Neon Birds
 - Marie Graßhoff - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Science Fiction Romane
463 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7838-2
Ersterscheinung: 27.11.2019

Neon Birds

Roman

(122)

Ein Supersoldat, der seine glorreichen Tage hinter sich hat.
Ein  Träumer mit einem düsteren Geheimnis.
Ein Untergrundkämpfer mit Todeswunsch.
Eine Jägerin mit Verbindung zu einer dunklen Macht.

Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln. Sekten beten KAMI als Maschinengott an. Und während der Kampf zwischen Menschlichkeit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern.




Rezensionen aus der Lesejury (122)

Keyydi Keyydi

Veröffentlicht am 04.06.2020

Science-Fiction-Roman, der zum Nachdenken anregt

*Inhalt:*
Das Jahr 2101: Durch einen technischen Virus verwandeln sich infizierte Menschen in Mojas, die der künstlichen Intelligenz KAMI folgen und die körperlich und intellektuell weiterentwickelt sind. ... …mehr

*Inhalt:*
Das Jahr 2101: Durch einen technischen Virus verwandeln sich infizierte Menschen in Mojas, die der künstlichen Intelligenz KAMI folgen und die körperlich und intellektuell weiterentwickelt sind. Die Mojas wurden auf der gesamten Erde in von Soldaten überwachte Sperrzonen eingesperrt. Doch eines Tages versammeln sie sich an den Mauern und entkommen in die Außenwelt. Der Soldat Flover und sein Mitbewohner Luke sowie der Kriegsveteran Okijen und das Dorfmädchen Andra versuchen, gegen die KI zu kämpfen und die Menschheit zu retten.

*Meine Meinung:*
Das Buch ist der spannender und utopische Auftakt einer Trilogie mit vier sympathischen Protagonisten, die alle ihre ganz eigenen Probleme bewältigen müssen. Der Science-Fiction-Roman spielt in einer Zukunft mit einem Virus, der sich in der Bevölkerung ausbreitet, und regt, gerade in der momentanen Corona-Zeit, zum Nachdenken an. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, was für ein paar schlaflose Nächte gesorgt hat. Für mich ist das Buch in diesem Jahr bisher mein Lesehighlight, das mir den Science-Fiction-Bereich, den ich als Liebesroman-Liebhaberin bisher gemieden habe, näher gebracht hat.

*Fazit:*
Eine ganz klare Leseempfehlung und 5 Sterne von mir!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

heartbeatstorys03 heartbeatstorys03

Veröffentlicht am 01.06.2020

Grandioser spannender Reihenauftakt!

Inhalt:
Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, ... …mehr

Inhalt:
Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln. Sekten beten KAMI als Maschinengott an. Und während der Kampf zwischen Menschheit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern.
Quelle: Bastei Lübbe
Spannung:
Die Spannung entsteht schon direkt zu Beginn. Das Ereignis zu Beginn schleudert einen direkt ins Geschehen. Die Spannung wird das gesamte Buch über konstant gehalten und mittels raffinierter und auch schockierender Plot Twists am Ende zum Höhepunkt getrieben. Mit dem spannenden Ende lässt der Roman einen mit zahlreichen Fragen zurück, die nur darauf warten durch Band zwei Cyber Trips endlich beantwortet zu werden.
Figuren:
Alle Figuren der Neon Birds Welt sind sehr liebevoll und facettenreich konstruiert. Sie stechen vor allem durch eines hervor: Authentizität. Zu meinen persönlichen Lieblingen gehören Luke und Flover, welche durch interessante Vergangenheiten und komplizierte innere Konflikte noch lebensechter wirken. Aber auch Okijen, Andra und Byth, wachsen einem sehr an Herz. Diese wirken mysteriös und lassen am Ende noch unzählige Fragen zu ihren persönlichen Geheimnissen offen. Diese offenen Mysterien sind gelungene Züge, die auf Cyber Trips mehr als neugierig machen.
Welt:
Aber am interessantesten ist vermutlich die Welt, die von der Autorin sehr detailgetreu und lebendig beschrieben wird. Das Woldbuilding ist generell sehr breit gefächert und macht damit das ganze Buch noch realistischer. Allein der kleine Teil der utopisch angehauchten Solar Punk Welt sorgt für beeindruckende geistige Bilder.
Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Die Autorin passt ihren detaillierten und flüssigen Schreibstil gut dem Charakter der jeweiligen Figuren an. Generell kann sie mit schönen und poetischen Worten aber auch ganz einfache wunderbare Szenen in der Geschichte schaffen. Der Schreibstil ist es, der der ganzen Geschichte Leben einhaucht. Figuren und Orte der Geschichte werden erst durch den Schreibstil perfektioniert.
Fazit:
Alles in allem ist Neon Birds ein wirklich spannender Auftakt einer neuen Sci-fi-Reihe und bietet eine breite Auswahl an Gefühlen, Spannung und Abwechslung. Die Figuren sowie die Welt sind äußerst lebensecht und mit Liebe konstruiert, denen durch den poetischen, detaillierten Schreibstil der Feinschliff verliehen wird. Neon Birds ist aus all diesen Gründen super lesenswert und für mich persönlich ein Jahreshighlight, welches die fünf Sterne mehr als verdient hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

vianne_ vianne_

Veröffentlicht am 30.05.2020

Spannender Auftakt

Neon Birds ist von Anfang bis Ende spannend und actiongeladen. Das Worldbuilding ist super, auch wenn die Begriffe in der Hörbuchversion manchmal verwirrend sein können.

