Du bist dran!
 - Lynn van Caart - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

Baumhaus Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
317 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-8339-0654-1
Ersterscheinung: 26.03.2021

Du bist dran!

Band 1
Mit Illustrationen von Helge Vogt

(8)

Nach einem missglückten Streich müssen Lukas und seine Freunde Joko und Kons nachsitzen und zur Strafe den Schulkeller aufräumen. Ausgerechnet die verfeindete Clique um Ronja, Flo und Leonie soll ihnen dabei helfen. Da stoßen die sechs auf ein altes Kartenspiel und fangen an zu spielen. Doch was als kleine Mutprobe beginnt, wird plötzlich bitterer Ernst: Spätestens als der Boden zu Lava wird und einer von ihnen spurlos verschwindet, wird klar, dass das Spiel magisch ist – und ganz schön gefährlich! Nur wenn man zusammenarbeitet, kann man es besiegen … 

Pressestimmen

„Mir hat das Buch gefallen, da man sich in die Personen hineinversetzen und ihre Traurigkeit oder Hoffnung spüren kann.“

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (8)

mein_lesenest mein_lesenest

Veröffentlicht am 21.05.2022

Ein neues Lieblingsbuch

{Rezension}

Du bist dran!

🃏

Kons, Joko und Lukas besuchen zwar die selbe Klasse, wie Leonie, Ronja und Flo, können die drei Mädchen aber nicht ausstehen. Die beiden Clicken sind verfeindet. Nach einem ... …mehr

{Rezension}

Du bist dran!

🃏

Kons, Joko und Lukas besuchen zwar die selbe Klasse, wie Leonie, Ronja und Flo, können die drei Mädchen aber nicht ausstehen. Die beiden Clicken sind verfeindet. Nach einem misslungenen Streich, werden alle sechs von dem strengen Hausmeister Herrn Eberthal dazu verpflichtet, einen Kellerrraum der Schule aufzuräumen. Die Kinder stoßen auf ein altes Kartenspiel und fangen an, es zu spielen. Doch dieses Spiel ist kein normales Spiel. Schon bald sind Kons, Jojo, Lukas, Leonie, Ronja, und Flo mitten in einem Abenteuer, welches sie nur gemeinsam bestehen können…

Eigentlich könnte man ja denken, dass so langsam wirklich jedes Thema in Büchern abgegriffen ist. Doch dem ist nicht so. Mit diesem Buch ist Lynn Van Caart wirklich mal etwas ganz Neues und vor allem Spannendes eingefallen. Schon das Vorwort der Autorin hat mich total neugierig auf die Geschichte gemacht, denn dieses verrückte Abenteuer basiert nunmal auf wahren Begebenheiten. Die Autorin hat mich immer wieder in den Bann der Geschichte gezogen und obwohl jedes Kapitel vom Prinzip gleich abgelaufen ist, habe ich mich kein einziges mal gelangweilt. Das Buch sprudelt nur so vor verrückter, spannender und abenteuerlicher Ideen und man kann wirklich nie damit rechnen, was einen als nächstes erwartet.

Lynn Van Caart beschreibt wirklich alle sehr genau. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen und hatte wirklich das Gefühl, als ob ich dabei wäre.

Die Charaktere finde ich auch toll gewählt, denn sie haben alle sehr verschiedene Stärken und Schwächen. Im Verlauf der Geschichte hat sich noch mal mehr herauskristallisiert, wie wichtig es ist zusammen zu halten und sich zu ergänzen. Ich finde es toll wie im Buch nach und nach der Konkurrenzkampf immer mehr verfliegt und die Kinder sich gemeinsam auf das Wesentliche konzentrieren.

Auch das Cover gefällt mir wahnsinnig gut. Es sieht schon richtig spannend aus und ich finde es toll, dass man da viele Details aus der Geschichte wiedererkennt.

🃏

,,Du bist dran!“ von Lynn Van Caart ist für mich ein rund um gelungenes Buch voller spannender magischer Ideen. Es ist ab sofort eines meiner liebsten Bücher. ⭐⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐.

