Das Buch der gelöschten Wörter - Die letzten Zeilen
 - Mary E. Garner - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Fantasy
414 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-8799-5
Ersterscheinung: 28.08.2020

Das Buch der gelöschten Wörter - Die letzten Zeilen

Roman
Band 1 der Reihe "Die Chronik der Bücherwelt-Reihe"

(58)

Die magische Buchwelt, in der Romanfiguren ihr eigenes Leben führen, ist für die Londonerin Hope Turner zur zweiten Heimat geworden. Doch das Geheimnis um die Buchwelt ist bedroht, und Hope hat sich dem Bund aus Menschen und Romanfiguren angeschlossen, um es zu schützen. Ihr Gegenspieler Quan Surt hat es vollbracht, die Barriere zwischen den beiden Welten zu durchbrechen. Seitdem ist es auch Buchgestalten möglich, in die reale Welt zu reisen, selbst den übelsten Bösewichten …

Rezensionen aus der Lesejury (58)

Angelwingsangel Angelwingsangel

Veröffentlicht am 02.10.2021

Bester Abschluss für die Geschichte

Wie schon vorher setzt der dritte Teil direkt an den zweiten Teil an. Nach einer kurzen Einführung, damit sich alle Leser wieder finden, gibt die Geschichte dann wieder Vollgas.

Was ich an dieser Reihe ... …mehr

Wie schon vorher setzt der dritte Teil direkt an den zweiten Teil an. Nach einer kurzen Einführung, damit sich alle Leser wieder finden, gibt die Geschichte dann wieder Vollgas.

Was ich an dieser Reihe besonders mochte, ist das Lesertempo. Die Geschichte gibt immer 100% und wird nicht langweilig. Dadurch lässt es sich extrem leicht und schnell lesen. Der spannendste Teil war für mich aber dieser dritte Teil.

Insbesondere hat mir gefallen, dass in jedem der Teile neue Personen eingeführt werden. Personen, die man natürlich selbst schon durch vieles Lesen kennt. Ich habe mich stets gefreut, wenn in eine neue Geschichte gesprungen wurde.

Im Dritten Teil erfährt man schließlich auch etwas mehr zur Geschichte, wie die Buchwelt sich geformt und entwickelt hat. Sehr interessant!

Als zum Schluss das Ende nahte, war ich richtig Traurig. Zu gerne wäre ich in noch mehr Geschichten gesprungen und hätte gerne weitere Buchwelten entdeckt.

Dieses Buch ist also ein Muss, um die Reihe abzushcließen. Wer die Reihe noch nicht kennt, dem rate ich, sie unbedingt zu lesen. Bisher habe ich nämlich noch keinen einzigen Kritikpunkt gefunden!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 01.09.2021

Fulminantes Finale

*Inhalt*
Die Buchwelt und auch die Welt der Menschen wird immer noch von einem gefährlichen Feind bedroht. Verzweifelt arbeiten die Menschen und Romanfiguren zusammen, um dem die beiden Welten zu retten. ... …mehr

*Inhalt*
Die Buchwelt und auch die Welt der Menschen wird immer noch von einem gefährlichen Feind bedroht. Verzweifelt arbeiten die Menschen und Romanfiguren zusammen, um dem die beiden Welten zu retten. Doch Quan Surt ist ihnen gefühlt mehrere Schritte voraus. Als es Surt dann sogar noch geschafft hat, sich selbst und auch anderen Buchfiguren den Übergang in die Menschenwelt zu ermöglichen, scheint das Schicksal besiegelt. Doch Hope gibt nicht auf und ist auf der Suche nach Quan Surts Autor, der als einziger Quan Surt stoppen kann...

*Meine Meinung*
Mit einem weinenden und einem lachenden Auge habe ich dieses Finale gelesen. Es ist schade, dass die Reise in diese Welt nun vorbei ist, nachdem ich 3 Bände lang Hope und Rufus auf ihren Abenteuern begleitet habe.

Die Handlung setzt direkt an den zweiten Band an, sodass ich schnell wieder in die Geschichte reingekommen und mit Hope mitfiebern konnte. Es geht daher genauso spannend und fesselnd weiter, sodass ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen konnte. Die Geschichte punktet mit zahlreichen unerwarteten Wendungen und hält mehrere Überraschungen für einen parat. Irgendwann wusste ich auch nicht mehr, wem ich nun trauen kann und wer tatsächlich zu den Absorbierern gehört. Alles war sehr geheimnisvoll und undurchsichtig, sodass ich auch überhaupt keine Idee hatte, was noch geschehen oder wie das Ganze ausgehen könnte. Wie sich das Ganze dann tatsächlich entwickelt hat, fand ich einfach nur großartig, spannend und überhaupt nicht vorhersehbar.
Auch das Ende konnte mich restlos überzeugen. Es war einfach perfekt für die Reihe.

