sie brauchst, hole sie heraus um deinen Konkurrenten zu vernichten - zumindest aber zu schwächen."

Eine Intrige zieht die Nächste nach sich - geschäftlich wie privat. Ebenso wird gezeigt, DASS und WIE die Strukturen in Familien funktionieren, in denen Geschäft und Privat gekoppelt sind. Und so hält Paton-Reid einige Überraschungen für den Leser bereit und kann die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite halten.


Fazit:
Keine ganz einfache Kost durch die vielen Personen und die Fachsprache aus dem Bankwesen, aber ein komplex und toll durchdachtes Komplott. Wer bereit ist sich in diese Materie hineinzufinden und nichts zum "einfach weg lesen" sucht, ist mit diesem Buch richtig beraten. Familiendramen, geschäftliche Höhenflüge und Talfahrten sowie Einblicke in die Abgründe des menschlichen Charakters - alles ist hier vertreten. Durch den tollen Schreibstil kam bei mir zu keiner Zeit Langeweile auf.
Von mir eine absolute Leseempfehlung und ich hoffe das noch einiges von Berit Paton-Reid kommen wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Berit Paton Reid

Berit Paton Reid - Autor
© Ineke Zondag

Berit Paton Reid, Jahrgang 1964, studierte in Berlin Sportwissenschaften. Sie lebte danach in Hamburg und im Taunus, bevor sie im Jahr 2000 Deutschland verließ. Ihre Stationen führten sie über Genf nach Dubai und Hongkong. Seit 2003 leitete sie in Dubai erfolgreich eine eigene Immobilienfirma, bis sie 2011 entschied, sich ausschließlich dem Schreiben zu widmen und damit ihre langjährige Leidenschaft zum Beruf zu machen. Berit Paton Reid hat einen erwachsenen Sohn und lebt mit ihrer Familie …

Mehr erfahren
Alle Verlage