Mehr Rezensionen auf www.meinlesenest.wordpress.com

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gletscherwoelfchen gletscherwoelfchen

Veröffentlicht am 04.01.2022

Ereignisreich, abenteuerlich und fesselnd

In der Klasse 6a gibt es zwei extrem verfeindete Cliquen: Die Jungs-Gruppe bestehend aus Lukas, Joko und Kons ebenso wie die Mädchen-Clique rund um Ronja, Flo und Leonie.
Als die Jungs einen Streich spielen ... …mehr

In der Klasse 6a gibt es zwei extrem verfeindete Cliquen: Die Jungs-Gruppe bestehend aus Lukas, Joko und Kons ebenso wie die Mädchen-Clique rund um Ronja, Flo und Leonie.
Als die Jungs einen Streich spielen wollen, dieser aber missglückt, müssen sie den gruseligen Keller der Schule aufräumen. Und als wäre das schon nicht schlimm genug, soll ihnen ausgerechnet die Mädchen-Clique dabei helfen.
Beim Aufräumen entdecken sie gemeinsam ein altes Kartenspiel - und werden schneller in ein gefährliches Abenteuer gezogen, als ihnen lieb ist...

Aufmerksam geworden auf dieses Buch sind wir vor allem durch das tolle Cover. Es ist mit so viel Liebe zum Detail gestaltet und wirkt wundervoll lebendig. Entsprechend hoch waren auch unsere Erwartungen an den Rest des Buches.

Und wir wurden nicht enttäuscht!
Der Schreibstil Lynn van Caarts konnte uns direkt überzeugen. Er ist gut verständlich, sehr schön flüssig und schafft es toll, zwischen reichlich Spannung und Grusel zu variieren.
Verschiedene Schriftarten helfen dabei, zwischen Spiel und Realität zu unterscheiden und bringen zusätzlich ein wenig Variation in den Text.

Auch die Geschichte selbst mochten wir sehr gerne. Die Grundidee hat uns dabei an "Jumanji" erinnert - allerdings ist diese Variante doch eigenständig und vor allem auch kinderfreundlicher (trotz einiger gruseliger Passagen, die vor allem auch dem Setting zu verdanken sind) zu betrachten.
Die Geschichte hat einen etwas ruhigeren Vorlauf, während diesem sich der Leser kurz entspannen und ausruhen kann. Das ist auch dringend nötig, denn kaum sind das Kartenspiel gefunden und die ersten Aufgaben gestellt, geht es rasant und actionreich los. Hier ist für jeden etwas dabei. Die Aufgaben und Rätsel sind total unterschiedlich und sorgen für reichlich Abwechslung.
Jeder der Mitspieler hat so die Chance, sich zu beweisen. Und schnell wird deutlich, dass man Menschen nicht voreilig verurteilen sollte - denn nicht jeder ist so doof oder nett, wie man auf den ersten Blick meinen könnte.
Schnell lernen das auch die beiden Cliquen.

Nette Extras waren für uns zusätzlich noch kleine Rätsel am Ende des Buches, die an die Aufgaben des Kartenspiels angelehnt sind und die der Leser interaktiv lösen kann.
Ebenso gut gefallen hat uns eine hilfreiche Karte des Schulgebäudes. Es war nochmal schön zu sehen, wo sich die einzelnen Orte befinden.

Wir mochten "Du bist dran!" wirklich gerne und empfehlen es gerne an alle jungen Leserinnen und Leser weiter, die Lust auf eine sehr spannende und abenteuerliche Lektüre haben.
5/5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeosUniversum LeosUniversum

Veröffentlicht am 04.12.2021

Eine fantasiereiche Freundschaftsgeschichte

Inhalt:
Die drei Mädchen Ronja, Flo und Leonie und die drei Jungs Lukas, Joko und Kons spielen sich gerne gegenseitig Streiche. Doch nach einem missglückten Streich müssen die Jungs nachsitzen und zur ... …mehr

Inhalt:
Die drei Mädchen Ronja, Flo und Leonie und die drei Jungs Lukas, Joko und Kons spielen sich gerne gegenseitig Streiche. Doch nach einem missglückten Streich müssen die Jungs nachsitzen und zur Strafe den Schulkeller aufräumen und ausgerechnet die verfeindete Clique um Ronja, Flo und Leonie soll ihnen dabei helfen. Tief im Keller des ursprünglichen Schlosses, finden sie aber nicht nur jede Menge Dreck, sondern auch ein altes Kartenspiel. Sie entscheiden sich, es zu spielen. Recht bald stellt sich allerdings heraus, dass das Spiel nicht so harmlos ist, wie es scheint. Als dann auch noch einer von ihnen verschwindet, geht es nicht mehr darum, zu gewinnen, sondern das Spiel so schnell wie möglich zu beenden.

