Beastly
 - Alex Flinn - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

Baumhaus Verlag
Taschenbuch
Erzählendes Jugendbuch
333 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8432-0069-1
Ersterscheinung: 16.03.2012

Beastly

Übersetzt von Sonja Häußler

(9)

Kyle Kingsbury ist eine Bestie, die nachts durch New York streift – als hässliches Monstrum. Doch Kyle war nicht immer so. Er war mal ein Junge, mit dem jeder andere gerne getauscht hätte, ein gutaussehender, reicher und bei vielen Mädchen beliebten Kerl, aber er war auch arrogant, eingebildet und überheblich. Zur Strafe wurde er dazu verflucht, dieses grässliche Biest zu sein – jetzt kann ihn nur noch die Liebe von diesem Fluch erlösen.

Pressestimmen

"Eine fesselnde Mischung aus Romanze und Fantasygeschichte mit vielen überraschenden Ideen. Die Schöne und das Biest gelunen neuerzählt."
"Eine fesselnde Mischung aus Romanze und Fantasygeschichte mit vielen überraschenden Ideen."

Rezensionen aus der Lesejury (9)

StellaLuna StellaLuna

Veröffentlicht am 28.12.2018

Beastly

Auch wenn die Story an das Märchen "Die Schöne und das Biest" erinnert, ist es doch gut gelungen.

Es ist flüssig geschrieben und die Handlung ist verständlich.

Wer ein Fan des bekannten Märchens ist, ... …mehr

Auch wenn die Story an das Märchen "Die Schöne und das Biest" erinnert, ist es doch gut gelungen.

Es ist flüssig geschrieben und die Handlung ist verständlich.

Wer ein Fan des bekannten Märchens ist, dem wird dieses Buch auch sicher gefallen.
Es ist mal etwas anderes.

Ich kann es empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ruby-Celtic Ruby-Celtic

Veröffentlicht am 21.12.2018

War leider nichts für mich :(

Die Schreibweise der Autorin ist leicht verfolgbar, locker und sorgt für ein gutes Rundumbild. Die Märchenadaption ist an unsere heutige Zeit, also die moderne angeglichen, sodass auch die Sprache der ... …mehr

Die Schreibweise der Autorin ist leicht verfolgbar, locker und sorgt für ein gutes Rundumbild. Die Märchenadaption ist an unsere heutige Zeit, also die moderne angeglichen, sodass auch die Sprache der Protagonisten eher jugendhaft gehalten wurde.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sichtweise von Kyle, welcher die Bestie in unserer Geschichte ist und seinem Namen tatsächlich teilweise alle Ehre macht. Er schaut von oben herab auf die Menschen, verlässt sich voll und ganz auf seinen Vater und hat es leider nicht so mit selber die Hände schmutzig machen. Tatsächlich muss ich sagen, dass mir sein Charakter so gar nicht gefallen hat. Er war überheblich, ist sehr auf sich und sein Aussehen bezogen und entspricht voll und ganz dem Machogehabe.

Lindy ist ein kleines Mauerblümchen, welches bei ihrem Vater lebt welcher einige Probleme mit dem Alkohol und Drogen hat. Trotz allem liebt sie ihn und würde vieles dafür geben, dass es ihm wieder besser geht. Sie ist insgesamt ein sehr aufopferungsvoller, freundlicher und hilfsbereiter Mensch was mir unheimlich gut gefallen hat.

Die Umsetzung des Buches konnte mich leider nur bedingt bis nicht so ganz überzeugen. Gerade der Hauptcharakter Kyle war mir auf Grund seiner Art und Weise einfach unsympathisch. Auch wenn er sich im Verlauf etwas gebessert hat, sind viele unschöne Stücke seiner Persönlichkeit geblieben. Auch wenn er sein möglichstes gibt, ist er noch immer auf Schönheit und das Geld von seinem Vater getrimmt. Es hat mir ein bisschen gefehlt, dass er selber nicht zu sehr in Mitleid verfällt, sondern aktiv etwas tut und gegen seinen Fluch antritt. Letzten Endes hat er ein Mädchen gekidnappt und sich dann zufälligerweise auch noch in sie verliebt. Ja so läuft das Märchen nun mal, ich weiß. Aber mich konnte diese moderne Art und einfach sein verblendetes Wesen nicht so wirklich von sich überzeugen. Ich hatte arge Probleme tatsächlich mit ihm mitzufühlen.

Insgesamt muss ich sagen, dass man schnell mit dem Lesen durchkommt und man sich durchaus die einzelnen Personen und Umgebungen vorstellen kann. Besonders gefallen haben mir hierbei die Nebencharaktere Will und Magda, welche ein paar interessante und vielversprechende Charaktere bilden.

