XXL-Leseprobe: Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
 - Petra Hülsmann - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Frauenromane
577 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-6524-5
Ersterscheinung: 11.05.2018

XXL-Leseprobe: Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

Roman

(161)

XXL-Leseprobe zu Petra Hülsmanns "Wenn's einfach wär, würd's jeder machen":
Dieser Roman geht mitten ins Herz - und auf die Lachmuskeln!

Damit hatte die beliebte Musiklehrerin Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird sie von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. Nicht nur, dass die Schüler dort mehr an YouTube als an Hausaufgaben interessiert sind - die Musical-AG, die Annika gründet, stellt sich auch noch als völlig talentfrei heraus. Aber wenn's einfach wär, würd's schließlich jeder machen. Annika gibt nicht auf und wendet sich hilfesuchend an Tristan, ihre erste große Liebe und inzwischen Regisseur. Von nun an spielt sich das Theater jedoch mehr vor als auf der Bühne ab, und das Chaos geht erst richtig los.

Die perfekte Sommerlektüre: endlich der neue hinreißende Roman von Bestsellerautorin Petra Hülsmann!

Diese Leseprobe enthält außerdem noch ein Interview mit Petra Hülsmann zu ihrem neuen Roman "Wenn's einfach wär, würd's jeder machen".
Jetzt herunterladen und sofort wegträumen!

Rezensionen aus der Lesejury (161)

noane_lovesbooks noane_lovesbooks

Veröffentlicht am 27.03.2020

Humorvoll, witzig und sehr unterhaltsam

Ich liebe die Bücher von Petra Hülsmann. Sie sind einfach humorvoll, leicht, spritzig, witzig und in einem flüssigen Sprachstil geschrieben. Auch bei diesem Roman habe ich teilweise richtige Lachanfälle ... …mehr

Ich liebe die Bücher von Petra Hülsmann. Sie sind einfach humorvoll, leicht, spritzig, witzig und in einem flüssigen Sprachstil geschrieben. Auch bei diesem Roman habe ich teilweise richtige Lachanfälle bekommen. Die Schüler der Astrid-Lingren-Schule sind so derp drauf, dass die bei Fack ju Göthe mitspielen könnten. Herrlich. Vielleicht wird ja dieses Buch verfilmt. Dieses Zusammenspiel mit Frau Paulsen (Annika) und den Schüler ist sehr unterhaltsam. Annika ist eine junge Lehrerin, die eigentlich noch ihren Weg finden muss. Sie hatte es selbst nicht leicht in der Schule und teilweise muss sie sich doch ihrer Vergangenheit stellen. Ich finde es toll den Hintergrund eines Lehrers zu erfahren, welche Vorbereitungen, Zeit, Kraft und Mühe aufgewendet wird und das man manchmal gegen Situationen machtlos ist. Besonders wenn sie im sozialen Brennpunkt stattfinden. So unterhaltsam das Buch auch ist, hinterlässt es eine nachdenkliche Spur und berührt einen auch, dass leider in der Realität nicht jedes Kind einem behüteten Elternhaus aufwächst und Lehrer oft machtlos sind oder nur bis zu einer bestimmten Grenze helfen können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Base_03 Base_03

Veröffentlicht am 24.03.2020

Guter Roman für Zwischendurch

Der Roman "Wenn´s einfach wär, würd´s jeder machen" machen beschäftigt sich mit viele gesellschaftlichen Fragen und kann sich teils im Genre nicht ganz entscheiden. Denn wir wissen nie so ganz, ob wir ... …mehr

Der Roman "Wenn´s einfach wär, würd´s jeder machen" machen beschäftigt sich mit viele gesellschaftlichen Fragen und kann sich teils im Genre nicht ganz entscheiden. Denn wir wissen nie so ganz, ob wir es denn nun mit einem Liebesroman zu tun haben oder nicht. Das ist zwar grundsätzlich gar nicht schlimm, verwirrt aber zum Teil. Denn trotz viel Charme und Liebe geht es auch oft um schlechte Verhältnisse, Gewalt und Verwahrlosung. Den ersten wirklichen Abzug gibt es nun dafür, dass sich die Autorin weit in eben jene Themen reinarbeitet, diese dann aber zu oberflächlich behandelt. Natürlich ist es nicht das Ziel des Romans, dies zu thematisieren, kommt dafür aber zu sehr in den Vordergrund.
Ansonsten ist die Geschichte aber wirklich nett zu lesen. Gerade die ersten 300 Seiten gehen weg wie nichts. Danach störte mich ich zum Teil an undefinierbaren Längen und an den etwas nachlassenden Charakteren. Der Kitsch kommt dann im letzten Teil noch mal mit Wucht, was ja aber gar nichts Schlechtes ist.
Die Charaktere lassen zwar, wie gesagt, zum Teil etwas nach und sind gegen Ende nicht mehr ganz so fein abgestimmt, aber halten einem oft den Spiegel vor und lassen einen Schmunzeln.
Die Autorin hat sich für ein vernünftiges Ende entschieden, das im Allgemeinen auf die Geschichte passt.
Insgesamt ist der Erzählstil gut gelungen. Er regt zum Weiterlesen an und kaschiert kleine Mängel wie oben ganz gut.
Ich gebe für einen schönen Roman mit Schwächen noch knappe 4 Sterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sparkling Sparkling

