Gregs Tagebuch 15 - Halt mal die Luft an!
 - Jeff Kinney - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99

inkl. MwSt.

Baumhaus Verlag
Erzählendes Kinderbuch
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7325-9465-8
Ersterscheinung: 17.11.2020

Gregs Tagebuch 15 - Halt mal die Luft an!

Band 15 der Reihe "Gregs Tagebuch"
Übersetzt von Dietmar Schmidt

(9)

Zugegeben, Familienurlaube sind einfach nicht Gregs Ding. Doch für diese Sommerferien hat seine Mom ganz besondere Pläne: eine Tour mit dem Wohnmobil quer durchs ganze Land. Und es klingt sogar so, als könnte diese Reise richtig cool werden! Jedenfalls so lange, bis Greg und seine Familie auf einem Campingplatz landen, der alles andere als paradiesisch ist. Als es anfängt, wie aus Kübeln zu regnen, steht Greg das Wasser bald bis zum Hals …
Gregs Tagebuch von Jeff Kinney ist eine der erfolgreichsten Kinderbuchserien der Welt. Die humorvollen Comics um Greg Heffley besitzen mittlerweile Kultstatus.



Rezensionen aus der Lesejury (9)

lalaundfluse lalaundfluse

Veröffentlicht am 31.01.2021

Einmal Greg immer Greg

Einmal Gregs Tagebücher, immer Gregs Tagebücher. Ich habe diese Leidenschaft meinen Kindern weitergegeben und die gesamte Familie infiziert. Greg begleitet uns schon unser halbes Leben und ich freue mich ... …mehr

Einmal Gregs Tagebücher, immer Gregs Tagebücher. Ich habe diese Leidenschaft meinen Kindern weitergegeben und die gesamte Familie infiziert. Greg begleitet uns schon unser halbes Leben und ich freue mich immer wieder über ein weiteres Abenteuer. Auch Band 15 steht den anderen Abenteuern in nichts nach.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

austrianbookie99 austrianbookie99

Veröffentlicht am 26.01.2021

Halt mal die Luft an!

🆁🅴🆉🅴🅽🆂🅸🅾🅽
🌟 4/5 Sternen
۰
"Gregs Tagebuch 15 - Halt mal die Luft an!" aus der Feder von Jeff Kinney, veröffentlicht im Baumhaus Verlag, ist ein lustiger Comicroman für junge Leser. ;)
Mein kleiner Bruder ... …mehr

🆁🅴🆉🅴🅽🆂🅸🅾🅽
🌟 4/5 Sternen
۰
"Gregs Tagebuch 15 - Halt mal die Luft an!" aus der Feder von Jeff Kinney, veröffentlicht im Baumhaus Verlag, ist ein lustiger Comicroman für junge Leser. ;)
Mein kleiner Bruder ist ein absoluter Fan der Bücher von J. Kinney!! ❤️
۰
ꜱᴄʜʀᴇɪʙꜱᴛɪʟ/ᴍᴇɪɴᴜɴɢ:
Im Band 15 geht es mal wieder um Ferien und Urlaub. Gregs Familie reist mit dem Wohnwagen umher, während ihr Haus renoviert wird. Da sie ein wenig in Geldnot sind, muss alles günstiger ablaufen. Absehbar ist, dass die Heffleys wieder von einer Katastrophe in die nächste geraten. Die Story an sich ist kurzweilig erzählt, aber auch liab amüsant. Inzwischen sind die Gags vorhersehbar und nicht mehr ganz so erfrischend witzig. Auch fehlt mir irgendwie Rupert. Der Handlungsverlauf an sich ist hier in Vordergrund, die Persönlichkeit der Charaktere ist aber kaum wichtig. Gregs Dad und Bruder sind mir persönlich zu blass.
Das Buch wurde natürlich zuerst von meinen kleinen Bruder (9 Jahre alt) gelesen, pardon, verschlungen (dann von mir). Ich fand es nicht so prickelnd wie er, aber es ist ja auch ein Comic für die etwas Kleineren.
⬇️
ʟɪᴇʙʟɪɴɢꜱᴛᴇɪʟ:
Am besten hat meinem Bruder der Teil gefallen, als Mani auf das Autodach kletterte und mit der Luftpistole den Bären vertrieb.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesefieber-Buchpost Lesefieber-Buchpost

Veröffentlicht am 26.01.2021

Urlaubsreif....oder?

Familienurlaub.... eigentlich wäre nach der Poolsache definitiv ein erholsamer Urlaub angebracht, doch weil das Geld fehlt und sich sowieso alle bei Oma eingeengt fühlen, plant Mama dieses mal eine Campingtour.....Ok, ... …mehr

Familienurlaub.... eigentlich wäre nach der Poolsache definitiv ein erholsamer Urlaub angebracht, doch weil das Geld fehlt und sich sowieso alle bei Oma eingeengt fühlen, plant Mama dieses mal eine Campingtour.....Ok, da wird schnell klar, das auch hier das Thema mit der Privatsphäre erledigt ist. Nach einer weile im Campingbus gewöhnt sich Greg aber an die Sache und findet sogar etwas gefallen an diesem Urlaub, doch dann landen sie auf dem Campingplatz des Grauens.

---------------

Mit bekannt viel Witz und tollen (meist genervten) Gedankengängen von Greg ist auch Teil 15 wieder ein lustiger Hörspaß. Irgendwie scheint wieder einmal alles was schiefgehen kann auch schief zu gehen....außerdem ist so ein Wohnmobil nicht sehr geräumig und der Gedanke das die Eltern auf dem Küchentisch schlafen lässt bei Greg die Zehennägel hochrollen...

