Cherringham - Last Train to London
 - Matthew Costello - eBook
Coverdownload (300 DPI)

2,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Krimis
89 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-4837-5
Ersterscheinung: 10.04.2014

Cherringham - Last Train to London

A Cosy Crime Series
Band 5 der Reihe "Cherringham: Mystery Shorts"

(8)

Cherringham is devastated. Otto Brendl, the likeable old man who had hosted the classic Punch-and-Judy show for the kids each summer, died suddenly of a heart attack. But while the memorial service is being planned, Jack becomes suspicious that Otto wasn't just the friendly man next door. Maybe there's more behind the heart attack? Soon Jack and Sarah are on the trail of a particularly sinister murderer - and together they will find that there's not only one kind of justice.

Cherringham is a serial novel à la Charles Dickens, with a new mystery thriller released each month. Set in the sleepy English village of Cherringham, the detective series brings together an unlikely sleuthing duo: English web designer Sarah and American ex-cop Jack. Thrilling and deadly - but with a spot of tea - it's like Rosamunde Pilcher meets Inspector Barnaby. Each of the self-contained episodes is a quick read for the morning commute, while waiting for the doctor, or when curling up with a hot cuppa.
 
For fans of Agatha Christie's Miss Marple series, Lilian Jackson Braun's The Cat Who series, Caroline Graham's Midsomer Murders, and the American TV series Murder She Wrote, starring Angela Lansbury.
 
Co-authors Neil Richards (based in the UK) and Matthew Costello (based in the US), are known for their script work on major computer games. The Cherringham crime series is their first fictional transatlantic collaboration.

Rezensionen aus der Lesejury (8)

buchnarr buchnarr

Veröffentlicht am 31.03.2020

Angenehme Unterhaltung

Die Serie „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ ist eine Cosy Crime-Serie, also Wohlfühlkrimis. Und diese Bezeichnung trifft es wirklich sehr gut. Es ist leichte seichte Krimi-Kost die sich allerdings ... …mehr

Die Serie „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ ist eine Cosy Crime-Serie, also Wohlfühlkrimis. Und diese Bezeichnung trifft es wirklich sehr gut. Es ist leichte seichte Krimi-Kost die sich allerdings flüssig lesen lässt. Ein Mord geschieht zwangsläufig immer, wird aber nie mit zu vielen blutigen oder brutalen Details geschildert. Im Mittelpunkt der Geschichten stehen Sarah, eine allein erziehende Mutter zweier Kinder, die aus Cherringham stammt und Jack ein pensionierter Cop aus New York, der seinen Ruhestand hier verbringen möchte. Durch direkte Beziehungen zum Opfer beziehungsweise Verdächtigen oder durch Bitten von Nachbarn und Freunden, engagieren sich beide stets sehr intensiv bei der Tätersuche. Hierbei kommen ihnen zum einen Jacks Erfahrungen bei Ermittlungen zu gute, die für die richtigen Ansätze bei der Recherche sorgen, und zum anderen kann Sarah mit ihren Orts-, Menschen- und Computerkenntnissen punkten. Der Krimi ist jeweils eine im wahrsten Sinne kurzweilige, weil ca. 150 Seiten umfassende, Geschichte. Als einen „kleinen Happen“ für zwischendurch geeignet – mir hat der Krimi gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lena87 Lena87

Veröffentlicht am 27.04.2022

Matthew Costello & Neil Richards - Cherringham 5 - Letzter Zug nach London

Ein Puppenspieler stirbt scheinbar an einem Herzinfarkt. Sarah und Jack werden aber beauftragt dem nach zu gehen, ob der Tod wirklich so natürlich war und was die beiden dabei heraus finden ist mehr als ... …mehr

Ein Puppenspieler stirbt scheinbar an einem Herzinfarkt. Sarah und Jack werden aber beauftragt dem nach zu gehen, ob der Tod wirklich so natürlich war und was die beiden dabei heraus finden ist mehr als verstörend.
Der fünfte Teil war wieder sehr unterhaltsam und auch spannend, besonders da der Leser ja mehr Hinweise bekommen hat als Sarah und Jack und von daher wusste das ein Verbrechen vorliegt.
Das Ende als solches war nicht so verstörend, sondern viel mehr was da im Zuge der Ermittlungen von Sarah und Jack raus gekommen ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

walli007 walli007

Veröffentlicht am 07.01.2019

Judy und Punch

Der Sommermarkt in Cherringham ist eine fröhliche Angelegenheit. Es werden Buden aufgebaut und viele Aktivitäten dienen einem guten Zweck. Sarah ist die Aufgabe zu gefallen, die Kokosnussbude zu betreuen. ... …mehr

Der Sommermarkt in Cherringham ist eine fröhliche Angelegenheit. Es werden Buden aufgebaut und viele Aktivitäten dienen einem guten Zweck. Sarah ist die Aufgabe zu gefallen, die Kokosnussbude zu betreuen. Dabei steht ihr Jack, der ehemalige Polizist aus Amerika, zur Seite, obwohl er diese britischen Traditionen noch nicht so recht versteht. Am meisten freuen sich die Kinder jedoch auf das alljährliche Kasperltheater, das Otto Brendl mit seinen Puppen aufführt. In diesem Jahr ist jedoch alles anders. Mr. Brendl wird tot in seiner Bude gefunden, augenscheinlich hatte er einen Herzinfarkt und alle Wiederbelebungsversuche können ihn nicht retten.

Eigentlich sollen Sarah und Jack nur die Puppen ins Haus von Brendl zurückbringen und ein paar Angaben zu 0ttos persönlichen Daten einholen, aber die Einbruchsspuren im Haus überzeugen die Beiden, dass man da doch etwas genauer hinschauen sollte. Wer aber sollte ein Interesse an alten Puppen haben, auch wenn sie einigen Wert besitzen.

