Meistens kommt es anders, wenn man denkt
 - Petra Hülsmann - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Frauenromane
511 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7211-3
Ersterscheinung: 31.05.2019

Meistens kommt es anders, wenn man denkt

Roman
Band 6 der Reihe "Hamburg-Reihe"

(50)

So’n Herz hält ganz schön viel aus. Das ist zäh. 

Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind – aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen?

Rezensionen aus der Lesejury (50)

neugierig1111 neugierig1111

Veröffentlicht am 18.06.2019

Immer wieder schön

Auch der neueste Roman von Petra Hülsmann spielt wieder in Hamburg, das Lokalkolorit kommt genau im richtigen Maß durch, so dass man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlt.
Auch der typische lockere Schreibstil ... …mehr

Auch der neueste Roman von Petra Hülsmann spielt wieder in Hamburg, das Lokalkolorit kommt genau im richtigen Maß durch, so dass man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlt.
Auch der typische lockere Schreibstil trägt dazu bei. Diesmal ist die Mitbewohnerin von Anni - Nele - im Mittelpunkt, die sich in ihren neuen Chef Claas verliebt - aber das gar nicht will. Auch Neles Bruder Lenny spielt eine wichtige Rolle, sein Down-Syndrom und der Umgang damit (in seiner Familie und auch in der Gesellschaft allgemein) werden einfühlsam aber ohne auf die Tränendrüse zu drücken, beschrieben.
Für mich war es wieder richtig gute Unterhaltung zum Wegsuchten.

.
Zum Inhalt

.
So’n Herz hält ganz schön viel aus. Das ist zäh. Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind - aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nicito5684 Nicito5684

Veröffentlicht am 18.06.2019

Nele, Claas und ganz viel Lenny...

Meistens kommt es anders, wenn man denkt von Petra Hülsmann aus dem Bastei Lübbe Verlag.

So’n Herz hält ganz schön viel aus. Das ist zäh. Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job ... …mehr

Meistens kommt es anders, wenn man denkt von Petra Hülsmann aus dem Bastei Lübbe Verlag.

So’n Herz hält ganz schön viel aus. Das ist zäh. Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind - aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen?

Meine Meinung:
Die Geschichte um Nele, die ihr Herz niemandem mehr schenken möchte, hat mich total in den Bann genommen. Ich musste so oft mitlachen, habe mitgefiebert und war berührt. Petra Hülsmann schafft es immer wieder zauberhafte und fesselnde Romane zu schreiben die das Leben zeigen. Neles Bruder Lenny ist mich sehr ans Herz gewachsen. Der Kampf um sein Leben und wie gern er lebt, einfach toll. Petra zeigt immer wieder dass nicht alles im Leben glatt läuft, aber jedes Leben lebenswert ist.
Tja und dann ist da noch Claas, der smarte lockere Chef, der auch sein Päckchen zu tragen hat. Seine Hündin verliebt sich sofort in Nele und Nele in sie. Die treuen Seelen wissen einfach wer zum Herrchen passt und wer nicht. Die innigen Szenen zwischen Nele und Claas, lassen auch so manches Herz höher schlagen und Gänsehaut-Momente sind garantiert.
Petras Schreibstil liebe ich einfach und sie zählt mit zu meinen Lieblingsautorinnen.

Fazit:
Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag und NetGalley für die Bereitstellung. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung und alle Daumen hoch. Ein toller Roman der unter die Haut geht und mitreißt. Ein Roman der wieder zum träumen einlädt und schöne Stunden schenkt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LauraJane LauraJane

Veröffentlicht am 16.06.2019

Lustiger Roman mit ernsten Untertönen

Laut Amazon handelt es sich um eine „Hamburg-Reihe, Band 6“.
Ich kannte bisher zwei Hörbücher von Petra Hülsmann und möchte nur betonen, es ist absolut nicht notwendig, daß man die vorigen Bücher kennt, ... …mehr

Laut Amazon handelt es sich um eine „Hamburg-Reihe, Band 6“.
Ich kannte bisher zwei Hörbücher von Petra Hülsmann und möchte nur betonen, es ist absolut nicht notwendig, daß man die vorigen Bücher kennt, man kommt prima mit.
Ein paar der Figuren sind aus einem Vorgänger-Roman bereits bekannt. Aber weiß man dies nicht, dann merkt man es auch überhaupt nicht. Es fehlte mir also kein Wissen über die Vorgänger-Geschichten.

Das Hörbuch handelt von Nele, die einen neuen Job in einer Werbeagentur antritt, gleich einen schwierigen Auftrag bekommt, sich in ihren Chef verliebt, dies aber nicht zulassen will, und vor allem auch von ihrem Bruder Lenny, meiner Meinung nach die zweite Hauptperson.
Lenny hat das Down-Syndrom. Ich bewundere Petra Hülsmann, wie feinfühlig sie von dem Leben mit einem Behinderten erzählt hat. So herzerfrischend, wie Lenny mit seiner direkten Art Nele nicht nur einmal bloßstellt. Und Frau Hülsmann konnte auch die Gedanken und Empfindungen von Lenny überzeugend schildern – wie z.B., daß er ein eigenes Leben will und daß Behinderte bei der Hamburg-Kampagne fehlen und wie das von Lenny empfunden wird.
Ganz schlimm (aber leider sehr realistisch), wie Lenny von diesen zwei Jungs fies geärgert wird. Noch fassungsloser machte aber die Reaktion deren Eltern. Alles wie gesagt leider sehr realistisch, das sind die ernsten Untertöne im Buch.
Umso schöner dagegen, daß Lenny die große Liebe gefunden hat, Mia, ebenfalls mit Down-Syndrom. Die beiden sind einfach nur herzerwärmend, vor allem wie liebevoll sie miteinander umgehen. Da könnten sich viele „normale“ Paare eine dicke Scheibe davon abschneiden.

