Spectrum
 - Ethan Cross - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Thriller
510 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17555-0
Ersterscheinung: 21.07.2017

Spectrum

Thriller
Übersetzt von Rainer Schumacher

(45)

Eine neue rasante Thriller-Serie von Bestsellerautor Ethan Cross, dem Autor der Shepherd-Thriller
August Burke ist anders. Irgendwie seltsam, geradezu wunderlich. Doch Burke ist auch ein Genie: Er erkennt Zusammenhänge, die allen anderen verborgen bleiben. Als es in einer Bank zu einer Geiselnahme kommt, wendet das FBI sich an ihn. Denn die Täter verhalten sich extrem ungewöhnlich und verschwinden schließlich sogar unbemerkt aus dem umstellten Gebäude. Mit Burkes Hilfe entdeckt das FBI den Zugang zu einem Geheimlabor unter der Bank – das eigentliche Ziel des Überfalls. Was haben die Räuber dort gesucht? Und haben sie es gefunden? Zusammen mit Special Agent Carter folgt Burke ihrer Spur – und bekommt es mit einem Feind zu tun, der bereit ist, tausende Menschenleben zu opfern.

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (45)

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 14.08.2017

„Spectrum“ von Ethan Cross

Eckdaten
Thriller
Titel auch als Hörbuch und E-Book erhältlich
Übersetzung: Rainer Schumacher
Bastei Lübbe Verlag
Taschenbuch
2017
ISBN: 978-3-404-17555-0
491 Seiten + 17 Seiten Leseprobe „Der Näher“ von ... …mehr

Eckdaten
Thriller
Titel auch als Hörbuch und E-Book erhältlich
Übersetzung: Rainer Schumacher
Bastei Lübbe Verlag
Taschenbuch
2017
ISBN: 978-3-404-17555-0
491 Seiten + 17 Seiten Leseprobe „Der Näher“ von Rainer Löffler + 1 Seite Buchvorstellung

Cover
Das Cover ist schwarz. Der Titel ist bunt und wirkt wie gebrochenes Licht, was ein toller Blickfang ist.

Inhalt (Klappentext)
August Burke ist anders. Irgendwie seltsam, geradezu wunderlich. Doch Burke ist auch ein Genie: Er erkennt Zusammenhänge, die allen anderen verborgen bleiben. Als es in einer Bank zu einer Geiselnahme kommt, wendet das FBI sich an ihn. Denn die Täter verhalten sich extrem ungewöhnlich und verschwinden schließlich sogar unbemerkt aus dem umstellten Gebäude. Mit Burkes Hilfe entdeckt das FBI den Zugang zu einem Geheimlabor unter der Bank - das eigentliche Ziel des Überfalls. Was haben die Räuber dort gesucht? Und haben sie es gefunden? Zusammen mit Special Agent Carter folgt Burke ihrer Spur - und bekommt es mit einem Feind zu tun, der bereit ist, tausende Menschenleben zu opfern.

Autor (Klappentext)
Ethan Cross ist das Pseudonym eines amerikanischen Autors, der mit seiner Frau und zwei Töchtern in Illinois lebt. International bekannt wurde er mit seinen Thrillern um den Serienkiller Francois Ackerman junior. Nun gönnt er diesem eine Pause und widmet sich in SPECTRUM einem neuen Helden: dem genialen wie wunderlichen FBI-Berater August Burke.

Meinung
Ich hatte bisher noch nie etwas von dem Autor gehört und kannte ihn bis zu dieser Leserunde überhaupt nicht. Mich haben das Cover und die Leseprobe aber überzeugt, dem Buch eine Chance zu geben. Leider hat mich hat die Geschichte nicht wirklich überzeugen können, obwohl mich August Burke sehr fasziniert hat. Ich meine, man liest nicht allzu häufig ein Buch mit einer Hauptperson, die „besonders“ oder „anders“ ist. Es war erfrischend. Trotzdem konnte mich die Handlung nicht wirklich fesselnd. Ich weiß nicht, woran es lag, aber ich musste immer wieder Seiten überspringen und habe das Buch letztendlich nur so überflogen, was ich echt schade fand.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

knuddelbienchen knuddelbienchen

Veröffentlicht am 14.08.2017

Besondere Ermittler und besondere Aktionen!

