Hexenjäger
 - Max Seeck - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Skandinavische Spannung
444 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-9433-7
Ersterscheinung: 21.12.2020

Hexenjäger

Thriller
Übersetzt von Gabriele Schrey-Vasara

(63)

Der Mörder geht nach einem perfiden Plan vor: Detailgetreu stellt er die Morde einer Bestseller-Trilogie nach. Und die sind äußerst brutal und erinnern an mittelalterliche Foltermethoden. Die Opfer – allesamt Frauen. Ist ein Fan der Trilogie durchgedreht? Kommissarin Jessica Niemi und ihr Team ermitteln unter Hochdruck, doch der Mörder ist ihnen immer einen Schritt voraus. Die Ermittler tappen im Dunkeln, bis ihnen klar wird, dass die Opfer Jessica Niemi erschreckend ähnlich sehen ...

Rezensionen aus der Lesejury (63)

SleepingButterfly SleepingButterfly

Veröffentlicht am 11.01.2021

Spannender Einstieg

Spannender Einstieg

Der erste Band der kommenden Reihe rund um die Kriminalhauptkommissarin Jessica Niemi, las sich sehr fesselnd. Ich habe das Buch an gut drei Abenden durchgelesen, da ich es kaum aus ... …mehr

Spannender Einstieg

Der erste Band der kommenden Reihe rund um die Kriminalhauptkommissarin Jessica Niemi, las sich sehr fesselnd. Ich habe das Buch an gut drei Abenden durchgelesen, da ich es kaum aus der Hand legen wollte und wissen wollte wie es weiter geht.

Die Protagonisten sind sehr gut und schlüssig ausgearbeitet.
Sicher, ist die Geschichte, dass ein Mörder Taten aus einem Buch nachstellt nichts Neues, doch was der Autor daraus gemacht hat, fand ich sehr spannend.

Ich finde eine durchgehend gut geschriebene Geschichte ist hier gut gelungen und ich freu mich auf die kommenden Bände und werde sie definitiv lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nellsche nellsche

Veröffentlicht am 10.01.2021

Düster und atmosphärisch, aber leider mit einem abstrusen Ende

Das Team um Kommissarin Jessica Niemi hat es mit einem ganz besonderen Fall zu tun. Ein Mörder stellt die Morde einer Bestseller-Trilogie detailgetreu nach. Was hat das zu bedeuten? Lange tappen die Ermittler ... …mehr

Das Team um Kommissarin Jessica Niemi hat es mit einem ganz besonderen Fall zu tun. Ein Mörder stellt die Morde einer Bestseller-Trilogie detailgetreu nach. Was hat das zu bedeuten? Lange tappen die Ermittler im Dunkeln, bis ihnen klar wird, dass Jessica Niemi den Opfern sehr ähnlich sieht.

Das tolle Cover und der spannende Klappentext haben mich total neugierig gemacht. Dieser Thriller war absolut nach meinem Geschmack.
Die Sprecherin hat mir richtig gut gefallen. Sie hat sehr lebendig und abwechslungsreich gesprochen. Ich konnte ihr von dem ersten Satz an folgen und mich ganz auf sie und die Story einlassen. An den richtigen Stellen hat sie die Spannung perfekt in die Höhe gejagt.
Die Charaktere haben mir gut gefallen. Sie wurden gut ausgearbeitet und ich konnte sie mir gut vorstellen. Jessica hat mir gut gefallen, von ihr möchte ich gerne mehr lesen. Auch Erne, ihren Chef, fand ich interessant.
Die Story hat mir super gut gefallen. Von Anfang an war eine spannende, düstere Atmosphäre spürbar. Auch die Spannung war von Anfang an auf einem hohen Level. Für mich war ganz lange absolut unklar, was bzw. wer dahintersteckt und was die Morde zu bedeuten haben. Das war klasse. Neben der Gegenwart und den aktuellen Geschehnissen gab es immer wieder Rückblicke in Jessicas Vergangenheit. Die Übergänge fand ich beim Hören etwas schwierig, da wäre eine kleine Pause o.ä. sinnvoll gewesen. Dann kam das Ende, das mich leider total enttäuscht hat. Die Auflösung hat mir gar nicht gefallen, sie war wirr und abstrus. Sehr schade. 

Dieser Thriller erzeugt eine düstere und spannende Atmosphäre und der Fall war undurchsichtig. Nur das Ende hat mir leider nicht gefallen. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KimVi KimVi

Veröffentlicht am 10.01.2021

Konnte mich leider nicht überzeugen

Die Bestseller-Trilogie des Autors Roger Koponen ist äußerst erfolgreich. Während er sich gerade auf einer Lesung befindet, wird seine Frau grausam ermordet. Ihre Leiche wird so arrangiert, dass sie an ... …mehr

Die Bestseller-Trilogie des Autors Roger Koponen ist äußerst erfolgreich. Während er sich gerade auf einer Lesung befindet, wird seine Frau grausam ermordet. Ihre Leiche wird so arrangiert, dass sie an einen beschriebenen Mord aus der Trilogie erinnert. Kommissarin Jessica Niemi beginnt mit ihrem Team zu ermitteln. Es kommt schon bald zu weiteren Todesfällen. Dabei stellt sich nicht nur heraus, dass der Täter sich offenbar von den Büchern inspirieren lässt, sondern dass alle Frauen ein starke Ähnlichkeit mit der ermittelnden Kommissarin haben...

