The Couple Next Door
 - Shari Lapena - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00

Bastei Lübbe
Paperback
Thriller
350 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-2585-6
Ersterscheinung: 16.03.2017

The Couple Next Door

Thriller
Übersetzt von Rainer Schumacher

(75)

Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja gleich nebenan. Außerdem habt ihr ein Babyfon und könnt abwechselnd nach der Kleinen sehen. Deine Tochter schläft, als du das letzte Mal nach ihr siehst. Doch jetzt herrscht Totenstille im Haus. Du rennst ins Kinderzimmer – und dein schlimmster Alptraum wird wahr: Die Wiege ist leer.
Es bleibt nur eins: die Polizei zu rufen – doch wer weiß, was sie finden wird …

 

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Man nehme eine Prise Gone Girl, ein wenig Inspiration von Gone Baby Gone und ein bisschen Girl on The Train – und heraus kommt ein packender Thriller, der geradezu nach einer Verfilmung schreit.“
„Ein hochspannendes, in einem lakonischen, bewusst schlichten Staccato-Stil erzähltes Verwirrspiel, das selbst auf der letzten Seite mit einem wahren Knalleffekt aufwartet.”
„Das Buch ist überzeugend, weil es den Leser sehr nah heranlässt an ein Paar in einer Ausnahmesituation – an ihre Ängste, Diskussionen und Verzweiflung.“
»Ein brillant erzählter, wendungsreicher Thriller – voller Schuld, Drama, und Betrug. Ein Buch zum Verschlingen.«
»Ein atemloser psychologischer Thriller ... voller überraschender Wendungen, Geheimnisse und Lügen«

Rezensionen aus der Lesejury (75)

Franziska19 Franziska19

Veröffentlicht am 26.06.2017

Kindesentführung - ein Familiendrama

Mein Fazit gleich vorweg: Als Drama habe ich das Buch als gut empfunden, als Thriller hat es mich enttäuscht.

Das Baby von Anne und Marco wird entführt, als die beiden bei ihren Nachbarn zu einer Dinnerparty ... …mehr

Mein Fazit gleich vorweg: Als Drama habe ich das Buch als gut empfunden, als Thriller hat es mich enttäuscht.

Das Baby von Anne und Marco wird entführt, als die beiden bei ihren Nachbarn zu einer Dinnerparty eingeladen sind. Die Babysittern hat abgesagt, sodass die beiden nur das Babyphone mitgenommen haben. Sofort rufen die beiden die Polizei und die ermittelt. Es scheint, als wenn der Kommissar immer sofort den richtigen Riecher hat und nach und nach werden die Familiengeheimnisse aufgedeckt - und davon gibt es zahlreiche.

Irritiert hat mich vor allem der allwissende Erzähler der Geschichte, der durch die verschiedenen Augen der Personen die Geschichte erzählt. Dadurch kriegt der Leser viele unterschiedliche Perspektiven geschildert, doch leider wurde für mich auch ziemlich schnell der Hintergrund der Tat offenbar, sodass ich nach der Hälfte der Geschichte immer noch auf eine überraschende Wende gewartet habe, die aber leider nicht gekommen ist. Das macht für mich aber eigentlich einen Thriller aus - das sich plötzlich alles auflöst oder mit einem Schock beendet wird. Bei diesem Buch war das leider nicht so, sodass ich es wirklich eher als Drama einstufen würde. Für dieses Genre beschreibt das Buch dann wiederum ziemlich gut was sich so hinter den Fassaden oder Charakteren einer Geschichte verbergen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jecke Jecke

Veröffentlicht am 25.06.2017

✎ Shari Lapena - The Couple Next Door

Als ich mitbekam, dass das Buch in einer privaten Runde gelesen werden mag, habe ich mich spontan dazu entschieden, es ebenfalls aus meinem Regal zu befreien.

Durch Shari Lapenas Schreibstil kommt man ... …mehr

Als ich mitbekam, dass das Buch in einer privaten Runde gelesen werden mag, habe ich mich spontan dazu entschieden, es ebenfalls aus meinem Regal zu befreien.