Meinung:
Als ich das Cover zum ersten Mal sah, waren mir die beiden Kinder sofort sympathisch. Es zeigt Lukas und Ronja, die beiden Anführer der rivalisierenden Cliquen. Der Schreibstil ist fesselnd und mitreißend, die Charaktere authentisch und facettenreich. Mutig und entschlossen begeben sich die sechs Kinder in das spannende und leicht gruselige Abenteuer, das Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt und Mut verbindet. Toll fand ich die Botschaft, dass Jungs und Mädchen gleich viel wert sind und gleich viel leisten können. Dieser Reihenauftakt hat mir richtig gut gefallen und deshalb freue ich mich jetzt schon auf weitere fantastische Fortsetzungen.

Fazit:
„Du bist dran!“ von Lynn van Caart ist ein spannendes Abenteuer, das ich Kindern zwischen 10 und 12 Jahren empfehle. Diese fantasiereiche Freundschaftsgeschichte hat mir sehr gut gefallen und deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesekaiser Lesekaiser

Veröffentlicht am 12.06.2021

Ein spannendes Buch voller Überraschungen und Abenteuer.

Inhalt:
In dem Buch geht es um Lukas und seine Freunde Joko und Kons, die der Mädchenclique Ronja, Flo und Leonie einen Streich spielen möchten. Allerdings erwischt der Streich nicht die Mädchen, sondern ... …mehr

Inhalt:
In dem Buch geht es um Lukas und seine Freunde Joko und Kons, die der Mädchenclique Ronja, Flo und Leonie einen Streich spielen möchten. Allerdings erwischt der Streich nicht die Mädchen, sondern den übellaunigen Hausmeister. Als Strafe werden sie danach in den Schulkeller gebracht, welchen sie aufräumen sollen. Doch plötzlich entdecken sie ein Spiel und entscheiden sich, es zu spielen. Doch schon bald stellt sich heraus, dass das Spiel nicht so harmlos ist wie es scheint. Als dann auch noch einer ihrer Freunde verschwindet, geht es nicht mehr darum, zu gewinnen, sondern das Spiel so schnell wie möglich zu beenden.

Fazit:
Was einem bei dem Buch als erstes auffällt, ist natürlich das tolle Cover. Darauf abgebildet sind die „Anführer“ der jeweiligen Cliquen Lukas und Ronja. Vor allem die bunte Gestaltung ist mir schon zu Beginn in die Augen gesprungen.
Die Geschichte wurde gut geplant und fesselnd umgesetzt. Aber auch die vielen Charaktere wurden gut gestaltet.
Auf jeden Fall sollte man sich am Ende noch einmal die Biografie des Autors durchlesen! Danach wirkt das Buch umso genialer! Aber zu viel möchte ich auch noch nicht verraten.
Außerdem hat mich das Buch ein wenig an die Filme von „Jumanji“ erinnert. Weshalb ich mir sicher bin, dass jedem, dem die Filme gefallen haben, auch ein Fan von diesem Buch sein wird.
Ich würde das Buch ab einem Alter von zehn Jahren empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Skyline-of-books Skyline-of-books

Veröffentlicht am 30.05.2021

Die Figurenbeziehungen waren nicht so überraschend, aber die Handlung entlohnt dafür


Klappentext
„Nach einem missglückten Streich müssen Lukas und seine Freunde Joko und Kons nachsitzen und zur Strafe den Schulkeller aufräumen. Ausgerechnet die verfeindete Clique um Ronja, Flo und Leonie ... …mehr


Klappentext
„Nach einem missglückten Streich müssen Lukas und seine Freunde Joko und Kons nachsitzen und zur Strafe den Schulkeller aufräumen. Ausgerechnet die verfeindete Clique um Ronja, Flo und Leonie soll ihnen dabei helfen. Da stoßen die sechs auf ein altes Kartenspiel und fangen an zu spielen. Doch was als kleine Mutprobe beginnt, wird plötzlich bitterer Ernst: Spätestens als der Boden zu Lava wird und einer von ihnen spurlos verschwindet, wird klar, dass das Spiel magisch ist – und ganz schön gefährlich! Nur wenn man zusammenarbeitet, kann man es besiegen …“

