Cherringham - The Secret of Combe Castle
 - Matthew Costello - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Krimis
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-0846-4
Ersterscheinung: 06.04.2015

Cherringham - The Secret of Combe Castle

A Cosy Crime Series
Band 14 der Reihe "Cherringham: Mystery Shorts"

(5)

When the penniless FitzHenrys, proprietors of the rundown Combe Castle Heritage Site, find themselves victims of a threatening campaign to oust them from their ancestral home, Jack and Sarah are called in to track down the culprit. But nothing is what it seems at this castle - from the curious and unnerving waxwork displays of the 'Odditorium' to the in-laws and neighbours who can't wait to see the last of aristocratic couple. Soon Jack and Sarah discover that truth is often stranger than fiction, and in Combe Castle things do indeed go bump in the night...

-- Cherringham is a serial novel à la Charles Dickens, with a new mystery thriller released each month. Set in the sleepy English village of Cherringham, the detective series brings together an unlikely sleuthing duo: English web designer Sarah and American ex-cop Jack. Thrilling and deadly - but with a spot of tea - it's like Rosamunde Pilcher meets Inspector Barnaby. Each of the self-contained episodes is a quick read for the morning commute, while waiting for the doctor, or when curling up with a hot cuppa.

-- For fans of Agatha Christie's Miss Marple series, Lilian Jackson Braun's The Cat Who series, Caroline Graham's Midsomer Murders, and the American TV series Murder She Wrote, starring Angela Lansbury.

-- Co-authors Neil Richards (based in the UK) and Matthew Costello (based in the US), are known for their script work on major computer games. The Cherringham crime series is their first fictional transatlantic collaboration.

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Lena87 Lena87

Veröffentlicht am 20.05.2022

Matthew Costello & Neil Richards - Cherringham 14 - Die Legende von Combe Castle

Sarah und Jack sollen für den Besitzer von Combe Castle nach den nächtlichen Vandalen suchen und ehe sie sichs versehen stecken sie in einer Schatzsuche.
An sich hat mir der Fall wieder großen Spaß gebracht, ... …mehr

Sarah und Jack sollen für den Besitzer von Combe Castle nach den nächtlichen Vandalen suchen und ehe sie sichs versehen stecken sie in einer Schatzsuche.
An sich hat mir der Fall wieder großen Spaß gebracht, nur leider war er so überhaupt nicht spannend. Krimis allgemein sind ja nicht immer sehr spannungsgeladen, aber wenigstens ein wenig miträtseln hätte ich mir gewünscht.
Der Rest war wie immer top. Besonders Sarah und Jack mag ich sehr zusammen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchnarr buchnarr

Veröffentlicht am 01.04.2020

Cosy Crime

Die Serie „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ ist eine Cosy Crime-Serie, also Wohlfühlkrimis. Und diese Bezeichnung trifft es wirklich sehr gut. Es ist leichte seichte Krimi-Kost die sich allerdings ... …mehr

Die Serie „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ ist eine Cosy Crime-Serie, also Wohlfühlkrimis. Und diese Bezeichnung trifft es wirklich sehr gut. Es ist leichte seichte Krimi-Kost die sich allerdings flüssig lesen lässt. Ein Mord geschieht zwangsläufig immer, wird aber nie mit zu vielen blutigen oder brutalen Details geschildert. Im Mittelpunkt der Geschichten stehen Sarah, eine allein erziehende Mutter zweier Kinder, die aus Cherringham stammt und Jack ein pensionierter Cop aus New York, der seinen Ruhestand hier verbringen möchte. Durch direkte Beziehungen zum Opfer beziehungsweise Verdächtigen oder durch Bitten von Nachbarn und Freunden, engagieren sich beide stets sehr intensiv bei der Tätersuche. Hierbei kommen ihnen zum einen Jacks Erfahrungen bei Ermittlungen zu gute, die für die richtigen Ansätze bei der Recherche sorgen, und zum anderen kann Sarah mit ihren Orts-, Menschen- und Computerkenntnissen punkten. Der Krimi ist jeweils eine im wahrsten Sinne kurzweilige, weil ca. 150 Seiten umfassende, Geschichte. Als „kleiner Happen“ für zwischendurch geeignet – mir hat der Krimi gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tinchen13 Tinchen13

Veröffentlicht am 17.07.2020

Eine gruselige Folge

Das Ehepaar FitzHenry ist Besitzer des Anwesens Combe Castle, das sie vor Jahren zum Teil in ein Gruselkabinett umfunktioniert haben. Doch wirtschaftlich hat das auch nicht viel gebracht, zumal das Erhalten ... …mehr

Das Ehepaar FitzHenry ist Besitzer des Anwesens Combe Castle, das sie vor Jahren zum Teil in ein Gruselkabinett umfunktioniert haben. Doch wirtschaftlich hat das auch nicht viel gebracht, zumal das Erhalten der alten Gemäuer kostenaufwendig ist – und Geld ist etwas, das das Ehepaar nicht hat.
Und dann werden die beiden plötzlich Opfer von Hetzkampagnen und Drohbriefen. Irgendjemand will sie dazu bringen, das Anwesen zu verkaufen. Hinzu kommen dann noch gruselige Begebenheiten in der Burg, woraufhin Sarah und Jack eingeschaltet werden, um diese Umstände aufzuklären.

