Ach, wär ich nur zu Hause geblieben
 - Kerstin Gier - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,90

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Trendromane
205 Seiten
ISBN: 978-3-404-16973-3
Ersterscheinung: 15.05.2015

Ach, wär ich nur zu Hause geblieben

Lustige Urlaubsgeschichten

(9)

Wie man Postkartentexte richtig deutet, warum es sinnvoll ist, die Sprache des Urlaubslandes zu sprechen, was man unter "authentischem Ambiente" versteht und wer einem in der schönsten Zeit des Jahres den letzten Nerv rauben kann ...
Bestsellerautorin Kerstin Gier schildert auf ihre unvergleichlich pointierte Art all die Missgeschicke, die einem bevorzugt im Urlaub passieren. Zum Entspannen komisch und die perfekte Urlaubslektüre für die ganze Familie.

Pressestimmen

„Das ultimative Buch für die Urlaubszeit - zum Entspannen komisch.“
Ach wär ich nur zu Hause geblieben ist eine super Einstimmung auf die Urlaubszeit“
„Giers Situationskomik ist erheiternd wie eh und je und sorgt beim Lesen für jede Menge gute Laune. [...] Genau die richtige Lektüre für die Urlaubszeit, egal, ob man nun auf Reisen geht oder Urlaub auf Balkonien macht. Und ob beabsichtigt oder nicht: Das Buch macht auf jeden Fall Lust auf Urlaub.“

Rezensionen aus der Lesejury (9)

Jen2421 Jen2421

Veröffentlicht am 07.06.2018

Ach, wär ich nur zu Hause geblieben

Ich bekenne mich: Ich bin ein absoluter Kerstin Gier-Fan. Ich habe alle ihre Bücher gelesen und fand sie alle klasse. Auch dieses Buch war einfach großartig. Es war sehr witzig, die Charaktere in den einzelnen ... …mehr

Ich bekenne mich: Ich bin ein absoluter Kerstin Gier-Fan. Ich habe alle ihre Bücher gelesen und fand sie alle klasse. Auch dieses Buch war einfach großartig. Es war sehr witzig, die Charaktere in den einzelnen Geschichten waren super. Ich habe Tränen gelacht. Genau die richtige Lektüre für den Sommer. Leider sind die Bücher von Kerstin Gier immer viel zu kurz!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

evafl evafl

Veröffentlicht am 02.11.2016

Der ökologisch-politisch-pädagogische Effekt von Reisen innerh. D

Im Urlaub passieren die verschiedensten Missgeschicke, so schreibt der eine liebend gerne Postkarten mit "interessanten Texten", die die Nicht-Urlauber dann deuten dürfen, andere versagen als Gastgeber ... …mehr

Im Urlaub passieren die verschiedensten Missgeschicke, so schreibt der eine liebend gerne Postkarten mit "interessanten Texten", die die Nicht-Urlauber dann deuten dürfen, andere versagen als Gastgeber für ihre absolut ökologisch-biologisch-korrekten Gäste, bei anderen Urlaubern ist es wichtig, dass man als Kind schon lernt, in einen Eimer zu pinkeln...

Die Mischung der Geschichten ist absolut kunterbunt, so wird von den verschiedensten Menschen erzählt, was mich absolut gut unterhalten hat. Anfangs war ich noch etwas skeptisch, es ist auch so, dass mir nicht jede Geschichte absolut gut gefällt, dennoch ist diese Zusammenstellung hier absolut geglückt.

Beginnend werden im Buch erst einmal sämtliche Ängste in Geschichten verarbeitet, wovon ich eher etwas genervt als gut unterhalten war. Mit der Zeit jedoch steigern sich die Geschichten, vom Strand- bis zum Skiurlaub sind die verschiedensten Urlaube dabei, insofern erlebt man als Leser auch gute Unterhaltung. Die Geschichten sind locker-leicht geschrieben, ich würde das Buch generell wieder in Richtung "Frauenliteratur" einordnen, wenn Mann es dennoch lesen mag, gerne.

Wer gerne mal kurze Geschichten liest, dem kann ich dieses Buch absolut empfehlen. Gerade für den Urlaub ist es sicher auch eine recht unterhaltsame Lektüre wenn man lesen kann, was bei anderen Menschen im Urlaub schon so schief ging...

Ich vergebe hier 4 von 5 Sterne, einen Stern ziehe ich ab, da nicht alle Geschichten so "super doll" sind, ansonsten kann ich das Buch empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Heike-Mering Heike-Mering

Veröffentlicht am 15.09.2016

Eine lustige Urlaubslektüre

Ich habe das Buch an einem Tag ausgelesen, weil ich es einfach köstlich fand. In mehreren Kapiteln erzählt Kerstin Gier über ihre Urlaubserlebnisse und die sind teils so komisch, dass man sie fast nicht ... …mehr

Ich habe das Buch an einem Tag ausgelesen, weil ich es einfach köstlich fand. In mehreren Kapiteln erzählt Kerstin Gier über ihre Urlaubserlebnisse und die sind teils so komisch, dass man sie fast nicht glauben kann. Natürlich sind sie sicher auch etwas übertrieben geschildert. Mit diesem Buch ist ihr eine tolle Urlaubslektüre zum Totlachen gelungen, die ich nur weiterempfehlen kann!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jala68 jala68

Veröffentlicht am 15.09.2016

Super für unterwegs

Einfach super!
Der locker leichte Schreibstil von Kerstin Gier und dazu die schöne, leicht ironische, Lesart von Miriam Boes. Die Kombination passt einfach. :-)

Es lässt sich wunderbar im Auto hören. ... …mehr

Einfach super!
Der locker leichte Schreibstil von Kerstin Gier und dazu die schöne, leicht ironische, Lesart von Miriam Boes. Die Kombination passt einfach. :-)

Es lässt sich wunderbar im Auto hören. Da es eigentlich keine durchgehende Handlung, sondern nur amüsante aneinandergereihte "Urlaubsgeschichten" sind muss man sich nicht 100% drauf konzentrieren.

Die Situationen sind natürlich mächtig übertrieben, aber in der einen oder anderen Geschichte kann man sich durchaus wiederfinden. ;-)
Mir hat es sehr gut gefallen.

Ich gebe 5 von 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Kerstin Gier

Kerstin Gier - Autor
© Olivier Favre

Kerstin Gier hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 mit dem Schreiben von Frauenromanen begonnen. Mit Erfolg: Ihr Erstling "Männer und andere Katastrophen" wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt, und auch die nachfolgenden Romane erfreuen sich großer Beliebtheit. "Das unmoralische Sonderangebot" wurde mit der "DeLiA" für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2005 ausgezeichnet und "Für jede Lösung ein Problem" wurde ein Bestseller. Alle Romane von …

Mehr erfahren
Alle Verlage