Strangeworlds - Öffne den Koffer und spring hinein!
 - L. D. Lapinski - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

Baumhaus Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
336 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-8339-0635-0
Ersterscheinung: 30.09.2020

Strangeworlds - Öffne den Koffer und spring hinein!

Mit Illustrationen von Pascal Nöldner
Übersetzt von Yvonne Hergane

(49)

Die 12-jährige Flick traut ihren Augen kaum, als sie das Reisebüro Strangeworlds betritt. Denn der kleine Laden und der Besitzer Jonathan stecken voller Geheimnisse: Nicht nur, dass sich hier unzählige Koffer stapeln – diese Koffer sind magisch. Durch sie kann man in die fantastischsten Welten reisen! Flick kann ihr Glück kaum fassen. Doch Jonathan und die Strangeworlds-Gesellschaft sind in großer Sorge, denn das Gleichgewicht der magischen Welten ist in Gefahr. Und Flick ist die Einzige, die sie retten kann …

Pressestimmen

„Die Welt der Strangeworlds-Gesellschaft ist voller fantastischer Ideen, Spannung und Spaß. Die anspruchsvolle Geschichte sprüht nur so vor Originalität und die beiden Hauptcharaktere sind fesselnd und glaubhaft.“

Rezensionen aus der Lesejury (49)

RedSydney RedSydney

Veröffentlicht am 28.02.2021

Süße Geschichte mit originellen Einfällen

Schon die Inhaltsangabe des Buches hat mich neugierig gemacht: Ein magisches Reisebüro, in dem man durch Koffer in verschiedene Welten reisen kann, klang sehr interessant. Und wurde auch von der Autorin ... …mehr

Schon die Inhaltsangabe des Buches hat mich neugierig gemacht: Ein magisches Reisebüro, in dem man durch Koffer in verschiedene Welten reisen kann, klang sehr interessant. Und wurde auch von der Autorin altersgerecht spannend umgesetzt.

Flick ist ein toller Charakter, hin- und hergerissen zwischen den widersprüchlichen Gefühlen ihrer Familie gegenüber und voller Abenteuerlust und Neugierde auf die fantastischen Welten von Strangeworlds. Jonathan ist das genaue Gegenteil dazu, ruhig, pflichtbewusst und vernünftig, eine perfekte Mischung.

Die Welten, in die die beiden reisen, sind farbenfroh, abwechslungsreich und detailliert ausgearbeitet. Jede hat ihre eigenen Besonderheiten und sind so bildhaft beschrieben, dass man sie sich sehr gut vorstellen kann. Da macht es richtig Spaß, die zwei Hauptfiguren bei ihren Abenteuern zu erleben und dabei inner etwas Neues zu entdecken.

Die Geschichte an sich beginnt etwas schleppend, nimmt dann aber mehr und mehr an Fahrt auf. Es wird einiges versprochen, gerade im Bezug auf die Gefahren der Welten, was nicht immer eingehalten wird. Hoffentlich werden die vielen Hintergründe und offenen Fragen in den weiteren Bänden der Reihe noch aufgeklärt werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jessica_Diana Jessica_Diana

Veröffentlicht am 22.01.2021

magische Welten

Meinung
Die Aufmachung passt perfekt um sich in magische Welten zu begeben und das erwartet einem auch im Inneren. Eine abenteuerliche Reise für Jung und Alt.

L.D. Lapinski schaffte es mich mit seinem ... …mehr

Meinung
Die Aufmachung passt perfekt um sich in magische Welten zu begeben und das erwartet einem auch im Inneren. Eine abenteuerliche Reise für Jung und Alt.

L.D. Lapinski schaffte es mich mit seinem mystischen Stil zu entführen und auch die Hintergründe der Protagonisten gingen mir sehr nah. Beides sind junge Leute, die viel zu früh erwachsen werden mussten und nun die Chance bekommen das Abenteuer ihres Lebens erleben zu dürfen. Denn wie heißt es so schön, am besten reist man gemeinsam.

Der Klappentext verrät leider sehr viel, was den Inhalt angeht und während des Lesens bekam ich immer mehr das Gefühl, dass die ein oder andere Information weniger mich jetzt nicht innerlich so zerfressen würde. Denn eines ist gewiss, in den Seiten passiert im Grunde so viel mehr, als die äußere Fassade vermuten lässt, aber man kann aufgrund der Angaben sehr gut erahnen wohin sich alles entwickeln wird, was ein klein wenig den Reiz nahm.

