Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich
 - Mary E. Garner - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Fantasy Bücher
414 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-8607-3
Ersterscheinung: 30.04.2020

Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich

Roman

(116)

Nichts tut die Londonerin Hope Turner lieber, als sich in die Welten ihrer Lieblingsautorin Jane Austen zu träumen. Denn ihr eigenes Leben ist alles andere als spannend und romantisch. Das ändert sich, als sie eines Tages in einer Buchhandlung einen mysteriösen Fremden kennenlernt, der ihr Unglaubliches offenbart: Es gibt eine Welt der Bücher, in der die Romanfiguren ein Eigenleben führen. Doch sie ist in Gefahr, und nur Hope kann sie retten!

Rezensionen aus der Lesejury (116)

x_letters_and_pages_x x_letters_and_pages_x

Veröffentlicht am 23.10.2020

Toller Auftakt

"Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich" ist ein Fantasyromen und handelt von der Londonerin Hope Turner, die in die magische Welt der Bücher eingeführt wird. Die Bücherwelt ist in Gefahr ... …mehr

"Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich" ist ein Fantasyromen und handelt von der Londonerin Hope Turner, die in die magische Welt der Bücher eingeführt wird. Die Bücherwelt ist in Gefahr und Hope besitzt eine spezielle und große Gabe, die diese Welt eventuell retten kann.

Ich bin ja grundsätzlich immer ein Fan von den ersten Teilen einer Reihe, weil man hier die Charaktere und die Welt, die in dem Buch geschaffen wird, kennenlernen kann. Deswegen hat mir dieser Band auch so gut gefallen.

Die Charaktere haben wir wirklich sooo gut gefallen, vor allem die Tatsache, dass sich die Romanfiguren nicht so verhalten müssen, wie sie geschrieben worden sind. So findet sich zum Beispiel Mother Holle als Anführerin des Bundes wieder und Guinevere (Gwen) aus der Artussage wird von der holden Maid zur richtigen Powerfrau.

Ich möchte eigentlich inhaltlich gar nicht so viel zu der Geschichte sagen, weil es ein Erlebnis ist, die vielen Details zu entdecken, die die Autorin eingebaut hat.

Und eines möchte ich auch noch loswerden, auch wenn es mit der Geschichte selbst nicht wirklich was zu tun hat:

Mary E. Garner bzw. Mirijam Müntefering ist eine unglaublich sympathische und fantasievolle Autorin und ich hoffe, dass wir bald noch viel viel mehr von ihr lesen können.

Abschließend ist zu sagen: Diese Reihe kann ich jedem Literaturliebhaber ans Herz legen. Mehr Literatur, Romanfiguren und Geschichten auf einem Fleck findet man glaub ich nicht mehr so schnell.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_ekolabine _ekolabine

Veröffentlicht am 23.10.2020

Wenn die Fantasie zur Wahrheit wird

In diesem Buch werden die Träume wahr. Wer wünscht sich das nicht? Wenn wir von einer Geschichte so begeistert sind, wünschen wir uns, dass sie nie endet und wir uns da befinden. Jede Leseratte weiß, dass ... …mehr

In diesem Buch werden die Träume wahr. Wer wünscht sich das nicht? Wenn wir von einer Geschichte so begeistert sind, wünschen wir uns, dass sie nie endet und wir uns da befinden. Jede Leseratte weiß, dass dies unmöglich ist, da es die Welten, die in den Büchern beschrieben sind, nicht existieren. Ist das wirklich so?

Hope Turner war mir von Anfang an sympathisch! Sie ist eine ruhige Person, die gerne in verschiedene Bücherwelten eintaucht. Sogar ihr Job bringt einen dazu, sie zu mögen. Ja, es ist schon etwas klischeehaft: Eine Protagonistin, die keine Ecken und Kanten hat und so liebenswert ist. Aber sind wir, Büchermenschen, nicht alle so toll!

