Totenprediger
 - Mark Roberts - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Paperback
Thriller
367 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17386-0
Ersterscheinung: 07.01.2016

Totenprediger

Thriller
Übersetzt von Angela Koonen

(6)

Vielen ist er bekannt als der Totenprediger. Er selbst hält sich für einen Propheten; Ärzte und Polizisten hingegen nennen Adrian White einen Psychopathen, der mindestens zwölf Menschen auf dem Gewissen hat. So viele Morde konnte DCI Eve Clay ihm zumindest nachweisen, als sie ihn vor Jahren hinter Gitter brachte. Clay ermittelt gerade in einem harten Fall, in dem eine ganze Familie brutal ermordet wurde, da nimmt White plötzlich Kontakt zu ihr auf. Er sagt, diese Familie sei erst der Anfang gewesen. Und wenn Eve weitere Morde verhindern will, müsse sie ihrer eigenen Bestimmung auf den Grund gehen …

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

Totenprediger ist ein atemberaubender Thriller vom Meister des Unerwarteten und Makabren."

„Das alles rührt Roberts routiniert zu einem spannungsgeladenen Thriller zusammen, der zwar keinen tieferen Hintergrund, dafür aber einen höheren Unterhaltungswert für alle hat, die es gerne anständig kraus und gruselig haben."
„Ein Buch, das trotz seiner Blutrünstigkeit eine erstaunliche Sogwirkung entwickelt. So geht Thriller."

„Der gelungene erste Teil einer neuen Thriller-Reihe."

Aus der Dualität von Jägerin und Gejagtem bezieht Roberts' Roman einen Großteil seiner Spannung, die trotz gelegentlicher Überkonstruktion bis zum Schluss anhält."

Rezensionen aus der Lesejury (6)

Buchgeborene Buchgeborene

Veröffentlicht am 10.07.2017

Totenprediger

DCI Eve Clay hat den charismatischen Totenprediger hinter Gitter gebracht. Er ist gut bewacht und hat keinen Kontakt zur Aussenwelt. Doch, wenn es sich bei ihm wirklich um einen Propheten handelt, dann ... …mehr

DCI Eve Clay hat den charismatischen Totenprediger hinter Gitter gebracht. Er ist gut bewacht und hat keinen Kontakt zur Aussenwelt. Doch, wenn es sich bei ihm wirklich um einen Propheten handelt, dann können seine Weitsicht keine Mauern aufhalten. Und wenn er wirklich so weitsichtig ist, dann stimmt es, was er prophezeit, nämlich, dass Eves Bestimmung etwas mit ihrem derzeitigen Fall zu tun hat, nämlich dem brutalen Mord an einer Familie.

Dieser Thriller beginnt mit Eves Vergangenheit. Sie scheint rätselhaft und weckt dadurch viele Fragen. Doch Eve scheint mir auch von Anfang an sehr sympathisch zu sein. Die Charaktere sind allesamt sehr realistisch. Obwohl ich den Totenprediger mir jedoch als sehr charismatisch und grausam (eine Art Präsident Snow von "Die Tribute von Panem") vorstellen kann, scheint er mir dennoch auch sehr blass, da hier zu viel Eigenleistung vom Leser erwartet wird. Gut wäre es gewesen, auch etwas von seiner Vergangenheit zu lesen, am besten bis zur Gefangennahme durch die Protagonistin.

Das Buch ist sehr flüssig zu lesen. Gut fand ich auch, dass die Kapitel mit Uhrzeiten betitelt sind und das Buch in Tage eingeteilt ist. So hat der Leser das Gefühl direkt dabei zu sein. Negativ sind mir ein paar Logikfehler und überzogene Szenen aufgefallen.

