Die geheime Drachenschule
 - Emily Skye - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Baumhaus Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
207 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-8339-0567-4
Ersterscheinung: 31.08.2018

Die geheime Drachenschule

Mit Illustrationen von Pascal Nöldner

(17)

Die Insel Sieben Feuer gibt es nicht. Die geheimnisvolle Wolkenburg gibt es nicht. Und Drachen schon mal gar nicht. Davon war Henry immer überzeugt. Bis jetzt. Denn plötzlich soll er dazu auserwählt sein, ein Drachenreiter zu werden! Ehe er sichs versieht, sitzt Henry in einem Wasserflugzeug auf dem Weg zu der sagenumwobenen Insel. Dort gibt es sie wirklich: Drachen! Echte, ziemlich furchterregende Drachen. Und Henry soll auf einem von ihnen reiten. Blöd nur, dass er sich ausgerechnet ein besonders mürrisches Exemplar ausgesucht hat. Wird er das Band zu seinem Drachen trotzdem knüpfen?

Rezensionen aus der Lesejury (17)

MimisLandbuecherei MimisLandbuecherei

Veröffentlicht am 03.10.2018

Wundervolles Drachenabenteuer

Zum Inhalt / Klappentext

Die Insel Sieben Feuer gibt es nicht. Die geheimnisvolle Wolkenburg gibt es nicht. Und Drachen schon mal gar nicht. Davon war Henry immer überzeugt. Bis jetzt. Denn plötzlich ... …mehr

Zum Inhalt / Klappentext

Die Insel Sieben Feuer gibt es nicht. Die geheimnisvolle Wolkenburg gibt es nicht. Und Drachen schon mal gar nicht. Davon war Henry immer überzeugt. Bis jetzt. Denn plötzlich soll er dazu auserwählt sein, ein Drachenreiter zu werden! Ehe er sichs versieht, sitzt Henry in einem Wasserflugzeug auf dem Weg zu der sagenumwobenen Insel. Dort gibt es sie wirklich: Drachen! Echte, ziemlich furchterregende Drachen. Und Henry soll auf einem von ihnen reiten. Blöd nur, dass er sich ausgerechnet ein besonders mürrisches Exemplar ausgesucht hat. Wird er das Band zu seinem Drachen trotzdem knüpfen?

(Quelle: Baumhaus / Bastei Lübbe)

Meine Gedanken zum Buch

Das Cover

Das tolle Cover zeigt Henry auf seinem Drachen "Happy". Der Titel prangt in einem Banner zwischen den Drachenflügeln und ist mit einer Burg verziert. Ein sehr schön von Pascal Nöldner illustriertes Cover, das sofort ins Auge sticht und neugierig macht.
Inhalt

Henry ist auserwählt einer von 7 Drachenreitern auf "Sieben Feuer" zu werden. Die Jungs und Mädchen werden auf die Insel gebracht und haben nun die Aufgabe ihren Drachen zu finden und ihm einen Namen zu geben. Allen gelingt es auf Anhieb, nur Henry hat mit seinem Drachen große Probleme. Er kann einfach keine Verbindung zu dem Grind herstellen. Um nicht aufzufallen nennt er ihn kurzerhand "Happy". Der Drache hingegen hat überhaupt keine Lust sich mit dem Knirps zu vereinen und setzt alles daran ihn loszuwerden. Er ist einfach zu alt für diese Drachenreitergeschichte und will nur noch seine Ruhe. Da zwischen den beiden keine Verbindung besteht, versucht der Drache Henry durch Taten klar zu machen, dass er von ihm nichts zu erwarten hat und außerdem auch noch eine andere Aufgabe auf den jungen Drachenreiter wartet. Henry versucht seine Schwierigkeiten zu verbergen. Dies gelingt ihm nicht allzu lange und schnell springen ihm die anderen Drachenreiter und auch sein Rivale Timothy zur Seite, um ihm bei der Lösung seines Problems zu helfen.

Die ersten zwei Sätze:

"Charles schloss die Augen und legte den Kopf an die bucklige Stirn seines Gegenübers. Er streckte die Arme aus und erreichte gerade so mit den Fingern die Hörner seines besten Freundes."

