In Wahrheit wird viel mehr gelogen
 - Kerstin Gier - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Trendromane
269 Seiten
ISBN: 978-3-404-16552-0
Ersterscheinung: 17.03.2011

In Wahrheit wird viel mehr gelogen

Roman

(7)

Carolin ist sechsundzwanzig – und ihre große Liebe gerade gestorben. Wirklich gestorben, nicht nur im übertragenen Sinne tot. In ihrer Trauer muss sie sich nun mit ihrem spießigen Exfreund um ein nicht gerade kleines Erbe streiten. Kein Wunder also, dass Caro sich das erste Mal in ihrem Leben betrinkt, zu einer Therapeutin geht und ein kleines Vermögen für Schuhe ausgibt. Und sich von Idioten umzingelt fühlt. Zum Glück ist Carolin in ihren schwärzesten Stunden nicht allein, und ihre besorgte Familie und ein ausgestopfter Foxterrier mit Namen „Nummer zweihundertdreiundvierzig“ helfen ihr bei einem Neuanfang ...

  

 


 

Pressestimmen

»Herrlich skurrile Figuren und herzerfrischende Dialoge – das beste Mittel gegen trübe Tage.«

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Enlyn Enlyn

Veröffentlicht am 09.10.2018

In Wahrheit wird viel mehr gelogen

Das Buch ist wie alle Bücher von Kertin Gier leicht geschrieben.

Es gab passagen dabei die einen schmunzeln lassen und welche die sich entwas gezogen haben. Ich habe mich bei dem Buch jedoch gut unterhalten ... …mehr

Das Buch ist wie alle Bücher von Kertin Gier leicht geschrieben.

Es gab passagen dabei die einen schmunzeln lassen und welche die sich entwas gezogen haben. Ich habe mich bei dem Buch jedoch gut unterhalten Gefühlt und gebe 4Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

InadieLeserin InadieLeserin

Veröffentlicht am 03.10.2018

Unterhaltend und spannend...

Titel: In Wahrheit wird viel mehr gelogen
Autor/in: Kerstin Gier
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 272

Cover:

Das Cover ist bunt und etwas verspielt gehalten, was mich in der Buchhandlung ansprach.


Handlung:

In ... …mehr

Titel: In Wahrheit wird viel mehr gelogen
Autor/in: Kerstin Gier
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 272

Cover:

Das Cover ist bunt und etwas verspielt gehalten, was mich in der Buchhandlung ansprach.


Handlung:

In dem Buch geht es um die 26-Jährige Carolin ist frisch verwitwet. Nach dem Tod ihres Ehemannes Karl muss sie sich mit vielen nervigen Problemen rumschlagen. Die besten Beispiele dafür sind ihr spießiger Ex und ihre Therapeutin Frau Karthaus-Kürten. Zum Glück stehen ihre Familie und ein Apotheker ihr zur Seite...


Meine Meinung:

Wie schon gesagt, entdeckte ich das Buch zufällig in der Buchhandlung und kaufte es mir. Noch am selben Tag begann ich es zu lesen und war von Anfang an begeistert. Kerstins Humor ist einfach toll. Und Carolin ist mir sofort ans Herz gewachsen.


Fazit:

Ein gutes Buch, um die Probleme des Alltags auszublenden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Deidree Deidree

Veröffentlicht am 22.08.2018

Urlaubskost für zwischendurch

Als Carolin mit ihren 26 Jahren überraschend zur Witwe wird, stürzt sie in ein tiefes Loch. Da kann auch die Aussicht auf ein beträchtliches Erbe nicht sofort stimmungserhellend wirken. Hinzu kommt ein ... …mehr

Als Carolin mit ihren 26 Jahren überraschend zur Witwe wird, stürzt sie in ein tiefes Loch. Da kann auch die Aussicht auf ein beträchtliches Erbe nicht sofort stimmungserhellend wirken. Hinzu kommt ein nerviger Erbstreit mit der Familie ihres verstorbenen Mannes. Carolin versucht es mit Therapie, Alkohol und Schuhkäufen um all die Idioten rund um sie auszublenden.

Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, ein paar Passagen bringen den Leser auch zum Schmunzeln. Tiefgang sollte man sich allerdings nicht zu viel erwarten.

Meine Rezi halte ich bewusst kurz. Ich habe das Buch im Urlaub gelesen, mich gut dabei unterhalten, einfach, weil ich auch kein Buch zum Nachdenken wollte. Ja, stimmt schon. Es ist kein lustiges Thema, wenn jemand in dieses sagenhafte Loch fällt. Dennoch finde ich hier, dass die Geschichte eher auf den Unterhaltungswert ausgelegt worden war. Und der ist für meinen Geschmack einfach auf der Stufe der leichten Urlaubskost.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

-booklover- -booklover-

Veröffentlicht am 07.10.2017

Eine junge Witwe schlägt sich durch...

*Inhalt:*

Carolin ist sechsundzwanzig - und ihre große Liebe gerade gestorben. Wirklich gestorben, nicht nur im übertragenen Sinne tot. In ihrer Trauer muss sie sich nun mit ihrem spießigen Exfreund um ... …mehr

*Inhalt:*

Carolin ist sechsundzwanzig - und ihre große Liebe gerade gestorben. Wirklich gestorben, nicht nur im übertragenen Sinne tot. In ihrer Trauer muss sie sich nun mit ihrem spießigen Exfreund um ein nicht gerade kleines Erbe streiten.

Kein Wunder also, dass Caro sich das erste Mal in ihrem Leben betrinkt, zu einer Therapeutin geht und ein kleines Vermögen für Schuhe ausgibt. Und sich von Idioten umzingelt fühlt.