Nicht nur den Kids lässt Greg ein schmunzeln auf die Lippen schießen, sondern auch den Erwachsenen. Ich finde es sehr amüsant, wie wunderbar dramatisch so ein junger Mensch einen Familienurlaub finden kann, ich denke da können gerade die Kids die ein oder andere parallele ziehen. Generell finde auch ich die Art wie diese Bücher geschrieben und die Hörbücher inszeniert sind sehr erfrischend. Die Zielgruppe wird persönlich angesprochen und kann sich mit Greg bestens identifizieren. Ich mag solche Geschichten wirklich sehr gerne, denn so bekomme ich sogar meinen Sohn dazu sich mal mit einem Buch oder Hörbuch zu beschäftigen.

Super dramatisch, absolut witzig, mit Bärenkampf Garantie und hohem Spaßfaktor kommt Band 15 auch wieder sehr gut an, ob mein Sohn nun noch Lust auf einen Campingurlaub hat bleibt abzuwarten ;-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lea_tho lea_tho

Veröffentlicht am 15.01.2021

Nasser Ferienspaß

Dies ist bereits der 15. Band der Greg´s Tagebuchreihe und auch wie in den anderen Bänden gibt es viel zu lachen. Die kurzen Texte werden wie immer von tollen Zeichnungen begleitet und unterstützen somit ... …mehr

Dies ist bereits der 15. Band der Greg´s Tagebuchreihe und auch wie in den anderen Bänden gibt es viel zu lachen. Die kurzen Texte werden wie immer von tollen Zeichnungen begleitet und unterstützen somit die Handlung. Außerdem finde ich das durch die Zeichnungen die Komik erst richtig rüber kommt.

Ich finde der Band schließt schön an den vorherigen Teil an, da sie noch im Keller der Oma wohnen. Da sie sich etwas Abwechslung wünschen, beschließen sie kurzerhand mit dem alten Wohnmobil von Greg´s Onkel durchs Land zu fahren. Zuerst ist die ganze Familie begeistert davon, weil sie endlich aus dem Keller der Oma rauskommen, aber leider wird der Urlaub nicht so wie vorgestellt.

Die Handlung ist wie immer sehr lustig und lässt sich dadurch auch locker leicht lesen. Ich war, wie auch mit den anderen Bänden, schnell fertig und freue mich schon auf den nächsten Band. Zudem habe ich nicht alle Bände gelesen, aber trotzdem habe ich nicht das Gefühl, das mir viel fehlt. Das ist auf jeden Fall ein großer Vorteil.
Trotz der vielen Bände wiederholen sich die Geschehnisse nicht und der Autor lässt sich immer etwas Neues einfallen, sodass es nie langweilig wird und lustig bleibt.

Die Überschrift fand ich sehr gut gewählt. Zum einen passt die Schriftart sehr gut, aber auch die Farbe des Einbandes spiegelt das Wasser aus dem Urlaub gut wider. Zudem findet man die Zeichnung auf der Buchvorderseite auch in der Handlung wieder, wodurch das Cover noch mal einen besseren Bezug zur Handlung hat.

Der Schreibstil ist gut verständlich. Die Kapitel sind zudem lang, aber da die meisten Seiten hauptsächlich aus Bildern bestehen und nur kurze Textpassagen haben, finde ich die länge in Ordnung. Zudem kann man auch in einem Kapitel aufhören zu lesen, da die Handlung kontinuierlich weiter geht.

Das Buch eignet sich besonders für Kinder in den Sommerferien, da es Spaß auf das Freibad und Urlaub macht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ophelialaurinrose ophelialaurinrose

Veröffentlicht am 03.12.2020

Ein tolles Buch, das ich für groß und klein sehr empfehlen kann

Worum geht es?

In letzter Minute haben sich Gregs Umzugspläne in Luft aufgelöst, und es scheint, als würde er seinem besten Freund Rupert, seiner Schule und seiner Nachbarschaft noch ein bisschen erhalten ... …mehr

Worum geht es?

In letzter Minute haben sich Gregs Umzugspläne in Luft aufgelöst, und es scheint, als würde er seinem besten Freund Rupert, seiner Schule und seiner Nachbarschaft noch ein bisschen erhalten bleiben. Zum Glück! Doch Greg wäre nicht Greg, wenn er nicht schon längst neue Pläne hätte. Wir dürfen gespannt sein, was er diesmal ausheckt und welche Abenteuer der 15. Band für ihn bereithält … Eins ist sicher: Angriff auf die Lachmuskeln garantiert!

Meinung:

Ich liebe die Reihe und auch dieses Buch hat mich wieder zum Lachen gebracht. Gregs Sommerferienwahnsinn ist wie auch alle Bände davor ein supertolles Buch.

Meiner Meinung ein absolutes Lesehighlight für die ganze Familie, egal ob Kind oder Erwachsener.

Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und es war viel zu schnell vorbei.

Das Cover passt super zum Titel und zum Inhalt der Geschichte.

Fazit:

Ein tolles Buch, das ich für groß und klein sehr empfehlen kann. Ich freue mich schon riesig auf Band 16 und kann es kaum erwarten.



5/5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Jeff Kinney

Jeff Kinney - Autor
© Filip Wolak

Jeff Kinney ist New York Times-Bestsellerautor und wurde für seine Serie Gregs Tagebuch bereits sechs Mal mit dem Nickelodeon Kids' Choice Award in der Kategorie Lieblingsbuch ausgezeichnet. Das Time Magazine zählte ihn zu den hundert einflussreichsten Menschen der Welt. Er ist außerdem Gründer der Website Poptropica, die vom Time Magazine zu den fünfzig besten Websites gewählt wurde. Jeff Kinney verbrachte seine Kindheit in der Nähe von Washington, D.C., und zog 1995 nach Neuengland. Mit …

Mehr erfahren
Alle Verlage