Wir zwei im Winter
 - Michael Engler - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Baumhaus Verlag
Hardcover
Bilderbücher
32 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-8339-0592-6
Ersterscheinung: 30.09.2019

Wir zwei im Winter

Band 3
Mit Illustrationen von Joëlle Tourlonias

(5)

Der Winter steht vor der Tür, als Hase und Igel mit Schrecken feststellen, dass der Eingang zu ihrer Höhle versperrt ist. Und nicht nur das: In der Vorratskammer des Eichhörnchens fehlen Nüsse!
Rasch wird klar, dass zwei Fremde dahinterstecken. Wiesel und Biber sind also üble Lumpen und Betrüger! Oder haben sie es vielleicht gar nicht böse gemeint und können sogar helfen? Gerade, weil sie so anders sind ...
Ein stimmungsvolles Winterbuch über Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt

  • Hardcover
    12,90 €

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Daggy55 Daggy55

Veröffentlicht am 27.10.2019

Fremde werden zu Freunden

Nach "Wir zwei sind Freunde fürs Leben" ist dies das zweite Buch dieser Serie, das ich bespreche. Joëlle Tourlonias hat Hase und Igel wieder sehr niedlich gezeichnet, die Figuren sind so freundlich, dass ... …mehr

Nach "Wir zwei sind Freunde fürs Leben" ist dies das zweite Buch dieser Serie, das ich bespreche. Joëlle Tourlonias hat Hase und Igel wieder sehr niedlich gezeichnet, die Figuren sind so freundlich, dass man sie am liebsten knuddeln möchte.

Diesmal ist es Herbst und der Igel hat Probleme in seine Höhle zu kommen, dann werden die Freund aber von Eichhörnchen abgelenkt. Ihm werden immer wieder Nüsse gestohlen.

Schnell werden Wiesel und Biber als Diebe entdeckt. Doch die beiden sind erschrocken, als sie hören, dass sie das Lager von Eichhörnchen ausgeraubt haben. Nur der Igel hört den beiden Neulingen im Wald zu. Hase und Eichhörnchen sind sehr misstrauisch "Das Wiesel ist ein Dieb und der Biber ist ein Angeber" ist ihr Urteil. Als sie ersten Flocken fallen, bittet der Igel seine Freunde, ihnen etwas zeigen zu dürfen. Mit Hilfe von Wiesel und Biber wurde der Eingang der Höhle erneuert und die beiden haben auch Nüsse für den Winter gesammelt. So sitzen am Ende alle fünf in der gemütlichen Höhle und der Igel kann beruhigt seinen Winterschlaf machen.

Nicht immer sind die beiden Freunde einer Meinung, aber am Ende liegen sie sich wieder in den Armen und die Geschichte geht gut zu Ende.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

FantasyBooks FantasyBooks

Veröffentlicht am 27.10.2019

Kinderbuch

Ein stimmungsvolles Winterbuch über Zusammenhalt und Freundschaft.

Die Geschichte ist ja mal mega süß! Es geht um Freundschaft und darüber das man, auch wenn man verschieden aussieht, dennoch zusammenarbeiten ... …mehr

Ein stimmungsvolles Winterbuch über Zusammenhalt und Freundschaft.

Die Geschichte ist ja mal mega süß! Es geht um Freundschaft und darüber das man, auch wenn man verschieden aussieht, dennoch zusammenarbeiten kann. Igel und Fuchs sind sehr gut befreundet und auch das Eichhörnchen haben die beiden gerne. Doch Wiesel und Dachs sind neu in der Gegend und scheinen auf den ersten Blick suspekt. Aber wie wir wissen, trügt der Schein sehr oft und man sollte sich die Zeit nehmen, auch neue Bekanntschaften kennen zu lernen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SamyM89 SamyM89

Veröffentlicht am 15.10.2019

Ein wunderschönes Kinderbuch über das Thema Freundschaft

Jetzt geht die Geschichte also weiter. Der Hase und der Igel sind ja nicht mehr zu zweit denn seit dem letzten Buch gehört auch das Eichhörnchen zu den Freunden. Diese drei Tiere sind so unterschiedlich ... …mehr

