Mein Herz so schwarz
 - Jenny Blackhurst - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Thriller
397 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17842-1
Ersterscheinung: 31.07.2019

Mein Herz so schwarz

Psychothriller

(64)

Ein lauer Sommertag in Cornwall. Am Abend ihrer Hochzeit stürzt sich Evie White von einer Klippe in den Tod. Ihr Bräutigam ist fassungslos: Was hat Evie dazu gebracht, ihr Leben ausgerechnet an diesem Tag so plötzlich zu beenden? Nur ihre beste Freundin Rebecca weiß um die dunklen Geheimnisse in Evies Leben. Doch erst als Rebecca Botschaften erhält, die sie immer mehr in Bedrängnis bringen, ahnt sie, dass sie die Abgründe im Leben ihrer Freundin gefährlich unterschätzt hat …
 

Pressestimmen

„Blackhurst besitzt einen phänomenalen, mitreißenden Schreibstil. Absolute Empfehlung!“

Rezensionen aus der Lesejury (64)

Bembelchen Bembelchen

Veröffentlicht am 22.10.2019

Schwacher Start, hinten raus wirklich spannend!

Manchmal liest man ein Buch, dass irgendwie seine Spuren hinterlässt,🤷‍♀️ genau so ist „Mein Herz so schwarz“ von Jenny Blackhurst. —-
„Hast du jemals jemanden so geliebt, dass du entschlossen warst, die ... …mehr

Manchmal liest man ein Buch, dass irgendwie seine Spuren hinterlässt,🤷‍♀️ genau so ist „Mein Herz so schwarz“ von Jenny Blackhurst. —-
„Hast du jemals jemanden so geliebt, dass du entschlossen warst, die Augen selbst vor den krassesten Fehlern dieses Menschen zu verschließen?“

Evie White stürzt sich am Tag ihrer Hochzeit von einer Klippe. Ihr frisch gebackener Ehemann Richard und ihre beste Freundin Rebecca versuchen, das Gesehene aufzuklären und stoßen dabei auf immer mehr Ungereimtheiten.

Zu Beginn war das Buch etwas gewöhnungsbedürftig, die Story entwickelte sich irgendwie langsam...... ABER: ca. ab der Hälfte geht es dann richtig los, es wird Spannung aufgebaut und die Story beginnt, fahrt aufzunehmen.
Durchhalten lohnt sich, denn das Ende kann sich sehen lassen! ⚡️⚡️⚡️

Der Stil von Jenny Blackhurst gefällt mir gut, ich mag die kurzen Kapitel, die vor allem zum Ende hin wirklich dynamisch sind und zur Spannung beitragen. Die Charaktere gefallen mir, aber irgendwie fehlt mir da was.... vor allem Rebecca ist nicht 100% stimmig und Richard ist einfach ein überforderter Typ, der mit der Situation nicht klar kommt..... vielleicht etwas wenig Substanz aber genau das macht ihn auch wieder echt.....

Insgesamt bin ich etwas hin und her gerissen, würde das Buch aber dennoch empfehlen, die 2. Hälfte was echt gut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Eileens_leseecke Eileens_leseecke

Veröffentlicht am 21.10.2019

Guter Thriller mit absehbarem Ende

Mich haben zunächst das Cover als auch der Klappentext überzeugt, weshalb ich mir dieses Buch gekauft habe.
Ich kam schnell in die Geschichte herein und fand Blackhursts Schreibstil sehr angenehm zu lesen. ... …mehr

Mich haben zunächst das Cover als auch der Klappentext überzeugt, weshalb ich mir dieses Buch gekauft habe.
Ich kam schnell in die Geschichte herein und fand Blackhursts Schreibstil sehr angenehm zu lesen. Die vielen Perspektiv- und Zeitwechsel waren überhaupt nicht verwirrend, sondern ermöglichten den Blick aus mehreren Perspektiven. Nach und nach fügt sich die Geschichte wie ein Puzzle zusammen. Das Ende war meiner Meinung nach vorhersehbar, aber hatte trotzdem noch eine Wendung, mit der ich so nicht gerechnet habe.
Leider konnte ich mich überhaupt nicht mit Rebecca, einer der Hauptfiguren identifizieren. Ich fand sie und ihre Handlungen mehr als naiv und konnte einfach nicht verstehen, wieso sie so ist und so handelt.
Alles in allem aber ein packender Thriller, den ich weiterempfehlen kann.
Werde definitiv mehr von Blackhurst lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hortensia13 Hortensia13

Veröffentlicht am 18.10.2019

Warum?

Niemand hätte erwartet, dass sich Evie White am Abend ihrer Hochzeit von einer Klippe in den Tod stürzt. Von ihrer Leiche keine Spur. Was hat Evie dazu gebracht, ihr Leben so plötzlich zu beenden? Ihr ... …mehr

Niemand hätte erwartet, dass sich Evie White am Abend ihrer Hochzeit von einer Klippe in den Tod stürzt. Von ihrer Leiche keine Spur. Was hat Evie dazu gebracht, ihr Leben so plötzlich zu beenden? Ihr frischgebackener Ehemann Richard und ihre beste Freundin Rebecca versuchen einen Sinn in ihrer Handlung zu erkennen und entdecken in Evies Abgründe, von denen niemand geahnt hatte. War der Selbstmord vielleicht gar keiner?

