Die Rebellion der Maddie Freeman
 - Katie Kacvinsky - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Erzählendes Jugendbuch
380 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8387-1189-8
Ersterscheinung: 22.07.2011

Die Rebellion der Maddie Freeman

Band 1 der Reihe "Digital School"
Übersetzt von Ulrike Raimer-Nolte

(5)

Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen - das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin - für den nur das wahre Leben offline zählt.

Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?

Rezensionen aus der Lesejury (5)

rebell rebell

Veröffentlicht am 03.05.2018

Super Auftakt und sehr realistisch

Inhaltsangabe:
Eine Stadt in den USA, nur wenige Jahre in der Zukunft: Plastikbäume, Online-Dates und Schule im Netz - Maddie, 17, lebt wie die meisten ein digitales Leben. Und merkt kaum, wie seelenlos ... …mehr

Inhaltsangabe:
Eine Stadt in den USA, nur wenige Jahre in der Zukunft: Plastikbäume, Online-Dates und Schule im Netz - Maddie, 17, lebt wie die meisten ein digitales Leben. Und merkt kaum, wie seelenlos sich das anfühlt. Bis sie sich Hals über Kopf in den etwas älteren Justin verliebt. Für ihn findet das wahre Leben offline statt. Er nimmt Maddie mit in Coffeeshops und Clubs und sie fühlt sich immer mehr von diesem echten Leben angezogen. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Künstlichkeit der Welt und die Anonymität der sozialen Netzwerke. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zur Schlüsselfigur. Doch für welche Seite wird sie sich entscheiden?

Ich hatte schon länger das Buch im Auge, nun habe ich es endlich gelesen.
Der Schreibstyl von Katie Kacvinsky gefiel mir sehr gut und ich konnte ich optimal in das Buch hineinfühlen. Maddie ist mir Anfangs etwas suspekt. Sie hat sich sehr von der Technik abhängig gemacht, obwohl sie in einem sehr frühen Alter noch eine ganz andere Seite kennen lernen durfte, die sie vergessen hat. Ich war auch etwas erschrocken muss ich ehrlich zugeben. Das Buch ist von unserer jetzigen Zukunftsprognose gar nicht soweit entfernt und ich kann mir gut vorstellen das dieses Buch zur bitteren Realität wird. Es regt mich zum nachdenken an, sodass ich sogar ab einer bestimmten uhrzeit mein handy einfach abschalte...
Die Story um Maddie und die Rebellion ist einfach packend. Maddies Vater hat unglaubliches geschaffen und will auch nun seine Tochter in so eine Schublade stecken. Nachvollziehen kann ich seine Taten nur zum Teil...Einfach nur Lesenswert und super Nachdenkstoff!
Ich bin schon gespannt auf Teil 2!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

weil_wir_buecher_lieben weil_wir_buecher_lieben

Veröffentlicht am 16.11.2020

Auf in den Wiederstand

An alle, in denen ein kleiner Rebell schlummert, ihr müsst dieses Buch lesen!

Dauernt liest man diese Bücher mit den kleinen süßen Mädchen die wir alle zurecht lieben, aber Maddie ist da mal was ganz ... …mehr

An alle, in denen ein kleiner Rebell schlummert, ihr müsst dieses Buch lesen!

Dauernt liest man diese Bücher mit den kleinen süßen Mädchen die wir alle zurecht lieben, aber Maddie ist da mal was ganz anders! Maddie musste sich entscheiden und das hat sie getan!
Unter der Unterschtüzung ihres Freundes Justin lernt sie den Mund auf zumachen und wird zur bedeutenden Wiederstandskämpferinn, was allerdings gerade in ihrer Stellung nicht gantz so leicht ist wie erwartet...

Jedoch muss man ein wenig vertrauen in das Buch haben um bis zum Ende trotz manchmal sich etwa ziehenden Szenen dran zu bleiben, aber glaubt mir...es lohnt sich!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hayley99 Hayley99

Veröffentlicht am 23.05.2018

Eine Welt in den Fesseln der Technik und nur eine Einzige Person besitzt den Schlüssel zur Befreiung❤ Spannung und Emotionen garantiert?