Hope ist auch hier wieder einfach nur großartig. Sie hat sich vom ersten Band an zu einer richtig starken Persönlichkeit entwickelt und nimmt nun auch selbst einmal das Zepter in die Hand und geht die Sachen an. Ihre Kombinationsfähigkeit fand ich einfach nur klasse. Während ich ratlos vor den Problemen stand, hat sie die richtigen Schlüsse gezogen und gehandelt. Auch ihr Humor ist nicht verloren gegangen, auch wenn er nicht mehr so präsent, wie in Band 1 war, was aber vor allem der spannenden und düsteren Entwicklungen geschuldet war.
Es war schön wieder in die Bücherwelt einzutauchen und auch neuen Buchfiguren zu begegnen, aber auch die Altbekannten wiederzusehen. Es ist richtig interessant, wie der Charakter der einzelnen Figuren so dargestellt wird und häufig keine Ähnlichkeit mit seiner Romanvorlage hat. Das führt auch zu witzigen Momenten, die ich nicht missen möchte. Ebenso finde ich es toll, wie sie in diese Geschichte eingebettet wurden und, welche Bedeutung ihnen zukommt.

Der Schreibstil konnte mich ebenfalls wieder überzeugen. Das Buch ließ sich einfach und flüssig lesen, sodass ich gut und schnell vorangekommen bin. Die Atmosphäre war hier meiner Ansicht nach etwas düsterer als in den Vorgängerbänden, was aber perfekt zu den Entwicklungen in der Geschichte gepasst hat. Doch auch die bekannte „buchige“-Wohlfühl-Stimmung kam hier wieder Zutage, was ich sehr schön fand. Die Gefühle und Emotionen wurden ebenfalls wieder greifbar gemacht, sodass ich mich gut in Hope einfühlen und mich von den Ereignissen berühren lassen konnte.

Insgesamt ein wirklich toller Abschluss einer Reihe, von der ich mir gewünscht hätte, das sie noch weiter geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hortensia13 Hortensia13

Veröffentlicht am 16.02.2021

Ich will mehr

Die Bedrohung der magische Buchwelt wird immer grösser. Hope Turner kämpft Seite an Seite mit allen Buchfiguren und eingeweihten Menschen des Bundes, doch dann wird das kostbare "Buch der gelöschten Wörter" ... …mehr

Die Bedrohung der magische Buchwelt wird immer grösser. Hope Turner kämpft Seite an Seite mit allen Buchfiguren und eingeweihten Menschen des Bundes, doch dann wird das kostbare "Buch der gelöschten Wörter" gestohlen. Der Anführer der Absorbierer Quan Surt, der die Buch- sowie realen Welt damit in Chaos stürzen will, scheint nun unbesiegbar. Seine Geschichte muss aber vollendet werdet. Wird Hope mit ihren Freunden noch rechtzeitig seinen Autor davon abhalten?

In diesem Finale dieser fantasiereichen Triologie "Das Buch der gelöschten Wörter", die jedes Buchlieberhaberherz höher schlagen lässt, trifft der Leser wieder auf die lieb gewonnenen Charaktere und lernt neue Buchfiguren kennen. Man fiebert mit allen mit. Spannung, Schmetterlinge im Bauch, lustige Momente - alles ist vorhanden. Was will man mehr? Nur schade finde ich, dass jetzt die Reihe zu Ende ist. Ich hätte gerne noch mehr von Hope gelesen.

Mein Fazit: Definitiv meine neue Lieblingsreihe, die ich nur jedem herzlichst empfehlen kann. 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

giselasleselust giselasleselust

Veröffentlicht am 08.02.2021

Diese wunderbare Trilogie sollte in keinem Bücherregal fehlen.


.

Zum Inhalt

Was gibt es eigentlich Schöneres, als eine magische Buchwelt für Leseratten? Hope fühlt sich in der Buchwelt mittlerweile richtig daheim. Obwohl sie vielen Gefahren ausgesetzt ist, möchte ... …mehr


.

Zum Inhalt

Was gibt es eigentlich Schöneres, als eine magische Buchwelt für Leseratten? Hope fühlt sich in der Buchwelt mittlerweile richtig daheim. Obwohl sie vielen Gefahren ausgesetzt ist, möchte sie diese nicht mehr missen. Seitdem sie sich dem Bund und Romanfiguren angeschlossen hat, ist Einsamkeit ein Fremdwort für sie geworden. Mit ihren neu gewonnen Freunden sucht sie Quan Surt, um die gesamte (Buch) Welt zu schützen. Quan Surts Geschichte wurde nie beendet. Aber irgendwie ist es ihm gelungen, die Buchwelt zu verlassen. Kann wirklich nur der Autor seine unvollendete Geschichte vervollständigen?

Meine Meinung

Der dritte Band geht nahtlos weiter. Ich habe sämtliche Romanfiguren ins Herz geschlossen. Die verschiedenen Buchwelten würde ich wirklich gerne selber besuchen. Viele Missverständnisse verpassen der Story so richtig Power. Die Zeit läuft und der Bund versucht die Buch- und reale Welt zu retten.

