VORLESEN! Mörtel und Maus wollen hoch hinaus
 - Michael Engler - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

Baumhaus Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
128 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-8339-0679-4
Ersterscheinung: 29.10.2021

VORLESEN! Mörtel und Maus wollen hoch hinaus

Abenteuerliches Vorlesebuch über Mut und kleine und große Helden
Mit Illustrationen von Nina Dulleck

(16)

Mörtel lebt mit seiner Familie in den Zwischenwänden eines alten Hauses. Denn Mörtel ist ein Wichtel und zudem noch ziemlich neugierig! Seine beste Freundin heißt Maus, und zusammen wollen sie Helden werden. Doch dann kommt alles anders, und Mörtel und Maus geraten auf eine ganz und gar ungeplante Reise, bei der sie mit einem Papierflieger durch die Luft schweben, sich mit fiesen Ratten anlegen und sogar in einem Aquarium Schiffbruch erleiden. Einzig und allein um das wiederzufinden, was wirklich wichtig ist: ihre Familie.

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (16)

Koriander Koriander

Veröffentlicht am 29.10.2021

Ein zauberhaftes Buch zum Mitfiebern, Mitfreuen und Mitmachen!

Eine Wandwichtelfamilie lebt geborgen zwischen den Böden und Wänden eines alten Hauses und ist eifrig mit dessen Instandhaltung beschäftigt. Mörtel ist das jüngste Wichtelkind und soll natürlich in die ... …mehr

Eine Wandwichtelfamilie lebt geborgen zwischen den Böden und Wänden eines alten Hauses und ist eifrig mit dessen Instandhaltung beschäftigt. Mörtel ist das jüngste Wichtelkind und soll natürlich in die Fußstapfen seines Vaters treten. Dazu muss er alles über die vielen Staubarten lernen, was ihm aber gar nicht gefällt – denn Mörtel hat große Träume, er will ein Held werden! Und er hat ein Geheimnis. Denn seine Freundin ist eine kleine Maus und das würden die Eltern niemals erlauben, denn Mäuse sind gefährlich! Eines Tages zeigt ihm Maus, wie man einen Papierflieger bastelt, und ein großes Abenteuer nimmt seinen Lauf…
Michael Engler ist natürlich ein erfahrener Kinderbuchautor, der schon vielfach mit seinen zauberhaften Tiergeschichten begeistert hat! Und auch in diesem wunderschönen Buch haucht er seinen Figuren Leben ein, zeichnet sie ganz und gar liebenswert und kindgerecht. Die Geschichte von Mörtel und Maus erzeugt Spannung und sehr viel Mitgefühl, bringt zum Staunen und regt die Fantasie und Vorstellungskraft an. Oft stellen sich auch Fragen zu den Erlebnissen, erzeugen Neugier und regen die Kommunikation an.
Dabei überwiegt trotz aller Gefahren der Ideenreichtum und der Zusammenhalt der beiden winzigen Helden und lässt die kleinen Zuhörer auch wieder aufatmen. Ein glückliches Ende stimmt zufrieden und sorgt für Freude. Und so lernt man auf fesselnde Weise, was Freundschaft bedeutet.
„Mörtel und Maus wollen hoch hinaus“ ist ein rundherum gelungenes Buch mit einer atemberaubenden Abenteuergeschichte und sehr liebevollen, modernen Illustrationen von Nina Dullek. Dazu finden sich im Buch coole Sticker, die den Fortschritt beim Lesen dokumentieren, allerlei spannende Aufgaben, und eine Herausforderung, die für großen Spaß und Verständnis für Mörtel sorgt! Ich sage nur: Staub! Ein tolles Buch für kleine Hörer, das ich wärmstens empfehlen kann!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

wiechmann8052 wiechmann8052

Veröffentlicht am 29.10.2021

Ein spannendes Abenteuer

Mörtel ist ein kleiner Wichtel mit einer heimlichen Freundin, einer Maus. Sein Vater sagt Mäuse fressen Wichtel, er sagt auch, das Laufen draußen ist gefährlich, er findet das Mörtel die Staubsorten lernen ... …mehr