August Burke ist ein ganz besonderer junger Mann. Eigentlich würde er am liebsten den ganzen Tag nur an Autos herumschrauben und möglichst nicht mit Menschen kommunizieren müssen, denn er ist Autist, genauer ... …mehr

August Burke ist ein ganz besonderer junger Mann. Eigentlich würde er am liebsten den ganzen Tag nur an Autos herumschrauben und möglichst nicht mit Menschen kommunizieren müssen, denn er ist Autist, genauer gesagt, er hat das Asperger-Syndrom. Er ist aber auch ein Genie und erkennt Zusammenhänge, die anderen Menschen verborgen bleiben. Er lernt gerne und so spricht er viele Sprachen, hat große Kenntnisse auf vielerlei Gebieten und einen Doktortitel in Kriminalpsychologie.

Der ältere FBI-Agent Carter ist sein Mentor und als es zu einer Geiselnahme in einer Filiale von Go-Box kommt, nimmt er den, sich anfangs dagegen sträubenden, Burke mit an den Tatort. Dort befindet sich auch Dominic Juliano vom SWAT-Team. Zusammen kommen diese drei mit der genialen Unterstützung von Burke den Gangstern auf die Spur und decken so Einiges auf.

Dies ist mein erstes Buch von Ethan Cross, das ich gelesen habe. Den Anfang fand ich erst mal nicht so toll, dazu die vielen grausamen Morde, aber dann hat mich die Geschichte gepackt und ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen. August Burke ist ein sehr interessanter Charakter, der durch seine Besonderheit auch mal für witzige Situationen und ein Schmunzeln sorgt. Beim nächsten Teil bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

Lobend muss ich noch das äußere Erscheinungsbild des Buches erwähnen: das schwarze Cover fällt auf mit erhabenen Buchstaben beim Namen des Autors, darunter in allen Regenbogenfarben der Titel, dazu kommt noch ein blauer Buchschnitt - sehr extravagant!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherwuermli buecherwuermli

Veröffentlicht am 14.08.2017

Ein gelungener Einstieg...

Ein toller Auftakt zu einer neuen Krimireihe.
Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Auch die kurzen Kapitel machen ein schnelles lesen einfach.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Man erfährt ... …mehr

Ein toller Auftakt zu einer neuen Krimireihe.
Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Auch die kurzen Kapitel machen ein schnelles lesen einfach.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Man erfährt viel über die einzelnen Charaktere. Wobei mein Favorit Burke ist, mit seinen ganzen Eigenheiten. Er war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber das legt sich ganz schnell wieder.
Die Geschichte ist sehr spannend und hat die ein oder andere überraschende Wendung. Diese Wendungen sorgen dafür das die Geschichte bis zum Ende spannend bleibt.
Die Story macht etwas nachdenklich, ob dies alles in der Realität auch passieren kann.
Auch gefällt mir das Cover des Buches sehr gut. Es ist passend in Schwarz..
Das Buch macht auf jedenfall viel Spaß und Lust auf eine Fortsetzung der Serie.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MaddinLiest MaddinLiest

Veröffentlicht am 14.08.2017

Gelungener Auftakt einer neuen Thriller-Reihe

GoBox verspricht das ultimative Schließfach, welches absolut sicher und von überall zugreifbar ist. Eine Filiale dieses GoBox Unternehmens wird von skrupellosen Gangstern überfallen und sie bringen mehrere ... …mehr

GoBox verspricht das ultimative Schließfach, welches absolut sicher und von überall zugreifbar ist. Eine Filiale dieses GoBox Unternehmens wird von skrupellosen Gangstern überfallen und sie bringen mehrere Geiseln in ihre Gewalt. Schnell wird ein Spezial-Kommando zusammengestellt, welches zunächst aus Special Agent Samuel Carter, Officer Dominic Juliano und dem jungen und äußerst cleveren Dr. August Burke besteht. Ihnen wird nach kurzer Zeit klar, dass sie es mit absoluten Profis zu tun haben und befürchten, dass mehr hinter dieser Geiselnahme steckt, als lediglich einige Schließ-fächer leer zu räumen. Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der GoBox-Filiale? Wer sind die wirklichen Gegner?


