Die Bastei Lübbe-Kinderreporter

Kinder lesen, rezensieren und interviewen

Deine Meinung ist uns wichtig! Deshalb haben wir das Projekt der Bastei Lübbe-Kinderreporter ins Leben gerufen. Unsere Kinderreporter im Alter von 5 bis 16 Jahren lesen Bücher (und hören Hörbücher) aus unserem Kinder- und Jugendmedienprogramm und teilen uns ihre Meinung mit. Dazu gehören Bücher aus den Verlagen Baumhaus und Boje, dem All-Age-Imprint ONE, aber auch die Kinder- und Jugendhörbücher von Lübbe Audio. Vom Bilderbuch für die Allerkleinsten bis hin zum Teenagerroman ist für jedes Alter etwas Passendes dabei.

Kinderreporter: Wie alles begann

Der Startschuss zum Projekt fiel auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2011. Insgesamt 22 Kinderreporter besuchten mit ihren Eltern den Stand von Bastei Lübbe und erhielten zwei Stunden lang einen Journalisten-Workshop.

Zunächst erhielten die jungen Reporter Tipps und Anleitungen von Sylke Gandzior. Die erfahrene Journalistin erklärte, wie man eine Buchrezension schreibt bzw. wie man ein Interview führt.

Dann ging es gleich in die Praxis und das Gelernte konnte umgesetzt werden. Die Kinder hatten nun die Gelegenheit, gleich auf drei Autoren zu treffen, die ihre neuen Bücher auf der Messe präsentierten: Schauspielerin Diana Amft erzählte von ihrem ersten Bilderbuch »Die kleine Spinne Widerlich«, Lauras-Stern-Erfinder Klaus Baumgart hatte »Das große Lauras Stern Traummonster-Buch« mit im Gepäck und Eva Völler beantwortet Fragen rund um ihren Jugendroman »Zeitenzauber«.

Inzwischen ist unser Kinderreporter-Stamm auf über 50 Kinder und Jugendliche gewachsen. Neben unzähligen geschriebenen Buchbewertungen, spannenden Messe- und Verlagsbesuchen und Aktionen rund um unsere Bücher folgten weitere aufregende Autorenbegegnungen und Interviewmöglichkeiten, u.a. mit Bestsellerautor und Greg-Erfinder Jeff Kinney.

Kinder lesen | Kinder schreiben ihre Meinung | Kinder interviewen – Das sind die Kinderreporter von Bastei Lübbe!

Wir suchen dich für unsere Kinderreporter!

Du liest mit Begeisterung Bücher, bist neugierig und wolltest schon immer die Menschen hinter den Büchern kennen lernen? Dann bist du bei uns richtig.

Was macht ein Kinderreporter?
Als Kinderreporter liest du ein Buch oder hörst ein Hörbuch. Anschließend schreibst du uns deine Meinung dazu auf. Das nennt man eine »Rezension« schreiben. Diese Rezension wird dann öffentlich gemacht, das heißt, sie wird auf unsere Homepage gestellt, auf der jeder lesen kann, was du geschrieben hast. Dein Name und dein Foto stehen auch immer bei deiner Rezension, sie ist also nicht anonym. Das ist ungefähr so, als würdest du »Gefällt mir« klicken und dazu noch erklären, warum.

Wozu ist deine Rezension gut?
Eine Rezension hilft demjenigen, der auf der Suche nach einem spannenden oder lustigen Buch ist, bei der Einschätzung, ob ihm ein ganz bestimmtes Buch gefallen würde oder nicht – je nach dem, ob du eine positive oder negative Rezension geschrieben hast.

Als Reporter bist du ein so genannter Meinungsmacher: Du sagst, ob dir etwas gefällt oder nicht, und die anderen lassen sich von deiner Meinung beeinflussen.

Wie ist der Ablauf, wenn du erst einmal Kinderreporter bist?
Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen (Hör-)Bücher zu. Du liest sie, wenn du Zeit hast und schreibst eine Rezension, die du uns dann einfach mailst. Sobald wir sie erhalten haben, schicken wir dir neues Lese- oder Hörfutter zu. Natürlich versuchen wir auf deine Lieblingsthemen Rücksicht zu nehmen und beachten gerne besondere Wünsche (auf www.boje-verlag.de, www.baumhaus-verlag.de, www.luebbe.de/one oder www.luebbe-audio.de stehen alle unsere (Hör-)Bücher, da kannst du auch selbst suchen, wenn du magst).