Schreibstil

Die Geschichte ist wundervoll spannend und mitreißend geschrieben und hat uns gleich mitgenommen. Mit Eifer und Ungeduld haben wir jede Seite verschlungen und mussten wissen, wie es weitergeht. Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet. Henry wächst im Laufe der Geschichte über sich hinaus und lernt, das man nicht alles allein bewältigen muss. Sehr schön wird die Geschichte durch die Gedanken des grimmigen Drachen ergänzt, die uns mehr als einmal zum Lachen gebracht haben.

Lieblingslesezeichen:

"Er wird doch nicht! Doch er tat es wirklich. Der Junge packte seine Hörner. Der Drache brüllte auf uns spuckte einen Feuerball durch die Wolken. Dann bockte er und schleuderte den Kopf in den Nacken, um den Jungen loszuwerden."

Seite 91

Absolut erwähnenswert sind die wunderschönen Illustrationen von Pascal Nöldner und auch "Die kleine Drachenkunde" in der Mitte des Buches, in der die Drachen mit Körperbau, Wesenszügen und besonderen Fähigkeiten erklärt werden, haben uns begeistert.
Fazit

Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen Kindern gelesen und wir alle haben Feuer gefangen.
Ein wirklich gelungenes Kinderbuch, das wir mit Spannung und Freude regelrecht verschlungen haben. Die Geschichte hat unsere gesamte Familie begeistert und gehört für uns zu den Highlights in diesem Jahr. Absolute Leseempfehlung für alle Kinder und auch junggebliebene Drachenliebhaber und Abenteurer...

5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 29.09.2018

Und Drachen gibt es doch! :D

Eckdaten
Baumhaus Verlag (Bastei Lübbe)
mit Illustrationen von Pascal Nöldner
2018
ISBN: 978-3-8339-0567-4
207 Seiten + 1 Seite Werbung
10 €

Cover
Wow, ich bin echt beeindruckt von diesem Cover! Es ist ... …mehr

Eckdaten
Baumhaus Verlag (Bastei Lübbe)
mit Illustrationen von Pascal Nöldner
2018
ISBN: 978-3-8339-0567-4
207 Seiten + 1 Seite Werbung
10 €

Cover
Wow, ich bin echt beeindruckt von diesem Cover! Es ist ein echter Hingucker! Ich würde ja am liebsten mit dem Jungen tauschen und den Drachen selbst reiten. ;)

Inhalt
Die Insel Sieben Feuer gibt es nicht. Die geheimnisvolle Wolkenburg gibt es nicht. Und Drachen schon mal gar nicht. Davon war Henry immer überzeugt. Bis jetzt. Denn plötzlich soll er dazu auserwählt sein, ein Drachenreiter zu werden! Ehe er sichs versieht, sitzt Henry in einem Wasserflugzeug auf dem Weg zu der sagenumwobenen Insel. Dort gibt es sie wirklich: Drachen! Echte, ziemlich furchterregende Drachen. Und Henry soll auf einem von ihnen reiten. Blöd nur, dass er sich ausgerechnet ein besonders mürrisches Exemplar ausgesucht hat. Wird er das Band zu seinem Drachen trotzdem knüpfen?

