Hasenjagd
 - Lars Kepler - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Krimis
650 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4117-1
Ersterscheinung: 24.04.2017

Hasenjagd

Schweden-Krimi
Band 6 der Reihe "Joona Linna"
Übersetzt von Thorsten Alms

(63)

Joona Linna ermittelt in seinem 6. Fall
Joona Linna sitzt bereits seit zwei Jahren im Hochsicherheitstrakt der JVA Kumla ein, als er zu einem heimlichen Treffen mit dem schwedischen Premierminister gebeten wird. Die Regierung benötigt dringend seine Hilfe. In einem wohlhabenden Stockholmer Viertel ist ein Mann bestialisch ermordet worden, vermutlich ein terroristischer Anschlag. Die Tat wird geheim gehalten. Kurz darauf geschieht ein weiterer Mord, nach ähnlich brutalem Muster: Beiden Opfern wurde vor ihrem quälend langsamen Tod ein Kinderlied vorgespielt ...
Joona Linna und Saga Bauer sind gezwungen, unter höchster Geheimhaltungsstufe ermitteln, um den gnadenlosen Mörder aufzuhalten.
Ein weiterer spannender Schweden-Krimi aus der Bestseller-Reihe von Lars Kepler

 

Rezensionen aus der Lesejury (63)

Filip2806 Filip2806

Veröffentlicht am 15.04.2021

Brutal. Detailliert. Spannend

Seitdem der Ermittler Joona Linna im Hochsicherheitstrakt der JVA Kumla sitzt, ist viel passiert. Doch dann wird er vom schwedischen Premierminister zu einem geheimen Treffen gebeten, da die schwedische ... …mehr

Seitdem der Ermittler Joona Linna im Hochsicherheitstrakt der JVA Kumla sitzt, ist viel passiert. Doch dann wird er vom schwedischen Premierminister zu einem geheimen Treffen gebeten, da die schwedische Regierung Hilfe von ihm benötigt. In einem reichen Viertel in Stockholm kam es zu einem brutalen Mord. Man spekuliert, dass es ein terroristischer Anschlag einer Gruppe war. Damit die Medien nicht viel Wind davon bekommen, wird der Anschlag zuerst geheim gehalten. Als dann kurze Zeit später ein weiterer bestialischer Mord passiert, droht die Lage zu eskalieren. Und dazu wurde das Opfer mitdemselben Mordmuster aufgefunden. Ein Kinderlied ist der Schlüssel für den Fall.

Dies ist mein zweites Buch des Autorenduos Lars Kepler. Schon „Lazarus“ konnte mich gut überzeugen, worauf ich mich sehr auf „Hasenjagd“ gefreut habe. In den Thriller konnte ich ganz gut einsteigen, da die Autoren schon durch schreckliche Szenen, einen meisterhaften Einstieg entwerfen. Sie lassen kein Detail aus, wodurch man sich als Leser vieles sehr ausführlich vorstellen kann. Teilweise empfand ich, dass es doch an manchen Stellen dann wiederum zu detailliert war, sodass man das Buch im Gesamten kürzen könnte. So merkte ich auch, dass im mittleren Teil es zu einem Abdriften des Handlungsplots kommt, wodurch auch die Spannung darunter litt.

Saga zusammen mit Joona leisten mal wieder grandiose Ermittlerarbeit. Beide gefallen mir total gut und sind sehr sympathisch. Besonders Joona konnte ich schon in meinem ersten Band ins Herz schließen, da er wirklich ein guter und zielstrebiger Mensch ist. Saga ergänzt ihn soweit gut.

Außerdem kann man sagen, dass der Thriller nichts für schwache Nerven ist. Morde werden haarscharf beschrieben, wodurch ich an manchen Stellen recht geschockt war. Zum Schluss lässt sich noch sagen, dass ich mich mit dem Ende zufriedengebe, mir aber eine relevante Frage offengeblieben ist.

