Wir zwei im Winter
 - Michael Engler - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Baumhaus Verlag
Hardcover
Bilderbücher
32 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-8339-0592-6
Ersterscheinung: 30.09.2019

Wir zwei im Winter

Band 3
Mit Illustrationen von Joëlle Tourlonias

(8)

Der Winter steht vor der Tür, als Hase und Igel mit Schrecken feststellen, dass der Eingang zu ihrer Höhle versperrt ist. Und nicht nur das: In der Vorratskammer des Eichhörnchens fehlen Nüsse!
Rasch wird klar, dass zwei Fremde dahinterstecken. Wiesel und Biber sind also üble Lumpen und Betrüger! Oder haben sie es vielleicht gar nicht böse gemeint und können sogar helfen? Gerade, weil sie so anders sind ...
Ein stimmungsvolles Winterbuch über Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt

  • Hardcover
    12,90 €

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (8)

lalaundfluse lalaundfluse

Veröffentlicht am 30.11.2019

Man liest es immer wieder

Mal keine reine Weihnachtsgeschichte, wenn auch der Grundgedanke von Freundschaft und Zusammenhalt die Kernaussage ist.

Die beiden Freunde und auch die neuen Charaktere sind sowas von süss illustriert, ... …mehr

Mal keine reine Weihnachtsgeschichte, wenn auch der Grundgedanke von Freundschaft und Zusammenhalt die Kernaussage ist.

Die beiden Freunde und auch die neuen Charaktere sind sowas von süss illustriert, dass man das Buch immer und immer wieder vorlesen muss.

Wie gerne würden meine Kinder diese Tiere mal zusammen im Wald antreffen und Ihnen ebenfalls bei allem behilflich sein.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

novembertraeumerin novembertraeumerin

Veröffentlicht am 26.11.2019

zu süß und schön!

{spoilerfrei}

Vorab erstmal Folgendes:
Dieses Buch kann man unabhängig lesen, doch in der Reihe „Wir zwei“ gibt es mehrere Bilderbücher über den Hasen und den Igel. „Wir zwei im Winter“ ist der dritte ... …mehr

{spoilerfrei}

Vorab erstmal Folgendes:
Dieses Buch kann man unabhängig lesen, doch in der Reihe „Wir zwei“ gibt es mehrere Bilderbücher über den Hasen und den Igel. „Wir zwei im Winter“ ist der dritte Teil der Reihe.

Cover und Illustrationen
Durch die schönen Illustrationen fiel mir das Buch sofort ins Auge, das Cover ist mit dem beigen Hintergrund recht schlicht und dennoch recht aussagekräftig und passt perfekt.
Generell sind alle Bilder wunderschön und mit unzähligen Details ausgearbeitet, Joëlle Tourlonias Zeichnungen sind einfach toll und super kindgerecht.
5/5🦋e

Inhalt und Schreibstil
Der Hase und der Igel sind beste Freunde und bereiten sich langsam auf den Winter vor. Doch dann werden dem Eichhörnchen Nüsse geklaut und das stellt die Freundschaft auf eine harte Probe, denn plötzlich haben die Freunde verschiedene Ansichten. Kann man sich in anderen täuschen und Vorurteile haben, die sich als falsch bewahren? Oder ist der erste Eindruck der wahre?
Der Schreibstil des Buches ist kind- und altersgerecht und mit süßen, kindlichen Zitaten versehen und gefällt mir richtig gut.
5 /5 🦋e


Fazit
Ein sehr schönes Bilderbuch, das altersgerecht ist, wunderschöne Illustrationen hat und zudem auch noch lehrreich ist und Kindern etwas über die Natur- und Tierwelt im Winter lehrt, aber auch über Freundschaft und falsche Einschätzungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Archer Archer

Veröffentlicht am 19.11.2019

Freunde, Fremde und Vertrauen

Seit dem letzten Jahr sind Hase und Igel befreundet. Jetzt brechen die letzten Herbsttage an und sie nutzen die Zeit, die dem Igel vor seinem Winterschlaf noch bleibt, um zu spielen und sich an ihrer Freundschaft ... …mehr

Seit dem letzten Jahr sind Hase und Igel befreundet. Jetzt brechen die letzten Herbsttage an und sie nutzen die Zeit, die dem Igel vor seinem Winterschlaf noch bleibt, um zu spielen und sich an ihrer Freundschaft zu erfreuen. Da passieren zwei schlimme Sachen: ihr Winterquartier ist eingestürzt und dem Eichhörnchen, ihrem Freund, hat jemand alle Nüsse gestohlen, die es für den Winter gesammelt hat. Dem Kleinen droht der Hungertod! Ob die seltsamen Fremden, Bibel und Wiesel, für den Diebstahl verantwortlich sind?