Mörtel ist ein kleiner Wichtel mit einer heimlichen Freundin, einer Maus. Sein Vater sagt Mäuse fressen Wichtel, er sagt auch, das Laufen draußen ist gefährlich, er findet das Mörtel die Staubsorten lernen soll und sich sonst unauffällig verhalten soll. Aber Mörtel will das alles nicht, er will ein Held sein. Das Buch ist in vierzehn kurze Kapitel eingeteilt, alle haben ein Abenteuer beschrieben, z. B.: „Bei den Kellerwichteln“ oder „Schwimmen will gelernt sein“. Es gibt viele detaillierte mit viel Liebe zum Thema gezeichnete Bilder die den Text aufnehmen. Das fordert zum Innehalten auf,um die Bilder ganz genau an zu sehen, das hat mir sehr gut gefallen, es beschreibt das Gelesene noch einmal und dadurch bleibt mehr in der Erinnerung. Die Geschichte ist spannend und abwechslungsreich geschrieben, zum Held sein gehört die Angst überwinden dazu oder neue Freunde findet man mit Freundlichkeit, Unbekanntes ist nicht unbedingt gefährlich. Diese versteckten Tipps für den Umgang miteinander werden auf eine nette Art vermittelt. Zu Beginn heißt es „ Dieses Buch lesen ... &...“ Das vermittelt beim Vorlesen ein schönes Wir Gefühl, das Kind und Mama, Opa oder andere. Das Buch ist auch mit einem Lesebändchen ausgestattet, als Stopp geeignet, macht es das Vorlesen etwas einfacher, bis hier hin und nicht weiter, morgen wird weiter vorgelesen. Hier könnte man sagen das Buch hat entschieden, anders als wenn ich sage es reicht. Die Mit Mach Aktionen wie die Sticker für gelesene Kapitel die man vorn wie bei einem Leiterspiel einklebt, oder die Spiele, wie Papierflieger basteln, am Ende des Buchs machen für Kinder deutlich: Lesen ist mehr als das aneinander reihen von Buchstaben, lesen ist Abenteuer, schöne Erlebnisse und Spaß.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Coesit Coesit

Veröffentlicht am 28.10.2021

Eine wunderschöne und lehrreiche Geschichte

Mörtel ist eigentlich ein kleiner Wandwichtel, würde aber zu gerne einfach nur Mörtel und ein Held sein. Zum Glück hat er seine Freundin Maus, mit der der einen Papierflieger baut – und fliegt. Und auf ... …mehr

Mörtel ist eigentlich ein kleiner Wandwichtel, würde aber zu gerne einfach nur Mörtel und ein Held sein. Zum Glück hat er seine Freundin Maus, mit der der einen Papierflieger baut – und fliegt. Und auf einmal befinden sich Mörtel und Maus in einem Abenteuer, indem sie ihre eigenen Grenzen überwinden, über sich selbst hinauswachsen und dabei auch das ein oder andere Vorurteil über Bord werfen.

Das Buch besteht nicht nur aus der eigentlichen Geschichte, die in 14 kurze Kapitel auf 114 Seiten aufgeteilt ist. Es enthält auch noch einen kurzen Anhang, indem kleine Rätsel zur Geschichte sind. Hinzu kommt, dass dem Buch kleine Aufkleber beigelegt sind, die auf den ersten beiden Seiten für jedes gelesene Kapitel eingeklebt werden können. Ich persönlich finde auch die Ausstattung mit Lesebändchen sehr praktisch, da es sich hier um ein Vorlesebuch handelt. Meine Kinder und ich sind hier wirklich von der Aufmachung begeistert. So konnten wir nicht nur die Geschichte lesen, sondern auch noch Rätsel lösen und dabei erneut in der Geschichte schmökern, um die Rätsel zu lösen. (Es gibt auch einen Lösungsteil 😊 ) Durch die einfache Schreibweise ist der Text inhaltlich schön für Kinder zu verstehen. Auch durch die Untermalung mit den bezaubernden Illustrationen von Nina Dulleck macht das Lesen noch mehr Spaß. Hier gibt es Bilder, die die komplette Doppelseite schmücken und den Kindern neben dem Zuhören auch noch die bildliche Darstellung bieten. Auch macht es hier Leseanfängern Spaß zu lesen, eben durch die Illustrationen und die kurzen Kapitel. Was ich an der Geschichte besonders schön fand: es war spannend, aber so dass es nicht zu spannend wurde. In fast jedem Kapitel passiert etwas Spannendes, das aber kurz darauf gleich aufgelöst wird. Meine Kinder hörten hier tatsächlich mucksmäuschenstill zu, damit sie auch ja nichts verpassten…