Die Idee ist wirklich super. Es ist so eine tolle fantasievolle Welt. Garner hat Spannung und Humor sehr schön kombiniert. Es gab viele Momente, die witzig waren und mich zum Lachen gebracht haben. Wann trifft man denn schon besoffene Rehe, die sprechen können? Und im nächsten Moment hat der Leser wieder mitgefiebert. Die Handlung war weder zu schnell noch zu langsam. Es hat einfach alles gepasst. Das offene Ende hat mir Lust auf die weiteren zwei Bände gemacht. Genau so sollte eine Reihe anfangen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathilist Kathilist

Veröffentlicht am 30.09.2020

toller Beginn einer tollen Trilogie

Eine wirklich tolle Geschichte. Bei dem Buch handelt es sich um eine Geschichte die ich mir bisher nicht erträumt habe. Sie ist sehr speziell.

Ich hatte am Anfang leichte Probleme zum reinkommen. Es war ... …mehr

Eine wirklich tolle Geschichte. Bei dem Buch handelt es sich um eine Geschichte die ich mir bisher nicht erträumt habe. Sie ist sehr speziell.

Ich hatte am Anfang leichte Probleme zum reinkommen. Es war sehr viel aufeinmal und ich war leider auch etwas verwirrt. Es hat sich ab und an wirklich gebessert, allerdings hatte ich dennoch durchgehend das Problem mit den Namen. Es waren sehr viele Namen für meinen Geschmack.

Sie Story hat sich wirklich toll entwickelt, hätte nach den ersten Sätzen nicht damit gerechnet das sich die Geschiche so weiter entwickelt. Sie ist sehr spannend geschrieben und wurde sehr oft positiv überrascht. Oft dachte ich, dass ich die Handlung „durchschaut“ habe. Das war allerdings nicht richtig, ich wurde immer wieder überrascht und das auch immer positiv.

Gegen Ende der Geschichte, hat es sich die Geschichte etwas schnell entwickelt und manches konnte ich nicht Wirklich nachvollziehen. Ich habe sehr viele offene Fragen und freue mich sehr auf den nächsten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Art3mis Art3mis

Veröffentlicht am 26.09.2020

Ein Buch über Bücher - ein Traum für jeden booklover?

Hope Turner ist ein riesiger Bücherfan. Nichts tut sie lieber als zu lesen, vor allem die Geschichten von Jane Austen. Ihr eigenes Leben hingegen ist nicht so erfreulich: nach der Trennung von ihrem Freund ... …mehr

Hope Turner ist ein riesiger Bücherfan. Nichts tut sie lieber als zu lesen, vor allem die Geschichten von Jane Austen. Ihr eigenes Leben hingegen ist nicht so erfreulich: nach der Trennung von ihrem Freund ein Leben allein und eine kranke Mutter im Pflegeheim; ihren Job bei einer Partnervermittlung findet sie zwar etwas fragwürdig und unmoralisch, aber es macht ihr Spaß.
Hopes Leben ändert sich schlagartig, als sie eines Tages sich doch einmal in den unbehaglichen Buchladen auf dem Weg zum Pflegeheim verirrt. Ihr offenbart sich eine ganz neue Welt: die Welt der Buchgeschichten. Jede Welt, welche einmal für eine Geschichte erfunden und niedergeschrieben wurde, existert wirklich und Hope kann mit "ihrem" Wanderer Rufus Walker in diese reisen.
Doch diese Welt ist nun schon seit längerem in Gefahr! Und Hope wird mitten in diese neue Welt hinein geworfen. Sie tritt einem Geheimbund bei, trifft viele bekannte Romanfiguren sowie andere Verwandler, wie sie es ist, und Wanderer.
Insgesamt eine sehr spannende Geschichte, welche auf einer neuen, kreativen Idee basiert. Außerdem lädt das wunderschön gestaltete Cover direkt zum Kauf ein.
Die Hauptcharakterin Hope Turner wirkt von Anfang an sehr sympathisch und außerdem liebt sie Bücher, was bei Bücherfans noch besser ankommt. Leider ist die Figur nicht immer überzeugend für mich gewesen. Vor allem hat mich eines gestört: ihr Alter: sie ist Anfang 40, was für einen solchen Roman mal etwas Abwechslung zu den ganzen Teenagern und jungen Erwachsenen bringt, doch passt es an einigen Stellen nicht wirklich zu ihrem Verhalten.
Bei den anderen Figuren gibt es immer ein paar sehr ausgeprägte Eigenschaften und Überzeugungen, die jedes Mal erwähnt werden, doch ansonsten bleiben Beschreibungen, welche die Charaktere dem Leser/ der Leserin näher bringen sollten, eher aus.