Wie immer machen die Bücher von Petra Hülsmann einfach nur Spaß und gute Laune. Eine perfekte Einstimmung für den Sommer und eine prima Werbung für das schöne Hamburg.
Herrlich erfrischend war der Hund Sally, der vieles aufgelockert hatte und zu einigen lustigen Szenen führte.
Auch herrlich, wie aus dem verklemmten und biestigen Politiker dank der Personality-Kampagne von Nele und ihren Kollegen und Kolleginnen langsam ein richtiger, sogar sympathischer Mensch wird. Die ganze verkorkste Familie wurde von Frau Hülsmann mit sehr viel Humor geschildert.
Die Liebesgeschichte war am Anfang herrlich komplikationslos … da war klar, daß noch etwas kommen mußte. Auch sehr spannend zu lesen, man fieberte richtig mit den beiden mit.

Was mir sehr gut gefallen hat, war die wie immer absolut phantastische Sprecherin Nana Spier, die das absolut toll vorgelesen hat und es geschafft hat, jedem Charakter eine eigene Stimme zu geben, so daß man immer sofort wußte, wer gerade spricht.
Herrlich auch die Stimme von Nele, wenn sie mit dem Hund Sally spricht und ihre Stimme bestimmt um 2 Oktaven nach oben geht :-)

Desweiteren finde ich es sehr gut, daß pro CD sehr viele Tracks gemacht wurden. Leider kenne ich das nämlich auch ganz anders. Praktisch, wenn man mal etwas nicht richtig mitbekommen hat und die Stelle nochmals hören möchte.

FAZIT:
Ein wie immer mitreißendes Buch von Petra Hülsmann, das vielleicht nicht ganz so lustig ist wie seine Vorgänger, aber dennoch fesselnd ist und vor allem durchweg gute Laune verbreitet und Lust auf den Sommer macht.
Vor allem bekommt man auch seltene Einblicke (zumindest für mich) in das Leben und Fühlen eines Menschen mit Down Syndrom.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lena-F Lena-F

Veröffentlicht am 16.06.2019

Wunderschönes Hörbuch mit Witz und Realität

Inhalt:
Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für ... …mehr

Inhalt:
Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind - aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen?
Meinung:
Das Buch "Meistens kommt es anders, wenn man denkt", ist der sechste Band aus der Hamburg-Reihe von Petra Hülsmann. Was in diesem Buch der Reihe besonders schön ist, ist das dass Buch eine Verbindung zu den bisherigen Büchern der Reihe hat und einige Charaktere Wiederauftreten. Das Buch, aber insbesondere der Anfang sind sehr witzig und unterhaltsam gestaltet, mich persönlich hat das Buch immer wieder aufs neue zum lachen gebracht. Die Geschichte ist wirklich sehr spannend aber gleichzeitig auch sehr lebensnah gestaltet worden. Was vor allem sehr interessant war ist die Behandlung des Down-Syndroms, was dem Leser die Möglichkeit gegeben hat mehr über das Leben mit dem Syndrom zu erfahren und gleichzeitig auch noch die Probleme, welchen sich die Betroffenen täglich stellen müssen.
Fazit:
Ich persönlich würde das Buch jedem weiterempfehlen der gerne beim Lesen lacht, aber auch Gleichzeitig über das Thema des Down-Syndroms informieren will.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tinchen13 Tinchen13

Veröffentlicht am 13.06.2019

Endlich wieder Hamburg!

Zum aktuellen Buch von Petra Hülsmann durfte ich an der Hörrunde der Lesejury teilnehmen. Und ich muss sagen – WOW! Ich bin ein richtiger Petra-Hülsmann-Fan. Ihre Bücher sind einfach super!
In diesem spielen ... …mehr

Zum aktuellen Buch von Petra Hülsmann durfte ich an der Hörrunde der Lesejury teilnehmen. Und ich muss sagen – WOW! Ich bin ein richtiger Petra-Hülsmann-Fan. Ihre Bücher sind einfach super!
In diesem spielen Nele und Lenny die Hauptrollen. Nele kennt man schon aus „Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen“. Sie ist Annis Mitbewohnerin, arbeitet in einer PR-Agentur und hat immer Pech mit Männern. Und Lenny is Neles kleiner Bruder, der Down-Syndrom hat und mit seiner liebevoll stürmischen Art Neles Leben immer mal wieder aufmischt.
In der Agentur hat Nele einiges zu tun mit dem Großauftrag, den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing bei seiner Brügermeisterkandidatur zu unterstützen.

Gelesen wurde das Hörbuch von Nana Spier, die das so gut gemacht hat, dass ich voll und ganz in der Geschichte mit drin war.

Petra Hülsmann scheut sich nicht, auch schwierige Themen in ihren Büchern zu verarbeiten und das macht ihre Bücher für mich zu etwas ganz Besonderem.

Es war sehr toll, Nele näher kennezulernen und dabei die anderen Charaktere aus dem Vorgängerbuch, Anni, Sebastian und Kai, wiederzutreffen … nur Knut ging leider im Hörbuch verloren … der ist den Kürzungen zum Opfer gefallen, die für ein Hörbuch nunmal gemacht werden müssen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Petra Hülsmann

Petra Hülsmann - Autor
© Inga Sommer

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.  

Mehr erfahren
Alle Verlage