Der Einstieg in diesen Thriller gelingt mühelos, denn man befindet sich sofort mitten im spannenden Geschehen. Der Mord an der Frau des Schriftstellers gibt einige Rätsel auf. Der Täter scheint den Ermittlern nicht nur immer einen Schritt voraus zu sein, sondern ein regelrechtes Katz- und Mausspiel zu treiben, dass er genießt. Jessica Niemi und ihr Team ermitteln fieberhaft. Sie folgen jeder Spur, kommen aber immer nur so weit, wie der Täter es zulässt. Jessica Niemi hat schon bald den Verdacht, dass die Taten etwas mit ihr zu tun haben könnten. Doch auch dieser Verdacht lässt sich nicht näher eingrenzen. Die Atmosphäre, die zwischen den Zeilen schwebt, ist düster und bedrohlich und damit äußerst passend für einen spannenden Thriller. Deshalb fliegt man zunächst atemlos durch das Buch. 

Die aufgebaute Spannung kann leider nicht durchgehend gehalten werden, da es immer wieder Rückblicke in Jessicas Vergangenheit gibt, die man zunächst nicht zuordnen kann und die offenbar nichts mit den aktuellen Ereignissen zu tun haben. Diese Einschübe bremsen die Spannung im aktuellen Handlungsstrang aus und wirken zuweilen langatmig und zäh. Erst ganz zum Schluss fügen sich die unterschiedlichen Stränge zusammen. 

Die aktuellen Ermittlungen sind durchgehend spannend und äußerst temporeich, denn die Ereignisse überschlagen sich regelrecht. Das Ganze gipfelt in einem hochspannenden Finale. Wobei man über die Auflösung, ob Motiv und Umsetzung glaubhaft wirken, geteilter Meinung sein kann. 

Auf meiner persönlichen Bewertungsskala vergebe ich leider nur drei von fünf Bewertungssternchen. Die aktuellen Ermittlungen wirkten auf mich durchaus spannend, doch die Rückblicke in Jessicas Vergangenheit konnten mich leider nur bedingt fesseln und das atemlos spannende Finale wirkte auf mich viel zu konstruiert und extrem unglaubwürdig. 

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kaete1986 Kaete1986

Veröffentlicht am 10.01.2021

Eine Spannende Geschichte, schleppend verpackt.

In Finnland werden mehrere Morde begangen und dies nach einer Trillogie eines berühmten Schriftstellers. Die Ermittler Jessica Niemi und Erne Mikson, begeben sich auf die Suche nach dem oder die Täter, ... …mehr

In Finnland werden mehrere Morde begangen und dies nach einer Trillogie eines berühmten Schriftstellers. Die Ermittler Jessica Niemi und Erne Mikson, begeben sich auf die Suche nach dem oder die Täter, und aus der Suche in der Gegenwart, wird ein finden der Vergangenheit.

Ich habe das Buch unglaublich vorfreudig angefangen, denn der Klappentext war sehr vielversprechend. Leider habe ich mich mit dem Erzählstil erst zum Ende hin anfreunden können. Angenehm waren die relativ kurzen Kapitel. Das Ende hat so manche Frage offen gelassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

voeglein voeglein

Veröffentlicht am 10.01.2021

Zum Ende hin hatte ich mehr erwartet.....

Jessica Niemi, eine finnische Kommissarin ermittelt in einem Mordfall. In Helsinki wird die ermordete Frau des berühmten Bestsellerautors Roger Koponen ermordet aufgefunden. Weitere Morde geschehen und ... …mehr

Jessica Niemi, eine finnische Kommissarin ermittelt in einem Mordfall. In Helsinki wird die ermordete Frau des berühmten Bestsellerautors Roger Koponen ermordet aufgefunden. Weitere Morde geschehen und alle stehen vermeintlich in Verbindung zu den Buchvorlagen des Autors. Rituelle Folter-und Mordmethoden der brutalsten Art und alles nach Buchvorlage? Die Ermittlungen beginnen......und der Täter ist immer einige Schritte voraus.
Obwohl die Schreibweise flüssig und gut zu lesen ist, so haben mich die ganzen Rückblicke über Jessicas Leben im Lesefluss etwas gestört. Kurze teilweise knappe Kapitel, die am Anfang durchaus spannend waren und mich wirklich packen konnten.
Leider war der Schluss enttäuschend, unrealistisch und insgesamt für meinen Geschmack einfach konstruiert. Schade, hätte gerade zum Ende hin mehr erwartet.
Ansonsten durchaus spannende, kurzweilige Unterhaltung und was den Schluss betrifft, lies selbst und entscheide😉.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Max Seeck

Max Seeck - Autor
© Kuva MikkoRasila

Max Seeck war zunächst im Marketing und Vertrieb einer großen finnischen Firma tätig. Seit einigen Jahren widmet er sich jedoch ganz dem Schreiben von Romanen. Mit großem Erfolg. Er ist momentan der bedeutendste Thriller-Autor Finnlands. Er liebt Jo Nesbø und Stieg Larsson, ließ sich für seinen Thriller aber auch von Lars Kepler, Jens Lapidus, Dan Brown und Michael Crichton inspirieren. Er lebt und schreibt in Helsinki. "Hexenjäger" ist sein internationaler Durchbruch.

Mehr erfahren
Alle Verlage