Der Spannungsbogen ist recht gut gehalten. Einige Teile der Handlung sind vorhersehbar, doch es gibt immer wieder überraschende Wendungen und Details, welche wieder Spannung reinbringen. Leider sind einige Passagen etwas langatmig und meiner Meinung nach nicht besinders wichtig für die Handlung. Man hat dort ab und zu das Gefühl, dass die Wichtigkeit und Gefahr der gesamten Situation aus dem Blick verlohren wird. Hier liegt ein weiterer Grund für den Abzug eines Sterns.

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und die nächsten Teile werden auf jeden Fall gelesen. Die Geschichte regt die Fantasie an: Was denn sein würde, wenn es wirklich eine solche Welt geben würde. Wer würde sich das nicht erträumen?

Für alle die Fantasyromane lieben, ist dies ein ganz besonderes Buch. An diejenigen, die bei einer Geschichte nicht unbedingt eine tiefere Verbundenheit zu den Charakteren beim Lesen erfahren wollen bzw. für ein schönes Leseerlebnis erfahren _müssen_, kann ich das Buch empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Winniehex Winniehex

Veröffentlicht am 24.09.2020

Komm mit in die Bücherwelt

Nichts tut die Londonerin Hope Turner lieber, als sich in die Welten ihrer Lieblingsautorin Jane Austen zu träumen. Denn ihr eigenes Leben ist alles andere als spannend und romantisch. Das ändert sich, ... …mehr

Nichts tut die Londonerin Hope Turner lieber, als sich in die Welten ihrer Lieblingsautorin Jane Austen zu träumen. Denn ihr eigenes Leben ist alles andere als spannend und romantisch. Das ändert sich, als sie eines Tages in einer Buchhandlung einen mysteriösen Fremden kennenlernt, der ihr Unglaubliches offenbart: Es gibt eine Welt der Bücher, in der die Romanfiguren ein Eigenleben führen. Doch sie ist in Gefahr, und nur Hope kann sie retten! (Klappentext)

Das Setting der Story hat mir eigentlich gut gefallen, deswegen habe ich zugegriffen und habe mir das Buch gegönnt. Die Idee zur Geschichte ist eigentlich gut, denn was gibt es Besseres, wenn man in der Welt eintauchen kann, die man jetzt gerade liest. Genau das geschieht Hope, die Buchhandlung Ihres Vertrauens ist ein Portal in die Welt der Bücher, der Geschichten, der Phantasie und nur Hope ist die Person, die Sie retten kann, na wem kommt der Plot bekannt vor? Persönlich hatte ich das Gefühl, dass hier jemand auf jeden Fall Michael Ende gelesen hat mit seiner Unendlichen Geschichte, denn dort läuft es ähnlich ab.

Mir hat die Idee gefallen, aber ich hätte mir hier auch mehr Spannung in dem Ganzen gewünscht. Bin jetzt auf jeden fall mal gespannt wie es weitergeht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mary E. Garner

Mary E. Garner träumte sich schon immer gern in die Welten ihrer Lieblingsbücher. Bevorzugt jene, die in ihrem geliebten England spielen. Ihrer persönlichen Leidenschaft zur großen Insel und deren literarischen Figuren entsprang die Idee zu Das Buch der gelöschten Wörter, in das sie nun auch ihre Leserschaft in entführt.

Mehr erfahren
Alle Verlage