Zum Glück ist Carolin in ihren schwärzesten Stunden nicht allein, und ihre besorgte Familie und ein ausgestopfter Foxterrier mit Namen "Nummer zweihundertdreiundvierzig" helfen ihr bei einem Neuanfang ...




*Meinung:*

Das Cover von "In Wahrheit wird viel mehr gelogen" hat mich ehrlich gesagt nicht gerade vom Hocker gehauen. Es sieht ein wenig spießbürgerlich und rosa aus.

Aber ein Blick hinter das Cover lohnt sich wirklich. Dahinter verbirgt sich der - meiner Meinung nach - beste Kerstin Gier Frauenroman.


Die Geschichte von Caro hat etwas skurriles. Ihr Mann ist gestorben. Aber nicht nur das. Er war der Vater ihres ersten Freundes. Ich sage ja. Skurril.

Aber ich glaube auch, dass ich mich ebenfalls in diesen Crocodile Dundee Verschnitt verliebt hätte. Man sagt mir nach ich hätte einen Vaterkomplex (Aber woher denn? Männer sind eben wie Wein. Sie brauchen sehr lange Zeit zum reifen. Kleiner Scherz am Rande!)


Jedenfalls mochte ich die Geschichte sehr. Caro ist unglaublich exzentrisch in ihrer Art als megaintelligentes Frauchen und hat mir mehr als einmal ein helles Lachen entlockt. Ihren Trauerprozess zu verfolgen war sehr sehr interessant. Noch viel toller ist, dass man als versierter Kerstin Gier Leser alte Freunde wiedertrifft. Man wird in das Setting aus der Mütter Mafia Trilogie zurückversetzt und trifft viele liebenswerte und idiotische Charaktere dieser Reihe wieder.


Der Humor Kerstien Giers hat mir in diesem Frauenroman am allerbesten gefallen. Viel Situationskomik, wenig gezwungener und gewollter Witz. Dafür ein flüssiger und spritziger Schreibstil. Begegnungen sind das, was eine gute Geschichte ausmachen und davon gibt es in diesem Roman einige. Unerfreuliche: Leo! Erfreuliche: Apotheker! Seltsame: Frauke!


Ich glaube dieses Buch ist ein Muss für Jung und Alt!




*Fazit:*

Kerstin Gier hat ein unglaubliches Talent für die kleinen Momente. Für die Tollpatschigkeiten des Lebens und für das Skizzieren schräger Charaktere. Ich wette manchmal sitzt sie einfach im Park und beobachtet die Menschen und daraus entstehen dann diese herrlichen Szenen. (Scholine, Omma und Co!) Von mir bekommt Kerstin Gier für diesen Roman ein dickes, dickes Lob. Gerne würde ich auch in Zukunft wieder mehr Bücher dieser Art lesen. Vielleicht sogar von Caro?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Josia-Jourdan Josia-Jourdan

Veröffentlicht am 25.07.2017

Unterhaltsam wie immer bei Kerstin Gier.


Geschichte
Der Tod von ihres Ehemann trifft sie. Obwohl er über zwanzig Jahre älter war, hat sie ihn geliebt. Streit um Erbe, Alkohol und ihre Therapeutin vereinfachen die Sache auch nicht wirklich.
Die ... …mehr


Geschichte
Der Tod von ihres Ehemann trifft sie. Obwohl er über zwanzig Jahre älter war, hat sie ihn geliebt. Streit um Erbe, Alkohol und ihre Therapeutin vereinfachen die Sache auch nicht wirklich.
Die Story gefiel mir wieder einmal sehr gut. Locker und Leicht und trotzdem mit Inhalt. Carolins Geschichte ist nicht nur lustig, so wie die anderen Kerstin Gier Bücher. Auch viel Trauer und Verzweiflung steckt in dieser amüsanten Geschichte. Die Liebesgeschichte ist auch nicht die einfachste und brachte mich mehrmals zum Lachen. Alles in allem eine tolle Story voller Höhen und Tiefen.

Charaktere
Carolin, die Hochbegabte und Depressive Witwe, ist nicht nur stur, sie beweist im Buch auch, dass sie gerne weint, ihre Therapeutin verachtet und gerne auch mal besoffen auf dem Randstein liegt. Carolin wirkt auf den ersten Menschen nicht unbedingt wie eine sympathische, lebensfrohe Protagonistin, aber im Verlauf des Buches macht sie eine gewaltige Entwicklung durch. Na gut, ob sie ihre komplette Lebensfreude wieder zurückbekommt, bezweifle ich. Carolin überzeugt und ich fand sie eine äusserst angenehme Protagonistin.

Schreibstil
Kerstin Gier behält den Witz in diesem Buch bei, trotzdem schafft sie es eine gewisse Ernsthaftigkeit aufzubauen, wenn sie dann jedoch mal einen düsteren Witz macht, lachte ich, als Leser, auch herzlich.

Fazit
Ein amüsanter Roman über eine junge Witwe, einen ausgestopften Foxterier und jede Menge Geld. Leseempfehlung für alle Kerstin Gier und Komödien Fans. Das Buch bekommt ⭐️⭐️⭐️⭐️,5 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kerstin Gier

Kerstin Gier - Autor
© Olivier Favre

Kerstin Gier hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 mit dem Schreiben von Frauenromanen begonnen. Mit Erfolg: Ihr Erstling "Männer und andere Katastrophen" wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt, und auch die nachfolgenden Romane erfreuen sich großer Beliebtheit. "Das unmoralische Sonderangebot" wurde mit der "DeLiA" für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2005 ausgezeichnet und "Für jede Lösung ein Problem" wurde ein Bestseller. Alle Romane von …

Mehr erfahren
Alle Verlage