Hedwig Courths-Mahler 13. Aufl.
 - Hedwig Courths-Mahler - ISSUE
  • Finden Sie den Händler
    in Ihrer Nähe unter mykiosk.com!

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,00

inkl. MwSt.

Bastei Verlag
Romanheft
Historische Liebesromane
Ersterscheinung: 14.07.2020

Hedwig Courths-Mahler 13. Aufl.

Die Verbannten
Band 67 der Serie "Hedwig Courths-Mahler"

Daniela Falkner hat eine Stellung als Gesellschafterin bei einer russischen Gräfin angenommen. Die alte Dame hat schon viel Schweres erlebt: Sie hat nicht nur ihre Heimat und den Gatten, sondern auch ihren einzigen Sohn Demitri verloren. Auf der Flucht aus der Gefangenschaft wurde er, wie ein Augenzeuge der Gräfin berichtet, erschossen. Alles, was die alte Dame nun noch von Demitri besitz, ist ein Bild, das sie wie ein Heiligtum aufbewahrt. Eines Tages jedoch verschwindet das Bild spurlos. Die Gräfin verdächtigt Daniela des Diebstahls und weist sie aus dem Haus. Aber das Schicksal wird die beiden Frauen auf dramatische Weise wieder zusammenführen ...
  • Romanheft
    2,00 €

Autor

Hedwig Courths-Mahler

Hedwig Courths-Mahler - Autor
© privat

Die Lebensgeschichte der Hedwig Courths-Mahler könnte aus einem ihrer Romane stammen: ein wahrgewordenes Märchen, die Geschichte vom Aschenputtel, das zwar nicht den Prinzen heiratet, aber aus eigener Kraft Königin wird. Am 18. Februar 1867 als Ernestine Friederike Elisabeth Mahler in Nebra a. d. Unstrut unehelich geboren, wuchs Hedwig - wie sie sich selbst als Kind nannte - bei verschiedenen Pflegeeltern auf. Zunächst arbeitete sie in Leipzig als Verkäuferin und schrieb mit siebzehn ihren …

Mehr erfahren
Alle Verlage