Die Glücksagentur
 - Lorraine Fouchet - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Frauenromane
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4486-8
Ersterscheinung: 29.03.2019

Die Glücksagentur

(13)

Juliette ist 29 und Journalistin. Und sie hat die Nase voll: der Chef, der Job, das Liebesleben – alles andere als erfreulich. Sie wirft alles hin, um in Südfrankreich im Dorf ihrer Kindheit einen beruflichen Neustart zu wagen. Ein charmantes, aber heruntergekommenes Schulgebäude wird mit fantasievoller Tatkraft zum Domizil ihrer Agentur für alle, die mit einer räumlichen Veränderung ihrem weiteren Lebensglück auf die Sprünge helfen wollen. Die Agentur findet bald großen Anklang – und Juliette sich selbst und die Liebe.

Rezensionen aus der Lesejury (13)

BuchBria BuchBria

Veröffentlicht am 16.07.2019

Ein Buch, das glücklich macht ...

Als ich dieses wundervolle Cover zufällig sah und dann im Klappentext noch las, dass das Buch in Südfrankreich handeln sollte, stand für mich sofort fest, dass ich es unbedingt lesen musste. Genaugenommen ... …mehr

Als ich dieses wundervolle Cover zufällig sah und dann im Klappentext noch las, dass das Buch in Südfrankreich handeln sollte, stand für mich sofort fest, dass ich es unbedingt lesen musste. Genaugenommen spielt die Geschichte in einem kleinen Ort im Gers, im Südwesten Frankreichs, und ich würde am liebsten direkt die Koffer packen um dort hinzureisen.

Als Juliette beschließt, eine Zeit lang in das Dorf ihrer Kindheit zu ziehen, fühlt sie sich in Paris völlig am Ende ihrer Kräfte. Bei ihrem Sohn wurde gerade Diabetes diagnostiziert, ihre Schwester, um die sie sich seit dem Tod der Eltern kümmert, steckt in der Pubertät und es kommt immer wieder zum Streit, und als sie schließlich noch ihren Job verliert, steht schnell fest, dass sie eine Zeit lang an dem Ort leben möchte, wo sie soviele unvergessliche Sommer bei ihrer Großmutter verbrachte. Gemeinsam mit einer Freundin eröffnet sie eine Glücksagentur und lernt dabei die unterschiedlichsten Menschen kennen sowie nach und nach auch die Einwohner des kleinen Ortes.

Lorraine Fouchet schreibt einfach bewundernswert. Ich war bereits nach wenigen Seiten gefangen in der Handlung, hatte die Orte, die sie beschreibt so bildlich vor Augen, dass mich sofort das Fernweh packte, und obwohl diese Geschichte relativ viele verschiedene Charaktere beinhaltet, die jedoch alle so ihre gewissen Macken haben, konnte ich sie problemlos auseinanderhalten. Gleichzeitig kommt es immer wieder zu so urkomischen Szenen, dass ich schmunzeln musste. Vorallem die Einwohner des Ortes sind so liebenswert beschrieben, dass ich sie am liebsten alle gerne persönlich kennenlernen würde. Stellenweise erinnerte mich die gesamte Handlung fasst ein bisschen an "Chocolat", dass auch zu meinen Lieblingsbüchern zählt und bei dem ich auch die Verfilmung sehr gelungen finde.

Mein Fazit:

"Die Glücksagentur" war für mich definitiv ein Lesehighlight, das mir noch lange in Erinnerung bleiben wird. Man bekommt sofort Lust auf Südfrankreich und ich würde mir bei diesem Buch wirklich wünschen, dass es irgendwann eine Verfilmung gäbe. Absolute Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

karin1966 karin1966

Veröffentlicht am 14.04.2019

Die Glücksagentur

Ich habe mich für das Buch auf Grund des wunderschönen Covers und des Titels entschieden. Die Autorin kannte ich bis jetzt noch nicht, schade.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, wobei ich ... …mehr