Meinung
Ich habe das Buch bei einem Gewinnspiel auf Lesejury gewonnen und daher freue ich mich riesig, das Buch lesen zu dürfen! Anfangs hat es mich etwas an das Buch „Drachenreiter“ von Cornelia Funke erinnert. Aber das Buch hier ist doch etwas anders und das ist auch gut so. Wer will denn schon etwas Ähnliches lesen, wo bleibt da der Spaß beim Lesen?
Ich liebe Drachen und lese unheimlich gerne darüber. Da ist dieses Buch perfekt und meine kleine Schwester kann das Buch auch gleich verschlingen. Sie ist der größte Drachen-Fan und auch -Expertin, die ich kenne. XD
Die Kapitel fangen mit kleinen Wappen und einem Bild darin an, was toll aussieht! An die Schriftgröße musste ich mich wieder gewöhnen. Sie war so ungewohnt groß, obwohl es für ein Kinder- oder Jugendbuch eine durchaus normale Schriftgröße ist. Für mich war es daher nur ungewohnt, weil ich seit längerem kein Kinder- oder Jugendbuch gelesen hatte. ^^ Aber die Schriftgröße ist perfekt für junge Leser und die Kapitel sind auch recht kurz, sodass der Lesespaß garantiert ist.
Die Leseprobe fand ich schon sehr geheimnisvoll und interessant. Daher war ich auf den Fortgang der Handlung mehr als gespannt. Und ich wurde definitiv nicht enttäuscht! Die Handlung ist einfach nur schön gewesen. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen und war traurig, dass die spannenden Abenteuer mit Henry und seinem Drachen schon so schnell geendet haben. Ich hoffe doch sehr, dass es eine Fortsetzung geben wird. ;)
Eine kleine Frage blieb für mich offen. Die eine Figur hört auf den Namen Arthur Doyle und da habe ich mich gefragt, ob damit der berühmte Autor gemeint ist. XD
Das Buch ist bis zur letzten Seite spannend und unterhaltsam. Ein tolles Leseabenteuer für Jung und Alt über die besondere Freundschaft zwischen einem Kind und seinem Drachen.

❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

danielamariaursula danielamariaursula

Veröffentlicht am 28.09.2018

Spannend, magisch, drachenstark!

Der 11 jährige Henry ist ein begabter Fußballer. Dennoch staunt er nicht schlecht, als er nach einem gewonnen Spiel nicht von einem Talentscout, sondern einem unbekannten Cousin abgeholt wird. Er wurde ... …mehr

Der 11 jährige Henry ist ein begabter Fußballer. Dennoch staunt er nicht schlecht, als er nach einem gewonnen Spiel nicht von einem Talentscout, sondern einem unbekannten Cousin abgeholt wird. Er wurde auserwählt seinen Clan auf dem geheimnisumwitterten Internat „Sieben Feuer“ zu vertreten. Um diesen Ort ranken sich zahlreiche Mythen und Legenden, es ist alles streng geheim und nur eines ist gewiss, diese Schule ist absolut exklusiv und bringt erstaunliche Talente hervor. Zunächst ist er völlig begeistert. Doch schon am Treffpunkt, als er auf die anderen Schulneulinge trifft, sinkt seine Begeisterung. Während er sich mit dem oberschlauen Arthur und der etwas exzentrischen Lucy auf Anhieb versteht, tritt ihm Timothy sofort in offener Feindschaft gegenüber. Auf der versteckten Insel Sieben Feuer angekommen geht es ihm nicht besser. Auf dieser Insel leben die letzten Drachen und sie sollen zu Drachenreitern ausgebildet werden. Dafür müssen Sie ein tiefes Band zu ihrem Drachen knüpfen. Doch Henrys Drache ist feindselig und verweigert sich. Er hütet ein Geheimnis und hat eine dringende Aufgabe zu erledigen, ihm dabei zu helfen, traut er Henry jedoch nicht zu. Schafft Henry es dennoch, die Verbindung zu ihm zu knüpfen und auf Sieben Feuer zu bleiben?

Dieses neue Fantasy-Abenteuer besticht bereits auf den ersten Blick. Das Cover ist bildgewaltig und wild, dennoch strahlt es Freundlichkeit aus. In der Mitte des Buches befindet sich auf farbigen Hochglanzseiten „Die kleine Drachenkunde“. Auf Pergamentähnlichen Seiten sind die wichtigsten Infos über Drachen zusammengefasst, mit Illustrationen. Die übrigen Illustrationen des Buches sind im Stile des Buchcovers und ebenso ausdrucksstark. Jedes Kapitel beginnt mit einem anderen Wappen unter der Kapitelnummer, das lässt einen direkt in die entsprechende Wolkenburgstimmung kommen.