Jetzt geht die Geschichte also weiter. Der Hase und der Igel sind ja nicht mehr zu zweit denn seit dem letzten Buch gehört auch das Eichhörnchen zu den Freunden. Diese drei Tiere sind so unterschiedlich eigentlich und trotzdem sind sie eben Freunde. Wieso auch nicht? Dieses Buch zeigt das man nicht gleich sein muss um Freunde zu sein. Für Kinder finde ich das toll weil es gegen Vorurteile ist. Wie schon im Vorgänger ist das Thema Freundschaft hier richtig groß. Es geht darum das wenn neue dazukommen man sie kennenlernen sollte und nicht vom ersten Moment urteilen sollte. Das betrifft im Buch den Hasen der darüber urteilt das der Biber und das Wiesel etwas tun. Im Verlauf vom buch klärt sich alles auf und am Ende sind dann die Tiere alle Freunde. Das zeigt den Kindern das man auch Freunde sein kann wenn man den anderen erst Doof findet.

Ich muss umbedingt mal Band 01 kaufen denn wir wollen wissen wie alles begann mit dem Hasen und dem Igel.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Judiko Judiko

Veröffentlicht am 14.10.2019

Schockverliebt in die Bilder

Wir zwei im Winter...

ist der dritte Band aus der Hase und Igel Reihe, worin es überwiegend um Freundschaft geht, aber auch um Probleme die daraus resultieren.

Langsam wird es kälter, die Tage werden ... …mehr

Wir zwei im Winter...

ist der dritte Band aus der Hase und Igel Reihe, worin es überwiegend um Freundschaft geht, aber auch um Probleme die daraus resultieren.

Langsam wird es kälter, die Tage werden schneller dunkel, oft regnet und stürmt es. Für Igel, Hase und Eichhörnchen ein Zeichen, dass bald Winter ist. Zeit für den Igel sich einen Schlafplatz zu suchen und Zeit für das Eichhörnchen sich einen Futtervorrat anzusammeln.

Als die Tage kamen, wo der Regen so stark war und so kalt und die Freunde sich ihren Unterschlupf suchten, stellten sie fest, dass der Eingang zu deren Winterhöhle von Bäumen und Geäst versperrt ist. Unmöglich für die Drei das zu beseitigen.

Meistens kommt ein Unglück selten allein, denn nun stellen sie auch noch fest, dass die Futtervorräte gestohlen wurden.

Ein Plan muss her. Nachdem sie sich auf die Lauer legen, finden sie auch schnell heraus wer der Übertäter für die geklauten Futtervorräte war. - Der Biber und das Wiesel. Zwei Fremde auf Durchreise.

Im Gegensatz zu Hase und Eichhörnchen ist Igel von den beiden Neuen fasziniert. Hase kann das gar nicht verstehen, schließlich haben sie all die Nüsse und Bucheckern von Eichhörnchen gestohlen. So bilden sich unter den Tieren zwei Lager.

Schafft Igel seine Freunde zu überzeugen, dass Biber und Wiesel doch nicht so gemein sind, wie es zu sein scheint?

Ich war in dem Moment schockverliebt, als ich mir die süßen Illustrationen angeschaut habe, die allesamt sehr liebevoll gezeichnet wurden. Die Tiere wirken freundlich und auch die Farben vermitteln bei mir ein herbstliches, wohliges Gefühl.

Auf 32 Seiten wird die Geschichte in kurzen, relativ kindgerechten Sätzen erzählt, die wie häufig in Kinderbüchern, eine Botschaft enthält. Gedacht ist dieses Buch für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren. Ich finde aber, dass man diese Geschichte durchaus auch mit Kindern ab 3 Jahren lesen kann. Anschauen und besprechen auch schon eher.

Botschaft:
Diese Geschichte zeigt, dass man sich nicht vorschnell eine Meinung bilden sollte, ohne die Hintergründe zu kennen. Fremden grundsätzlich zwar vorsichtig, aber trotz allem auch freundlich und mit Respekt gegenüber treten und gegebenenfalls auch verzeihen können.