L.D. Lapinski beschreibt eine Art Multiversum, Orte die voller Fantasie und Wunder stecken und die man sich nur ansehen muss, um für einen Moment den Alltag zu entfliehen. Es gab wundersame Landschaften zu erkunden in der mich eine mehr verwunderte, als die andere. Die Spannung hielt sich trotz dieser Faszination aber leider nicht konstant. Die ein oder andere Szene war für mich persönlich zu ausschweifend erzählt, sodass ich mit den Gedanken leicht abgedriftet bin, ehe es wieder zur Sache gekommen ist. Dennoch möchte ich gern die Tiefgründigkeit hinter dieser Story hervorheben, welche hinter den Worten geschlummert hat, welche das ist müsst ihr aber selbst entdecken ;)

Fazit
Eine schöne Geschichte mit der ein oder anderen Aussetzung in der Spannungskurve. Dennoch haben mich die Ideen und die unterschiedlichen Settings in ihren Bann gezogen und mit den beiden Protagonisten Jonathan und Flick sind zwei tiefgründige, ernste und emotionale Hauptpersonen geschaffen worden. Aus diesem Grund 4 von 5 Sternen ❤

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kinderbuchschatz Kinderbuchschatz

Veröffentlicht am 17.12.2020

Öffne das Buch und spring ins Abenteuer!

Das Cover von „Strangeworlds“ von @ldlapinski , erschienen bei @bastei_luebbe , hat mir auf Anhieb gut gefallen, aber dass die Geschichte mich derart begeistern würde, hätte ich nicht gedacht. Allein ... …mehr

Das Cover von „Strangeworlds“ von @ldlapinski , erschienen bei @bastei_luebbe , hat mir auf Anhieb gut gefallen, aber dass die Geschichte mich derart begeistern würde, hätte ich nicht gedacht. Allein schon der Gedanke zwischen Zuckerwatten-Bäumen Trampolin zu springen. 😉

Inhalt: Die 12-jährige Flick ist in ihrem ganzen Leben noch nicht mal in ein anderes Land gereist. Doch die Begegnung mit Jonathan, Ladenbesitzer und Hüter der Strangeworlds-Gesellschaft, sollte dies ein für alle mal ändern. Und nicht nur, dass Flick mithilfe von Koffern in andere Welten reist, die Magie lässt sie fortan nicht mehr los. Aber das Reisen birgt auch Gefahren. Wieso verschwinden so viele Gegenstände und auch Personen?

Fazit: So kurz vor Jahresende kann ich dieses Buch noch zu meinem Jahreshighlights zählen. Mir hat die Idee dieser magischen Reisen und alles drumherum super gut gefallen. Sofort bin ich in einer anderen Welt versunken und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Von daher brauchte das Buch wirklich keine Illustrationen. Der Autorin ist ein spannender und magischer Reihenauftakt gelungen, der die Fantasie beflügelt und neugierig auf Band 2 macht. 💕

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MartinaSuhr MartinaSuhr

Veröffentlicht am 01.12.2020

Fantastische Abenteuer in magischen Welten

Nicht nur das ungewöhnliche Cover hat uns bei diesem Buch angezogen, sondern auch die Idee, durch Koffer in andere Welten reisen zu können. Neugierig haben wir uns an die Geschichte gewagt und wurden mit ... …mehr

Nicht nur das ungewöhnliche Cover hat uns bei diesem Buch angezogen, sondern auch die Idee, durch Koffer in andere Welten reisen zu können. Neugierig haben wir uns an die Geschichte gewagt und wurden mit einem außergewöhnlichen Abenteuer voller Magie und Spannung belohnt.

Der angenehme Stil der Autorin hat sowohl mich als auch meine Kinder begeistert. Dank ihrer bildreichen Erzählweise konnten wir uns leicht in die Story hineindenken und die ungewöhnlichen Erlebnisse vor unserem inneren Auge abspielen lassen. Dadurch wurden auch die Figuren und Wesen viel lebendiger und das Gesamtpaket um einiges aufregender und runder. Besonders Flick und Jonathan sind uns ans Herz gewachsen. Beide tragen für ihr Alter bereits eine große Verantwortung. Während Jonathan in die Fußstapfen seines Vaters treten und das Reisebüro mit all seinen Herausforderungen und Aufgaben übernehmen musste, wird Flick von ihrer Mutter wie selbstverständlich als Aufpasser für ihren Babybruder eingesetzt, was mir als Mama ziemlich gegen den Strich ging. Trotzdem, oder vielleicht auch gerade deswegen, haben sie sich wagemutig den Aufgaben gestellt und sind teilweise sehr über sich hinausgewachsen. Vor allem Flick hat uns immer wieder überrascht und gezeigt, dass sie selbst gefährliche Situationen gut meistern kann.