Die Geschichte startet direkt durch. Keine lange Einführung, das geschieht nebenbei. Man lernt Henry direkt einmal als Torschützenkönig kennen. Kühn, flink, unerschrocken, als Teamplayer ein echter Gewinnertyp und dennoch stößt Henry schon bald an seine Grenzen auf Sieben Feuer. Trotz des ungewohnten Misserfolges, weil sein störrischer Drache sich weigert, mit ihm zu kooperieren, gibt er nicht auf, vor allem aber vor allem Dank seiner Freunde, die es einfach nicht zulassen. Jeder neuer Anwärter auf Sieben Feuer hat eine besondere Begabung, diese Begabungen ergänzen sich und so hilft es, wenn man sich gegenseitig hilft. Doch nicht alle sind seine Freunde, Timothy hat Henry von Anfang an nicht leiden können. Daraus entstehen aufreibende Situationen, die Henry an seine Grenzen bringen. Sehr spannend und wirklich faszinierend, da man stets rätselt, warum der Drache Henry so ablehnt und welche Aufgabe er unbedingt erfüllen muß. Denn auch der Drache hat ein Geheimnis. Viele raue und herzliche Originale lernt man auf der geheimnisumwitterten Insel kennen. Diesmal gibt es nur sechs neue Schüler im ersten Jahr, die siebte Clan tritt nicht an. Die neuen Schüler sind ganz unterschiedlich. Wir mochten natürlich die leicht exzentrische Lucy besonders. Auch wenn Henry die Hauptperson ist, sind seine Freunde doch sehr präsent und daher auch für Jungen und Mädchen mit Identifikationspotenzial. Auf sieben Feuer gehen die Schüler 7 Jahre lang zur Schule, so daß wir noch 6 weitere spannende Abenteuer erwarten. Die Länge des Buches finden wir für die Zielgruppe 9 – 11 Jahre wirklich passend, wir hoffen, daß es bei diesem Umfang bleibt.

Sprachlich ist die Geschichte wirklich flüssig und packend geschrieben, gerade wenn man ein Buch vorliest, man sich das bemerkbar. Die Übersetzung aus dem Englischen ist wirklich geglückt.

Eine wirklich vielversprechende Fantasy-Serie für Kinder, magisch, spannend, mit Freundschaft und Feindschaft. Da wollen wir unbedingt dran bleiben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesebienchen Lesebienchen

Veröffentlicht am 25.09.2018

Die geheime Drachenschule

Inhaltsangabe:
Henry McGregor ist ein ganz normaler Junge und seine größte Leidenschaft ist das Fußballspielen. Bei seinem letzten Spiel schießt er, dank eines Tipps von einem Unbekannten, seine Mannschaft ... …mehr

Inhaltsangabe:
Henry McGregor ist ein ganz normaler Junge und seine größte Leidenschaft ist das Fußballspielen. Bei seinem letzten Spiel schießt er, dank eines Tipps von einem Unbekannten, seine Mannschaft zum Sieg. Henry glaubt, dass dieser Unbekannte ein Talentsucher eines Fußballvereines ist, doch in Wahrheit ist es ein Späher von der Insel Sieben Feuer. Für Henry gibt es aber weder die Insel Sieben Feuer noch Drachen. Doch er wird eines Besseren belehrt, denn er ist einer derjenigen, die in diese geheime Drachenschule eingeladen wird. Das Abenteuer kann beginnen….


Die geheime Drachenschule von der Autorin Emily Skye ist ein Buch für 9 – 12jährige Kinder, aber es bereitet auch den Erwachsenen sehr viel Freude.

Der Schreibstil ist sehr kindheitsgerecht und lebhaft gestaltet worden. Während des Lesens merkte ich mit wieviel Liebe die Autorin dieses Buch verfasst hat. Die detaillierten Beschreibungen von Personen, Orten oder Lebewesen regen die Fantasie perfekt an und das Ganze wird durch die zahlreichen Illustrationen von Pascal Nöldner brillant unterstrichen. Zudem befindet sich in der Mitte des Buches ein sechsseitiges Informationsmaterial, dass „Die kleine Drachenkunde von William Mayweed heißt. Dieses dient dazu, dem Leser, die in dem Buch vorkommenden Drachen etwas näher zu bringen, was auch sehr gut gelingt.