Maddie führt ein wohlbehütetes Leben mit allem erdenklichen Luxus, weil ihr Vater der Leiter der DigiSchool ist. Diese müssen alle Kinder besuchen, nachdem die Regierung alle öffentlichen und offlinen ... …mehr

Maddie führt ein wohlbehütetes Leben mit allem erdenklichen Luxus, weil ihr Vater der Leiter der DigiSchool ist. Diese müssen alle Kinder besuchen, nachdem die Regierung alle öffentlichen und offlinen Schilen aus Angst vor Amokläufen gesperrt hat. Maddie hat als Teenager einer gegnerischen Organisation geholfen diesen Schultyp zu zerstören und hat  ihren Vater bestohlen, was ihr dieser noch immer nicht verziehen hat und deshalb lässt er sie bewachen und ausspionieren. Maddie trifft im Internet den süßen und sympathischen Justin, er zeigt ihr den Weg aus der verkabelten Welt und offenbart ihr die Welt im Offline-Modus. Beide entwickeln Gefühle füreinander aber sie wollen sich diese nicht eingestehen, wie lange können sie sich dagegen wehren??? Werden Maddie und ihre Freunde es schaffen die digitale Herrschaft zu stürzen?

Die Handlung ist spannend, wobei sie etwas an Divergent erinnert.

Alle Charaktere sind mit Tiefe versehen, wobei ich Justin am meisten mochte? Freue mich schon auf die Fortsetzung, hoffentlich kann die Beziehung von Justin und Maddie bestehen?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabrysbluntbooks Sabrysbluntbooks

Veröffentlicht am 12.09.2021

Ganz okay aber nicht mehr

Die Idee ist sehr interessant, die Umsetzung weniger. Eher ruhigere Geschichte...
Maddie Freeman ist die Tochter von Digital Scool Gründer. In der digitalen Schule, werden die Kurse von zu Hause aus Online ... …mehr

Die Idee ist sehr interessant, die Umsetzung weniger. Eher ruhigere Geschichte...
Maddie Freeman ist die Tochter von Digital Scool Gründer. In der digitalen Schule, werden die Kurse von zu Hause aus Online besucht. Das ist seit einigen Jahren normal, den Maddie lebt in einer Welt die fast komplett digitalisiert ist, bis sie Justin und einer Gruppe Aktivisten trifft. Sie lernt ein Leben ausserhalb der Digitalen kennen und ihr Abenteuer beginnt.

Ich fand die Idee total faszinieren und gar nicht mehr so weit hergeholt 8 Jahre nach Erscheinung und nach Covid sowieso. Es war aber beängstigend sich so eine Zukunft vorzustellen, wo menschlicher Kontakt nebensächlich wird und alles über den Online Modus geht. Die Entwicklung von Maddie als sie mit dieser Gruppe unterwegs ist, und somit eine neue Welt kennenlernt in der Sie selbst kochen muss oder schreiben lern. Diese Entwicklung und ihre Gedanken und Gefühle mitzubekommen, war sehr interessant und schön zu lesen. Man muss aber sagen, dass die Geschichte wenig Handlung und wenig höhen hat, es ist eher ein ruhigeres Buch. Die Protagonistin ist teilweise etwas naiv aber nicht stören. Sie ist für ein Jugendbuch in Ordnung. Die Liebesgeschichte ist jedoch irgendwie entstanden, hab das nicht ganz mitbekommen. Justin ist sehr verschlossen und es gibt wenige Momente zwischen den beiden und deswegen nicht ganz nachvollziehbar.

Der Schreibstiel, naja… teilweise etwas stockend, ich musste teilweise Absätze doppelt lesen um mit der ruhigen Geschichte mitzukommen, dies hat etwas gestört. Ich hoffe beim Folgeband wird dies besser. 3/5Sterne wegen der Idee

Für alle die nicht zu hohe Erwartungen an ein Jugendbuch mitbringen und die Idee interessant finden. Endet nicht mit einem Cliffhanger.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wordworld_Sophia Wordworld_Sophia

Veröffentlicht am 30.09.2019

Leider trüben der typische Dystopie-Aufbau und viele Stereotypen das Bild ein.