Michael Engler hat hier in dieser bezaubernden Vorlesegeschichte zunächst einmal ein schönes Abenteuer für Kinder geschaffen. Zusätzlich sind hier so viele wichtige Themen angeschnitten, die Werte bereits für die Kleinsten vermitteln und auch verständlich machen. Angefangen von Freundschaft, Vertrauen, Zusammenhalt, aber auch Abbau von Vorurteilen und selbstständig Denken, sind diese Themen kindgerecht in das Abenteuer der beiden Freunde eingebaut.

Fazit: Mörtel und Maus ist eine bezaubernde Geschichte bereits für die kleinen Lesemäuse. Die Geschichte ist spannend und lehrreich. Durch die Illustrationen und den Schreibstil gut verständlich und auch gut fassbar für die Kleinen. Hinzu kommt die Ausstattung mit Lesebändchen und Rätsel, die in der ganzen Familie super ankam. Klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Down-1994 Down-1994

Veröffentlicht am 27.10.2021

Sehr schönes und spannendes Vorlesebuch

Mörtel ist ein Wichtel und lebt mit seiner Familie in den Zwischenwänden eines alten Hauses. Er möchte nicht den Beruf seines Vaters erlernen sondern viel lieber Held werden. Außerdem hat er noch eine ... …mehr

Mörtel ist ein Wichtel und lebt mit seiner Familie in den Zwischenwänden eines alten Hauses. Er möchte nicht den Beruf seines Vaters erlernen sondern viel lieber Held werden. Außerdem hat er noch eine kleine heimliche Freundin. Da seine Eltern Mäuse nicht mögen, treffen Sie sich immer heimlich und zusammen mit ihr erlebt er ungewollt ein spannendes Abenteuer.

Das Buchcover hat mich sofort in seinen Bann geschlagen und ich finde es passt auch perfekt zur Geschichte.

Mörtel war mir sofort sympathisch. Auf seinem Abenteuer muss er allerhand Gefahren trotzen und aus seinen Heldengeschichten weiß er, dass einem Held immer etwas einfällt um sich aus brenzligen Situationen zu retten.

Ich fand es toll wie er sich selber im Mut gemacht hat, wenn es an eine schwierige Aufgabe ging die er zu bewältigen hatte.

Manchmal ist es besser seinen eigenen Weg zu gehen und selbst zu entscheiden ob an den Vorurteilen seiner Eltern gegenüber anderen Lebewesen etwas dran ist. Bevor man die anderen nicht kennt, kann man ja überhaupt nicht wissen ob Sie gefährlich sind.

Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Meinen Kindern hat die Geschichte sehr gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Amelia_Sunsign Amelia_Sunsign

Veröffentlicht am 26.10.2021

Ein Abenteuerbuch über Freundschaft, Offenheit und den Mut anders zu sein.

'' Du hast deine Freunde gerettet und dabei dein eigenes Leben riskiert. Wenn das nicht heldenhaft ist, was dann?''

Vielen Dank an das Lesejury-Team, den Autoren Michael Engler, die Illustratorin Nina ... …mehr

'' Du hast deine Freunde gerettet und dabei dein eigenes Leben riskiert. Wenn das nicht heldenhaft ist, was dann?''