Was sind die Voraussetzungen, um Kinderreporter zu werden?
Du solltest zwischen 5 und 16 Jahren alt sein, gerne lesen und schreiben und auch ein bisschen Zeit haben. Deine Eltern müssen einverstanden sein – und du natürlich auch, dass dein Name, dein Foto und deine Hobbys unter www.luebbe.de/Kinderreporter öffentlich gemacht werden.

Haben wir dein Interesse geweckt?
Dann sende eine E-Mail an jacqueline.dammers@luebbe.de

Die Kinderreporter - Kinder lesen & rezensieren

Video

Kinderreporter

Abspielen
Die geheime Drachenschule - Rezension
© Valerie, 9 Jahre

Valerie, 9 Jahre über "Die geheime Drachenschule – Das Erwachen der Blattfinger

SPOILER-ALARM: Dies ist eine Rezension zu Band 4 Die geheime Drachenschule - Das Erwachen der Blattfinger. Bitte lies nicht weiter, wenn Du die anderen Bücher noch nicht kennst.

Mit einem kurzen "Grüß dich Happy!" begrüßt Henry den alten Teufelsgrind nach den langen Sommerferien und wie zu erwarten mault Happy, der gefürchteste und älteste Drache auf dem Drachenacker "Dieser Name! Ihr seid also wieder zurück, die ganze Truppe quälgeistiger Zwerge?

Und obwohl Happy, der seinen lächerlichen Namen dem Reiter Henry und seiner Nervosität verdankt, meist nicht einer Meinung mit dem zwölfjährigen Henry ist, begibt er sich mit Henry und weiteren Schülern der Drachenschule an den Arundelsee in eine kleine Jagdhütte, um dort dem Geheimnis der Blattfinger auf die Spur zu kommen. Als die Schüler und Master Duncan mit dem mürrischen Happy und den Drachen Wellentänzerin und Pyrothagas am See ankommen, ist dieser bereits besiedelt von Forschern und Glücksrittern, die das Monster im See finden wollen. Ob es der kleinen Truppe gelingt, das Rätsel um den Blattfinger zu lösen, ist sehr spannend beschrieben.

Dieses Buch ist sehr spannend und vor allem sehr lustig geschrieben. Sehr gut gefällt mir, dass die Gefühle und Gedanken der Personen und auch der Drachen verständlich beschrieben sind. Dadurch, dass man auch die Gedanken der Drachen lesen kann, hat dieses Buch einen sehr lustigen Humor und man muss oft über die komischen Missverständnisse zwischen Drachen und ihren Reitern lachen.

Die Autorin schafft es, dass auch dieses Buch wieder so spannend und lustig ist wie die ersten Bände. Für jedes Kind von acht bis elf Jahren, das gerne Fantasy und Drachengeschichten liest, würde ich dieses Buch empfehlen. Es ist leicht verständlich geschrieben, aber trotzdem braucht man etwas, bis man den Hintergrund der Geschichte verstanden hat. Man sollte aber das Buch auf jeden Fall weiterlesen, da die Spannung der Geschichte dann erst so richtig beginnt, wenn die Reiter und ihre Drachen den See erreichen. Ich warte schon gespannt auf den nächsten Band, da ich glaube, dass es mit den Geheimnissen der Blattfinger noch nicht vorbei ist.

Buchempfehlungen unserer Kinderreporter

  • Die geheime Drachenschule
 - Emily Skye - Hardcover
  • Die geheime Drachenschule
 - Emily Skye - Hörbuch
  • Gregs Tagebuch 13 - Eiskalt erwischt!
 - Jeff Kinney - Hardcover
  • Gregs Tagebuch 13 - Eiskalt erwischt!
 - Jeff Kinney - Hörbuch
  • Johnny Sinclair - Die Gräfin mit dem eiskalten Händchen
 - Sabine Städing - Hardcover
  • 12,00 €
    inkl. MwSt

    Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

    Zum Produkt
    Jetzt Reinlesen
  • 10,00 €
    inkl. MwSt

    Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

    Zum Produkt
    Hörprobe
  • 14,99 €
    inkl. MwSt

    Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

    Zum Produkt
    Jetzt Reinlesen
  • 9,99 €
    inkl. MwSt

    Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

    Zum Produkt
  • 12,00 €
    inkl. MwSt

    Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

    Zum Produkt
    Jetzt Reinlesen
Alle Verlage