Veröffentlicht am 19.02.2020

Positive Überraschung

Dieser Roman konnte mich wirklich positiv überraschen und vor allem überzeugen.
Der Schreibstil ist locker und flüssig, so fällt das Lesen sehr leicht.
Aber vor allem hat die Geschichte einfach so viel ... …mehr

Dieser Roman konnte mich wirklich positiv überraschen und vor allem überzeugen.
Der Schreibstil ist locker und flüssig, so fällt das Lesen sehr leicht.
Aber vor allem hat die Geschichte einfach so viel Charme, dass einem da das Herz zwangsläufig aufgehen muss!
Die Geschichte ist so liebevoll verfasst worden und enthält wirklich schöne Wendungen und das Ende.. es ist ein kleines Träumchen und auch einfach so herrlich authentisch! Dies könnte genauso eine wahre Geschichte sein und das ist so herrlich erfrischend.
Außerdem hat mir der Humor des Romans sehr gefallen. Es gab einige Stellen, wo lachen oder schmunzeln musste und das passiert mir nicht oft.
Am Ende hätte ich sogar fast ein paar Tränchen verdrückt, weil es mich so gerührt hat!
Zudem erhielt er einige Botschaften an die Leser, die man gut in seinem eigenen Leben verankern kann. Man findet sich einfach in dieser Geschichte wieder.
Die Charaktere sind einfach herrlich unperfekt, bodenständig und authentisch!
Ich kann den Roman euch allen definitiv ans Herz legen und meiner Meinung nach ist es mehr als ein bloßer Zwischendurch-Roman.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

classique classique

Veröffentlicht am 16.10.2019

"Ellenbrook"

Der Roman "Wenn´s einfach wär, würd´s jeder machen" umfasst ca. 576 Seiten.

Kurzer Plot:

Annika Paulsen ist 27 Jahre alt, und arbeitet am Werther Gymnasium als Lehrerin für Geografie und Musik.

Dann ... …mehr

Der Roman "Wenn´s einfach wär, würd´s jeder machen" umfasst ca. 576 Seiten.

Kurzer Plot:

Annika Paulsen ist 27 Jahre alt, und arbeitet am Werther Gymnasium als Lehrerin für Geografie und Musik.

Dann wird sie an die Astrid Lindgren Schule, genannt ALS, versetzt. Die ALS liegt in Ellenbrook, einem Brennpunktgebiet von Hamburg.

Annika will alles daran setzen wieder an ihr geliebtes Gymnasium zurückkehren zu dürfen. Mit einer Musical - AG möchte sie einen Preis gewinnen.

Bei der Umsetzung ihrer Pläne soll ihr Tristan, ihr ehemaliger Schwarm aus der Schulzeit, der heute als Theaterregisseur arbeitet sowie Sebastian, ein Freund und Nachbar, helfen.

Es entwickelt sind eine Art Dreiecksgeschichte.

Mein Fazit:

Ein wiedermal sehr schöner Roman der Autorin Petra Hülsmann.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig, und auch wenn es ein Liebesroman ist, geht es auch etwas in die Tiefe.

Denn die Schüler an der ALS zeigen der Protagonistin Annika auf, was wirklich Probleme sind.


4. Sterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Laura_bn Laura_bn

Veröffentlicht am 15.10.2019

Ein fesselndes Buch

Unglaublich tolles Buch mit einer wunderschönen Geschichte unglaublich schön beschreiben und Herz verrührend. Eine tolle Mischung aus Humor und dem wahren Leben …mehr

Unglaublich tolles Buch mit einer wunderschönen Geschichte unglaublich schön beschreiben und Herz verrührend. Eine tolle Mischung aus Humor und dem wahren Leben

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Petra Hülsmann

Petra Hülsmann - Autor
© Inga Sommer

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.  

Mehr erfahren
Alle Verlage