Die Geschichte gestaltete sich spannend, da das "Warum hat Evie das getan?" immer im Vordergrund stand. Man entwickelt als Leser unzählige Hypothesen, was wieso passiert sein könnte. Solche Thriller gefallen mir sehr, da vieles offen bleibt. Leider sah ich am Ende ein paar Schwächen bei der Charakterentwicklung. Näher gehe ich darauf nicht ein, um nicht zu spoilern.

Auf jeden Fall ist das Buch ein spannender Thriller zum Mitraten. Von mir 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Drakonia Drakonia

Veröffentlicht am 30.09.2019

Typischer Jenny Blackhurst Thriller

Evie stürzt sich an ihrem Hochzeitstag von einer Klippe. Man fragt sich die ganze Zeit warum ? Sollte die eigene Hochzeit nicht der schönste Tag im Leben seien ? Warum springt eine junge Braut in den Tod ... …mehr

Evie stürzt sich an ihrem Hochzeitstag von einer Klippe. Man fragt sich die ganze Zeit warum ? Sollte die eigene Hochzeit nicht der schönste Tag im Leben seien ? Warum springt eine junge Braut in den Tod ? Ihr Ehemann, ihre beste Freundin und ihr Vater versuchen alles mögliche um sie lebend zu finden oder zu mindestens ihren Leichnam. Doch dieser ist nicht auffindbar...Wo ist Evie und was ist passiert ?



Die Geschichte wird aus abwechselnden Perspektiven erzählt. Mal von Evie, mal von Robert ihrem Ehemann, mal von Rebecca, ihre beste Freundin. Einige Kapitel spielen nach der Hochzeit, nach Evies Sprung. Viel wird aber aus Evies und Rebeccas Vergangenheit erzählt. Man wird sozusagen bis zum Tod geführt und mitgenommen. Da ich nicht spoilern möchte, verrate ich jetzt nicht mehr zuviel zur Story. Es wird definitiv sehr spannend, dramatisch und sehr psycho.

Der Schreibstil ist spannend und fesselnd. Ich würde sagen, in typischer Jenny Blackhurst Thriller, wenn man die anderen Bücher von ihr kennt.

Fazit

Ein spannender Thriller von einer Autorin sie sehr zu empfehlen ist.

5 von 5 Büchern

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Yvicutie Yvicutie

Veröffentlicht am 29.09.2019

Mangelnde Spannung & klischeehaftes Beziehungsdrama

Am Tag ihrer Hochzeit springt Evie von einer Klippe in den Tod. Ihr frisch gebackener Ehemann ist fassungslos und kann sich das handeln seiner Frau nicht erklären. Gemeinsam mit Evie´s bester Freundin ... …mehr

Am Tag ihrer Hochzeit springt Evie von einer Klippe in den Tod. Ihr frisch gebackener Ehemann ist fassungslos und kann sich das handeln seiner Frau nicht erklären. Gemeinsam mit Evie´s bester Freundin Rebecca versucht Richard dem ganzen auf den Grund zu gehen. Dabei ahnt er nicht, dass Rebecca in Evie´s dunkelste Geheimnisse eingeweiht ist und bereits wusste, dass Evie bei ihrer eigenen Hochzeitsfeier dem Leben ein Ende setzen wollte. Dennoch decken die beiden gemeinsam einige Geheimnisse auf, doch als Rebecca Botschaften erhält, die sie der Mittäterschaft bezichtigen, weiß sie, dass sie sich vorsehen muss, denn sie hat die Abgründe im Leben ihrer Freundin gefährlich unterschätzt.

Das Cover wirkt für mich sehr ansprechend. Es ist sehr schlicht gehalten und passt thematisch ideal zur Hochzeit. Mir gefällt der schlichte Brautstrauß sehr, da er meiner Meinung nach sehr gut zu Evie passt. Da mir die Kennzeichnung Psychothriller direkt ins Auge springt und der Inhalt einen atemberaubenden Thriller vermuten lässt, bin ich jedoch schon nach wenigen Seiten enttäuscht. Das Buch beginnt mit dem Selbstmord, welcher aus der Sicht von Evie erzählt wird. Anschließend wechseln die Erzählperspektiven und man erfährt in vielen, gut eingegliederten Rückblicken mehr aus dem Leben von Evie und Rebecca. Dieser Aufbau macht die Charaktere greifbar und ermöglicht es dem Leser eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Dennoch fehlt es durchgehend an Spannung und entwickelt sich stetig zu einem größeren Beziehungsdrama, welches reichlich Klischees bedient und am Ende doch recht realitätsfremd erscheint.

Leider konnte mich das neue Buch von Jenny Blackhurst nicht so recht überzeugen, da ich erst gegen Ende des Buches etwas überrascht wurde. Ich kann nicht verstehen wie „Mein Herz so schwarz“ als Psychothriller gehandelt wird?! Da erwarte ich doch etwas mehr Spannung und Nervenkitzel. Da mich das Beziehungsdrama jedoch unterhalten hat und das Ende immerhin eine überraschende Wendung offenbart, vergebe ich 2 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Jenny Blackhurst

Jenny Blackhurst - Autor
© Jenny Blackhurst

Jenny Blackhurst lebt in Shropshire, England. Sie ist 29 Jahre alt, verheiratet und hat einen zweijährigen Sohn. Sie arbeitet als Systemadministratorin für die Feuerwehr, und in ihrer Freizeit schreibt sie an ihrem zweiten Roman.

Mehr erfahren
Alle Verlage