Ich habe mich für das Buch auf Grund des wunderschönen Covers und des Titels entschieden. Die Autorin kannte ich bis jetzt noch nicht, schade.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, wobei ich zu Beginn etwas Schwierigkeiten in das Buch reinzukommen. Es gibt sehr viele verschiedene Personen mit teilweise ähnlichen Namen.
Juliette ist eine wundervolle Frau, sie hat mich zutiefst beeindruckt, wie sie es immer schafft, alles unter einen Hut zu bekommen.
Zur Geschichte, Juliettes Eltern sind bei einem Unfall ums Leben gekommen, sie kümmert sich nun um ihre Schwester Alice, die gerade pubertiert und ihren Sohn Auriel.
Sie besucht eine Freundin in Frankreich und beschließt dort einen Neustart vorzunehmen. Dabei gründet sie das Unternehmen „ Glücksagentur“, das sie zusammen mit ihrer Freundin führt. Doch zunächst steht den beiden so einiges im Weg, um richtig durch zu starten.
Ein wirklich tolles Buch, das ich sehr gerne gelesen habe. Es hat mich gut unterhalten und mir ein großes Lesevergnügen bereitet. Ich empfehle das Buch gerne weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Aloegirl Aloegirl

Veröffentlicht am 11.04.2019

tolles Buch

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Juliette war Journalistin ... …mehr

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Juliette war Journalistin und sie hatte einen zehnjährigen Sohn der Diabetiker wurde und drei Mal täglich Insulin spritzen musste. Sie zog auch noch ihre kleine Schwester auf die siebzehn Jahre alt war. Ihre Eltern sind beide an Juliettes Geburtstag gestorben. Seitdem feierte sie keinen Geburtstag mehr. Als sie Sarah traf, eine Freundin von früher, erzählte sie ihr, dass sie ein Haus gekauft hat in der Nähe von dem Haus ihrer Großeltern. Sie soll sie dort besuchen kommen. Als sie gekündigt wird, fahren alle Sarah besuchen. Dort angekommen, sah sie ein Haus, dass ihr sehr gut gefiel. Es war das alte Schulhaus. Sie kaufte das Haus und kündigte die Wohnung. Bei einem Treffen mit Sarah, hatte sie die Idee, Leuten zu helfen ihr Leben umzukrempeln um dadurch glücklicher zu werden. Über der ehemaligen Schusterei wurde das Schild Agentur Glück durch Veränderung angebracht. Alle hatten geholfen. Es kam sogar ein Journalist und schrieb einen Artikel über die Agentur. Ihre Freundin Noemie berichtete im Fernsehen in ihrer Sendung über die Agentur. Kann sich die Agentur halten? Bekommt sie genügend Kunden um davon leben zu können? Werden die Leute im Dorf sie irgendwann akzeptieren? Kommt die Liebe vielleicht zu Juliette? Das Buch hat mir sehr gefallen. Mein Kopfkino hatte viel zu tun. Man kommt vom Anfang an gut mit der Geschichte mit. Auch die Emotionen kommen nicht zu kurz. Also holt euch das Buch, ihr werdet es nicht bereuen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Niknak Niknak

Veröffentlicht am 08.05.2020

Was braucht man zum glücklich sein?

*Inhalt:

(Klappentext)*

Die 29-jährige Journalistin Juliette hat die Nase voll. Der Chef, der Job, das Liebesleben - alles andere als erfreulich. Sie wirft alles hin, um einen beruflichen Neustart zu ... …mehr

*Inhalt:

(Klappentext)*

Die 29-jährige Journalistin Juliette hat die Nase voll. Der Chef, der Job, das Liebesleben - alles andere als erfreulich. Sie wirft alles hin, um einen beruflichen Neustart zu wagen: mit der Gründung einer Lebensveränderungsagentur für alle, die ihrem Glück auf die Sprünge helfen wollen.

In dem kleinen französischen Dorf ihrer Kindheit haucht sie einem heruntergekommenen Schulgebäude mit viel Fantasie und Tatkraft neues Leben ein, und ihre Agentur findet bald großen Anklang. Doch wie sieht es mit Juliettes eigenem Glück aus?



*Mein Kommentar:*

Ich kannte die Autorin Lorraine Fouchet bisher noch nicht, aber sie hat mich schon zu Beginn des Buches in ihren Bann gezogen. Sie hat einen tollen und leicht verständlichen Schreibstil und schafft es den Leser an die Geschichte zu fesseln.

Die Protagonisten allen voran Juliette sind wie aus dem wirklichen Leben gegriffen und auch die Geschichten, die sie erzählen sind sehr realitätsnah und könnten jederzeit so passieren. Sie sind sehr liebenswürdig und genau beschrieben, sodass man sie sich sehr gut vorstellen kann und von Beginn an bei ihren Geschichten und Erlebnissen mitfiebert, mitleidet und sich mit ihnen gemeinsam freut.

