Sabine Städing liest aus "Johnny Sinclair"
© Olivier Favre

08.11.2017

Augensuppe, Geisterbowling und Johnny Sinclair: Zu Halloween wurde es gruselig im Foyer von Bastei Lübbe

Zu Halloween haben wir uns etwas Besonderes für unsere Kinderreporter ausgedacht: Die Johnny Sinclair-Gruselparty. Rund 25 Kinderreporter und ihre Eltern sind unserer Einladung gefolgt und feierten am Freitag, den 27.10, ein schaurig-schönes Fest im zur Gruft umfunktionierten Foyer von Bastei Lübbe. Viele Kinder kamen in gruseligen Kostümen, verkleidet als Vampir, Hexe oder Gespenst. Für alle anderen gab es Wunden zum Aufkleben und andere eklige Tattoos. Neben einem Wettbewerb im Geisterbowling und dem Staffellauf mit abgetrenntem Kopf war das Highlight des Fests eine Lesung aus Johnny Sinclair von Autorin Sabine Städing. Schon im Vorfeld freuten sich die Kinderreporter auf die Lesung, da sie alle begeisterte Fans der Buchreihe um den kleinen Geisterjäger Johnny sind.

Auch Autorin Sabine Städing war ganz begeistert von einer Lesung in der Gruft: „In so einer düsteren Atmosphäre zu lesen ist etwas Besonderes. Mit einem Becher Augenbowle in der Hand, umringt von Grablichtern und lauter gruseligen Gestalten, kam genau die richtige Stimmung auf, um der Geschichte von Johnny Sinclair und seinem sprechenden Schädel zu lauschen“.

Nach der Lesung wartete ein echtes Grusel-Dinner auf die Kids. Die staunten nicht schlecht, als ihnen ein kotzender Kürbis, Würmer mit Blut und Friedhofserde serviert wurde. Doch nach kurzem Zögern war der Hunger größer als die Angst und alle Halloweenfans stürzten sich auf das Buffet.

Lesen Sie hier die Eindrücke der Gruselparty von Kinderreporter Jan auf dem Blog „Irve liest“.

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Alle Verlage