Auch wenn noch einige Fragen offengeblieben sind, die mit Sicherheit in den Folgebänden geklärt werden, können wir euch diesen fantasievollen Reihenauftakt für Leser ab 10 Jahren nur wärmstens empfehlen. Wir hatten einige schöne Lesestunden, die uns für einige Zeit den Alltag haben vergessen lassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

April1985 April1985

Veröffentlicht am 25.11.2020

Das Multiversum im Koffer, eine dunkle Bedrohung und ein junges Mädchen als Retterin der Welten

Meine Meinung

Strangeworlds ist ein Buch zum Träumen, zum Abenteuer erleben und zum Bereisen unglaublich exotischer und fantastischer Welten. L. D. Lapinski hat eine ganz wunderbare, magische und geheimnisvolle ... …mehr

Meine Meinung

Strangeworlds ist ein Buch zum Träumen, zum Abenteuer erleben und zum Bereisen unglaublich exotischer und fantastischer Welten. L. D. Lapinski hat eine ganz wunderbare, magische und geheimnisvolle Geschichte für kleine und große Leseratten ab 10 Jahren geschrieben. Die Idee der Autorin einen Koffer als Portal für fremde Welten zu nutzen, finde ich total witzig und auch die Umsetzung ist ihr ganz und gar gelungen. Wenn ihr euch traut das Multiversum zu entdecken, dann kommt ins Strangeworlds Reisebüro, sucht euch einen Koffer aus und springt hinein!


Die 12-jährige Flix, welche mit ihren Eltern neu in die Stadt gezogen ist, hat das wundersame Reisebüro von Jonathan, in dem sich Unmengen verschiedenster Koffer stapeln, bereits entdeckt und sich auf ein waghalsiges Unternehmen eingelassen. Es geht um nichts weniger als das Gleichgewicht der magischen Welten wiederherstellen und das Multiversum zu retten. Und Flick scheint der Schlüssel dafür zu sein.

Flick ist ein ganz besonderes Mädchen, dass mir mit ihrer mutigen und wissbegierigen Art sofort sympathisch war. Bei Jonathan war es eher Liebe auf den zweiten Blick. Als Hüter der Welten ist er ein sehr eigenbrötlerischer Charakter. Gleichzeitig gibt er einem viele Rätsel auf und ich habe mich am laufendem Band gefragt was er vor uns und vor Flick zu verbergen versucht.

Das Besondere an Strangeworlds ist eindeutig der Weltenbau. Die Autorin hat unglaublich vielfältige und sehr kreative Welten erschaffen, die ich am liebsten alle gleichzeitig erkundet hätte. Von eisigen Gefilden in ‘Mount Mehrschnee' über die von Piraten und Meermenschen bevölkerte Wasserwelt 'Der Bruch' geht's in rasanten Tempo zu Tams Wald und seinem Abenteuerspielplatz. Die Stadt 'Fünflichter' ist quasi die Hauptstadt des Multiversums. Dort befindet sich nicht nur ein Außenposten des Reisebüros Strangeworlds, sondern auch der Hauptsitz der Diebesgilde. Am besten hat mir 'Korallstadt' mit seinen Böden aus Gummi gefallen und wo Weitspringen kein Problem mehr darstellt. Der Fantasie sind hier wirklich keine Grenzen gesetzt und die Vorstellungskraft wird so richtig angekurbelt. Der Schreibstil der Autorin ist dabei sehr bildhaft und mit vielen Details ausgeschmückt. Trotzdem liest sich die Geschichte sehr leicht und flüssig.

Ich fand die Geschichte sehr spannend, vielschichtig und teilweise durchaus komplex. Einige Fragen sind jedoch unbeantwortet geblieben und so manche Sache, wie zum Beispiel Flicks besondere Gabe, hätte ich noch gerne näher erklärt gehabt. Aber zum Glück kommt ja bald die Fortsetzung und dann heißt es wieder "öffne den Koffer und spring hinein"!

Fazit
Magische Koffer, die einem die Tür in fremde Welten öffnen, eine dunkle Bedrohung und ein junges Mädchen, dass der Schlüssel zur Rettung des Multiversums ist. L.D. Lapinski hat ein abenteuerliches, unglaublich spannendes, geheimnisvolles, aber auch sehr humorvolles Buch geschrieben. Ich fand den Reihenauftakt klasse und ich kanns gar nicht erwarten wieder in den Koffer zu springen. Von mir erhält das Buch das Prädikat 'lesenswert'.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. D. Lapinski

L. D. Lapinski - Autor
© Georgia Walter

L. D. Lapinski lebt mit Mann und Sohn in einem großen Dorf knapp außerhalb des Sherwood Forest. Wenn sie mal nicht schreibt, frönt sie ihren Lieblingsbeschäftigungen: Lesen, Backen und Nähen. Sie liebt Literatur-Conventions und trifft sich gern mit Mitgliedern verschiedener Fangemeinden. STANGEWORLDS ist ihre erste Kinderbuch-Reihe.

Mehr erfahren

Illustrator

Pascal Nöldner

Pascal Nöldner - Autor
© Tomas Rodriguez

Pascal Nöldner, geboren 1990 in Essen, ist freiberuflicher Illustrator von Comics, Kinder- und Jugendbüchern und Zeichner von Animationsfilmen. 2015 beendete er sein Designstudium mit dem Schwerpunkt Illustration an der FACHHOCHSCHULE MÜNSTER mit dem Bachelor of Arts. Neben seiner gestalterischen Tätigkeit ist er freischaffender Schauspieler und Musiker.

Mehr erfahren
Alle Verlage