Zu der Handlung möchte ich gar nicht viel schreiben. Nur so viel: es ist eine spannende fantasiereiche Geschichte, die einfach fabelhaft geschrieben worden ist. Sie macht Lust und Laune und so bald man dieses Buch beendet hat, fragt man sich: wird es ein Wiedersehen mit Henry und Co geben? Das Ende lässt diese Frage vorerst unbeantwortet

Was mir besonders gut an diesem Buch gefallen hat, ist, dass es nicht nur umspannende Abenteuer und Dinos geht, sondern auch um Freundschaften, Ehrlichkeit und Zusammenhalt. Die Autorin hat es geschafft, diese Werte auf kindgerechte Art und Weise zu vermitteln, so dass aus jedem Einzelkämpfer ein Teamplayer werden könnte.


Für mich war die Geheime Drachenschule ein sehr schönes und spannendes Kinderbuch gewesen, dass mir sehr schöne Lesestunden bereitet hat. Ich würde mich freuen, wenn die Abenteuer mit Henry weitergehen würden.

5 von 5 Sternen und ein Muss für alle Kinder und Jungebliebenen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kaito Kaito

Veröffentlicht am 25.09.2018

Drachenabenteuer für Klein und Groß. Spannend, detailreich, fantastisch!

Drachen gibt es doch garnicht wirklich. Oder?

Inhalt:
Henry war immer fest davon überzeugt, dass das geheimnisvolle Sieben Feuer garnicht gibt. Bis jetzt. Denn plötzlich soll er dazu auserwählt sein!
Ehe ... …mehr

Drachen gibt es doch garnicht wirklich. Oder?

Inhalt:
Henry war immer fest davon überzeugt, dass das geheimnisvolle Sieben Feuer garnicht gibt. Bis jetzt. Denn plötzlich soll er dazu auserwählt sein!
Ehe er sich's versieht, sitzt Henry in einem Wasserflugzeug auf dem Weg zu der sagenumwobenen Insel.

Meinung:
"Die geheime Drachenschule" von Autorin Emily Skye entführt dem Leser in ein rasantes Abenteuer, auf einer geheimen Insel nahe des modernen Großbritannien.
Unterstütz und ergänzt wird die Geschichte durch die detailreichen Illustrationen von Pascal Nöldner.
Zwar ist das Buch eigentlich für Kinder zwischen 9 - 12 Jahren gedacht. Aber auch ein erwachsener Leser hat Spaß an der spannenden und detailreichen Erzählung.

Henry und fünf weitere, sehr unterschiedliche Kinder werden auserwählt nach Sieben Feuer zu gehen. Dies alles geschieht zu Beginn des Buches so schnell, dass ich zuerst etwas verwirrt und überrumpelt war.
Ist man dann aber auf der Insel angekommen, beginnt man langsam alles zu verstehen und die vielen Geheimnisse zu entdecken.
Dabei wird durch die anschaulichen Beschreibungen von Orten, Drachen und Figuren die Phantasie der jungen und junggeblieben Leser so richtig auf Hochtouren gebracht.
Gibt es die Insel und die Drachen vielleicht wirklich?

Besonders gut gefallen haben mir die speziellen Farbseiten in der Mitte des Buches. Außerdem sind im ganzen Buch die tollen Illustrationen von Pascal Nöldner verteilt und erwecken die Geschichte noch mehr zum Leben.
Die Seiten fliegen einem beim Lesen nur so durch die Finger.
Die Handlung ist spannend aufgebaut und mit vielen lustigen Momenten aufgelockert. Ich konnte von Sieben Feuer und der Wolkenburg garnicht genug.

Fazit:
Ein drachenstarkes Abenteuer nicht nur für junge Leser.
Ich hat ganz großen Spaß beim Lesen und hoffe irgendwie, dass wir Henry bald wiedersehen.
Leseempfehlung für alle Drachenreiter und jene die es werden wollen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Emily Skye

Hinter dem Pseudonym Emily Skye verbirgt sich das Lektorat vom Baumhaus Verlag. Gemeinsam haben sie sich DIE GEHEIME DRACHENSCHULE ausgedacht und beschlossen, einmal selbst in die Rolle von Autor/innen zu schlüpfen. Nach Band 1 schreiben sie nun hoch motiviert an der Fortsetzung.

Mehr erfahren
Alle Verlage