Die Bücher dieser sympathischen Serie sind schnell gelesen, schließlich umfassen sie nur um die hundertzwanzig Seiten. Die Kriminalgeschichten um den englischen Ort Cherringham sind als Hörbuch oder ebook erhältlich. Wegen der Kürze ziemlich geradeaus und direkt ermitteln Sarah und Jack. Und immer kommen sie hinter das Geheimnis. Zum Glück sind sie als Hobby-Ermittler nicht so sehr an Regeln gebunden, auch wenn Jack als ehemaliger Polizist die Strukturen eigentlich kennt. Allerdings belasten sie ihn nicht besonderes, wenn es gilt der Gerechtigkeit zu Sieg zu verhelfen. Sarah und Jack finden auch in ihrem fünften Fall eine Lösung und eine Geschichte, die man in einem kleinen englischen Örtchen nicht erwarten würde.

Hier wird zwar leichte, aber auch sehr angenehme Unterhaltung mit einem sympathischen Ermittlerteam geboten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nasa2000 nasa2000

Veröffentlicht am 04.09.2018

Cherringgam Letzter Zug nach London

Cherringham Landluft kann tödlich sein – Letzter Zug nach London. Dies ist die fünfte Folge der beschaulichen Krimiromanserie von den Autoren Costello und Richards. Es ist ein gemütlicher solider Krimi ... …mehr

Cherringham Landluft kann tödlich sein – Letzter Zug nach London. Dies ist die fünfte Folge der beschaulichen Krimiromanserie von den Autoren Costello und Richards. Es ist ein gemütlicher solider Krimi der in einem kleinen Ort angesiedelt ist und so seinen englischen Charme auf ganzer Linie versprüht.

Otto Brendl ist ein älterer Herr der im Ort als Juwelier arbeitet und jedes Jahr beim Sommerfest der Schule das Kasperletheater veranstaltet. Bei seinem Auftritt bricht er plötzlich zusammen und stirbt. Man vermutet das er an einem Herzinfarkt starb. Alles spricht dafür, doch Jack und Sarah sind sich da nicht so sicher. Denn der alte Herr hatte ein dunkles Geheimnis. Was steckt hinter allem?

Auch dieses Hörbuch hat sich wieder gut hören lassen, was nicht zuletzt an einem tollen Schreibstil der Autoren liegt. Sondern auch an der angenehmen Stimme von Sabina Godec. Sie liest sehr ruhig und betont so, dass die subtile Spannung greifbar wird. Die Ermittlungen waren diesmal verworren und haben einen manchmal gefragt was wirklich wahr ist und was gelogen. Das Ende hat mich dann doch überrascht und erst da ergibt der Titel auch einen Sinn. Mit dem Ende gehe ich nicht ganz einig, aber das muss jeder für sich selbst sehen. Das hat mich aber gar nicht überzeugt. Ansonsten gefiel mir das Hörbuch wieder sehr gut.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pucki60 Pucki60

Veröffentlicht am 05.11.2016

Wirklich nur ein Herzanfall?

Die Schule in Cherringham veranstaltet ihrer jährliches Sommerfest. Otto Brendl will wie immer ein Kasperlestück aufführen. Bevor es jedoch dazu kommt, bricht er mit Herzversagen tödlich zusammen. Brendl ... …mehr

Die Schule in Cherringham veranstaltet ihrer jährliches Sommerfest. Otto Brendl will wie immer ein Kasperlestück aufführen. Bevor es jedoch dazu kommt, bricht er mit Herzversagen tödlich zusammen. Brendl ist vor Jahren aus Erfurt nach Cherringham gekommen und die Schulleiterin hat auf einmal Bedenken, etwas in Brendles Vorgeschichte übersehen zu haben. Deshalb bittet sie Sarah und Jack zu ermitteln. Sie bemerken, das in das Haus von Brendl eingebrochen wurde, kommen jedoch nicht recht weiter. Durch Zufall entdecken sie Ungewöhnliches in Brendles Leben und machen eine interessante Entdeckung. An Ende stehen sie dann vor der Frage, die Sache öffentlich zu machen oder Stillschweigen zu bewahren.

In dieser Folge der Cherringham-Reihe geht es um die Geschichte von Otto Brendl, bei der erstaunliche Dinge ans Licht kommen und mit denen ich am Anfang überhaupt nicht gerechnet hätte, Auch das Ende war ungewöhnlich

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Matthew Costello

Matthew Costello - Autor
© Wayne Matthews-Stroud

Matthew Costello ist Autor erfolgreicher Romane wie "Vacation" (2011), "Home" (2014) und "Beneath Still Waters" (1989), der sogar verfilmt wurde. Er schrieb für verschiedene Fernsehsender wie die BBC und hat Dutzende Computer- und Videospiele gestaltet, von denen "The 7th Guest", "Doom 3", "Rage" und "Pirates of the Caribbean" besonders erfolgreich waren. Er lebt in den USA.Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Neil Richards Texte, bislang allerdings nur fürs Fernsehen. …

Mehr erfahren

Autor

Neil Richards

Neil Richards - Autor
© Wayne Matthews-Stroud

Neil Richards hat als Produzent und Autor für Film und Fernsehen gearbeitet sowie Drehbücher für die BBC, Disney und andere Sender verfasst, für die er bereits mehrfach für den BAFTA nominiert wurde. Für mehr als zwanzig Videospiele hat der Brite Drehbuch und Erzählung geschrieben, u.a. "The Da Vinci Code" und, gemeinsam mit Douglas Adams, "Starship Titanic". Darüber hinaus berät er weltweit zum Thema Storytelling. Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Matt …

Mehr erfahren
Alle Verlage