Der Junge, der Träume schenkte
 - Luca Di Fulvio - eBook
Coverdownload (300 DPI)

8,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Sonstige Belletristik
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-1759-3
Ersterscheinung: 22.12.2011

Der Junge, der Träume schenkte

Roman
Band 1 der Reihe "Luca Di Fulvio Bestseller"
Übersetzt von Petra Knoch

(17)

New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens - mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika.

Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist, mit dem er die Menschen zu verzaubern vermag ...

Rezensionen aus der Lesejury (17)

nicki2905 nicki2905

Veröffentlicht am 18.06.2017

:)

Ein wirklich gut geschriebenes Buch :) Top! …mehr

Ein wirklich gut geschriebenes Buch :) Top!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ThePassionOfBooks ThePassionOfBooks

Veröffentlicht am 15.09.2016

Der Junge, der Träume schenkte

Ich muss gestehen, dass ich ohne große Erwartungen an das Buch heran gegangen bin. Ich habe gehört, dass es ganz gut sein soll und als ich es dann zufällig günstig bei rebuy entdeckt habe, landete es einfach ... …mehr

Ich muss gestehen, dass ich ohne große Erwartungen an das Buch heran gegangen bin. Ich habe gehört, dass es ganz gut sein soll und als ich es dann zufällig günstig bei rebuy entdeckt habe, landete es einfach im Warenkorb. Ich hätte nie damit gerechnet, dass mich diese Geschichte derart verzaubern könnte.
Es ist nicht so, als würde im Leben von Christmas aka. Natale und Cetta sehr viel tragisches oder actionreiches passieren. Dennoch war ich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt von den Erzählungen über ihr Leben und welchen Verlauf ihre Zeit in Amerika nimmt.
Der erste Teil des Buches erzählt davon, wie die zwei versuchen in der harten Welt der Lower East Side zurecht zu kommen, während der zweite Teil sich mehr auf Christmas und seine Zukunft konzentriert, im besonderen wie er durch seine Geschichten zu Ruhm und Geld gelangt.
Luca di Fulvio hat einen sehr mitreißenden, eindringlichen Schreibstil und ihm gelingt es wunderbar die Gefühle der Charaktere transparent und einleuchtend zu präsentieren. Er hat viele interessante und auch liebenswerte Nebenfiguren in die Geschichte hinein geflochten und besonders der Nebenstrang, welcher von Ruth und ihrem Peiniger handelt bringt noch einmal mehr Tempo in die Geschichte.
Die Sprache dieses Romans wird des Öfteren als brutal oder seicht bezeichnet und negativ angesehen. Ich für meinen Teil finde, dass genau diese Sprache zum Inhalt passt. Die Geschichte spielt nun einmal in Lower East Side und Manieren oder Höflichkeiten, sind dort nur selten zu finden. Mir hat die manchmal etwas raue und direkt Sprache sehr gut gefallen, da sie die Menschen, ihre Lebenssituation und ihre Gefühle gut wiederspiegelt.
Mit rund 800 Seiten, ist das Buch ein recht ordentlicher Wälzer. Obwohl die Geschichte sehr dicht geschrieben ist, kam bei mir zu keinem Moment Langeweile auf und ich war erstaunt wie schnell ich an der letzten Seite angelangt war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jethro Jethro

Veröffentlicht am 05.05.2021

Ein Buch voller Gegensätze

Natales Mutter wandert mit ihrem kleinen Sohn nach Italien aus, doch die in Italien erlebte brutale Realität holt sie schnell wieder ein. Natale, von den Amerikanern der Einfachheit halber zu Christmas ... …mehr

Natales Mutter wandert mit ihrem kleinen Sohn nach Italien aus, doch die in Italien erlebte brutale Realität holt sie schnell wieder ein. Natale, von den Amerikanern der Einfachheit halber zu Christmas umbenannt, muss sich als Jugendlicher in den Strassen New Yorks selbst durchschlagen und sich den Regeln der Straße anpassen. Dabei hilft ihm seine kraftvolle Phantasie, mit der er es immer wieder schafft, dass die Menschen das glauben, was sie glauben wollen. Bis er eines Tages Ruth trifft. Sie stammt aus einer anderen Welt, der Welt der Reichen und sie ist ein Opfer der brutalen Welt, in der Christmas lebt. Trotzdem verliebt sich Christmas in Ruth, doch dieser Liebe steht die brutale Realität im Weg.

