Sühnenacht
 - Peter Laws - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Thriller
477 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17920-6
Ersterscheinung: 31.01.2020

Sühnenacht

Thriller
Übersetzt von Dr. Arno Hoven

(6)

In einer Grundschule in Süd-London wird die Leiche einer Lehrerin gefunden. Scheinbar hat ihr eigener Hund sie zerfleischt. Mit ihm hatte sie sich nachts in einem Abstellraum eingeschlossen. Da die Innenseite der Tür mit religiösen Schutz-Symbolen übersäht ist, wird Matt Hunter – Ex-Pastor und Professor für Soziologie – zu den Ermittlungen hinzugezogen. Matt muss sich fragen: Was wollte die Lehrerin nachts in der Schule? Weshalb drehte ihr Hund durch? Und vor was wollte sie sich schützen?

Rezensionen aus der Lesejury (6)

Mattiasbuecherecke Mattiasbuecherecke

Veröffentlicht am 26.05.2020

Guter zweiter Fall von Matt Hunter

Sühnenacht ist der zweite Fall aus der Reihe um den Ex-Pastor Matt Hunter aus der Feder von Peter Laws. Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Bastei Lübbe als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Meine ... …mehr

Sühnenacht ist der zweite Fall aus der Reihe um den Ex-Pastor Matt Hunter aus der Feder von Peter Laws. Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Bastei Lübbe als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Meine Meinung

Der erste Fall aus dieser Reihe hat mir ja bereits außerordentlich gut gefallen. Die Idee, einen ehemaligen Pastor und heutigen Universitätsprofessor in die Fälle mit einzubeziehen, finde ich persönlich sehr spannend. Auch die Gedankengänge Matthews sind sehr interessant. Er bringt Aspekte in die Ermittlung hinein, die ein Polizist vermutlich eher nicht so in den Fokus rücken würde.

Dennoch hatte ich zu Beginn ein klein bisschen Schwierigkeiten, wieder in die Geschichte hineinzukommen. Als ich allerdings in der Handlung drin war, ließ sie sich wieder sehr flüssig lesen.

Die Geschichte zieht weite Kreise und es ist teilweise sehr erschütternd, was letztlich zu den grausamen Taten geführt hat.

Man kommt kaum dazu, einmal tief durchzuatmen und die zentralen Fragen, ob es wohl mehr gibt zwischen Gut und Böse, zieht sich durch die kompeltte Handlung bis hin ins Privatleben von Matt Hunter.

Fazit

Nach leichten Startschwierigkeiten hat mich auch dieser zweite Fall von Matt Hunter wieder vollends überzeugt. Ich bin sehr gespannt, wie die Reihe weiter geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

leseratte1310 leseratte1310

Veröffentlicht am 24.04.2020

Mystisch und spannend

Mir hatte der Thriller „Sühneopfer“ vom Autor Peter Laws gut gefallen, daher musste ich natürlich auch dieses Buch lesen. Ich wurde nicht enttäuscht.
Im Süden von London wird eine Lehrerin im Abstellraum ... …mehr

Mir hatte der Thriller „Sühneopfer“ vom Autor Peter Laws gut gefallen, daher musste ich natürlich auch dieses Buch lesen. Ich wurde nicht enttäuscht.
Im Süden von London wird eine Lehrerin im Abstellraum der Grundschule tot aufgefunden. Sie hatte sich dort mit ihrem Hund eingeschlossen und wurde scheinbar von ihm zerfleischt. Die Innenseite der Tür ist mit religiösen Schutz-Symbolen übersäht. Daher wird der Ex-Pastor und Professor für Soziologie Matt Hunter zu dem Fall hinzugezogen.
Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und der Fall spannend und sorgt mit seinen paranormalen Elementen für eine etwas beklemmende Stimmung.
Matt Hunter war früher Priester und nun ist er Professor an der Uni. Er hat seinen Glauben vor einiger Zeit verloren, als er einen großen Verlust erlitten hat. Mir gefällt sein trockener Humor. Er arbeitet anders als die Polizei und lässt sich bei den Ermittlungen auch von seinen Gefühlen leiten. Auch die anderen Charaktere sind gut beschrieben, vor allem die etwas eigenartigen Figuren machen die Geschichte interessant.
Die Geschichte führt zurück in die Vergangenheit, aber man weiß nicht so genau, was ist nun real und was nicht. Die Spannung steigt stetig und auch die Auflösung ist stimmig.
Wenn ich das Buch auch nicht unbedingt dem Genre Thriller zuordnen würde, gefällt es mir sehr gut und ich mag die Art, wie Matt Hunter an seine Ermittlungen herangeht.
Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht und freue mich auf weitere Fälle mit dem Ex-Priester.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 10.02.2020

Gänsehaut

„Sühnenacht“ von Peter Laws ist der zweite Band der Reihe um den Ex-Pastor und Professor für Soziologie Matt Hunter.
In einer Grundschule wird eine junge Lehrerin in einem Lagerraum tot aufgefunden. Offenbar ... …mehr

„Sühnenacht“ von Peter Laws ist der zweite Band der Reihe um den Ex-Pastor und Professor für Soziologie Matt Hunter.
In einer Grundschule wird eine junge Lehrerin in einem Lagerraum tot aufgefunden. Offenbar hat sie sich dort selbst mit ihrem Hund eingeschlossen, der sie dem Anschein nach brutal getötet hat. Die Tür des Raumes ist mit religiösen Schutzsymbolen beklebt, so dass die Polizei Matt Hunter zu den Ermittlungen hinzuzieht. Aber warum sollte sich die Lehrerin in diesem Raum eingeschlossen haben? Und warum ist ihr eigener Hund in einen solchen Blutrausch verfallen?