Fazit: Mit „Hasenjagd“ entwirft das Autorenduo Lars Kepler mal wieder einen spannenden Thriller, in welchem es brutal wird. Es liegt größtenteils eine gute Spannung vor und die Ermittler erweisen sich als sehr sympathisch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Steffen90 Steffen90

Veröffentlicht am 02.04.2021

Guter Krimi der immer mehr Rätsel aufgibt

Im Buch Hasen jagt geht es um einen Spree Killer der sein Unwesen treibt. Erst durch den Tod des Außenministers von Schweden wird der Staatsschutz alarmiert und fängt mit den Ermittlungen an. Hier zu wird ... …mehr

Im Buch Hasen jagt geht es um einen Spree Killer der sein Unwesen treibt. Erst durch den Tod des Außenministers von Schweden wird der Staatsschutz alarmiert und fängt mit den Ermittlungen an. Hier zu wird auch ein Ehemaliger Polizist, welcher im Gefängnis sitzt wieder mit eingespannt und soll helfen. Nach längerer Suche wird bekannt, dass die Opfer erst einen Kinderreim hören, bevor sie langsam ermordet werden. Hier bei sind dem Mörder 19 Minuten sehr wichtig. Joona und Saga ermitteln auf eigene Faust, da die Polizei sich sicher ist, dass es keinen Zusammenhang zwischen den Morden gibt und diese nicht von einem Mörder durchgeführt wurden. Im Verlauf des Buches wird man immer wieder mit neuen Ereignissen konfrontiert und kommt somit nicht so leicht auf den Mörder. Es werden immer wieder neue Zusammenhänge klar und so kommt auch gegen Ende raus das alle Opfer auf einer Schule waren und dort einem Club, welcher sich in einem Haus namens Kaninchenbau trafen. So nimmt die Geschichte seinen Lauf und es passieren immer weitere Morde.


Das Buch fand ich ganz OK, leider finde ich oft sind Buchstellen dabei, die nichts mit der eigentlichen Geschichte zu tun haben oder relevant sind. Auch ist oft sehr um schweifend geschrieben und so zieht sich an manchen stellen das Buch sehr in die Länge. Nicht des so trotz hat das lesen Spaß gemacht und ich war bis zum Schluss gespannt wer den nun der Mörder ist.

Ich fand die Charakter der Figuren sehr gut beschrieben und konnte mir diese gut vorstellen. Auch das ich die vorherigen Bänder nicht gelesen habe, war kein Problem, da alles relevante nochmals kurz beschrieben wurde.


Das Buch ist für jeden der gerne verworrene und nicht leicht zu durchschauende Krimis mag.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SteffMcFly SteffMcFly

Veröffentlicht am 04.01.2021

Ten little rabbits

Ten little rabbits – kannst du diesen Kinderreim hören, wirst du nicht mehr lange leben.

In gewohnter Manie tritt der sympathische Ermittler auch in diesem Teil in den Mittelpunkt der Ermittlungen. Wenn ... …mehr

Ten little rabbits – kannst du diesen Kinderreim hören, wirst du nicht mehr lange leben.

In gewohnter Manie tritt der sympathische Ermittler auch in diesem Teil in den Mittelpunkt der Ermittlungen. Wenn auch diesmal sehr spät, da die eigentliche Ermittlungsarbeit zunächst von seiner Kollegin Saga Bauer durchgeführt wird.

Aber auch diesmal ist das Buch voller rasanter Wendungen und lässt in die Abgründe der menschlichen Psyche blicken.

Dieses Mal fiel es mir unfassbar schwer eine Rezension zu schreiben, ohne unabsichtlich zu spoilern, weswegen ich alles nur oerflächlich angekratzt habe.

Auch wenn ich mir bei diesem Teil wieder dachte, dass manche Stellen zu detailliert gewesen sind & somit mindestens 30 % rausgekürzt werden könnten, ist der Schreibstil so angenehm und der Inhalt (trotz der Atempausen) so spannend, dass ich auch diesen Joona Linna Teil wärmstens empfehlen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

cvcoconut cvcoconut

Veröffentlicht am 13.12.2019

späte Rache

Eine grausam zugerichtete Leiche wird gefunden. Die Polizei ist sofort vor Ort, hält es aber geheim. Dann wird Joona Linna um Hilfe gebeten. Er sitzt seine Strafe im Gefängnis ab, soll aber von dort aus ... …mehr