*Die Eindrücke:

Schreibstil: *Katie Kacvinsky schreibt humorvoll und mitreißend, kommt ohne stilisiertes Drama auskommt und gibt ihren Figuren etwas Ehrliches, Wahrhaftiges, leider bleibt ihr Stil hier ... …mehr

*Die Eindrücke:

Schreibstil: *Katie Kacvinsky schreibt humorvoll und mitreißend, kommt ohne stilisiertes Drama auskommt und gibt ihren Figuren etwas Ehrliches, Wahrhaftiges, leider bleibt ihr Stil hier aber klarer und schmuckloser als in "Dylan und Grey". Ein weiterer Minuspunkt ist, dass sie hier für einen Einführungsband zu viele Facetten und Aspekte mit einfließen lassen will, sodass sie sich leider oft im Klein-Klein verliert, der Weitblick fehlt und Logiklücken aufklaffen.
*
Charaktere*: Maddie ist die typische Verkörperung der weiblichen Hauptfigur einer Dystopie. Zu Beginn ist sie sehr naiv und tut sich schwer, zu rebellieren, da ihr Vater der Vater Erfinder der Digital School ist und sie somit die perfekte Tochter spielt. Spannend ist, dass sie durch den Kontakt zu Justin wieder langsam lernen muss, alltägliche Schwierigkeiten des analogen Lebens zu meistern. Justin ist ihr stereotyper Gegenpart. Als Anführer der Rebellion ist er natürlich unheimlich beschäftigt, geheimnisvoll und heldenhaft *augenroll*. Dadurch dass ihre Beziehung stark im Vordergrund steht, gehen viele interessante Ideen leider etwas unter.
*
Handlung:* Katie Kacvinsky hat in ihre Trilogie viele aktuelle Themen und Ängste verpackt, sodass sich viele Denkanstöße in Form von auf die Spitze getriebenen gesellschaftlichen Entwicklungen finden lassen. Ein großes Manko an der Konstruktion der Handlung ist jedoch der typische Dystopie-Aufbau, der die Richtung der Handlung durch viele Klischees einschränkt. Ein unschuldiges Mädchen trifft auf einen Widerstandkämpfer und - BAM - durch die Liebe zu ihm, beginnt sie am System zu zweifeln. Das ist doch langsam wirklich überholt!

_______________________

*
Das Zitat:*
_
"Das hier ist die reale Welt, das hier, direkt vor unserer Nase, aber die Leute bemerken sie nicht einmal mehr. Das Draußen ist ihnen so fremd, wie ein entfernter Verwandter, den man nur von Bildern oder Erzählungen kennt. Man begegnet sich nie wirklich. Man lernt sich nie richtig kennen. Genauso geht es den Menschen mit der Welt, in der sie leben. Weil sich alle in ihre Häusern abgeschottet haben. Sie kennen das Meer, haben es aber selbst nie gesehen. Sie kennen die Sonne, haben sie aber nie selbst auf ihrer Haut gespürt. Dabei ist der Sinn des Lebens doch, Momente wie diesen zu erleben."_
_______________________

*
Das Urteil:*

Katie Kacvinskys Trilogie beschäftigt sich mit vielen aktuellen Themen und Ängsten und ist voll von Denkanstößen - leider trüben der typische Dystopie-Aufbau und viele Stereotypen das Bild ein.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Katie Kacvinsky

Katie Kacvinsky - Autor
© Ellisse Steed

Katie Kacvinsky arbeitete als Model und als Lehrerin, bevor sie sich entschied, ihre Zeit ganz dem Schreiben zu widmen. Ihr erstes Buch, Die Rebellion der Maddie Freeman, erschien im Sommer 2011 im Boje Verlag und war sofort ein großer Erfolg, ebenso der Nachfolgeband Maddie – Der Widerstand geht weiter. Im Herbst 2015 folgt der dritte und abschließende Band der Trilogie, Maddie – Immer das Ziel im Blick. Auch ihr Liebesroman Dylan & Gray ist bei Boje im Programm. Die Autorin lebt in …

Mehr erfahren
Alle Verlage