Ich kenne zwar den vorangegangenen Teil nicht, aber trotzdem findet man schnell Zugang zu der Geschichte. Matt Hunter ist mir auf den ersten Blick sympathisch und ich mag seinen trockenen Humor, der auch in den unpassendsten Augenblicken hervorblitzt. Auch wenn er kein Polizist ist, hat er einen untrüglichen Spürsinn, der ihn meist auf die richtige Fährte bringt.
Beim Lesen dieses Buches hatte ich oft eine Gänsehaut, denn die mystischen und paranormalen Elemente dieser Geschichte sind wirklich gruselig. Peter Laws erzeugt eine unterschwellige Spannung, die mich total in ihren Bann gezogen hat. Es handelt sich vielleicht nicht um einen klassischen Thriller im engeren Sinn, aber der Autor verknüpft hier geschickt verschiedene Elemente zu einer absolut fesselnden Story. Ich habe bis zum Schluss mit dem sympathischen Matt Hunter mitgefiebert, denn die Spannungskurve bleibt die ganze Zeit auf hohem Niveau. Man ist auch als Leser in dem Verwirrspiel gefangen, was nun real ist und was nicht. Peter Laws löst das Ganze meiner Meinung nach sehr gelungen.
Dies wird definitiv nicht mein letztes Buch der Reihe sein und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
Von mir gibt es für diesen spannenden, mystischen und absolut gelungenen Thriller eine klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jessi78 Jessi78

Veröffentlicht am 08.02.2020

Dunkle Vergangenheit

Der Schreibstil war für mich etwas gewöhnungsbedürftig und ich bin deshalb nicht gleich richtig im Buch angekommen. Ja es ist anders, dieses Buch, irgendwie dunkel und manchmal auch beklemmend. Das verstärkt ... …mehr

Der Schreibstil war für mich etwas gewöhnungsbedürftig und ich bin deshalb nicht gleich richtig im Buch angekommen. Ja es ist anders, dieses Buch, irgendwie dunkel und manchmal auch beklemmend. Das verstärkt aber natürlich alles was geschieht. Es ist geht um mystisches um Dämonen und eine Geschichte die eigentlich schon Jahre zurückliegt aber jetzt wieder von Neuem beginnt. Es gab schon einige Momente die mir Gänsehaut beschert haben, aber auch Stellen mit langatmigen Beschreibungen. Der Leser wird durch merkwürdige Ereignisse und unheimliche Begegnungen in den Bann gezogen. Der Leser wird unweigerlich in einen Strudel von Überlegungen gezogen: Dämonen oder gibt es doch eine plausible Erklärung für alles ? Die Protagonisten sind gut beschrieben, wirkten aber auf mich als hätten fast alle mentale Probleme, um es mal vorsichtig auszudrücken. Dies passt natürlich wunderbar in die Geschichte, war mir aber manchmal fast zu viel.

Fazit: Dunkle Geschichte mit mystischem und okkulten Hintergrund. Gerade am Ende spannend und fast etwas zu schnell. Mir war das Ganze insgesamt etwas zu düster und zu überladen mit seltsamen Menschen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Redbird Redbird

Veröffentlicht am 02.02.2020

Hat mich nicht gefesselt

Von Anfang an hat mich der etwas skurrile Schreibstil nicht gefesselt. In einer Schule wird die Lehrerin von ihrem Hund zerfleischt in einem Wandschrank aufgefunden. Mir sind gleich am Anfang zu viele ... …mehr

Von Anfang an hat mich der etwas skurrile Schreibstil nicht gefesselt. In einer Schule wird die Lehrerin von ihrem Hund zerfleischt in einem Wandschrank aufgefunden. Mir sind gleich am Anfang zu viele Charaktere, jeder mit seinen eigenen Gedanken beschäftigt.... dann nach dem grausigen Fund der Lehrerin schwenkt es um zu einem Geistlichen und Professor...ab da hab ich nur vorwärts geblättert in der Leseprobe. Das bedeutet, dass ich es beim Buch genauso machen würde. Vielleicht würde mich die Story des Okkulten (was ich an sich in Büchern sehr mag) irgendwann fesseln...aber die Leseprobe hat es leider nicht. Das Cover ist düster aber eher nichtssagend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Peter Laws

Peter Laws - Autor
© © Peter Laws

Peter Laws ist ein britischer Autor, Journalist und Filmkritiker. Er ist zudem ein ordinierter baptistischer Pastor mit einer Vorliebe für das Makabre. Auf YouTube betreibt er einen Kanal, der sich rund um das Thema Horror dreht. Derzeit arbeitet er an einem Sachbuch, welches sich mit der menschlichen Faszination für Übernatürliches und Morbides befasst. Sühneopfer, der erste Fall des Soziologieprofessors Matt Hunter, ist sein Debütroman.

Mehr erfahren
Alle Verlage