Mit "Spectrum" beginnt der erfolgreicher Thriller-Autor Ethan Cross eine neue Serie um einen äußerst begabten und autistisch-veranlagten Ermittler. Er erzählt die Geschichte in seiner bewährten temporeichen Schreibweise, die den Leser an das Buch fesselt und keine Verschnaufpause gewährt. Es reihen sich die actionreichen und clever konzipierten Szenen aneinander und die Seiten fliegen nur so dahin. Der Spannungsbogen wird durch die vielen Geschehnisse immer auf einem hohen Niveau gehalten, um dann in einem fulminanten Finale zu enden. Sehr viel Wert legt der Autor auf die Charakterisierung der Hauptprotagonisten, die vier interessante und zugleich recht unterschiedliche Personen hervorbringt. Genau diese vier sollen wohl in Zukunft das "Spectrum-Team" bilden, welches für Gerechtigkeit und Sicherheit einsteht. Der erste Band hat mir gut gefallen und man darf sicherlich auf die folgenden Bände gespannt sein.


Für Liebhaber actiongeladener Thriller ist der Autor Ethan Cross eh schon ein Begriff. Mit seiner neuen Serie macht er da weiter, wo er bei der Shepherd-Serie geendet hat. Der temporeiche Erzählstil verspricht und bringt spannende und rasante Unterhaltung, so dass ich das Buch gut weiterempfehlen kann und mit vier von fünf Sternen bewerte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vanessas_Bibliothek Vanessas_Bibliothek

Veröffentlicht am 14.08.2017

Gut für Ethan Cross Einsteiger wie mich

Das Buch ist wirklich super, auch für Ethan Cross Einsteiger wie mich. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch keinen Thriller von ihm gelesen habe. Und hier hat mich der Klappentext auch überzeugt ... …mehr

Das Buch ist wirklich super, auch für Ethan Cross Einsteiger wie mich. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch keinen Thriller von ihm gelesen habe. Und hier hat mich der Klappentext auch überzeugt und dachte mir, dass ist meine Chance mit Ethan Cross anzufangen und was soll ich sagen? Ich bin absolut überzeugt! Ich liebe Dr.Burke einfach! Er ist so trocken und der Humor ist einfach toll in der Story. Dann auch noch die Spannung und die Grundstory an sich.
Einige Geschehnisse waren nicht vorhersehrbar, zumindest für mich nicht
und ich mag es, wenn ein Buch mich überrascht. Und so werden auch alle einzelne Handlungsstränge zusammengeführt auf eine sehr interessante Weise. Ich mag viele Protagonisten, wie gesagt Dr. Burke oder den etwas älteren Agent Carter oder Nic, sowie auch seine Nichte, die sich auch gut mit Burke versteht.
Das Einzige, was mir nicht so gefallen hat, sind die vielen Perspektiven. Ich bin da ja generell kein Fan von. Was das abgemildert hat war, dass die Kapitel so kurz waren.
Aber dennoch hat das Buch,weil es mich so gut unterhalten hat, 5 Punkte verdient. Gute Story, klasse Charaktere und ich hoffe bald mehr von Dr. Burke zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Ethan Cross

Ethan Cross - Autor
© Gina Brown

Ethan Cross ist das Pseudonym eines amerikanischen Thriller-Autors, der mit seiner Frau, drei Kindern und zwei Shih Tzus in Illinois lebt. Nach einer Zeit als Musiker nahm Ethan Cross sich vor, die Welt fiktiver Serienkiller um ein besonderes Exemplar zu bereichern. Francis Ackerman junior bringt seitdem zahlreiche Leser um ihren Schlaf und geistert durch ihre Alpträume. Mittlerweile ist Ethan Cross nicht nur internationaler Bestsellerautor, sein blutrünstiger Serienkiller Ackerman junior hat …

Mehr erfahren
Alle Verlage