Das Buch weckt von Anfang an viele Fragen und deswegen liest es sich sehr spannend. Wer ist Eve wirklich? Ist der Totenprediger wirklich ein Prophet oder doch nur ein Mörder? Wie schafft er es dann seine Gräueltaten zu vollbringen? Was hat es mit den merkwürdigen Zeichen zu tun, die sich immer wieder im Buch befinden?
Ich kann es nur empfehlen.Je weniger der Leser erwartet, desto überraschter wird er beim Lesen sein. Dennoch eine Warnung: dieser Thriller ist nichts für schwache Nerven.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

misery3103 misery3103

Veröffentlicht am 15.06.2017

Wenn man ins Dunkel schaut

Sechs Mitglieder der Familie Patel werden brutal ermordet in ihrem Zuhause aufgefunden. Ihre Körper sind zu Symbolen arrangiert. DCI Eve Clay und ihr Team sehen sich dem unsagbar Bösen gegenüber. Als eine ... …mehr

Sechs Mitglieder der Familie Patel werden brutal ermordet in ihrem Zuhause aufgefunden. Ihre Körper sind zu Symbolen arrangiert. DCI Eve Clay und ihr Team sehen sich dem unsagbar Bösen gegenüber. Als eine zweite Familie ermordet wird, wird Eve zu Adrian White gerufen. White, auch der Totenprediger genannt, wurde vor Jahren von Eve hinter Gittern gebracht, ohne Kontakt zur Außenwelt. Warum ist er trotzdem über alle Morde informiert?

Das Buch ist spannend und gut geschrieben. Die Morde sind brutal und die Verletzungen der Opfer so beschrieben, dass man sich alles vorstellen kann … also nichts für zartbesaitete Leser. Eve Clay und ihr Team arbeiten effizient und es macht Spaß, die Ermittlungen zu verfolgen. White und seine Anhänger verursachten mir Gänsehaut, auch der Verdacht, dass es sich bei einem der Täter um ein Kind handeln könnte.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Vor allem Eve Clays Vergangenheit ist sehr spannend und bietet viel Stoff für weitere Fälle, die ich gerne begleiten möchte.

Spannende Thrillerunterhaltung in einem Fall religiöser Eiferer mit einem tollen Ermittlerteam, fesselnd und gut erzählt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gavroche Gavroche

Veröffentlicht am 20.04.2017

Spannender Thriller

Eve Clay ermittelt in einem grausamen Fall. Eine komplette Familie wird ganz in ihrer Nachbarschaft getötet und die Toten in einem noch nicht durchschaubaren Muster angeordnet. Wer macht so etwas und weshalb? ... …mehr

Eve Clay ermittelt in einem grausamen Fall. Eine komplette Familie wird ganz in ihrer Nachbarschaft getötet und die Toten in einem noch nicht durchschaubaren Muster angeordnet. Wer macht so etwas und weshalb? Das Handy, von dem aus angerufen wurde, als Eve Clay vor Ort ist, gehört einer Grundschullehrerin. Es bleibt nicht bei dem Mord an nur der einen Familie. Und die Morde scheinen mit dem "Totenprediger" und der Vergangenheit von Eve zusammen zu hängen. Sie hat vor 7 Jahren Adrian White, einen Psychopathen, hinter Gitter gebracht. Seitdem ist er in einer geschlossenen Anstalt und hat keinen Besuch empfangen (wollen). Doch jetzt möchte er Eve Clay treffen und er weiß von den Morden. Wie kann das sein?

Ein sehr spannender, aber auch brutaler Thriller, der nichts für Zartbesaitete ist, da hier auch Kinder umgebracht werden. Sicherlich nicht für jeden etwas, aber die Geschichte dahinter ist gut gemacht und die Auflösung schlüssig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Igela Igela

Veröffentlicht am 15.09.2016

Was wir niemandem wünschen...

Ein Mädchen meldet sich beim Notruf und gibt an, dass Einbrecher im Haus sind und ihre Familie in Gefahr ist. Beim Eintreffen der Polizei ist die ganze Familie tot...brutal ermordet. DCI Eve Clay ist erschüttert ... …mehr

Ein Mädchen meldet sich beim Notruf und gibt an, dass Einbrecher im Haus sind und ihre Familie in Gefahr ist. Beim Eintreffen der Polizei ist die ganze Familie tot...brutal ermordet. DCI Eve Clay ist erschüttert ,da sie kurz darauf einen Telefonanruf erhält, der in Verbindung mit der Tat steht.
Einen Abend danach wird erneut eine mehrköpfige Familie brutal hingerichtet. Die Ermittler machen sich unter Zeitdruck an die Auflösung der Fälle. Als ein Anruf aus der psychiatrischen Klinik Ashworth mit der Bitte um einen Besuch von Eve Clay, eintrifft,ist klar, dass die Fäden dort zusammenlaufen:Beim Psychopathen Adrian White, bekannt unter dem Namen, der Totenprediger.