Durch Shari Lapenas Schreibstil kommt man flott in der Geschichte voran. Jedoch ist es - mal wieder - kein Thriller, wie es beworben wird, sondern ich würde es eher zu den Krimis zählen.

Auch wenn das Tempo relativ hoch gehalten wird, da man immer wieder neue Details zugeschmissen bekommt, geht man doch auch irgendwie gemächlich mit Anne und Marco den Weg zur Auflösung. Ein Widerspruch in sich? Nein, denn die Ereignisse überschlagen sich nicht, sondern sie sind super in das Geschehen integriert.

Die Autorin legt hin und wieder Spuren, die zum Miträtseln einladen. Sie spricht einige Themen an, vertieft das Ganze jedoch nicht. Für mich kein Abzug, denn so bleibt alles übersichtlich und die Baustellen halten sich in Grenzen.

Die Perspektivwechsel passen hervorragend, denn so bekommt der Leser verschiedene Einblicke und kann sich seine eigenen Gedanken machen.

Was ich so bisher sehr wenig erlebt habe, ist, dass ich bei einem Buch, welches mir doch recht gut gefiel, nicht in der Geschichte drin war. Dadurch, dass mir alle Personen dermaßen unsympathisch waren, habe ich die Begebenheiten nur von oben betrachtet. Ich war wirklich distanziert und trotzdem mochte ich genau dies.

Ich empfehle 'The Couple Next Door' gerne Lesern, die Spaß daran haben, den Spuren, die gestreut werden, zu folgen, auch mal zu scheitern und sich dann umzuorientieren, um am Ende doch noch mal überrascht zu werden.

©2017

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kuhtipp kuhtipp

Veröffentlicht am 25.06.2017

Blick hinter die amerikanische Familienfassade

The couple next door ist ein Thriller.

Marco und Anne sind bei den Nachbarn eingeladen. Das Baby schläft nebenan und das Babyfon haben sie dabei.

Als sie nach der Feier nach Hause kommen ist das Babybett ... …mehr

The couple next door ist ein Thriller.

Marco und Anne sind bei den Nachbarn eingeladen. Das Baby schläft nebenan und das Babyfon haben sie dabei.

Als sie nach der Feier nach Hause kommen ist das Babybett leer. Corsa ist verschwunden. Ein Albtraum beginnt für das junge Paar. Im Laufe der Ermittlungen erfährt man mehr über das Paar und seine "netten" Nachbarn. Auch ein Einblick in Annes Familie wird gewährt.

Regelmäßig wird man durch unvorhersehbare Wendungen und Geheimnisse der Personen gepackt. Und man möchte wissen, wie es weitergeht.

Was mich etwas gestört hat, war dass manche Bereiche nur kurz angeschnitten wurden. Man erfährt kurz etwas über Marcos Familie, aber in der ganzen Zeit gibt es keinen Kontakt. Das fand ich irritierend, wenn man beeenkt, dass die eigene Tochter und damit deren Enkelkind entführt wurde. Auch den Schluss fand ich etwas überreizt.

Alles in allem ist es ein angenehm zu lesendes Buch, dass an manchen Stellen etwas zu einfach gestrickt ist. Die Geschichte an sich ist aber packend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lotta Lotta

Veröffentlicht am 19.06.2017

Gute Idee, schlechte Umsetzung, schlechter Schreibstil

Anne und Marco sind bei den Nachbarn auf einer Geburtstagsfeier, die Babysitterin hatte kurzfristig abgesagt und so haben sie nur das Babyfon, um ihre kleine Cora zu beaufsichtigen. Doch als sie schließlich ... …mehr

Anne und Marco sind bei den Nachbarn auf einer Geburtstagsfeier, die Babysitterin hatte kurzfristig abgesagt und so haben sie nur das Babyfon, um ihre kleine Cora zu beaufsichtigen. Doch als sie schließlich zurück sind, ist das Bettchen leer...

Der Schreibstil hat recht kurze Sätze und bringt nur wenig Tiefgang in die Geschichte. Die Perspektiven wechseln vor allem zwischen Marco, Anne und dem ermittelnden Polizisten. Dabei bleiben die Charaktere auffallend blass.