In dieser Geschichte wird klar, wie sehr verletzte Gefühle das weitere Leben beeinflussen. Das nicht alles so ist, wie es einem oftmals scheinen mag. Meine große Sympathie für viele Buchfiguren ist ganz normal. Bei jedem intensiv gelesenen Buch bin ich wirklich in einer anderen Welt. Habe andere Freunde, als im realen Leben. Ärgere mich über miese Charaktere und bin gerührt bei emotionalen Szenen.

Mit Hope hat die Autorin eine wunderbare Protagonistin geschaffen. Gerade ihr oftmals geringes Selbstbewusstsein macht sie so sympathisch. Sie ist kein Superweib, aber dennoch sehr mutig. In der Buchwelt kommt ihr bescheidenes Wesen sehr gut an. Jeder erkennt ihre Fähigkeiten und arbeitet gerne mir ihr zusammen. Im Kampf gegen Quan Surt ziehen fast alle am gleichen Strang. Die Buchwelt steht auf wackeligen Füssen. Keiner aus der Buchwelt ist mehr sicher.

Wie schon bei den ersten zwei Bänden habe ich mich in den verschiedenen Buchwelten sehr heimisch gefühlt. Verspüre nun den Wunsch, sämtliche Klassiker (nochmal) zu lesen. Näher möchte ich nicht auf die Handlung eingehen. Da es sich um das Finale handelt, würde ich sämtlichen Lesern die Spannung nehmen. Und davon hat die Geschichte genug zu bieten. Viele dramatische Szenen haben mich um liebgewonnene Protagonisten bangen lassen.

Fazit

Die letzten Zeilen haben mir ausnehmend gut gefallen. Die gesamte Trilogie hat meinen Lesenerv getroffen. Viele ungeahnte Wendungen haben diese Fantasygeschichte zu einem Pageturner gemacht. Der Abschied war sehr emotional. Das Ende kann ein Ende, aber auch eine offene Tür bedeuten. Lassen wir uns überraschen! Hab ich schon erwähnt, dass Amor sämtliche Pfeile abgeschossen hat?

Danke Mary E. Garner. Ich habe die Buchwelt sehr genossen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bibilotta Bibilotta

Veröffentlicht am 11.01.2021

Buchig geniale Leseempfehlung

Die letzten Zeilen
… und die sind sowas von spannend kann ich euch sagen. Der dritte Teil der Reihe “Das Buch der gelöschten Wörter” hielt mich nochmal ganz schön gespannt und begeistert an den Zeilen. ... …mehr

Die letzten Zeilen
… und die sind sowas von spannend kann ich euch sagen. Der dritte Teil der Reihe “Das Buch der gelöschten Wörter” hielt mich nochmal ganz schön gespannt und begeistert an den Zeilen. Ich wusste teilweise nicht, was ich glauben oder denken sollte… und das soll was heißen. Es war spannend – und die letzten Zeilen, die lassen noch einiges zum Vorschein kommen, was mich mehr als nur überrascht hatte.

Spannend, fantasievoll und einfach genial
Wenn ich schon dachte, dass ich auf alles gefasst war – und mir in Gedanken schon überlegt hatte, wie es wohl enden könnte… so kam es alles was anders als gedacht. Mary E. Garner konnte mich hier nochmals total überzeugen. Sehr spannend, abenteuerlich und buchig schön gestaltete sich alels auch hier im Finalen Abschlussband nochmals. Ich werde die Reisen in die verschiedensten Buchwelten vermissen … das weiß ich jetzt schon.

Ein lachendes und ein weinendes Auge….
das blieb am Ende einfach nicht aus. So schön auch alles war … so ein wenig traurig war ich über das Ende…. dafür war es aber absolut stimmig und ja … irgendwann muss ja alles mal vorbei sein. Ein (oder auch viele) tiefe Seufzer blieb da nicht aus … und ein Tränchen hab ich auch verdrücken müssen. Schon lange hing ich nicht mehr in einer Trilgoie so fest, wie in dieser hier. Schade – dass es nun zu Ende ist … aber ich sag euch … ES WAR GENIAL…. überraschend, spannend und einfach nur FANTASTISCH.

Buchig-Geniale Leseempfehlung
Für die Trilogie “Das Buch der gelöschten Wörter” kann ich nur eine gigantische Leseempfehlung aussprechen. Wer die Reihe noch nicht kennt, aber Bücher über alles liebt, der sollte sich hier die Reihe schnappen und eintauchen. Eintauchen in eine fantastische Story, buchig schöne Ereignisse und eine liebevolle, spannende und überraschende Story sich hier nicht entgehen lassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mary E. Garner

Mary E. Garner träumte sich schon immer gern in die Welten ihrer Lieblingsbücher. Bevorzugt jene, die in ihrem geliebten England spielen. Ihrer persönlichen Leidenschaft zur großen Insel und deren literarischen Figuren entsprang die Idee zu Das Buch der gelöschten Wörter, in das sie nun auch ihre Leserschaft in entführt.

Mehr erfahren
Alle Verlage