Gestaltung
Ich mag den Stil des Covers sehr gerne. Die Illustration der beiden Kinder wirkt durch die orange-gelbliche Umrandung sehr auffällig und ich mag auch die Gesichtsausdrücke der beiden, da das Mädchen den Jungen so ehrgeizig-sauer anschaut und er engschuldigend lächelt. Die Monster, Spielkarten und aus diesen heraustretende Gegenstände umranden die Szene gelungen. Durch den dunklen Hintergrund, der ein wenig an einen Sternenhimmel erinnert, werden die helleren Illustrationen auch schön betont.

Meine Meinung
In „Du bist dran“ geht es um eine Jungs- und eine Mädchenclique, die bei einer Strafarbeit aufeinander treffen. Beide Gruppen sind aufeinander nicht besonders gut zu sprechen, aber als sie ein altes Kartenspiel finden, wird dieses kurzerhand zu einer Mutprobe umfunktioniert. Das Kartenspiel ist jedoch kein gewöhnliches Kartenspiel, denn es ist magisch und erzeugt allerlei Gefahren. Nur wenn die Jungs und Mädchen zusammenarbeiten, können sie gewinnen…

Ich wollte „Du bist dran“ unbedingt lesen, weil mich der Klappentext an die Jumanji-Filme erinnert hat und ich die einander feindlich gegenüberstehenden Jugendcliquen spannend fand. Diesbezüglich hab ich schon beim Lesen des Klappentextes geahnt, wie die Handlung verlaufen wird und beim Lesen bestätigte sich mein Verdacht, sodass ich es etwas vorhersehbar fand. Ich hätte bezüglich der Figurenbeziehungen gern noch ein paar mehr Überraschungen gehabt.

Grundsätzlich ist das aber ein kleiner Kritikpunkt mit dem ich schon fast ein wenig gerechnet habe und somit waren die Überraschungen hinsichtlich der Charaktere das einzige, das mir etwas gefehlt hat. Die Handlung an sich konnte mich nämlich mit schönen, spannenden Ideen überzeugen und mich absolut abholen. Die Kinder erleben nachts in der Schule ein Abenteuer vom feinsten, bei dem es teilweise auch echt unheimlich zugeht.

Mir persönlich gefielen die Aufgaben und Hürden, die die Kinder überwinden müssen, besonders gut. Hier gab es eine große Vielfalt und einen riesigen Ideenreichtum, welcher für Abwechslung und Spannung sorgte, da ich nie wusste, was auf mich zukam. Dadurch war ich unfassbar neugierig, welche neue Herausforderung auf die Kinder und mich warten würde.

Zudem gefiel mir die Atmosphäre des Buches sehr, da es durch das Setting einer Schule in einem Schloss bei Nacht gepaart mit den Hürden doch recht unheimlich und schaurig war. Der Schreibstil war zudem der Zielgruppe entsprechend angemessen: nicht zu komplex, aber auch nicht zu leicht. Zudem wurden die Geschehnisse anschaulich beschrieben, sodass man sich alles gut vorstellen und verstehen konnte.

Fazit
Mir hat „Du bist dran“ gut gefallen, da die Handlung mit einer großen Portion Spannung überzeugt. Die Entwicklung der beiden verfeindeten Cliquen und die Beziehungen zwischen den Figuren hätten für mich gerne überraschender sein können, dafür aber entlohnte die Handlung. Diese war gespickt mit Herausforderungen und wahnsinnigen Ideen, die neugierig machten.
4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Du bist dran
2. ???

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lynn van Caart

Lynn van Caart entstammt einem alten niederländisch-deutschen Adelsgeschlecht. Im Nachlass eines verstorbenen Großonkels entdeckte sie die Aufzeichnungen des Grafen Arigo van Caart, eines Ahnen ihrer Familie, der sich im ausgehenden 17. Jahrhundert eingehend mit Wahrsagerei und Tarot befasste. Schenkt man diesen Aufzeichnungen Glauben, so hat Graf Arigo seinerzeit ein magisches Kartenspiel entwickelt, das in der Lage ist, die Grenzen zwischen Fantasie und Wirklichkeit zu verwischen. Lynn hielt …

Mehr erfahren
Alle Verlage