Eine grausam zugerichtete Leiche wird gefunden. Die Polizei ist sofort vor Ort, hält es aber geheim. Dann wird Joona Linna um Hilfe gebeten. Er sitzt seine Strafe im Gefängnis ab, soll aber von dort aus alles leiten. Doch auch ihm wird einiges vorenthalten, umso mehr ein Grund für ihn, den Fall anzunehmen.
Eine Geschichte, in die man einfach gut reinkommt und nach und nach hinter die Geheimnisse kommt. Es wird immer nur ein Stück preisgegeben, so dass sich auch bis zum Schluss die Spannung hält.
Der Sprecher konnte mich leider nicht zu hundert Prozent überzeugen, dennoch ist es ein Roman, den man sehr weiter empfehlen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lola19 lola19

Veröffentlicht am 31.05.2019

Wieder sehr gut

Hasenjagd
Herausgeber ist Bastei Lübbe (Lübbe Ehrenwirth); Auflage: 1. Aufl. 2017 (24. April 2017) und das Buch hat 656 Seiten.
Kurzinhalt: Joona Linna ermittelt in seinem 6. Fall

Stockholm. In einem ... …mehr

Hasenjagd
Herausgeber ist Bastei Lübbe (Lübbe Ehrenwirth); Auflage: 1. Aufl. 2017 (24. April 2017) und das Buch hat 656 Seiten.
Kurzinhalt: Joona Linna ermittelt in seinem 6. Fall

Stockholm. In einem wohlhabenden Viertel geschieht ein bestialischer Mord. Die Polizei ist gleich vor Ort, hält den Fall jedoch geheim. Sie kontaktiert Joona Linna, der momentan seine Gefängnisstrafe absitzt. Bei einem geheimen Treffen bittet man ihn, die Mörderjagd aus dem Gefängnis heraus zu leiten. Als er merkt, dass man ihm Fakten vorenthält, ist es bereits zu spät. Er ist schon zu sehr in den Fall verwickelt, um auszusteigen. Von nun an ist er auf sich gestellt - und eine für ihn lebensgefährliche Jagd beginnt.

Meine Meinung: Ich habe ja schon alle Bücher der beiden Autoren gelesen und ich muss sagen, ich werde nicht enttäuscht! Auch diesmal nicht, aber für mich hätten ein paar Seiten weniger auch gereicht, mitunter waren es zu viele detaillierte Beschreibungen, die ich nicht gebraucht hätte. Der Leser wird mit auf einer Reise genommen, wo ein Opfer immer innerhalb von 19 Minuten qualvoll stirbt, nachdem er sich ein Kinderlied anhören musste. Aber das Team um Joona Linna und Saga Bauer kämpfen sich wieder durch, bis sie den Täter endlich haben. Eigentlich saß ja Joona im Gefängnis, aber er darf wieder mit ermitteln und das find ich immer gut, denn sonst würde auch etwas fehlen. Denn es holt ihn der Premierminister, da ja der Aussenminister von Schweden ermordet wurde. Beim ersten Mal schafft er es nicht, den Täter gleich zu fangen, deswegen wird er wieder ins Gefängnis geschickt, sogar in die Isolation, aber dort kommt er schnell wieder raus. Die brutalen Morde werden gut beschrieben, mein Kopfkino arbeitet immer super mit beim Lesen.
Mein Fazit: Wiede ein tolles Buch und ein klarer Fall für Joona und Saga, die ein unglaublich gutes Duo bilden und sich super verstehen. Ich vergebe 5 Sterne und kann das Buch jeden weiter empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Lars Kepler

Lars Kepler - Autor
© Ewa-Marie Rundquist

Lars Kepler ist das Pseudonym der Eheleute Alexandra Coelho Ahndoril und Alexander Ahndoril. Jeder für sich hat bereits  erfolgreich eigene Romane veröffentlicht, bis sie sich entschieden haben ihre ganze Energie und Kreativität in ein gemeinsames Schreibprojekt zu stecken. Der Hypnotiseur, ihr Krimidebüt, war sensationell erfolgreich und wurde in über 40 Sprachen übersetzt. Die folgenden Kriminalromane mit dem Ermittler Joona Linna (Paganinis Fluch, Flammenkinder, Der Sandmann und …

Mehr erfahren
Alle Verlage