Die Liebesgeschichte ging mir tatsächlich zu schnell, gerade da sie erst ab fast über der Hälfte des Buches beginnen kann. Für mich persönlich haben einfach zu viele verschiedene Aspekte der Umsetzung nicht gestimmt, wobei dazu auch der tatsächliche Drang des Weiterlesens und die Spannung für mich leider gefehlt hat.

Mein Gesamtfazit:

Mit „Beastly“ hat Alex Flinn mich leider überhaupt nicht für ihre Märchenadaption gewinnen können. Die Charaktere waren mir teilweise zu einfach gehalten und auch die Umsetzung konnte mich nicht von sich überzeugen. Es gab zu viele Aspekte, die mich persönlich irritiert und weniger begeistert haben.

--> erhält 2,5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

101Elena101 101Elena101

Veröffentlicht am 06.11.2018

Die Schöne und das Biest

Wer kennt die Geschichte nicht:,,Die Schöne und das Biest?''-
Kyle ist ein wohlhabender und gutaussehender Junge.Sein Vater ist ein bekannter Nachrichtensprecher,weswegen Kyle das Geld hat auf eine gute ... …mehr

Wer kennt die Geschichte nicht:,,Die Schöne und das Biest?''-
Kyle ist ein wohlhabender und gutaussehender Junge.Sein Vater ist ein bekannter Nachrichtensprecher,weswegen Kyle das Geld hat auf eine gute Schule zu gehen und sich alles leisten zu können wovon er träumt.Er verhält sich jedoch unfreundlich zu andern Mitschülern,die,seiner Meinung nach,hässlich sind oder einfach nur nicht das Geld haben um sich teure Klamotten zu kaufen.Eines Tages verflucht ihn deswegen eine Hexe:Von nun an muss er als haariges,mit Krallen ausgestattetes Monster leben.Der Fluch kann-wie so oft-nur durch der wahren Liebe Kuss gebrochen werden.Hoffnungslos zieht sich Kyle in ein Haus zurück,vergräbt sich hinter Rosen und Büchern und gibt sich seinem Selbstmitleid hin.Immer mehr verändert sich sein Charakter und seine Sichtweise auf 'schöne' Dinge und letzendlich gelingt es ihm,ein Mädchen zu entführen und es bei ihm wohnen zu lassen.Aber gelingt es ihm wirklich,die wahre Liebe trotz seiner äußerlichen Gestalt zu finden?

Meinung:
Beastly ist eine tolle Geschichte,nachempfunden nach dem Prinzip 'Die Schöne und das Biest'.Es ist nichts,was man nicht schonmal gelesen,beziehungsweise gesehen hätte,aber die Geschichte ist immer wieder aufs Neue schön und hat eine tolle Aussage.Ich mag Beastly sehr gern und würde es auf jeden Fall an alle weiterempfehlen die 12-15 Jahre alt sind.Ob es für ältere was ist hängt davon ab,ob man Märchen mag oder nicht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Catherine Catherine

Veröffentlicht am 08.10.2018

modernes, romantisches Märchen

Beastly - Ein Buch auf das ich mich schon im Vorfeld sehr gefreut habe. Bereits als ich es durch Zufall im Internet entdeckte, da schlug mein Herz höher. Sowohl das ansprechend gestaltete Cover – schwarzer ... …mehr

Beastly - Ein Buch auf das ich mich schon im Vorfeld sehr gefreut habe. Bereits als ich es durch Zufall im Internet entdeckte, da schlug mein Herz höher. Sowohl das ansprechend gestaltete Cover – schwarzer Untergrund mit einer weißen Rosenblüte - als auch der Titel sprangen mir sofort ins Auge und als ich dann den Klapptext las, da gab es kein Halten mehr. Ich musste dieses Buch haben.
Denn auch große Mädchen lieben Märchen. Das Märchen von der Schönen und dem Ungeheuer/Biest umso mehr. Ist es doch eine wunderschöne Liebesgeschichte.
Im vorliegenden Band wird die alt bekannte Geschichte in die heutige Zeit verlegt. Was der Autorin sehr gut gelingt. Die Protagonisten sind allerdings sehr jung. Kyle Kingsbury ist 16 Jahre alt, als ihn der Fluch trifft. Ich nehme an damit soll eher eine jugendliche Zielgruppe angesprochen werden.
Etwas seltsam fand ich die Chatgeschichte. Märchenfiguren die sich gegenseitig ihr Leid klagen. Vielleicht ebenfalls ein Tribut an die heutige Zeit, an Teenager die ohne Handy und Twitter nicht mehr leben können oder aber die Geschichte sollte dadurch einfach besonders originell wirken. Nun… Ich hätte darauf gut verzichten können!
Das Buch liest sich aufgrund des lockeren Schreibstils leicht und flüssig. Ohne dass ich es bemerke fliege ich über die Zeilen, versinke in der schönen Geschichte, vergesse Raum und Zeit um mich herum. Ich muss mich zwingen mit dem lesen aufzuhören, denn irgendwie ist es immer gerade spannend, traurig oder sehr berührend. Vorausgesetzt man ist nicht gerade bei einem Chat-Kapitel. Sorry, ich kann diesen Kapiteln einfach nichts abgewinnen.
Fazit:
Alter Klassiker in neuem Gewand. Herausgekommen ist ein modernes, romantisches Märchen über die Liebe. Feinfühlig, berührend und super süß geschrieben. Empfehlenswertes Jugendbuch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tintentraeume tintentraeume