Die Zukunft die Marie Graßhoff ... …mehr

Neon Birds ist von Anfang bis Ende spannend und actiongeladen. Das Worldbuilding ist super, auch wenn die Begriffe in der Hörbuchversion manchmal verwirrend sein können.

Die Zukunft die Marie Graßhoff erschaffen hat, ist faszinierend und beängstigend zugleich. Auch nachdem ich das Buch beendet habe, muss ich oft daran denken und ihre Gedanken und Ideen weiterspinnen.

Auch das Konstrukt ihrer Religion, das Zusammenleben mit Pflanzen und Tieren, finde ich wahnsinnig inspirierend.

Das Buch wechselt zwischen den Sichten von unseren vier Hauptcharakteren Okijen, Andra, Flover und Luke. Mein absoluter Liebling ist Okijen und ich liebe einfach seine und Andras Beziehung. Ich kann es kaum abwarten, zu sehen, wie es in Cyber Trips für sie weiter geht.

Besonders die kurzen Abschnitte aus der Sicht KAMI´s fand ich super interessant. Diese haben mich auch sehr an Kernstaub erinnert, philosophisch und faszinierend.

Und dieses Ende! Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

naitomia naitomia

Veröffentlicht am 29.05.2020

Rezension "Neon Birds"

Fast jede Rezension zu diesem Buch fängt an mit:
Ich lese ja eigentlich nie Science-Fiction, aber…

Japp. Genau so geht es mir auch. Meist ist dieses Genre mir zu allumfassend und zu kompliziert. Aber ... …mehr

Fast jede Rezension zu diesem Buch fängt an mit:
Ich lese ja eigentlich nie Science-Fiction, aber…

Japp. Genau so geht es mir auch. Meist ist dieses Genre mir zu allumfassend und zu kompliziert. Aber da ich Marie selbst auf Instagram folge wurde ich von Tag zu Tag interessierter und musste dann zuschlagen.

Fangen wir mit den äußeren Werten an:
Ich mag das Cover leider gar nicht. Es ist zwar von den Farben her ganz ansprechend, aber ich hätte es wohl leider im Handel nie angefasst und mir den Klappentext durchgelesen. Auch wenn ich einsehe, dass es irgendwie zum Genre und der Geschichte passt.

Apropos Klappentext: Auch dieser spricht mich nicht an. Da könnte man sich wirklich fragen warum ich (Gott sei Dank) das Buch dann doch zur Hand genommen habe.

Einzig allein Maries Instagram-Stories haben mich dazu gebracht ihren Titel zu lesen. Durch die ganzen Illustrationen die sie immer gepostet hat oder andere Sachen wuchs in mir das Bedürfnis dieses Buch zu lesen. Und ich habe es nicht bereut!

Ihr Schreibstil ist großartig, die Seiten vergingen im Flug und ich hatte auch das Gefühl, dass die Spannung nie richtig abriss.
Außerdem kann ich jedem nur empfehlen ohne viel Vorahnung an die Geschichte heran zu gehen. Deshalb lass ich auch mal den Klappentext hier alleine so stehen 😉

“Neon Birds” ist eine große Empfehlung von mir. Für 15€ gehört das 463 seitige Buch schon euch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kers_tin Kers_tin

Veröffentlicht am 27.05.2020

Ein besonders tolles Buch

Ja, auch ich lese sonst kein Science Fiktion und musste sogar googlen, wie man es schreibt. (genau genommen ist es sogar Solarpunk)
Dieses Buch ist anders und besonders, besonders toll um genau zu sein. ... …mehr

Ja, auch ich lese sonst kein Science Fiktion und musste sogar googlen, wie man es schreibt. (genau genommen ist es sogar Solarpunk)
Dieses Buch ist anders und besonders, besonders toll um genau zu sein. Die Autorin, Marie Graßhoff, hat eine Welt erschaffen, die von außen betrachtet so anders als unsere erscheint, in der man sich aber so schnell einfindet, als ob es die eigene ist.
Keine Angst, es gibt keine langweiligen Passagen darüber, was dort so oder so ist, sondern Akten, die wirklich kurz die wichtigen Info's zusammenfassen . Der Rest kommt so nach und nach, je nachdem wie wichtig es für die Geschichte ist. Ich persönlich hatte am Anfang etwas mit der Unterscheidung der militärischen Einheiten zu tun, aber die hat Marie selbst im Live-video auf Instagram erklärt. Zwei sind wichtig. MaKe – die Soldaten und KAGE- die geheime Untergrundorganisation.
Der Schreibstil ist echt toll, die Charaktere durchdacht und es ist für jeden einer dabei – Team Okijen 😊
Durch die Erzählung aus der jeweiligen Sicht fühlt man sich jedem Charakter verbunden, weil man jeden Weg mit gehen darf.
Ich kann den zweiten und dritten Band kaum erwarten, denn auch wenn ich gerade nicht lesen kann, (z.B. auf Arbeit oder so) so lässt mich diese Geschichte nicht los.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Marie Graßhoff

Marie Graßhoff - Autor
© Marie Graßhoff

Marie Graßhoff, geboren 1990 in Halberstadt/Harz, studierte in Mainz Buchwissenschaft und Linguistik. Anschließend arbeitete sie einige Jahre als Social-Media-Managerin bei einer großen Agentur, mittlerweile ist sie als freiberufliche Autorin und Grafikdesignerin tätig und lebt in Leipzig. Mit ihrem Fantasy-Epos Kernstaub stand sie auf der Shortlist des SERAPH Literaturpreises 2016 in der Kategorie „Bester Independent-Autor“.

Mehr erfahren
Alle Verlage