Die Idee einer solchen Kindesentführung ist nicht neu, aber man erwartet gerade bei einem Buch, was überall beworben wird, dann doch recht viel, zumindest Spannung und eine extravagante Story.

Im ersten Drittel erhält man noch die Spannung, die das Genre verspricht, man rätselt mit, wer hinter der Entführung steckt. Die Auflösung hierzu kommt meiner Meinung nach viel zu früh und ist auch wenig überraschend (als Leser wünscht man sich die ganze Zeit, dass eben dies nicht so passiert ist). Diese Aufdeckung hat den Spannungsverlauf zu nichte gemacht und der weitere Verlauf war sehr vorhersehbar.

Insgesamt war dieses Buch eine wirkliche Enttäuschung für mich. Ich hatte mir mehr erhofft und für einen Thriller war es zu vorhersehbar. So vergebe ich 2 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mrs-lucky mrs-lucky

Veröffentlicht am 12.06.2017

wendungsreiche Geschichte aber teilweise vorhersehbar

Anne und Marco sind bei Ihren Nachbarn zu einer Geburtstagsparty eingeladen. Ihr 6 Monate altes Baby sollen sie lieber nicht mitbringen, als der Babysitter kurzfristig absagt, überredet Marco seine Frau, ... …mehr

Anne und Marco sind bei Ihren Nachbarn zu einer Geburtstagsparty eingeladen. Ihr 6 Monate altes Baby sollen sie lieber nicht mitbringen, als der Babysitter kurzfristig absagt, überredet Marco seine Frau, die kleine Cora zuhause zu lassen, das Baby-Phon mitzunehmen und regelmäßig nach ihr zu sehen. Eigentlich keine ungewöhnliche Situation, doch als sie gegen ein Uhr nachts nach Hause kommen, steht die Haustür einen Spalt offen und Cora ist verschwunden. Für Anne und Marco wird ein Albtraum war. Sie müssen nicht nur mit dem Verschwinden ihres Kindes klarkommen, sondern werden zusätzlich als verantwortungslose Eltern angefeindet und geraten aufgrund der dürftigen Spurenlage ins Visier der Polizei. Die Nachbarn Cynthia und Graham verfügen über Informationen zu der Entführung des Babys, halten diese jedoch zurück, aber auch Marco und Anne spielen nicht mit offenen Karten.
Der Thriller spielt mit der Frage, wer hier Opfer und wer Täter ist. Es gibt nicht einfach nur ein Schwarz oder Weiß, sondern die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Einige Punkte des Buches sind vorhersehbar, andere Entwicklungen und Hintergründe überraschen. Nach und nach tauchen Hinweise auf, die den Leser an der Glaubwürdigkeit der Charaktere zweifeln lassen. Was ist wirklich passiert? Hinter der Entführung des kleinen Mädchens scheint etwas viel Größeres zu stecken, es tauchen immer wieder neue menschliche Abgründe auf.
Das Buch ist spannend, lediglich den knappen Schreibstil mit vielen kurzen Sätzen habe ich anfangs als etwas gewöhnungsbedürftig empfunden. Es entsteht eine distanziert wirkende Erzählweise, so dass ich anfangs trotz der emotionalen Geschichte nicht wirklich mit den Hauptfiguren mitfühlen konnte. Zum Ende hin steigert das Buch jedoch die Spannung und Dramatik und hält bei der Auflösung der Geschichte mehr als eine Überraschung bereit.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Shari Lapena

Shari Lapena - Autor
© Joy von Tiedemann

Shari Lapena arbeitete als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, bevor sie sich dem Schreiben von Romanen widmete. The Couple Next Door ist ihr Thrillerdebüt, und schon vor seiner Veröffentlichung sorgte das Buch international für Furore. Der Roman wurde in bislang 28 Länder verkauft, stand wochenlang unter den Top Ten der Sunday Times-Bestsellerliste und wurde hymnisch besprochen. Shari Lapena lebt in Toronto und arbeitet derzeit an ihrem zweiten Thriller.

Mehr erfahren
Alle Verlage