Dieses Buch ,die Geschichte ist wohl der Albtraum von jedem von uns. Nichtsahnend öffnen wir die Türe und Einbrecher richten ein Blutbad an. Das wünscht man niemandem.Diese Tatsache ist schon mal Gänsehaut pur!
Ohne lange Einführung findet man sich hier mitten im Grauen. Der von Beginn bis zum Schluss konstant hohe Spannungsbogen, das schnelle Erzähltempo haben dazu beigetragen, dass ich das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen konnte.Die ganze Geschichte spielt sich in 4 Tagen ab,der Autor hat Uhrzeiten und Tag klar bei jedem Kapitelbeginn deklariert.
Gefallen hat mir, dass der Autor Privates der Ermittler sehr wohl dosiert eingesetzt hat.In diesem Buch ist der Fall ,die Suche nach dem Täter im Mittelpunkt!
Der Schreibstil ist flüssig,das zentrale Thema "Sekten" zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch. Gegen Schluss rutschte die Story für mich etwas zu sehr ins Religiöse ab,wobei dadurch wiederum der rote Faden gegeben ist.
Für Leser, die nichts gegen blutige Details haben und spannende Thriller mögen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

juli_buecher juli_buecher

Veröffentlicht am 15.09.2016

Sehr spannender Thriller

Der Totenprediger ist Adrian White, ein Psychopath. Diesen hat die Polizistin Eve Clay vor einigen Jahren hinter Gitter gebracht.

Sie wird zu einem Haus gerufen, ganz in ihrer Nähe in der eine ganze Familie ... …mehr

Der Totenprediger ist Adrian White, ein Psychopath. Diesen hat die Polizistin Eve Clay vor einigen Jahren hinter Gitter gebracht.

Sie wird zu einem Haus gerufen, ganz in ihrer Nähe in der eine ganze Familie abgeschlachtet wird. Eve und ihre Kollegen kommen zu spät. 6 Menschen sind tot. Unter Hochdruck versuchen die Beamten raus zu finden wer der oder die Mörder sind.
Die Suche verläuft schleppend. Dann nimmt Adrian White, der seit vielen Jahren mit niemandem gesprochen hat, mit Eve Kontakt auf. Er kann vorraussagen, das noch mehr Familien sterben werden. Er verrät nur nicht wer und wo.

Eve und ihre Kollegen versuchen immer weiter die Mörder zu finden.
Während der Ermittlungen findet Eve einige Hinweise, die mit Ihrem eigene Leben zu tun haben.

Ich fand das Buch von Anfang an sehr spannend.
Auch wenn zwischendurch nur Ermittlungen liefen, war es nie langweilig. Der Verlauf der Geschichte ist verrückt und gleichzeitig faszinierend. Damit habe ich nicht gerechnet.

Das Ende ist mehr oder weniger offen gelassen, so dass es sicher in einem nächsten Buch spannend weitergehen wird.

Der Schreibstil ist super. Ich konnte das Buch kaum weglegen und konnte einfach und locker durchlesen.

Der Leser wird von einer Verrücktheit in die nächste geworfen. Zwischendurch taucht immer wieder der Totenprediger auf.

Respekt für diese Geschichte. Ich bin gespannt was für Fälle sich der Autor noch ausdenkt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Mark Roberts

Mark Roberts - Autor
© Frank Rooney

Mark Roberts wurde in Liverpool geboren und arbeitete dort zwanzig Jahre als Lehrer, unter anderem an einer Förderschule. Er gewann den Manchester Evening News Theatre Award für das beste Stück des Jahres, außerdem wurden seine Kriminalromane international veröffentlicht. Mit Totenprediger beginnt Roberts eine neue Krimireihe um die Liverpooler Polizistin Eve Clay, die nicht nur grausame Morde, sondern auch ihre eigene Vergangenheit aufklären will. Weitere Informationen zum Autor …

Mehr erfahren
Alle Verlage