G. F. Unger
 - G. F. Unger - ISSUE
Coverdownload (300 DPI)
  • MYKIOSK

    Finden Sie den Händler
    in Ihrer Nähe unter mykiosk.com!

2,40

inkl. MwSt.

Bastei Verlag
Romanheft
Western
ISBN: 9047902276
Ersterscheinung: 15.06.2024

G. F. Unger

Ausgestoßen in Dakota
Band 2276 der Serie "G.F. Unger"

Der Sterbende liegt auf dem Rücken und sieht zu Clint empor.
»Geh zur Hölle!«, ächzt er. »Oh, du sollst zur Hölle gehen, Clint Lanelord!«
Clint blickt auf ihn nieder, und in seinem dunklen Indianergesicht regt sich nichts.
»Sicher, Dan Basseter«, murmelt er, »sicher, eines Tages kommt jeder von uns in die Hölle auf irgendeine Art. Aber deine Art war mies. Du hättest nicht versuchen sollen, mich zu töten.«
Er verstummt und er kann erkennen, dass dieser Dan Basseter seine letzten Worte noch verstehen kann.
Aber dann stirbt der Mann, den Clint drei Mal mit den schweren 44er Kugeln getroffen hat.
Clint Lanelord reitet weiter. Denn er weiß, dass die Frau mit dem Packpferd ganz in der Nähe warten wird. Sie hat gar keine andere Wahl hier mitten im Indianerland. Ihr Begleiter ist tot, und allein hat sie überhaupt keine Chance.
Dan Basseter ließ sie und die Pferde ein Stück weiter den Hang hinauf unter dichten Bäumen zurück. Sie steht neben einem der Pferde und sieht Clint Lanelord ruhig entgegen.
Er hält an, nickt ihr zu und sagt: »Ich bin Clint Lanelord, Scout von Camp Mulebone. Wo ist das geraubte Geld?«

Autor

G. F. Unger

G. F. Unger (Gert Fritz Unger) war unbestritten der beliebteste und erfolgreichste deutschsprachige Western-Autor. Mit einer Rekordauflage von über 250 Millionen Exemplaren gehörte er zu den meistgelesenen Autoren der Spannungsliteratur. G. F. Unger beherrschte das klassische Western-Genre wie kein anderer und war der einzige deutschsprachige Westernautor, dessen Romane als Übersetzungen in Amerika erschienen sind. Er wurde am 23. März 1921 in Breslau geboren und arbeitete nach seiner Lehre …

Mehr erfahren
Alle Verlage