Wer schon einmal in einem Gruselkabinett war, dessen Kopfkino wird in dieser Folge nicht still stehen. Diese Folge war zwar spannend und gruselig, aber sie gehört nicht zu meinen Lieblingsfolgen, weil nur wenige Bewohner aus Cherringham in den Fall involviert sind. Dafür hat man wieder ein bisschen die Umgebung von Cherringham kennen gelernt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Galladan Galladan

Veröffentlicht am 03.07.2019

Englische Adelige müssen etwas durchgeknallt wirken

Die Legende von Combe Castle: Cherringham - Landluft kann tödlich sein von Neil Richards und Matthew Costello, gelesen von Sabina Godec. Dieses ungekürzte Hörbuch ist im Lübbe Audio Verlag am 12. Februar ... …mehr

Die Legende von Combe Castle: Cherringham - Landluft kann tödlich sein von Neil Richards und Matthew Costello, gelesen von Sabina Godec. Dieses ungekürzte Hörbuch ist im Lübbe Audio Verlag am 12. Februar 2016 erschienen.

Adel allein macht nicht glücklich. Dass müssen die verarmten FitzHenrys, Eigentümer des als Kulturerbe ernannten, aber ziemlich heruntergekommenen Anwesens Combe Castle feststellen.
So haben sie ihr Schloss teilweise für zahlendes Publikum geöffnet um nicht verkaufen zu müssen. Als sie bedroht werden und in den Ausstellungsräumen Vandalen zuschlagen bitten sie Jack und Sarah um Hilfe. Es gibt genug Leute die die FitzHenrys los werden möchten.
Angenehmer Cosy-Crime Krimi der etwas anspruchslos ist, dafür aber ein schönes britisches Gefühl mitbringt. Die Charaktere sind wieder herrlich skurril bzw. exzentrisch wie man es bei den Reichen und Adligen nennen würde. Sarah und Jack gehen inzwischen recht routiniert ihren Ermittlungen nach.
Schön geschrieben, etwas vorhersagbar und wie immer schön gelesen von Sabina Godec. Leichte Kost bei der sich sehr gut Routinearbeiten in Haus und Garten erledigen lassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nasa2000 nasa2000

Veröffentlicht am 10.04.2019

Cherringham Die Legende von Combe Castle

Cherringham – Die Legende von Combe Castle ist der vierzehnte Teil einer Cosy Crime Reihe aus der Feder von Matthew Costello und Neil Richards. In gewohnter Manier ermitteln die Hobbyermittler Jack und ... …mehr

Cherringham – Die Legende von Combe Castle ist der vierzehnte Teil einer Cosy Crime Reihe aus der Feder von Matthew Costello und Neil Richards. In gewohnter Manier ermitteln die Hobbyermittler Jack und Sarah in einem etwas schwächeren Band als die Vorgänger.

Die Besitzer von Combe Castle sind verschuldet und neuerdings werden sie auch bedroht. Bei den Drohbriefen bleibt es aber nicht. Eines Nachts wird eingebrochen und Randaliert. Irgendjemand meint es sehr ernst die Fitz Henrys von ihrem Grund und Boden zu vertreiben. Kurz entschlossen bitten sie Jack und Sarah sich diesen Fall anzunehmen. Die beiden beginnen zu ermitteln und stellen fest das Combe Castle viele Geheimnisse birgt.

Dieser Teil war sehr skurril und nicht gerade der beste. Ich bin gewohnt in die Geschichte rein gekommen und dank der guten Lesung von Sabine Godec war es nicht zu langweilig. Ich hatte teilweise das Gefühl das die Autoren hier schnell irgendeine Story geschrieben haben die für mich sehr achtlos erscheint. Sie hätte auf jeden Fall Potenzial gehabt die nicht ausgeschöpft wurde.

Selbst für einen Cosy Crime war mir hier zu wenig Spannung vorhanden. Das Ende war sehr vorhersehbar und nichts neues. Es war ein Allerweltskrimi der sich nebenbei gut hören lies, aber keinen tiefen Anspruch an die Hörer hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Matthew Costello

Matthew Costello - Autor
© Matt Costello

Matthew Costello ist Autor erfolgreicher Romane wie "Vacation" (2011), "Home" (2014) und "Beneath Still Waters" (1989), der sogar verfilmt wurde. Er schrieb für verschiedene Fernsehsender wie die BBC und hat Dutzende Computer- und Videospiele gestaltet, von denen "The 7th Guest", "Doom 3", "Rage" und "Pirates of the Caribbean" besonders erfolgreich waren. Er lebt in den USA.Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Neil Richards Texte, bislang allerdings nur fürs Fernsehen. …

Mehr erfahren

Autor

Neil Richards

Neil Richards - Autor
© Wayne Matthews-Stroud

Neil Richards hat als Produzent und Autor für Film und Fernsehen gearbeitet sowie Drehbücher für die BBC, Disney und andere Sender verfasst, für die er bereits mehrfach für den BAFTA nominiert wurde. Für mehr als zwanzig Videospiele hat der Brite Drehbuch und Erzählung geschrieben, u.a. "The Da Vinci Code" und, gemeinsam mit Douglas Adams, "Starship Titanic". Darüber hinaus berät er weltweit zum Thema Storytelling. Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Matt …

Mehr erfahren
Alle Verlage