Das ist so ein Buch mit Awe-Effekt. Es ist megasüß illustriert, dabei ist durchaus erkennbar, dass es sich um Igel, Hase, Wiesel, Bieber etc. handelt. Die Message ist natürlich für Erwachsene klar verständlich - nicht immer Fremde für alles verantwortlich machen und sich abwenden oder hetzen. Ob die Kleinen das verstehen werden? Ganz sicher! Es ist so kindgerecht aufbereitet, dabei ohne erhobenen Zeigefinger, dass ich überzeugt bin, dass die Botschaft ankommen wird. Ein tolles Kinderbuch, das nicht nur mir gefallen wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Daggy55 Daggy55

Veröffentlicht am 27.10.2019

Fremde werden zu Freunden

Nach "Wir zwei sind Freunde fürs Leben" ist dies das zweite Buch dieser Serie, das ich bespreche. Joëlle Tourlonias hat Hase und Igel wieder sehr niedlich gezeichnet, die Figuren sind so freundlich, dass ... …mehr

Nach "Wir zwei sind Freunde fürs Leben" ist dies das zweite Buch dieser Serie, das ich bespreche. Joëlle Tourlonias hat Hase und Igel wieder sehr niedlich gezeichnet, die Figuren sind so freundlich, dass man sie am liebsten knuddeln möchte.

Diesmal ist es Herbst und der Igel hat Probleme in seine Höhle zu kommen, dann werden die Freund aber von Eichhörnchen abgelenkt. Ihm werden immer wieder Nüsse gestohlen.

Schnell werden Wiesel und Biber als Diebe entdeckt. Doch die beiden sind erschrocken, als sie hören, dass sie das Lager von Eichhörnchen ausgeraubt haben. Nur der Igel hört den beiden Neulingen im Wald zu. Hase und Eichhörnchen sind sehr misstrauisch "Das Wiesel ist ein Dieb und der Biber ist ein Angeber" ist ihr Urteil. Als sie ersten Flocken fallen, bittet der Igel seine Freunde, ihnen etwas zeigen zu dürfen. Mit Hilfe von Wiesel und Biber wurde der Eingang der Höhle erneuert und die beiden haben auch Nüsse für den Winter gesammelt. So sitzen am Ende alle fünf in der gemütlichen Höhle und der Igel kann beruhigt seinen Winterschlaf machen.

Nicht immer sind die beiden Freunde einer Meinung, aber am Ende liegen sie sich wieder in den Armen und die Geschichte geht gut zu Ende.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

FantasyBooks FantasyBooks

Veröffentlicht am 27.10.2019

Kinderbuch

Ein stimmungsvolles Winterbuch über Zusammenhalt und Freundschaft.

Die Geschichte ist ja mal mega süß! Es geht um Freundschaft und darüber das man, auch wenn man verschieden aussieht, dennoch zusammenarbeiten ... …mehr

Ein stimmungsvolles Winterbuch über Zusammenhalt und Freundschaft.

Die Geschichte ist ja mal mega süß! Es geht um Freundschaft und darüber das man, auch wenn man verschieden aussieht, dennoch zusammenarbeiten kann. Igel und Fuchs sind sehr gut befreundet und auch das Eichhörnchen haben die beiden gerne. Doch Wiesel und Dachs sind neu in der Gegend und scheinen auf den ersten Blick suspekt. Aber wie wir wissen, trügt der Schein sehr oft und man sollte sich die Zeit nehmen, auch neue Bekanntschaften kennen zu lernen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Michael Engler

Michael Engler - Autor
© Michael Engler

Michael Engler studierte in Düsseldorf Visuelle Kommunikation und arbeitete zunächst als Szenarist und Illustrator. Anschließend war er mehrere Jahre lang als Artdirector in Werbeagenturen tätig. Heute lebt er als freier Autor in Düsseldorf und schreibt Bilder-, Kinder- und Jugendbücher, Theaterstücke und Hörspiele.

Mehr erfahren

Illustratorin

Joëlle Tourlonias

Joëlle Tourlonias - Autor
© Beatrice Treydel

Joëlle Tourlonias, geb. 1985, hat Visuelle Kommunikation mit den Schwerpunkten Illustration und Malerei an der Bauhaus-Universität Weimar studiert. 2009 machte sie sich selbstständig und zeichnet, malt, lebt und liebt heute in der Pampa in der Nähe von Frankfurt am Main.  

Mehr erfahren
Alle Verlage