Juliette ist eine starke Frau, die alles verliert und dennoch nie den Mut verliert und für ihre kleine Familie stetig weiterkämpft. Das finde ich bewundernswert.

Auch die Landschaft und das kleine Dörfchen Gers wachsen dem Leser sofort ans Herz. Man bekommt sofort Fernweh und möchte sich dieses Dorf und seine zum Teil sonderbaren Bewohner gerne selbst einmal ansehen.

Was ich zu Beginn des Buches ein wenig schwierig fand, war, dass es sehr viele verschiedene Personen gibt, die alle eine Rolle in der Handlung spielen. Zum Glück hat es die Autorin recht schnell geschafft, dass diese Verwirrung verschwand und ich die Personen immer besser zuordnen konnte und wusste, wer welche Geschichte hat. Dies hat sie meiner Meinung nach gut gelöst, auch wenn es zu Beginn noch nicht danach aussah.

Ich finde, dass die Glücksagentur ein sehr schöner und leichter Sommerroman ist, der Lust auf Urlaub macht und uns immer wieder daran erinnert, was Glück eigentlich ist. Außerdem zeigt er meiner Meinung nach auch sehr schön, dass Glück für jeden individuell ist und etwas anderes bedeutet.



*Mein Fazit:*

Ein toller Liebesroman mir liebenswürdigen Personen, die einem sofort ans Herz wachsen. Außerdem wird der Leser auf die Suche nach Glück geschickt und daran erinnert, dass Glück für jeden etwas anderes ist.

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und kann es jedem nur empfehlen. Es wird auch nicht mein letzter Roman der Autorin gewesen sein.



Ganz liebe Grüße,

Niknak

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

snowjoggen snowjoggen

Veröffentlicht am 11.03.2020

Super Buch

Das Lesen war wirklich sehr schön, da das Buch sehr schöngeschrieben ist, sehr flüssig unter anderem. Das Buch aus der Hand zu legen, war wirklich schwer gewesen, daher habe ich es quasi an einem Stück ... …mehr

Das Lesen war wirklich sehr schön, da das Buch sehr schöngeschrieben ist, sehr flüssig unter anderem. Das Buch aus der Hand zu legen, war wirklich schwer gewesen, daher habe ich es quasi an einem Stück gelesen und ich wurde nicht enttäuscht. Juliette war einst Journalistin gewesen, das Leben war nicht einfach bei ihr gewesen, aber sie hat alles aus Liebe getan. Ihr Sohn der Diabetiker ist und dreimal täglich Insulin spritzen muss, hat sie gehegt und gepflegt. Unteranderem hat Juliette auch noch ihre 17-Jährige Schwester mit aufgezogen, da ihre Eltern beide gestorben sind. Juliette trifft durch zufall Sarah, eine alte Freundin von Früher. Sarah erzählt, dass sie ein Haus gekauft hat, weiter im Lan. La Juliette dann auch noch ihren Job verliert, fahren alle zusammen Sarah besuchen. Wie es so ist, sieht Juliette ein Haus, was ihr sofort sehr gut gefällt. Nach einigen Überlegung entscheidet sie sich, da Haus zu kaufen. Juliette hat ja schon viel durchgemacht, dann noch die Kündigung, was kann sie nun mit ihrem Leben anstellen, vor allem aber, wie kann sie wieder Geld verdienen? Als sich beide Frauen (Sarah und Juliette) treffen, kommt ihnen eine Idee, warum helfen sie nicht Leute ihr Leben glücklicher zu machen? Das heißt, sie wollen eine Agentur eröffnen, damit die Leute die Probleme haben, mit allem zu ihnen kommen können. Der kleine Ort ist nicht einfach, denn bisher wird sie nicht wirklich akzeptiert, schon gar nicht mit der Idee der Agentur. Eines Tages ist es soweit, dass Agentur Schild wird befestigt. Zur Eröffnung kommt ein Journalist, welcher berichten wird und Juliettes Freundin berichtet sogar im Fernsehen über die Agentur, so kann es doch nur etwas werden oder?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lorraine Fouchet

Lorraine Fouchet - Autor
© Renata Parisi

Lorraine Fouchet ist eigentlich Ärztin und erfüllte mit dieser Berufswahl den Traum ihres Vaters, der starb als sie siebzehn war. Mittlerweile hat sie sich ihren eigenen Traum erfüllt und schreibt seit 1977 mit großem Erfolg Romane.

Mehr erfahren
Alle Verlage