Veröffentlicht am 30.01.2018

Moderne Fassungvon "Die Schöne und das Biest"

Inhalt:
Kyle Kingsbury ist dass, was man unter einem "Traumtypen" versteht. Reich, sexy, hübsch und beliebt. Da er dies weiß, lässt er keine Situation aus, um seinen Mitmenschen "der Mittelklasse", wie ... …mehr

Inhalt:
Kyle Kingsbury ist dass, was man unter einem "Traumtypen" versteht. Reich, sexy, hübsch und beliebt. Da er dies weiß, lässt er keine Situation aus, um seinen Mitmenschen "der Mittelklasse", wie er sie auch bezeichnet, eins auszuwischen. Doch irgendwann, geht er zu weit und verägert eine Hexe, welche in darauf, mit einem Fluch belegt. Nun streift er als Bestie durch New York - von Außen so hässlich, wie er von innen ist - auf der Suche, nach seiner wahren Liebe. Denn er hat nur zwei jahre Zeit, seine wahre Liebe zu finden, sie zu küssen und den Fluch zu brechen. Doch wer ist schon in der Lage, ein "Monster" zu lieben?! [...]

Meinung:
Bei "Beastly" von Alex Flinn, handelt es sich um eine moderne Fassung des Disney Klassikers "Die Schöne und das Biest". Zuerst, war ich ein wenig skeptisch, was das Buch anging. Gekauft hatte ich es nur aus einem Gefühl heraus, denn eigendlich stand es weiter unten auf meiner Wunschliste. Doch im Nachhinein, muss ich gestehen, dass sich dieses Gefühl bewährt hat. Denn es hat mich entführt, in eine neue Welt, indem sich das "Hier und Jetzt" verloren hat und ein Abenteuer für mich begann. Alex Flinn schreibt sehr präzise, ohne unnötige Textpassagen, jedoch nicht oberflächlich. Sie legt nach und nach ein Leben offen, dass anders ist, als es dem Leser vorher erschien. So merkt man schnell, dass Kyle in einer Familie aufgewachsen ist, in welcher es von Anfang an, nur um Oberflächlichkeiten ging, nie um Liebe. Angesichts dessen, kann man, trotz des fiesen Charakters am Anfang, am Ende nachvollziehen, warum der Hauptcharakter ist, wie er eben ist. Dies hat mich irgendwie fasziniert. Denn am Anfang war ich wirklich angewidert von der Hauptperson und hatte Zweifel, dass mir das Buch dadurch überhaupt gefallen würde, doch als ich verstand warum Kyle so ist, habe ich mit ihm gefühlt, gliebt und gelitten. Ein wirklich tolles Buch. Freue mich schon auf den passenden Film, der im Frühjahr 2011 in die Kinos kommt. Und ich freue mich, hoffentlich, auf weitere Bücher der Autorin. Denn den Namen "Alex Flinn", sollte man sich merken.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Alex Flinn

Alex Flinn - Autor
© Gene Flinn

Alex Flinn, geb.1966 in New York, lernte schon mit drei Jahren Lesen und wollte bereits mit Fünf Schriftstellerin werden. Heute ist sie eine vielfach preisgekrönte Jugendbuchautorin, die Märchen ganz besonders liebt und zahlreiche Bücher erfolgreich veröffentlicht hat. Im Baumhaus Verlag erschienen bereits ihr Romanbestseller Beastly, der auch verfilmt wurde, sowie der romantische Liebesroman Kissed.

Mehr erfahren
Alle Verlage