Vielen Dank an das Lesejury-Team, den Autoren Michael Engler, die Illustratorin Nina Dulleck und den Baumhaus-Verlag, dass ich dieses wunderschöne Kinder-Vorlesen!-Buch (ab 5 Jahren) in den Händen halten und rezensieren darf.

Erster Eindruck: Wirklich schön finde ich, dass die Kinder ihren Namen am Anfang vom Buch eintragen können, auch kann man einen Sticker nach jedem gelesenen Kapitel auf die Buchseite kleben. Das finde ich eine super Idee. Auch die Rätsel und die Anleitungen zum Papierfliegerbauen gefallen mir sehr gut. Ach ja und das Lesebändchen!

Inhalt: Die Geschichte beginnt in einem Haus...Mörtel, der Wichtel mag Buchstabensuppe mit Möhren...! Mörtel ist ein bisschen zurückhaltend und möchte niemandem sagen, dass er vor hat ein Held zu werden.
Auf einmal merkt Mörtel, dass es nach einer Maus riecht...
das Haus ist halt schon sehr alt. Vielleicht sollte er ein Bad nehmen, damit er wieder nach Rosmarin riecht.
Mörtel ist ein wenig ängstlich, wenn er durch das Haus geht, denn er ist so klein--- und da befindet sich in einem Raum auch noch ein Skelett... man kann selber beim Lesen mitfühlen, wie mulmig es einem sein muss, wenn man durch einen staubigen Dachboden wandert.
Er begegnet sogar einem Vogel, der es sich auf dem Dach gemütlich gemacht hat, da bekommt der kleine Mörtel nur noch mehr Angst... aber und aufeinmal begegnet ihm die Maus, die er aber schon zu kennen scheint... aber niemand darf über die Freundschaft bescheid wissen... denn Mörtels Mama mag Mäuse nicht.
Wunderschön auch die Szene, als die beiden einen Papierflieger bauen. Die beiden träumen davon, mehr aus ihrem Leben zu machen, auch mal was zu wagen und wegzufliegen und vielleicht eine Firma für Papierflieger zu eröffnen.
Die Geschichte beginnt, als beide auf dem gebauten Papierflieger hinaus auf die Straße fliegen...

Zu den Machern des Kinderbuchs: Mir gefällt, dass sie hier abgebildet sind. Ich habe auf der Website des Autoris Michael Engler nachgestöbert,... da sind so viele tolle Kinderbücher, die er gemacht hat. Es ist auch echt witzig und ziemlich heftig, was er über sich selbst und seine Vergangenheit geschrieben hat. Man kann es total nachvollziehen, warum er dann Kinderbuchautor wurde. Zum Glück, sonst hätten wir nicht dieses tolle Buch vor uns! Auch Nina Dulleck hat auch einen ganz außergwöhnlichen Zeichenstil, der mir gefällt.

Fazit: Ein wirklich tolles Buch mit so vielen kleinen Details, eine wahre Lesefreude... :)
Alles in allem bekommt dieses Buch von mir volle Punktzahl.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Michael Engler

Michael Engler - Autor
© Tomas Rodriguez

Michael Engler studierte in Düsseldorf Visuelle Kommunikation und arbeitete zunächst als Szenarist und Illustrator. Anschließend war er mehrere Jahre lang als Artdirector in Werbeagenturen tätig. Heute lebt er als freier Autor mit seiner Familie in Düsseldorf und schreibt Bilder-, Kinder- und Jugendbücher, Theaterstücke und Hörspiele.

Mehr erfahren

Illustratorin

Nina Dulleck

Nina Dulleck - Autor
© Tomas Rodriguez

Nina Dulleck, geb. 1975, zeichnet, seit sie einen Stift halten kann. Später, in der ersten Klasse, hat sie damit begonnen, die vielen Geschichten, die in ihrem Hirn herumflatterten, auch mit Wörtern zu Papier zu bringen. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Rheinhessen inmitten von Kirschbaumplantagen und Weinbergen.

Mehr erfahren
Alle Verlage