Weitere Bücher aus dieser Reihe:

„Wir zwei gehören zusammen“
„Wir zwei sind Freunde fürs Leben“
und zum Eintragen „Meine Kindergartenfreunde“

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bambisusuu Bambisusuu

Veröffentlicht am 11.10.2019

Die Freundschaft zwischen Igel und Hase

Hinter dem Kinderbuch "Wir zwei im Winter" verbirgt sich eine niedliche Wintergeschichte von dem Autor Michael Engler. In diesem festgebundenen Buch geht es um Freundschaft, Zusammenhalt und passend zum ... …mehr

Hinter dem Kinderbuch "Wir zwei im Winter" verbirgt sich eine niedliche Wintergeschichte von dem Autor Michael Engler. In diesem festgebundenen Buch geht es um Freundschaft, Zusammenhalt und passend zum bevorstehenden Winter um den Winterschlaf. Umschmückt ist das Buch von wunderschönen Illustrationen von Joelle Tourlonias. Empfehlen würde ich das Buch ab 4 Jahren.

Die Geschichte handelt von Hase und Igel, die sich diesmal auf den Winter vorbereiten. Ihr Eingang ist jedoch versperrt und die Nüsse des Eichhörnchens wurden gestohlen. Nach kurzer Zeit wird klar, dass die Fremden Wiesel und Biber dahinter stecken. Aber war das wirklich ihre Absicht?

Igel und Hase sind zwei tolle Freunde, die unzertrennlich sind. Sie sind füreinander da und wollen auch den Winter zusammen verbringen. Die verschiedenen Jahreszeiten genießen sie gemeinsam und wappnen sich deshalb auch zusammen für die kalte Jahreszeit. Mit dabei das kleine Eichhörnchen. Die Geschichte ist zuckersüß beschrieben worden. Man findet Igel und Hase auf Anhieb sympathisch und freut sich mit ihnen.

Das Buch eignet sich perfekt zum Vorlesen. Die Schrift hat eine angenehme Größe und bedeckt nur kaum der Seiten. Mit insgesamt 32 Seiten ist es eine kurze Geschichte, die sich auch besonders für die kleinen Zuhörer eignet. Die Themen Freundschaft, Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft werden kindlich aufgegriffen, sodass die Handlung eine tolle Botschaft hat. Dabei wird die Geschichte mit süßen Illustrationen begleitet, die die kompletten Seiten immer füllen. Die Zeichnungen sind schlicht und die Farben eher bedeckt. Trotzdem sind kleine Details passend zur Jahreszeit enthalten, sodass das Kind, auch ohne Lesen zu können, viel verstehen kann.

Trotz der gefüllten Seiten mit den Illustrationen würde ich das Buch erst ab 4 Jahren empfehlen. Manche Wörter, wie z. B. "Gesellen" finde ich nicht unbedingt passend und verständlich für Kleinkinder. Diese Abzüge lassen aber den Spaß des Buches nicht reduzieren. Einfach eine schöne Geschichte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Michael Engler

Michael Engler - Autor
© Michael Engler

Michael Engler studierte in Düsseldorf Visuelle Kommunikation und arbeitete zunächst als Szenarist und Illustrator. Anschließend war er mehrere Jahre lang als Artdirector in Werbeagenturen tätig. Heute lebt er als freier Autor in Düsseldorf und schreibt Bilder-, Kinder- und Jugendbücher, Theaterstücke und Hörspiele.

Mehr erfahren

Illustratorin

Joëlle Tourlonias

Joëlle Tourlonias - Autor
© Beatrice Treydel

Joëlle Tourlonias, geb. 1985, hat Visuelle Kommunikation mit den Schwerpunkten Illustration und Malerei an der Bauhaus-Universität Weimar studiert. 2009 machte sie sich selbstständig und zeichnet, malt, lebt und liebt heute in der Pampa in der Nähe von Frankfurt am Main.  

Mehr erfahren
Alle Verlage