Luca di Fulvio beschreibt in seinem Buch in vielen Szenen Christmas' und Ruths Leben, die beide von großen Gegensätzen, vom Aufstieg und Abstieg geprägt sind. Dabei ist es vor allem Christmas, der mit seinem Talent, den Menschen "Träume zu schenken", sich der brutalen Welt entgegenstellt, während Ruth sich eher vor dieser Welt verstecken will. Immer wieder kreuzt sich der Weg der Beiden.

Luca di Fulvio schreibt einen einfachen Stil, der aber die Träume der Protagonisten greifbar werden lässt, und darin liegt die Stärke des Buches, das die beiden Hauptpersonen intensiv beschreibt. Auch Nebencharaktere werden mit ihren Träumen und Wünschen treffend charakterisiert. Dem steht (leider) eine oftmals sehr detailliert beschriebene Grausamkeit entgegen, die zwar einen treffenden Kontrast zu den Träumen bildet, in dieser Ausführlichkeit aber nicht immer nötig gewesen wäre.

Insgesamt aber ein lesenswerter Roman, der vieles für einen Lesetag bietet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

myriam0610 myriam0610

Veröffentlicht am 31.07.2020

Keine einfache Kost/nix für weiche Gemüter: tolle Geschichte über Mut, Einfallsreichtum und die Kraft der Liebe

Die Geschichte von Natale bzw Christmas erzählt auf absolut schonungslose Weise wie hart das Leben als italienischer Einwanderer in den Straßen New York war und wie dennoch Hoffnung besteht. Ein einzigartiges ... …mehr

Die Geschichte von Natale bzw Christmas erzählt auf absolut schonungslose Weise wie hart das Leben als italienischer Einwanderer in den Straßen New York war und wie dennoch Hoffnung besteht. Ein einzigartiges Talent Geschichten zu erzählen kombiniert mit Charm ermöglicht es Christmas aus dem verbrecherischen Milieu herauszukommen, doch um seine Liebe zu der Jüdin Ruth muss er kämpfen, hat diese doch mit den Dämonen ihrer Vergangenheit durch die extrem brutale Vergewaltigung zu hardern.

Ein sehr schonungsloser historischer Roman, der sicher nichts für schwache Gemüter ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lehonig Lehonig

Veröffentlicht am 31.12.2019

New York, 1909

Der Junge der Träume Schenkte, Luca Di Fulvio
Rezension:
Eine wunder schöne Geschichte aus dem 20sten Jahrhundert in dem es um Vergewaltigung, Antisemitismus und Armut so wie Reichtum geht. So Schlimm ... …mehr

Der Junge der Träume Schenkte, Luca Di Fulvio
Rezension:
Eine wunder schöne Geschichte aus dem 20sten Jahrhundert in dem es um Vergewaltigung, Antisemitismus und Armut so wie Reichtum geht. So Schlimm wie es jetzt klingt, ist es nicht beschrieben.
Der Junge Natale ist das Resultat einer Vergewaltigung und seine Junge Mutter will nichts mehr als einen Neuanfang in Amerika, mit allem was dazu gehört. Natale bekam den Namen Christmas. Zusammen lebten sie im Ghetto, Christmas´ Mutter wurde Prostituierte. Er gründete seine Eigene Gang die nur aus 2 Mitgliedern Bestand. Eines Tages fand er die Gleichaltrige Ruth und verliebte sich sofort, allerdings war er zu Jung um das zu wissen. Ihre Wege Kreuzten sich immer wieder, allerdings steht Ruth´s Vergangenheit ihnen im Weg. Wie es ausgeht, müsst ihr selbst heraus finden.
Eine Wirklich Wunderschöne Geschichte, mehr kann ich nicht sagen

Taschenbuch: 784 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe; Auflage: 1. (2011)
ISBN-10: 3404160614
ISBN-13: 978-3404160617
Originaltitel: La Gang dei Sogni

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Luca Di Fulvio

Luca Di Fulvio - Autor
© Olivier Favre

Luca Di Fulvio, geb. 1957, lebte und arbeitete als freier Schriftsteller in Rom. Bevor er sich dem Schreiben widmete, studierte er Dramaturgie bei Andrea Camilleri an der Accademia Nazionale d'Arte Drammatica Silvio D'Amico. Di Fulvios schriftstellerische Karriere startete mit dem Schreiben von Thrillern, später wandte er sich den großen, emotional tiefen Geschichten zu, in denen seine Protagonist:innen sich gegen die mannigfaltigen Widrigkeiten des Lebens zur Wehr setzen müssen. Er erzählte …

Mehr erfahren
Alle Verlage